Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Eritrea: Echt gelaufene Belege
DL8AAM Am: 20.09.2016 21:02:00 Gelesen: 4561# 1 @  
Als eigenständiger Staat erst seit 1992 unabhängig, vorher Provinz Äthiopiens und von dort stammt auch dieser FDC mit Ersttagsstempel aus Asmara:

Ich weiss nicht, ob es Euch um die Stadt oder um den wahren Hauptstadtstatus zum Zeitpunkt des Versandes geht?

Dein FDC belegt ja nur eine recht peripher gelegene äthiopische Provinzhauptstadt. ;-) Ich hätte hier eine Bedarfssendung aus Asmara, zu einem Zeitpunkt, an dem die Stadt eine wirkliche Hauptstadt eines echten Staates war (und noch immer ist). Aber, ok, nicht ganz 100%ig lupenreiner, unbeeinflusster Bedarf: Als Philatelist habe ich seinerzeit die Bogenränder an der Marke drangelassen, etwas was ein normaler Postnutzer in aller Regel ja nie und nimmer machen würde ;-)



Ansichtskarte "57 - Asmara in Photographs: Asmara, the Admirable City" (S.K.D. Solomon Kassahun Derra, 1995) nach Deutschland, frankiert mit 3 Birr (Ost- und Südafrikanische Freihandelszone COMESDA, 1995), entwertet mit Zweikreis-Handstempel ኣስመራ -3- ASMARA vom 16.12.1996.

Gruß
Thomas

[Redaktionell auszugsweise kopiert aus dem Thema "Hauptstädte der Welt"]
 
merkuria Am: 12.10.2016 09:09:20 Gelesen: 4457# 2 @  
Am 17. März 2000 verausgabte Eritrea eine Sonderausgabe zum Thema Fortschritt und Nationale Symbole ( Mi Nr. 236-244) Nebst Symbolen des Fortschrittes ist über jedem Motiv die Nationalflagge abgebildet.



Luftpostbrief von Asmara/Eritrea nach den Niederlanden, Aufgabe 5. November 2005

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Motiv: Die Nationalflaggen der Welt"]
 
Michael Mallien Am: 08.01.2017 14:45:26 Gelesen: 4216# 3 @  
Luftpostbrief nach Schweden vom 30.06.1999 zu 3 Birr.



Der Stempel vergrößert:


 
Baber Am: 08.01.2017 15:41:48 Gelesen: 4206# 4 @  
Bevor Eritrea am 15.9 1952 ein Teil Äthiopiens wurde, verwaltete Großbritanien diese ehemalige italienische Kolonie.



Brief aus Asmara, vom 11.2.1952



Sammlerbrief von 1993 unabhängiges Eritrea (habe ich mir selbst zuschicken lassen)



Bedarfsbrief von einem einheimischen Arzt an eine deutsche Ärztin, Datum leider nicht lesbar

Gruß
Baber
 
briefefan Am: 09.01.2017 00:18:11 Gelesen: 4166# 5 @  


Hier eine Ganzsache aus Cheren (heute Keren) vom 2. Januar 1908 nach Dresden-Blasewitz mit Ankunftstempel 18.1.08. Cheren ist knapp 100 km Landweg entfernt von Asmara, der Hauptstadt Eritreas.

Die italienische Kolonie Eritrea wurde 1890 proklamiert. Vorher wurden 1882 schon Assab und 1885 Massawa (Massaua), beide am Roten Meer, von Italien besetzt. Davor gehörten diese Orte zu Ägypten. Zwischen Äthiopien und Ägypten wurden immer wieder Schlachten um die Vorherrschaft geschlagen.
 
Michael Mallien Am: 25.03.2018 16:02:30 Gelesen: 2383# 6 @  
@ briefefan [#5]

Für das Postgebiet Italienisch-Eritrea sind im Michel Afrika-Katalog eigene Ausgaben in der Zeit von 1893 bis 1936 verzeichnet. Insgesamt sind 252 Michelnummern zzgl. Dienstmarken, Gebührenmarken, Paketmarken, Portomarken, Postanweisungsmarken und Verrechnungsmarken verzeichnet. Das ergibt ein durchaus umfangreiches und mit Sicherheit sehr interessantes Sammelgebiet.

Der Wertstempel der von Dir gezeigten Ganzsache entspricht der Markenausgabe mit der MiNr. 22.

Ich kann einen Brief nach Rom zeigen vom 27.3.1936, also der späten Phase der Kolonie. Die Freimachung zu 1,50 Lira erfolgte mich zwei Marken zu 75 Centisimi (MiNr. 201).



Der Brief ist mit Inhalt erhalten, was die Interpretation des leider nicht so schönen Stempels erleichtert.



Von diesem Stempel und auch dem Briefkopf kann ich den Absendeort nicht erkennen. Ein Fachmann weiß da vielleicht mehr?

Auch der rückseitige Ankunftsstempel aus Rom erschließt sich mir nicht. Ich würde den 23.3.1936 daraus ablesen, was wiederum nicht zu dem Abgangsstempel passt.



Kann jemand diesen Stempel erklären?

Viele Grüße
Michael
 
Mondorff Am: 25.03.2018 23:02:29 Gelesen: 2357# 7 @  
@ Michael Mallien [#6]

Saluti Michael,

es ist der 5.IV.1936.

Gruß DiDi
 
StefanM Am: 26.03.2018 08:29:22 Gelesen: 2344# 8 @  
@ Mondorff [#7]

Ich würde sagen der 3.IV.36.

Gruß
Stefan
 
Michael Mallien Am: 26.03.2018 19:30:39 Gelesen: 2328# 9 @  
@ Mondorff [#7]
@ StefanM [#8]

Didi, Stefan,

ich danke euch! Da habe ich mich von der 23.24 oben im Stempel verwirren lassen.

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 26.08.2018 12:57:04 Gelesen: 1296# 10 @  
Die Freimarkenserie 1 Jahr Unabhängigkeit erschien am 24.5.1994. Sie besteht aus 12 Werten mit gleichem Motiv, aber unterschiedlichen Wertstufen (MiNr. 35-46). Der Wert zu 3 Birr war offensichtlich für Luftpostbriefe nach Europa vorgesehen. Wir haben hier schon zwei derartige Belege gesehen, nämlich in Beitrag [#3] auf einem Brief nach Schweden und in Beitrag [#4] auf einem Brief nach Deutschland.

Hier ist ein weiterer Brief aus Asmara nach Aachen aus dem Jahr 1996 mit der gleichen Frankatur.



"Fünf ist Trümpf" - die 5-stellige Postleitzahl, die 1993 in Deutschland eingeführt worden ist, war dem Versender 1996 noch nicht bekannt. Die alte PLZ führte zu einer Korrektur und, entsprechend dem Vermerk der Post, zu einer Verzögerung bei der Zustellung.

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 20.03.2019 20:18:09 Gelesen: 318# 11 @  
@ Michael Mallien [#10]

Und noch ein solcher Brief aus Asmara vom 27.3.1998 nach Achen zu 3 Birr, versendet von der gleichen Organisation an die selbe Adresse. Dieses mal korrekt mit einer 5-stelligen Postleitzahl.



Viele Grüße
Michael
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.