Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Alliierte Besetzung: Bautenserie 1948
Das Thema hat 447 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17   18  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 24.12.2018 13:18:37 Gelesen: 39292# 423 @  
@ Bautenfünfer [#422]

Vielen Dank für die überaus vielen Informationen. Gott sei Dank, dass ich dies nicht sammle.

Habe noch zwei die ich zeigen möchte, vielleicht versteckt sich hier doch Unbekanntes.



Gruß
Manne
 
Bautenfünfer Am: 25.12.2018 13:24:12 Gelesen: 39249# 424 @  
@ Manne [#423]

Das senkrechte Paar hat das SM66 und SM76 (beide auch das PM VI)



Die andere Marke ist die 5 Pf Type I und NICHT die 5 Pf Type V ! Erkennbar an den engen Linien am Dach rechts und anderen vielen Merkmalen. Mit der habe ich nichts am Hut, ich bearbeite nur die Type V. Von der Type I gibt es nur eine Druckplatte, also nur 400 verschiedene Feldmerkmale. Diese Druckplatte kann man einfach nachplattieren, da die 5 Pf Type I schon von der Forschung abgeschlossen ist und alle 400 Felder gezeichnet worden sind.

Beispiel aus unserem Handbuch:



Hier nochmals der Unterschied zwischen der Type I (Druckerei Bagel) und der Type V (Druckerei Westermann):


 
Manne Am: 25.12.2018 14:05:11 Gelesen: 39244# 425 @  
@ Bautenfünfer [#424]

Vielen Dank für die weiteren ausführlichen Infos.

Muss ja ein spannendes Sammelgebiet sein.

Gruß
Manne
 
knutgut Am: 25.12.2018 20:08:37 Gelesen: 39212# 426 @  
@ Bautenfünfer [#420]

Lob dem, der es verdient. Und du, sowie viele andere hier, haben es einfach verdient!

Ich habe ca. 400 BluRays zusammen gesammelt. Davon ca. 50 noch nicht gesehen und sortiere die immer wieder aufs neue nach Interesse in welcher Richtung ich sie ansehen möchte. Die wohl spannendsten zuletzt. ;) Aber jedes mal sortiere ich etwas um bzw. wenn ich ein paar neue habe ändere ich ja wieder etwas die Reihenfolge. Meine Frau meint ich hab sie nicht alle, aber mir macht es Spaß und vor allem es entspannt mich.

Was Briefmarken und Mitglied in einer Arge betrifft. Ich habe ja erst einmal das Rüstzeug zusammen was man so braucht. Des weiteren wie erwähnt Bücher gelesen, Internet durchforstet und nun zu Weihnachten von meiner Frau einen 10 Kilo Karton mit Briefen, Ganzsachen, FDC und natürlich Briefmarken Weltweit bekommen (wobei ca. 80% deutscher Inhalt sind) bekommen. Bin erst einmal dabei, die Sachen zu sortieren nach Brief, FDC etc und die Briefmarken nach Deutschland / Rest der Welt. Aber ich werde mir natürlich die Seiten anschauen.

Habe auch schon hundert eingerissene und abgerissene Briefmarken gefunden, mit der meine 2 jährige Tochter mit ihrer Pinzette übt. Das ist echt toll zu sehen wie ihre Motorik sich verbessert. Auch das Aussprechen der Bilder auf der Briefmarke macht ihr Spaß. Natürlich fliegt sie auch mit den Schmetterlingen auf den Briefmarken durchs Zimmer, aber warum auch nicht.

Ich denke, dass ich erst einmal versuche Deutsche Bundespost, DDR und Berlin mit den Hauptnummern gestempelt und ungestempelt sammeln werde. Währenddessen weiter Literatur verschlinge, um zu schauen, wo mich dann (vielleicht mit meiner Tochter) die weiteren Briefmarkenwege hinführen.

Sollte ich 5er Bauten haben maile ich hier gerne die Bilder.

Nachtrag: War auf beiden Bautenseiten (deiner und der von der Arge). Sehr gut strukturiert und uneigennützig. Nicht üblich heutzutage.

Herzlichen Glückwunsch zur Vervollständigung der ersten Druckplatte und der frühesten Abstempelung.
 
Bautenfünfer Am: 26.12.2018 12:13:45 Gelesen: 39162# 427 @  
@ knutgut [#426]

Danke !
 
Manne Am: 26.12.2018 18:44:37 Gelesen: 39133# 428 @  
Hallo Bautenfünfer,

kann noch einige Fünfer zeigen, zum Teil auch Knochen aus meinen Anfängen als jugendlicher Sammler Anfang der 1960er-Jahre. Damals wurde alles ins Album gesteckt.

Vielleicht sind ja unbekannte Teile dabei.

Gruß
Manne












 
Bautenfünfer Am: 20.01.2019 11:56:24 Gelesen: 36778# 429 @  
Hallo,

eine kleine Rätselfrage, um den Sonntag nicht so langweilig zu gestalten:

Warum wurde hier auf dieser Postkarte vom 25.11.1948 die beiden Bautenmarken für ungültig erklärt und 15 Pf Nachgebühr erhoben? Der Gültigkeitszeitraum war ja für die Pfennigwerte vom 01.09.1948 - 31.03.1953.

Ich weiß warum, aber wisst ihr es auch?


 
bovi11 Am: 20.01.2019 12:23:45 Gelesen: 36766# 430 @  
@ Bautenfünfer [#429]

Kaub = Rheinland-Pfalz = Französische Zone

Da waren die Bautenmarken nicht gültig.
 
Bautenfünfer Am: 20.01.2019 12:32:53 Gelesen: 36762# 431 @  
Dadadadaaahdadahhhh! Glückwunsch bovi11! Richtig.

Aber da waren die Bautenmarken NOCH nicht gültig. Ab dem 3. Oktober 1949 waren dann auch die Bautenmarken in der französischen Zone gültig. Ebenso waren dann die Marken der französischen Zone in der Bizone gültig.

Ich nehme an, der gute Mann kam aus der Bizone und hat die Bautenmarken mit in seinen Urlaub genommen und sie dann zum Verschicken auf die Postkarte verklebt. Diese Urlaubsgrüße kosteten der Empfängerin dadurch 15 Pfennig.
 
Bautenfünfer Am: 20.01.2019 12:49:49 Gelesen: 36754# 432 @  
Hier auch mal was nettes. Vier verschiedene Möglichkeiten, eine Anschriftenprüfung zu frankieren:

1. Korrekt mit einer 5 Pf Marke (relativ häufig und oft zu teuer angeboten)



2. Korrekt mit einer 4 Pf Marke und 1 Pf Freistempler dazu (seltener)



3. Korrekt, die 5 Pf nur mit Freistempler ( ziemlich selten)



4. Nicht korrekt mit nur einer 4 Pf, dadurch 1 Pf Nachgebühr (häufig, eigentlich hätten es 2 Pf Nachgebühr sein müssen.... hab ich auch schon gesehen)



Wobei ich auch Anschriftenprüfungen mit nur einer 4 Pf gesehen habe, die OHNE Nachgebühr unbeanstandet verschickt wurden. Die gibt es auch nicht so selten.

Das "Honighaus Bienenfleiß" aus Hamburg hat da wirklich hunderte dieser Anschriftenprüfungen verschickt. Daher sind von den mit 5 Pf korrekt und nicht korrekten frankierten Belegen 98% vom "Honighaus Bienenfleiß".

Ich hab erst vier Anschriftenprüfungen von anderen Firmen gesehen.
Beispiel:


 
bovi11 Am: 20.01.2019 13:03:48 Gelesen: 36751# 433 @  
@ Bautenfünfer [#432]

die Kogel Anschriftenprüfungen mit nur 4 Pfennig sind mittlerweile Massenware. Da ist wohl irgendwo mal ein ganzer Karton aufgetaucht. Mit Beanstandung der 4 Pfennig-Frankatur ist mir kein Beleg bekannt.

Die Zusatzfrankatur mit 1-Pfennig-Freistempel gibt es auch oft.

Hier noch eine Basilius-Anfrage mit anderem Freistempel



und eine Anschriftenprüfung von Preisler:


 
Bautenfünfer Am: 11.09.2019 01:13:26 Gelesen: 17541# 434 @  
Mein neuester Fund:



Das ist die bisher größte Mehrfachfrankatur der 5 PF ! 30X5 Pfennig! nach USA, achte Gewichtsstufe (120-140 Gramm).

Die Marken stammen von einem Nordostbogen der Plattengruppe 3. Freu!

Manche Marken sind zwar etwas ramponiert, aber ist mir für einen einmaligen Bedarfsbrief echt egal.
 
Kaesklepper Am: 24.11.2019 19:13:22 Gelesen: 10298# 435 @  
Auch ich freue mich über ein neues Stück:


 
bovi11 Am: 24.11.2019 19:48:01 Gelesen: 10281# 436 @  
Und hier eine Anschriftenprüfung mit Notopfermarke:



Es ist das einzige mir bekannte Exemplar einer Anschriftenprüfung mit der nicht erforderlichen Notopfermarke.
 
bovi11 Am: 24.11.2019 19:53:21 Gelesen: 10278# 437 @  
Die Deutsche Bundespost hat seinerzeit die Rentenauszahlungen vorgenommen. Zur Legitimation hatten die berechtigten Empfänger einen Rentenausweis (Formular C 171i). Ging der Rentenausweis verloren, wurde ein Doppel erstellt, das der Empfänger mit 25 Pfennig zu vergüten hatte. Die Gebühr wurde gemäß ADA Abschnitt VIII, 3 mit einem entsprechenden Postwertzeichen, hier 25 Pf Bautenmarke, entrichtet. Die Marke trägt den Tagesstempel KEMPTEN (ALLGÄU) 26.6.50 -10



Es handelt sich hierbei um das erste von bislang 3 bekannt gewordenen Exemplaren eines derartigen Doppels mit der Gebührenerstattung durch eine Bautenmarke. Für die Erstellung des Doppels fiel keine Abgabe „Notopfer Berlin“ an.

Der originale Rentenausweis, für den das oben gezeigte Doppel erstellt wurde, konnte ebenfalls aus der Nöbbe-Sammlung erworben werden. Der Ausweis wurde auf orangefarbenem Leinenpapier erstellt. Es dürfte sich um das einzig bekannte Doppel handeln, zu dem auch der Originalausweis existiert.
 
Bautenfünfer Am: 25.11.2019 07:41:20 Gelesen: 10182# 438 @  
Tolles Teil! Es gibt schon immer wieder Seltenes. Aber mit 5 x 5 Pf wäre es mir lieber gewesen, hihi.
 
HWS-NRW Am: 25.11.2019 09:06:00 Gelesen: 10172# 439 @  
@ bovi11 [#437]

Wunderbar - Herrlich - allererste Sahne und Gratulation, sollte es Deines sein.

mit Sammlergruß
Werner!
 
bovi11 Am: 25.11.2019 09:29:27 Gelesen: 10164# 440 @  
@ Bautenfünfer [#438]
@ HWS-NRW [#439]

Hallo Volker,
hallo Werner,

ja, es ist meines.

Ich habe einige Sachen aus der Nöbbe-Sammlung, die jetzt bei Schlegel unterm Hammer war, erstehen können.

Mit 5 Marken á 5 Pfennig wäre es platzmäßig auf dem Rentenausweis eng geworden.

Grüße

Dieter
 
HWS-NRW Am: 25.11.2019 15:37:34 Gelesen: 10104# 441 @  
@ bovi11 [#440]

Da erwarten einige einfach zu viel, schon diese Gebührenausweisung ist einfach nur grandios und super selten, ich hätte vor vielen Jahren gerne so ein Exemplar in meinem Exponat gehabt, ich konnte damals "nur" einen Beleg aus dem Deutschen Reich vorweisen.

Nochmals Gratulation!

mit Sammlergruß
Werner
 
bovi11 Am: 25.11.2019 17:42:40 Gelesen: 10080# 442 @  
@ HWS-NRW [#441]

Vielen Dank für die Gratulation.

Wenn Du mal eine Ergänzung für das Buch in Erwägung ziehen solltest, kannst Du gerne gute Scans von mir einplanen.

Grüße

Dieter
 
asmodeus Am: 25.11.2019 20:09:21 Gelesen: 10037# 443 @  
Habe einige Sache in einer wilden Sammlung gefunden. Bauten ´48 war mal ein Sammelgebiet von mir.

Bogenkontrollstempel



Abklatsch- auch das senkrechten Pärchen



Plattennummern


 
bovi11 Am: 25.11.2019 20:33:57 Gelesen: 10025# 444 @  
Notopfer Nr. 6 Z auf Bahnhofsbrief in der dritten Gewichtsstufe und den Maßen 246 x 172 mm vom Bankverein Westdeutschland in Gevelsberg an den Bankverein Westdeutschland - früher Commerzbank in Düsseldorf

Freimarken Bauten 50 und 10 Pfennig Tagesstempel GEVELSBERG 11.1.51



ein außergewöhnlich schöner Bahnhofsbrief und hier ein Auszug von der Rückseite des Briefes:


 
bovi11 Am: 25.11.2019 20:38:53 Gelesen: 10020# 445 @  
Und noch ein Bahnhofsbrief, den ich aus der Nöbbe-Sallung bekommen konnte - ein Riesenteil:



Notopfer Nr. 1 W auf Bahnhofsbrief in der zweiten Gewichtsstufe und den Maßen 253 x 190 mm von der dpd Deutscher Presse Dienst e.G.m.b.H., (24a) Hamburg, Rothenbaumchaussee 167/169 an die Schriftleitung der Deutschen Volkszeitung in -20- Celle, Bahnhofstr. 1-2

Freimarke Bauten 40 Pfennig Mi.-Nr. 90 a I WB EF - Tagesstempel HAMBURG 22.12.48 – 22
 
Bautenfünfer Am: 26.11.2019 01:19:14 Gelesen: 9922# 446 @  
Den Brief hab ich auch von der Nöbbe-Sammlung ersteigert:



Teilzähnungen gibt es ja wie Sand am Meer bei der Bautenserie, aber einen ausgefallenen Kammschlag der nicht ganz unten am Bogen ist, bekommt man nicht oft zu sehen. Ich hab gerade mal drei postfrische senkrechte Paare und ein gestempeltes Paar der 5 Pf mit ausgefallenem Kammschlag mittig im Bogen. Auf Brief kenne ich nur diesen hier. Und dann noch als Eckrandstück!

5 Pf, die durch einen ausgefallenen Kammschlag ganz unten einseitig ungezähnt sind, gibt es zuhauf. Ich schätze, ich habe ca. 90 Exemplare



Diese Albumblätter findet man auch in meinem virtuellen 5 Pf Bauten Generalsammlungs-Album hier bei Philaseiten.
 
Bautenfünfer Am: 26.11.2019 23:11:48 Gelesen: 9801# 447 @  
Manchmal findet man Belege, die gleich mehrere Besonderheiten aufweisen:



Der hier hat drei Besonderheiten: Kouvert, Stempel und Marke.

1. Zuerst fällt der auf dem Couvert gedruckte Text links auf. Ich finde ihn sehr amüsant und auch etwas lustig.
2. Er ist am 1.9.1948 abgestempelt, also ERSTTAG der Bautenserie.
3. Die 4 Pf Marke hat oben im Dach eine Retusche/Nachgravierung im Markenbild



Schwierig ist dann nur, unter welcher Thematik ich diesen Brief in meine Sammlung stelle: Amüsantes, Ersttag oder Retuschen ?

Wobei - der Text ist schon sehr speziell.
 

Das Thema hat 447 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17   18  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.