Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich: Grüne Eilboten Versuchszettel
Marcello Am: 16.10.2016 22:35:22 Gelesen: 2601# 1 @  
Hallo zusammen,

mir ist eine schöne Lithokarte ins Haus geflattert. Auf ihr befindet sich eine MeF der Michel 48 Krone/Adler und ist mit dem KOS von Joachimsthal entwertet.

Soweit so gut. Desweiteren befindet sich ein grüner Eilbotenzettel auf der Karte. So etwas habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Ich kenne diese Zettel nur in lila und bei Nachnahme. Weiß jemand, ob es sich vielleicht dabei um einen Versuch der Reichspost gehandelt haben könnte ? Denn ich kenne nur, daß Eilbote durch ein rotes Kreuz und oder durch den Begriff Eilbote gekennzeichnet wurde.



Grüße
Marcel
 
DerLu Am: 18.10.2016 07:05:27 Gelesen: 2532# 2 @  
Hallo Marcel,

ich kenne die grünen Eilbotenzettel eigentlich nur von Paket-Sendungen die ins Ausland liefen. Die bekannten roten Klebezettel gab es erst ab 1909. Immerhin ist die Karte vorschriftsmäßig mit dem roten Kreuz als Eilsendung gekennzeichnet.

Nur - kannst du das Porto erklären? (für mich 5 Pf. Postkarte + 25 Pf. Eilbotengebühr = 30 Pf.)

Gruß DerLu
 
HWS-NRW Am: 18.10.2016 10:24:13 Gelesen: 2496# 3 @  
Hallo,

unten links steht noch "Bote Bezahlt", wenn ich mich nicht irre, hat das auch etwas gekostet.

Mit Sammlergruß
Werner
 
Marcello Am: 18.10.2016 17:25:04 Gelesen: 2457# 4 @  
@ DerLu [#2]

Hallo,

danke für deine Erklärung. Über das Porto habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Mir ging es in erster Linie um den grünen Zettel.

Grüße
Marcel
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.