Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (8) Haiti: Echt gelaufene Belege
Mondorff Am: 14.11.2016 19:27:33 Gelesen: 3640# 1 @  
Haiti - das leidgeprüfte Land.



Luftpostbrief vom 21.11.1959 ab Port-au-Prince, der Hauptstadt des Landes nach Amsterdam



Luftpostbrief vom 9.11.2011 nach Luxemburg. Die Marken wurden (z.T.) durch Port-Payé-Stempel entwertet.

Diese Belege, deren Adressen von Kindern geschrieben wurden, sind von Handicap International verschickt worden.

Freundlichen Gruß
DiDi
 
Manne Am: 15.11.2016 14:36:28 Gelesen: 3610# 2 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker aus Port-au-Prince, Stempeldatum leider nicht lesbar.

Gruß
Manne


 
Gerhard Am: 19.11.2016 11:10:41 Gelesen: 3559# 3 @  
@ Mondorff [#1]
& alle Interessierten

Habe jüngst auch einen Haitibeleg eingetauscht (Cantus sei Dank), wobei mir beim näheren Bestimmen mal wieder eine Fehlinfo meines Michels von 2004/5 aufstieß. Der Brief ist mit 2 mal Nr.1312 (erschienen 1977) und der Zwangszuschlagsmarke 62 frankiert. Die Abstempelung zeigt deutlich das Datum 26.07.1978,die Z62 ist aber lt. Michel erst 1980 erschienen; das kann ja dann wohl nicht stimmen. Was meint Ihr dazu?

MfG
Gerhard


 
Lars Boettger Am: 19.11.2016 13:15:58 Gelesen: 3547# 4 @  
@ Gerhard [#3]

Wolfgang Windel, BPP-Prüfer Haiti, sagte bei der BPP-HV 2016 in Nürnberg (ich zitiere sinngemäß aus dem Gedächtnis): "Der Michel-Katalog zu Haiti taugt nur, um damit einen wackeligen Tisch wieder gerade zu richten." Der Katalog von Michel hat nach seiner Aussage viele Fehler, ganze Ausgaben erscheinen nicht. Reicht Dir das als generelle Aussage?

Ich möchte diese Aussage jetzt nicht auf alle Michel-Produkte verallgemeinern. Herr Windel und die Michel-Redaktion werden nach meinem Kenntnisstand zusammen arbeiten, um das Niveau des Michel-Kataloges anzuheben.

Beste Grüsse!

Lars
 
Gerhard Am: 19.11.2016 13:42:34 Gelesen: 3543# 5 @  
@ LarsBoettger [#3]

Danke für die schnelle Info, bin ja den Kummer von Michel bei "Exotengebieten" gewohnt. Fand nur dieses Beispiel mal wieder als krass bezeichnend.

MphG
Gerhard
 
Fips002 Am: 22.02.2017 19:44:17 Gelesen: 3220# 6 @  
Ich zeige einen sehr seltenen Faltbrief von Port au Prince Haiti, 5.März 1770 nach Bordeaux/Frankreich.

Der Stempel "DU" rechts oben wurde in Bordeaux angebracht als Ankunftstempel aus der Kolonie.

Der Briefinhalt von 3 Seiten bezieht sich auf die beförderte Fracht nach Bordeaux.







Gruß Dieter
 
Manne Am: 23.02.2017 09:19:33 Gelesen: 3197# 7 @  
Hallo,

ein weiterer Luftpost-Brief vom 13.03.1967 an die Fa. Schmid-Schlenker aus Port-au-Prince.

Gruß
Manne


 
hajo22 Am: 05.08.2018 19:47:45 Gelesen: 1063# 8 @  
Kann mir jemand liebenswürdigerweise die Katalognummern der nachfolgend auf Briefen von 1906 nach Obernzell gezeigten Haitimarken benennen?

Alle Briefe tragen einen Ankunftsstempel von Obernzell.





Vielen Dank im Voraus. Die Briefe liegen seit ca. 30 Jahren in einem meiner Auslands-Briefe-Kartons und sind mir kürzlich beim Versuch eine Art Ordnung zu schaffen in die Hände gefallen.

hajo22
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.