Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsche Auslandspostämter Kiautschou: Belege
Michael Mallien Am: 22.08.2016 22:34:58 Gelesen: 3285# 1 @  
Ich möchte heute zwei Postkarten vorstellen von Tsingtau nach Neumünster versendet 1911




 
hajo22 Am: 23.08.2016 13:43:21 Gelesen: 3243# 2 @  
Tsingtau Gouvernementsdienstgebäude bildseitig frankiert mit 1-Cent-Marke als Drucksache nach Krumbach im Jahre 1910. Vor dem Gebäude sind bereits Elektrizitätsmasten erkennbar. Das imposante Gebäude existiert auch heute noch.



VG, hajo22
 
hajo22 Am: 27.08.2016 18:56:37 Gelesen: 3181# 3 @  
Neben sehenswerten Ansichtskarten aus dem Pachtgebiet Kiautschou gibt es auch bemerkenswerte Einschreibbriefe nach Deutschland.

Hier ein Brief der 2. Gewichtsklasse aus Tsingtau vom 19.8.1905 nach Berlin, Ankunft 24.9., frankiert mit 5x3 Pf. und 25 Pf. (Nr. 5 und 9) = 40 Pf. (Brief 20 Pf. und R-Gebühr 20 Pf.). Die Pfennigausgabe war bis 31.12.1905 in Kiautschou gültig.



VG, hajo22,
der mal gespannt ist, was hier noch alles gezeigt wird
 
hajo22 Am: 28.08.2016 11:39:07 Gelesen: 3153# 4 @  
"Gruß aus Kiautschou" als portofreie Feldpostkarte aus Tsingtau vom 9.2.1901 nach Greiz, Ankunft 16.3.

Der Gefreite Fröhlich vom III. Seebataillon in Tsingtau schreibt an seine nächsten Verwandten einige Grußzeilen.



VG, hajo22
 
hajo22 Am: 29.08.2018 18:56:32 Gelesen: 2093# 5 @  
Einschreibbrief von 1910 aus Tsingtau/Kiautschou an Albert Friedemann, Leipzig.



hajo22

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Belege bekannter Sammler, Händler, Prüfer und Auktionatoren"]
 
hajo22 Am: 12.12.2018 11:23:39 Gelesen: 258# 6 @  
In #3 (27.8.16) schrieb ich:

" ..hajo22, der mal gespannt ist, was hier noch alles gezeigt wird"

Mein Gott, was für eine Naivität!

"Gruß aus Kiautschou"-Karte vom 10.2.1900 nach Markranstädt adressiert, Ankunft 18.3.

Frankiert mit Vorläufer V2II (5 Pf. Krone/Adler mit steilem China-Aufdruck) und gestempelt Tsingtau Kiautschou (a).



Ich kann nicht glauben, daß hier in diesem großen Forum keine "Deutsche-Kolonien-Sammler" sich für Kiautschou interessieren.

hajo22,
der ohne weitere Illusionen Belege zeigt
 
siegfried spiegel Am: 12.12.2018 14:48:17 Gelesen: 236# 7 @  
Einschreibebrief vom 11.10.1902 nach Neapel. Rückseitig mit Durchgangsstempel MESSINA und Ankunftsstempel NAPOLI.


 
olli0816 Am: 12.12.2018 17:32:43 Gelesen: 208# 8 @  
Hallo,

na, die schönen Postkarten gibt's ja nicht wie Sand am Meer.

Ich habe hier eine farbige aus Tsingtao mit dem Sendeturm im Hintergrund. Leider ist nicht beschrieben, was für ein Gebäude das ist. Evtl. der Gouverneurspalast? Die Karte ging nach Deutschland/Elberfeld.



Grüße Oliver
 
hajo22 Am: 13.12.2018 11:23:40 Gelesen: 177# 9 @  
Eingehende Post im deutschen Pachtgebiet Kiautschou.

Bayerische Ganzsache zu 5 Pf. + 10 Pf. Zusatzfrankatur (überfrankiert) aus Hollfeld vom 12.5.1904. Adressiert an einen Maschinen-Maat der SMS Thetis (so lese ich den Schiffsnamen, der Kleine Kreuzer befand sich von Feb. 1902 bis August 1905 im Chinesischen Meer/Seegebiet) nach Shanghai (deutsches Konsulat) via Moskau (Transsibirische Eisenbahn), Ankunft 17.6.04. Da das Schiff sich nicht mehr in Shanghai befand, wurde die Karte weitergeleitet nach Tsingtau/Kiautschou, Ankunft dort am 20.6.04.



hajo22
 
hajo22 Am: 16.12.2018 14:33:05 Gelesen: 136# 10 @  
Sylvester-Ortsbrief 1911 frankiert mit 2 cents (Nr.29 mit Wz). Die 2 cents entsprachen 5 Pf. für einen Ortsbrief bis 20 gr.

Ab Juli 1909 wurden für Briefe im Ortsverkehr der Postanstalten in den deutschen Kolonien die innerdeutschen Portosätze angewendet.



hajo22
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.