Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (30/38) Fehlende Stempel im Bochmann Katalog
Das Thema hat 38 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
filunski Am: 31.08.2016 19:27:00 Gelesen: 7612# 14 @  
@ wheilmann [#13]

Hallo Wolfgang,

der "Bochmann" oder "Katalog der deutschen Gelegenheitsstempel" von Julius Bochmann [1]:



Was findet man nun darin, kann man dort erwarten? Ich benutze dazu einfach mal Bochmanns Definitionen:

Gelegenheitsstempel sind solche postamtlich benutzte Stempel, die über den postalischen Stempelzweck hinausgehende Hinweise enthalten.

Aufgeteilt in drei Gruppen:

1. Sonderstempel sind solche Stempel die einen ausgesprochen dokumentarischen Charakter besitzen. Sie werden durch ein bestimmtes zeitlich oder örtlich begrenztes Ereignis veranlasst, sind aber keineswegs von der Errichtung eines Sonderpostamts abhängig.

2. Werbestempel sind solche Stempel die durch ihren Text- oder Bildinhalt für etwas werben.

3. Serienstempel sind solche Stempel, die text- und formgleich in mindestens zwei Postorten verwendet wurden.

Alle diese genannten Stempelgruppen sind im Katalog zu finden.

Der Katalog besteht aus dem 18 bändigen Grundwerk von 1865 bis 1951. Danach gibt es noch sechs Nachlieferungen die den anschliessenden Zeitraum bis 1990 abdecken. Fortsetzungen und Überarbeitungen dazu sind bei der Poststempelgilde in Arbeit.

Die Maschinenserienstempel der SBZ/DDR von 1946 bis 1990 erschienen in einer Neubearbeitung von Helmut Oeleker als Band 173 [2] bei der Poststempelgilde. Ebenso erschien 2013 als Band 1501 [3] in der neuen Schriftenreihe der Poststempelgilde e.V. der Band „Maschinenserienstempel Deutsches Reich 1918-1945“ in völlig neuer, komplett überarbeiteter Neuauflage. Enthalten sind darin alle bis zur Drucklegung neu gewonnenen Erkenntnisse zu diesen Maschinenserienstempeln, inklusive auch bisher im „alten Bochmann“ nicht vorliegender Abbildungen und neuer Postorte.

Im "Bochmann" werden die Stempel mit vielen Abb. gezeigt (aber nicht alle Gelegenheitsstempel) und ihre Verwendungszeiten und die Postorte genannt. Als Beispiel hierzu einfach mal eine Seite aus dem Grundwerk:



So viel erst mal als Grundinformation.

Beste Grüße,
Peter

[1] http://www.poststempelgilde.de/wer_war_julius_bochmann.html
[2] http://www.poststempelgilde.de/rezension_band_173.html
[3] http://www.poststempelgilde.de/rezension_band_1501.html
 
wheilmann Am: 03.09.2016 10:17:00 Gelesen: 7552# 15 @  
Hallo Peter,

herzlichen Dank für die ausführlichen Informationen zum Thema Bochmann-Katalog. Wie immer schnell und perfekt zu allen Themen im Forum.

Ich habe mir gleich einmal einen Nachtrag aus der Poststempelgilde-Serie bestellt.

Wünsche bei der Wahl zum beliebtesten Mitglied auf den Philaseiten viel Erfolg.
Gruß Wolfgang
 
Sennahoj Am: 25.01.2017 16:21:51 Gelesen: 7149# 16 @  
Hallo zusammen,

folgenden Stempel aus Neunkirchen (Saar) konnte ich nicht im Bochmann, bei Philastempel, bei Stampx und auch nicht im Weihnachtsstempelhandbuch der Motivgruppe Weihnachten finden. Text lautet "Besucht Neunkirchen im weihnachtlichen Lichterglanz". Abgeschlagen ist er auf Saarland Mi.Nr. 342 am 01.12.1953.

Bitte um Hilfe, den Stempel zu bestimmen.



Gruß
Johannes
 
filunski Am: 25.01.2017 16:32:06 Gelesen: 7139# 17 @  
@ Sennahoj [#16]

Hallo Johannes,

im Bochmann sucht man die Stempel des Saargebietes, sowohl von 1919 bis 1935, als auch ab 1947, vergebens. Diese sind dort leider nicht katalogisiert.

Mehr kann ich dir dazu, vor allem auch zu deinem Stempel, leider nicht sagen.

Beste Grüße,
Peter
 
Briefmarken-Museum Am: 26.01.2017 10:16:45 Gelesen: 7065# 18 @  
@ Sennahoj [#16]

Ein schönes Teil, ich gratuliere zu dem guten Stück.

LG @all
Jochen
 
Uwe Seif Am: 26.01.2017 17:12:03 Gelesen: 7008# 19 @  
@ Sennahoj [#16]

Hallo,

vielleicht einmal bei der ArGe Saar (http://www.arge-saar.de ?) nachfragen. Diese hat auch Handbücher über Tages- und Gelegenheitsstempel herausgegeben:

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Sennahoj Am: 26.01.2017 18:00:42 Gelesen: 6998# 20 @  
@ Uwe Seif [#19]
@ Uwe Seif [#19]
@ filunski [#17]

Danke für Eure Hilfe!

Noch ist das Stück nicht mir. Ich überlege aber, darauf zu bieten.

Bei der Arge Saar habe ich gestern Abend angefragt. Der Stempel ist dort bekannt. Entsprechende Literatur habe ich auch gefunden und mittlerweile bestellt. Sobald der Verwendungszeitraum etc. bekannt ist werde ich nochmal darauf zurückkommen und den Stempel auch in die Stempeldatenbank einfügen.

Gruß
Johannes
 
Briefmarken-Museum Am: 26.01.2017 18:50:27 Gelesen: 6987# 21 @  
@ Sennahoj [#20]

Als Eye catcher dient so ein Vollstempel immer - aber Mondpreise erzielt man/frau beim Wiederverkauf in ein paar Jahren nicht mehr. Der Markt ist zu voll auch mit Vollstempeln.

MfG und Glückauf!
Jochen
 
ginonadgolm Am: 20.02.2017 17:33:32 Gelesen: 6862# 22 @  
@ ginonadgolm [#12]

Ergänzung zum Bochmann BREMERHAVEN Nr. 66

Zusätzlich zu den im Bochmann angegeben Daten kann der Stempel mit 4-stelliger PLZ jetzt auch für das Jahr 1981 nachgewiesen werden.



BREMERHAVEN 1 / mb / 2850 vom 18.9.1981

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 19.06.2017 20:24:45 Gelesen: 6055# 23 @  
Ergänzung zu Bochmann BREMEN Nr. 174

Zusätzlich zum bisher verzeichneten Stempelkopf habe ich diesen Bandstempel mit dem UB b gefunden.



BREMEN 5 / b / 28 vom 03.09.1968

Oder habe ich den nur übersehen?

fragt sich
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 20.06.2017 08:09:29 Gelesen: 6003# 24 @  
Hat sich erledigt, ich war wohl nicht ganz ausgeschlafen!

Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 21.06.2017 23:21:21 Gelesen: 5926# 25 @  
Irrtum bei Stempel VECHTA Nr.17 ?

Für den o.a. Stempel wird im Bochmann die Einsatzzeit von 1983 - 1990 angegeben. Das ist vermutlich ein Irrtum, denn mir liegt ein fast gleicher Stempel aus 1988 vor, bei dem anstatt "Universtäts- / stadt" jetzt "Hochschul- / stadt" steht.



MWST VECHTA 1 / mb / 2848 vom 29.11.1988

Es ist anzunehmen, daß diese Änderung auch für die nachfolgende Einsatzzeit gilt.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 10.07.2017 08:06:50 Gelesen: 5727# 26 @  
Ergänzung zu Bochmann OLDENBURG Nr.88

Zusätzlich zum bisher verzeichneten Stempelkopf habe ich diesen mit dem UB md gefunden.



MWSt OLDENBURG, OLDENBURG 1 / md / 29 bisher bekannt vom 18.-21.12.1982.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 11.03.2019 15:01:40 Gelesen: 358# 27 @  
Ergänzung zu Bochmann SULINGEN Nr.1

Bei der Erfassung des Stempels von Sulingen, der im Bochmann unter Nr. 1 geführt wird, fiel mir folgendes auf:

Es gibt zwei verschieden Werbeeinsätze; beim ersten sind die Strahlen in der Zeichnung gefüllt (Type I), beim zweiten sind die Strahlen hohl (Type II)!



Stempelkopf: SULINGEN / ma / 2838, Werbeeinsatz Type I, Einsatzzeit vermutlich 1973-1975 (24.11.1975)



Stempelkopf: SULINGEN 1 / ma / 2838, Werbeeinstatz Type I, Einsatzzeit 1976-1980 (19.08.1976-05.07.1978)



Stempelkopf: SULINGEN / ma / 2838 ( Amtsziffer 1 aptiert),Werbeeinsatz Type I, Einsatzzeit 1981-1982 (15.02.1982)



Stempelkopf: SULINGEN / ma / 2838, Werbeeinstz Type II, Einsatzzeit 1983 - 1986? (03.03.1983 -23.03.1986)

Die Daten in ( ) haben mir bisher vorgelegen. Vielleicht kann jemand diese Daten noch ergänzen.Es lohnt sich jedenfalls immer, die Stempel auch mal etwas genauer anzusehn.

Auf Meldungen hierzu freut sich
Ingo aus dem Norden
 
wheilmann Am: 12.03.2019 08:40:35 Gelesen: 299# 28 @  
Hallo Ingo,

zu Deinen Stempelabdrucken, die im Bochmann (als Bild) fehlen, hätte ich eine Excel-Datei. Ich bin mit der Auflistung ab 1962 angefangen und gedenke nach und nach damit fortzufahren. Wenn Du Excel lesen kannst, würde ich Dir meine Liste und die Bilderdatei zusenden.

Gruß Wolfgang
 
ginonadgolm Am: 12.03.2019 09:36:26 Gelesen: 289# 29 @  
@ wheilmann [#28]

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für dein Angebot, das ich gerne annehme. Ich freue mich schon auf deine Aufstellung.

Beste Grüße aus dem Norden
Ingo
 
ginonadgolm Am: 14.03.2019 21:23:27 Gelesen: 232# 30 @  
Ergänzung zu Bochmann BREMEN Nr.178 ?



Diesen Stempel BREMEN 11 / d / 28 habe ich bisher nicht im Bochmann gefunden!

Weiß jemand mehr?

fragt
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 14.03.2019 21:54:51 Gelesen: 224# 31 @  
Ergänzung zu Bochmann BREMEN Nr. 91



Der Stempel BREMEN / mn / 28 liegt jetzt auch mit Datum 20.2.68 vor.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 15.03.2019 17:37:05 Gelesen: 173# 32 @  
Ergänzung zu Bochmann BREMEN Nr. 243



Der Stempel BREMEN 5 / dd / 28 liegt jetzt auch mit Datum 28.09.1981 vor.

Stürmische Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 15.03.2019 18:38:11 Gelesen: 160# 33 @  
Ergänzung zu Bochmann BREMEN Nr. 133

Hier kommen noch zwei Datumsergänzungen:



Der Stempel BREMEN 1 / me / 28 liegt jetzt auch mit Datum 30.5.69 vor.



Der Stempel BREMEN 5 / mb / 28 liegt jetzt auch mit Datum 22.4.74 vor.

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
ginonadgolm Am: 16.03.2019 14:48:24 Gelesen: 132# 34 @  
Ergänzung zu Bochmann BREMEN Nr. 212



Heute mal ein frühes Datum: der Stempel BREMEN 1 / t / 28 liegt jetzt mit Datum 10.5.71 vor den Angaben im Bochmann-Katalog.

Allen ein schönes Wochenende wünscht
Ingo aus dem Norden
 
sammler-ralph Am: 16.03.2019 14:56:44 Gelesen: 128# 35 @  
Hallo,

wer kann mir die Bochmann-Nr. des abgebildeten Maschinenstempels aus 2060 Bad Oldesloe sagen?



Danke und Gruß
Ralph

Hat jemand einen gelaufenen Beleg mit diesem Stempal abzugeben?
 
ginonadgolm Am: 16.03.2019 17:13:14 Gelesen: 110# 36 @  
@ sammler-ralph [#35]

Hallo Ralph,

der Stempel hat die Bochmann-Nr.: Bad Oldesloe 11,
steht so im Band 161, Seite 36.
Einsatzzeit: 28.04.-05.06.1988

Beste Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
sammler-ralph Am: 17.03.2019 09:11:45 Gelesen: 80# 37 @  
@ ginonadgolm [#36]

Super, herzlichen Dank für die schnelle Antwort.

Gruß
Ralph
 
wheilmann Am: 17.03.2019 10:08:03 Gelesen: 69# 38 @  
Hallo Richard,

Frage an Dich: Warum gibt es keine engere Zusammenarbeit mit der Poststempelgilde?

In der Poststempelgilde erkenne ich keine Bestrebungen, deren Datenbestand zu digitalisieren und einem größeren Kreis der Stempelinteressierten zugänglich zu machen. Wer will und kann sich z.B. alle Heftchen des Bochmann leisten. Die dort abgebildeten Stempelabdrucke sollten meines Erachtens in unserer Stempeldatenbank verzeichnet sein.

Kannst Du hier nicht einmal versuchen, ein Nutzungsrecht von der Poststempelgilde zu erlangen.

Ich würde mithelfen, die Stempel zu erfassen.

Gruß Wolfgang
 

Das Thema hat 38 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.