Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (31) Hongkong: Echt gelaufene Belege
Das Thema hat 38 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 oder alle Beiträge zeigen
 
Michael Mallien Am: 25.10.2016 20:42:22 Gelesen: 15489# 1 @  
Ich erlaube mir auch einen Thread zu Hongkong in der Reihe "echt gelaufene Belege" zu eröffnen. Wenn die Reihe zu sehr überfrachtet wird, kann das Thema gerne umbenannt werden.

Mein erster Beleg ist ein Luftpostbrief aus dem Jahr 1995, frankiert mit 3,50 $ an eine Hamburger Firma.


 
Michael Mallien Am: 25.10.2016 20:46:15 Gelesen: 15487# 2 @  
Ebenfalls 1995 wurde dieses Eischreiben zu 14,50 $ an die gleiche Adresse in Hamburg gesendet.



Auf der Rückseite des Briefes ist der Stempel, der sich auf den Marken befindet, ebenfalls abgeschlagen worden:


 
Mondorff Am: 25.10.2016 21:00:17 Gelesen: 15482# 3 @  
Hier eine Drucksachen-Sendung mit Maschinenstempel Hong-Kong vom 11.7.1955 nach Luxemburg:



DiDi
 
fogerty Am: 25.10.2016 22:00:45 Gelesen: 15469# 4 @  
Von Honkong nach Modena, der Ankunftstempel zeigt den 10.7.59



Grüße
Ivo
 
fogerty Am: 26.10.2016 19:13:11 Gelesen: 15430# 5 @  
Aerogramm aus dem Jahre 1963 an die Zuegg-Pappenfabrik in meinem Heimatort Lana.





Grüße
Ivo
 
Michael Mallien Am: 26.10.2016 19:53:00 Gelesen: 15423# 6 @  
Und noch ein großformatiger Brief an die Hamburger Firma mit Poststempel aus 1994.

Dieses mal beträgt das Porto 10,10 $.


 
Michael Mallien Am: 06.11.2016 11:45:25 Gelesen: 15356# 7 @  
Einschreiben aus dem Jahr 2004 zu 18,60 $ nach Deutschland mit zollamtlichem Aufkleber.



Brief war versiegelt, wobei ich nicht weiß, wer dieses Siegel angebracht hat. Ich denke, es kommen sowohl der Versender, als auch die Post in Hongkong und der Zoll in Betracht.


 
Manne Am: 06.11.2016 18:16:16 Gelesen: 15337# 8 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker vom 24.02.1971.

Gruß
Manne


 
dr.vision Am: 07.11.2016 13:20:05 Gelesen: 15305# 9 @  
Moin zusammen,

ich möchte einen, wie ich meine, interessanten Brief von Honkong nach Wien zeigen. Am 29 May 1939 ging er auf den Weg an das Schlafwagen-Buchungsbüro im Kärntnerring. Könnte es sein, dass der Absender das heute immer noch existierende Reiseunternehmen Thomas Cook war? Er war auf jeden Fall das offizielle Büro für Karten zu den Passionsspielen in Oberammergau 1934. Rückseitig der ägyptische (?) Transitstempel Port Taufi (?).





Beste Grüße von der Ostsee
Ralf
 
hajo22 Am: 07.11.2016 17:32:10 Gelesen: 15278# 10 @  
Einschreibbrief (Ganzsache) aus Hongkong vom 15.8.1908 nach Tsingtau in das deutsche Pachtgebiet Kiautschou. Rückseite Transitstempel von Shanghai. Leider kein Ankunftsstempel von Tsingtau.

Der Absender ein Briefmarken- und Ansichtskartenhändler in Hongkong.



Formidable, n'est-ce pas?

VG, hajo22
 
Michael Mallien Am: 28.03.2017 19:53:33 Gelesen: 14791# 11 @  
Eilbrief vom 7.6.1984 nach Bremen, frei gemacht mit 4,30 $

Stempel HONG KONG / 8 -PM / 7 JU / 84 / 48



Sonderlich schnell war der Eilbrief nicht. Es dauerte offenbar in Hongkong einige Zeit, bis er einen Flug nach Deutschland bekam.

Der Weg in Deutschland ist rückseitig dokumentiert:

Flughafen Frankfurt am Main am 11.6.84 um 19:00 Uhr
Transport mit der Bahn, Zug 1774 nach Hamburg
Ankunft in Bremen am 12.6.84 um 6:00 Uhr


 
Altdeutschland Am: 29.03.2017 18:19:59 Gelesen: 14745# 12 @  
Hallo,

aus der Zeit der Kronkolonie Brief nach Deutschland 1953

Viele Grüße


 
Michael Mallien Am: 29.03.2017 18:21:08 Gelesen: 14745# 13 @  
Etwas weniger spektakulär als der Beleg aus [#11], ein Brief an dieselbe Adresse in Bremen aus dem Jahr 1990. Die Freimachung summiert sich auf 2,70 $. Leider sind die Stempel nicht sehr schön.


 

Das Thema hat 38 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.