Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Umm Al Qiwain: Echt gelaufene Belege
Frank Am: 12.11.2016 13:13:01 Gelesen: 2670# 1 @  
Hallo,

möchte heute ein neues Thema in der Serie mit echt gelaufenen Belegen von nicht alltäglichen Sammelgebieten beginnen.

Umm Al Qiwain war eines der ehemaligen Scheichtümer, welche sich dann am 2. Dezember 1971 zu den Vereinigten Arabischen Emiraten zusammen geschlossen haben. Diese Scheichtümer erhielten 1964 ihre eigene Posthoheit und begannen auch mit der Ausgabe von eigenen Briefmarken. Durch den Abschluss von Agenturverträgen kam es in der Folge zu einer Flut von Marken, was diesen Scheichtümer auch schnell den Ruf von "Raubstaaten" einbrachte und von den Sammlern bis heute gemieden werden, sehr zu unrecht, denn diese Gebiete bieten viel Interessantes und bis heute ist bei weiten noch nicht alles entdeckt, vieles liegt noch im Unklaren.

Beginnen möchte ich heute mit einem recht späten Beleg vom 22.Juli 1972 (die Posthoheit endete am 31.7.1972), welcher auch gleichzeitig der Ausgabetag der Mi.-Nr. 768/808 war. Der R-Brief ging nach New York (auf der Rückseite mit Ankunftsstempel), verklebt wurden vier geschnittene Werte dieser Ausgabe.


 
Frank Am: 13.11.2016 10:45:10 Gelesen: 2604# 2 @  
Es geht aber auch ohne bunte Bildchen: Markenloser Brief nach Deutschland mit POSTAGE PAID Stempel, leider ohne zusätzlichen Tagesstempel und somit ohne Datum. Derartige Belege sind nicht oft zu finden, die meisten dürften wohl im Papierkorb gelandet sein.


 
Frank Am: 27.11.2016 13:46:49 Gelesen: 2518# 3 @  
Im Januar 1967 löste der Dubai & Qatari Riyal (100 Dirhams = 1 Riyal) die bis dahin geltende Indian Rupee ab. Aus diesem Grund wurden die bisher erschienenen Marken (Mi.-Nr. 1-88) und Blocks (Mi.-Nr. Bl 1-5), mit Ausnahme der Marken auf Metallfolie (Mi.-Nr. 49-54), mit Überdrucken der neuen Währungsbezeichnung versehen.



Brief vom 13. Februar 1967 in die USA mit Überdruckmarke Mi.-Nr. 131A
 
22028 Am: 27.11.2016 14:08:41 Gelesen: 2512# 4 @  
Hier noch zwei, sicher philatelistisch beeinflusste Belege.


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.