Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bangladesh: Echt gelaufene Belege
merkuria Am: 20.08.2016 14:08:40 Gelesen: 6477# 1 @  
Am 26. März 1981 verausgabte die Post von Bangladesch eine Sonderausgabe (Mi Nr. 155) anlässlich des 10. Jahrestages der Unabhängigkeit. Gezeigt wird ein bewaffneter Kämpfer mit der Nationalflagge des Landes.



Einschreibe-Luftpostbrief von Bangladesch nach Pakistan, Aufgabe Dezember 1982

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Motiv: Die Nationalflaggen der Welt"]
 
Mondorff Am: 07.10.2016 19:17:13 Gelesen: 6303# 2 @  
Etwas aus Bangladesh:



Ein Aerogramm mit Zusatzfrankatur und Stempel REKABI BAZAR SYLHET vom 21.8.1974 nach Luxemburg

Schönen Gruß
DiDi
 
Cantus Am: 28.10.2016 00:28:11 Gelesen: 6271# 3 @  
Ein bunter Fensterumschlag, das Stempeldatum ist nicht lesbar, aber da die Marke rechts oben im Jahr 2007 erschien (Mi. 888), gehe ich von einer Verwendung etwa im gleichen Jahr aus.



Viele Grüße
Ingo
 
Vernian Am: 29.10.2016 17:43:04 Gelesen: 6226# 4 @  
Dem kann ich auch etwas beisteuern.

1.) Ein Brief von Dacca G.P.O. (= General Post Office) vom 22.02.1972 nach Münster. Bei diesem Beleg ist einiges anzumerken:

Laut Wikipedia ( https://de.wikipedia.org/wiki/Bangladesch ):

Am 16. Dezember 1971 erlangte Ostpakistan schließlich auch völkerrechtlich die Unabhängigkeit und gab sich den Namen Bangladesch. Nach Eintreffen aus pakistanischer Haft verkündete Rahman am 10. Januar 1972 in Dhaka vor einem Millionenpublikum den Bruch der früher staatlich vereinten Landesteile West- und Ostpakistan.

Der Brief mit diesem Datum wurde also in der absoluten Anfangsphase des neuen Staatsgebildes verschickt und ist mit Pakistanischen Briefmarken mit Überdruck frankiert. Das Interessante, dass ich nun feststellen musste: Derartige Marken sind so im regulären Katalog offenbar nicht verzeichnet? Dank Internet weiß ich inzwischen, dass zu Beginn, als in vielen Postämtern noch keine der neuen Bangladesh-Marken vorhanden waren, die "Postmaster" die Erlaubnis erhielten, vorrätige Pakistanische Marken mittels Überstempelung des neuen Landesnamen weiter zu verwenden, und dies offenbar bis Ende 1973. Neben zahlreichen Überstempelungs- und Überdruckvarianten sowie Farben scheinen später auch zahlreiche Fälschungen aufgetaucht sein. Auf Grund der Unübersichtlichkeit und fehlenden genauen Erfassungsmöglichkeiten sind diese Überdrucke kaum von den Katalogherstellern erfasst worden. Vor allem im englischen Sprachraum lässt sich aber über das Netz an Informationen allerlei finden, interessant beispielsweise diese Ausarbeitung zu dem Thema:

http://stamps.org/userfiles/file/AP/bonus/2013_April_Bangladesh.pdf



2.) Ganzsache mit Zusatzfrankatur vom Dezember 1973 nach Münster. Interessant erscheint mir der Maschinenstempel mit der Inschrift "Temporary" und Datum ohne erste Stelle. Auch hierzu habe ich online etwas gefunden: So gab es offenbar zahlreiche "provisorische" (also zeitlich begrenzt verfügbare = temporary) Postämter, die derartige Stempel führten. In dem Zusammenhang kennzeichnet die Nummer im unteren Bereich des Stempels um welches temporäre Postamt es sich dabei gehandelt hat. Ob die jeweilige Lage des Postamts zu einem jeweiligen Zeitpunkt heute noch nachvollziehbar ist?



Gruß

Vernian
 
Michael Mallien Am: 02.12.2018 15:57:12 Gelesen: 4460# 5 @  
Brief vom 9.6.1981 aus der Hauptstadt Dacca nach Stockholm, Schweden. Die Freimachung summiert sich auf 4,60 Taka.



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 12.01.2019 11:07:14 Gelesen: 4327# 6 @  
@ Michael Mallien [#5]

Ein weiterer Brief aus Dacca nach Stockholm, Schweden, wohl aus der gleichen Korrespondenz. Leider ist das Stempeldatum nicht identifizierbar.

Die Freimachung beläuft sich in diesem Fall nur auf 2,10 Taka.



Auf dem Beleg in Beitrag [#5], aber noch viel deutlicher auf diesem Beleg ist der blaue Stempel UNDER CERTIFICATE OF POSTING. Kennt jemand dessen Bedeutung?

Viele Grüße
Michael
 
Fips002 Am: 21.01.2019 20:14:53 Gelesen: 4264# 7 @  
Einschreibbrief von Dhaka, 28.8.1993, nach Ludwigshafen. Freigemacht ist der Brief mit der Freimarken Ausgabe Postdienste, Ausgabe 21. Dezember 1983, vier Marken zu 1 Taka, Abbildung Bahnhof Kamalapur, Dhaka. Die vier Marken zu 5 Taka zeigen das Hauptpostamt Khulna.



Dieter
 
Michael Mallien Am: 11.09.2019 21:04:47 Gelesen: 3782# 8 @  
Brief vom 30.11.1995 von Dhaka nach Yarmouth, Kanada, frei gemacht mit 22 Taka.

Doppelte Entwertung mit Handstempel und Spray-on.



Viele Grüße
Michael
 
Fips002 Am: 25.09.2020 20:41:59 Gelesen: 2892# 9 @  
Großbrief Einschreiben aus Khulna 11. Dezember 1981 nach Bremen. Brief wurde beim Postamt Bremen beschädigt und amtlich verschlossen.
Freigemacht ist der Brief mit 40 x Nr. 25- Gerichtsgebäude, 1 x Nr. 28 - Fisch, 12 x Nr. 33 - Kokosnussernte und 1 x Nr. 117 - Düngemittelfabrik.

Die Postgebühr für diesen Brief nach Bremen betrug 64,60 Taka.



Dieter
 
DL8AAM Am: 12.05.2021 20:49:24 Gelesen: 2139# 10 @  


Einschreiben aus Dhaka nach Deutschland, frankiert mit zwei Freistempelabschlägen (Neopost) zu insgesamt 98,00 Taka (৳ 90 00 und ৳ 08 00), vom 02.02.2015.

Beste Grüße
Thomas
 
Briefuhu Am: 09.11.2021 19:32:38 Gelesen: 1544# 11 @  
@ zockerpeppi

Habe hier auch einen R-Brief vom 24.07.1994 von der Sonali Bank, Ramna Brance, Dhaka, Bangladesch, an die Commerzbank Frankfurt. Frankatur auf der Rückseite.



Schönen Gruß
Sepp

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Briefe ausländischer Banken"]
 
ChristianSperber Am: 14.12.2021 01:02:03 Gelesen: 1362# 12 @  
@ Michael Mallien [#6]

Under Certificate of Posting

Diese gab es für Sendungen, für die kein Einlieferungsschein von der Post ausgestellt wurde. Der Absender konnte sich eine Liste mit den Anschriften der übergebenen Postsendungen gegen Gebühr bestätigen lassen. Hier wird die Prozedur beschrieben (am Beispiel der Pakistan Post Office Rules 1961):



Gruß
Christian
 
Cantus Am: 14.12.2021 03:33:30 Gelesen: 1357# 13 @  
Ich möchte diesen Brief zeigen, vermutlich 1992 gelaufen (Stempel kaum lesbar), ich kann aber die Marken nicht finden.



Viele Grüßé
Ingo
 
Briefuhu Am: 14.12.2021 08:46:56 Gelesen: 1350# 14 @  
@ Cantus [#13]

Guten Morgen Ingo,

die Marken (Lokale Motive) wurden am 30.04.1973 herausgegeben laut stampworld.

Schönen Gruß
Sepp
 
Briefuhu Am: 07.07.2022 11:29:05 Gelesen: 548# 15 @  
R-Brief der ARAB BANGLADESH BANK in Chittagong vom 27.06.1995 an die Commerzbank in Frankfurt frankiert mit 26 Taka.



Schönen Gruß
Sepp

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Briefe ausländischer Banken"]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

5993 17.09.22 09:32Briefuhu
9226 11 01.07.22 11:50Briefuhu
8382 12 29.06.22 19:52hubtheissen
11424 15 05.06.20 17:46Winni451
6638 07.11.18 07:20Brigitte


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.