Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bedarfsbriefe mit Blockfrankaturen aus aller Welt
Das Thema hat 135 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
22028 Am: 07.05.2018 12:00:05 Gelesen: 5869# 111 @  
Heute mal etwas Deutsches, ein Brief mit 2 Stück Bund Block 9 (IBRA 1973) plus Zusatzfrankatur davon einer defekt wegen "maschineller Beschädigung bei der Briefverteilung" "Stempel der Post auf dem Brief".


 
22028 Am: 09.05.2018 20:01:54 Gelesen: 5749# 112 @  
Es geht weiter mit einem Blockbrief aus Israel.


 
Fips002 Am: 10.05.2018 18:19:14 Gelesen: 5688# 113 @  
Block Nr. 6 von Zypern, Ausgabe 18. März 1968.

20. Jahrestag der Erklärung der Menschenrechte durch die UNO



Gruß Dieter
 
22028 Am: 11.05.2018 09:29:30 Gelesen: 5650# 114 @  
Es geht weiter mit einem Brief aus der Türkei.


 
22028 Am: 13.05.2018 11:37:58 Gelesen: 5519# 115 @  
Hier nun mein derzeit letzter Brief, diesmal aus Spanien mit einer schönen Zusatzfrankatur in Form einer Automatenmarke mit Oldtimer Auto Motiv. Als nächstes kommen dann noch eninige Deutsche (Bund) Blockfrankaturen.


 
hannibal Am: 15.05.2018 15:13:40 Gelesen: 5399# 116 @  
Der nachfolgende Brief aus Canada mit gleich zwei Blocks erreichte mich vor einigen Tagen.



09.04.2018 Ort ?

Interessant ist der Strichcode auf beiden Blocks.

Viele Grüße
Peter
 
merkuria Am: 16.05.2018 16:13:47 Gelesen: 5341# 117 @  


Wieder einmal etwas aus meiner heutigen Tagespost: Schweiz Blockausgabe vom 7. September 2017 (Mi Block 66) auf C5-Umschlag, Aufgabe 12. Mai 2018 in Appenzell.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
zockerpeppi Am: 21.06.2018 20:02:21 Gelesen: 3758# 118 @  
Aus meinem Briefkasten:



Lulu
 
Michael Mallien Am: 25.08.2018 17:37:09 Gelesen: 1837# 119 @  
@ zockerpeppi [#118]

Und der war heute in meinem Briefkasten:

Brief im A5-Format aus den Niederlanden, gestempelt am 23.8.2018. Die Frankatur summiert sich auf 2,81 Euro.



Der sehr bunte und, wie ich finde, etwas verwirrende Block verdient eine separate Abbildung:



Viele Grüße
Michael
 
MJ Am: 26.08.2018 13:02:38 Gelesen: 1789# 120 @  
Ich habe ein paar aktuell Beispiele aus Indien, beginnend mit einer Gemeinschaftsausgabe von Indien und Vietnam (ausgegeben am 25.1.2018).


 
MJ Am: 26.08.2018 13:07:32 Gelesen: 1788# 121 @  
125 Jahre Tiatr (eine Form des Musiktheaters) in Goa, ausgegeben am 17.4.2018:


 
MJ Am: 26.08.2018 13:14:33 Gelesen: 1785# 122 @  
Eine Ausgabe vom 26.1.2018 zum Thema Töpfern:



Die Stempel deuten natürlich eindeutig darauf hin, dass diese Briefe philatelistisch motiviert sind; dennoch sind sie aus meiner Sicht Bedarfsbriefe, da der Versand dieses Blocks nicht eigentlicher Zweck war, sondern die Blocks zur Frankatur von Tauschsendungen benutzt wurden.
 
Michael Mallien Am: 05.09.2018 17:36:57 Gelesen: 1065# 124 @  
Brief im A5-Format vom 8.3.2018 aus Embrach, Schweiz nach Bargteheide.

Die Frankatur summiert sich auf 2,20 Franken und ein sehr schöner Block wurde dazu verwendet. Zudem auch noch sehr schön gestempelt.



Zur Michelnummer und Ausgabeanlass des Blocks und zur Höhe der Frankatur kann ich leider nichts schreiben, da die Schweiz nicht mein Sammelgebiet ist.

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 05.09.2018 17:36:57 Gelesen: 1468# 123 @  
Brief im A5-Format vom 8.3.2018 aus Embrach, Schweiz nach Bargteheide.
Die Frankatur summiert sich auf 2,20 Franken und ein sehr schöner Block wurde dazu verwendet. Zudem auch noch sehr schön gestempelt.



Zur Michelnummer und Ausgabeanlass des Blocks und zur Höhe der Frankatur kann ich leider nichts schreiben, da die Schweiz nicht mein Sammelgebiet ist.

Viele Grüße
Michael
 
MJ Am: 09.09.2018 12:59:44 Gelesen: 1343# 125 @  
Zwei weitere Briefe mit Blockfrankaturen aus Indien:

Pfaue - 30.12.2017

Gemeinschaftsausgabe mit Papua-Neuguinea


 
MJ Am: 09.09.2018 13:05:14 Gelesen: 1341# 126 @  
Tänze - 26.10.2017 - Gemeinschaftsausgabe mit Russland


 
filunski Am: 09.09.2018 21:22:56 Gelesen: 1303# 127 @  
Hallo zusammen,

zum Thema passend bekam ich vor kurzem diesen, wie ich meine nicht so ganz alltäglichen Brief:



Ein Luftpostbrief/Drucksache von Busan (Südkorea) nach Königsdorf in Oberbayern aus dem Jahre 1972. Schön bunt frankiert, u.a. mit den südkoreanischen Blockausgaben Mi.Nr. 292, 294 und 312. Ob portogerecht oder überfrankiert kann ich nicht sagen. Es handelt sich aber wohl um einen Bedarfsbrief. Empfängerin war die "ehrwürdige Schwester Ricarda Graf", und hinter der Anschrift verbirgt sich das ehemalige Kloster Beuerberg. Auch der Absender in Busan passt sehr gut dazu, hier die Absenderangabe von der Briefrückseite:



Vielleicht sammelte die Ordensschwester ja selbst Briefmarken oder hatte jemanden für den sie diese beiseite legte. Bunte Frankaturen aller Art aus exotischen Ländern waren damals bei kirchlicher Korrespondenz gar nicht so unüblich und von den vielen Missionen und Standorten insbesondere unter Obhut der katholischen Kirche konnte da einiges zusammenkommen. Ich weiß dies auch aus eigener Erfahrung, da auch ich damals in den späten 60er und 70er Jahren als junger Briefmarkensammler von meiner Großtante die als Ordensschwester u.a. früher in Missionsstationen in Kenia und Uganda tätig war, immer mit damals "exotischen Briefmarken" und ungewöhnlichen Briefen versorgt wurde. ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
HWS-NRW Am: 10.09.2018 14:50:43 Gelesen: 1247# 128 @  
Hallo zusammen,

aus Frankreich kam heute (mit interessanten Fiskal-Belegen) ein schöner, sauber gestempelter A4-Brief:



Vier schöne und anmutige Hähne sind auf dem Block zu sehen.

mit Sammlergruß
Werner
 
saeckingen Am: 10.09.2018 16:03:57 Gelesen: 1233# 129 @  
Hallo Werner,

einen schönen Hühnerhaufen, den Du uns da zeigst!

Hier eine bedarfsmässig gelaufene Urlaubspostkarte von Sao Tome nach Madagaskar mit Blockfrankatur.



Gestempelt wurde sie am 7. Oktober 2013. Das eingestellte Stempeldatum macht allerdings keinen Sinn - egal wie man es liest. Man kann es 2011-02 -04 lesen oder 20-11-02 auf alle Fälle wurde es seit mehreren Jahren nicht umgestellt. Die Karte hat den abgenutzten Stempel des Postamtes Sabotsy Namehana vom 25.3.2014 als Ankunftsstempel und links unten findet sich ein Strichcode, der vermutlich in Portugal angebracht wurde, jedenfalls habe ich ähnlich codierte Briefe aus Lissabon. Eine Laufzeit von 5 Monaten und 19 Tagen!

Die Frankatur ist übrigens nicht philatelistisch beeinflusst und portorichtig. Ich habe diese Marken ohne Nachfrage nach Sondermarken o.ä. so am Postschalter bei Vorlage der Postkarten erhalten. Das einzig philatelistische daran ist, dass ich den Block komplett verklebt und nicht die Marke rausgerissen habe. Letzteres wollte die freundlichen Damen der Post mir klarmachen. Aber welcher Sammler bringt das übers Herz? Viel Platz war da allerdings nicht mehr für die Urlaubsgrüße.

Postkarten nach Europa kosteten übrigens weniger (22.000) als die innerhalb Afrikas (23.000).

Grüße
Harald
 
mario0612 Am: 10.09.2018 23:07:14 Gelesen: 1196# 130 @  
Hallo,

ich möchte euch einen Großbrief von 2017 aus Ägypten zeigen welcher 7x den gleichen Block trägt. Leider ist der Scanner nicht groß genug, somit sind die Ränder etwas abgeschnitten. Der Brief ging von Kairo nach Gotha.

Wenn jemanden diesen Brief für seine Sammlung braucht, einfach PN an mich.

Beste Grüße

Ma

rio
 
volkimal Am: 10.09.2018 23:26:00 Gelesen: 1189# 131 @  
@ filunski [#127]

Hallo Peter,

deinen Brief habe ich gerade erst gesehen. Ich gehe davon aus, dass der Brief um 2 Wan überfrankiert ist.
Vergleiche einmal die Seite und die folgenden Seiten: https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=173173#M15

Schwester Maria Bertilde hat ihre Briefe aus Busan Ende 1972 mit 85 Wan freigemacht. Es ist schon ein großer Zufall, dass in meiner Sammlung einige Briefe aus demselben Ort und aus derselben Zeit sind.

Viele Grüße
Volkmar
 
Cantus Am: 23.09.2018 12:49:55 Gelesen: 828# 132 @  
Heute ein Brief vom 6.9.2011, freigemacht unter Anderem mit der Blockausgabe Hans Huckebein, frei nach Wilhelm Busch.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 28.09.2018 02:08:03 Gelesen: 732# 133 @  
Am 26.10.2010 wurde in Zagreb (Kroatien) ein Brief an mich abgeschickt, frankiert mit einem Block, zwei Ergänzungsmarken und zusätzlich mit einem Postlabel.



Viele Grüße
Ingo
 
saeckingen Am: 10.10.2018 09:14:36 Gelesen: 299# 134 @  
Gerade heute Morgen für die Sammlung gekauft:



Der Brief des UNICEF Büros in Kampala/Uganda ging nach Gwynedd, Pennsylvania/USA. Frankiert mit dem Höchstwert der Sonderausgabe "Birds of Uganda" zu 100/- (Mi. Nr. 551) und dem zugehörigen Block zu 150/- (Mi. Block 73) mit dem Motiv des Schreiseeadlers (haliaeetus vocifer) mit Fisch.

Für mich einer der schönsten Blocks von Uganda!
 
ostsee63 Am: 20.10.2018 16:30:14 Gelesen: 65# 135 @  
Gestern kam eine Sendung aus Dänemark und dieser Einschreiben-Brief wurde mit sage und schreibe elf Blocks (Kleinbögen) frankiert.

Die 144 Kronen Porto reichten für bis zu 2 kg Gewicht und Einschreiben. Der Absender wählte für seine Portoware eine sammlerfreundliche Verpackung.

Alle Blocks wurden am 15.10.2018 in Hilleröd gestempelt und nach der Kontrolle durch die Post wanderte die Frankatur in eine Folientasche auf der Sendung und überstanden den Transport unbeschadet. Die vormals gut bewerteten Ausstellungsblocks sind noch immer Massenware und werden als Portoware deutlich unter dem Frankaturwert gehandelt.




Kann jemand noch mehr Blöcke auf einem Brief bieten?

Gruß aus dem Norden
 

Das Thema hat 135 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.