Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Berg-Karabach: Neue Europa Marken
HoomySimpson Am: 06.11.2008 16:45:24 Gelesen: 10804# 1 @  
Hallo Forum,

möchte mich zunächst als neues Mitglied vorstellen!

Gleich eine interessante Nachricht für EUROPA-Sammler. Am 28.10. sind in der zu Armenien gehörenden und in Aserbaidschan gelegenen Exklave Berg-Karabach die ersten offiziellen Europa-Marken erschienen.

Die Auflagezahlen sind verschwindend klein für das Thema Europa-Cept. Mittlerweile liegt mir auch eine Stellungnahme der Michel-Redaktion vor, nach dem die Marken "Ihres Kenntnisstandes nach offizielle Ausgaben" sind, und unter der Mi.-Nr. 43-45 in den Katalog kommen werden.

Die Auflagen betragen:

120 Dram = 20.000 (= 2.000 Kleinbogen)
350 und 550 Dram = je 15.000 (= 1.500 Kleinbogen)

Da kommen mir gleich die Cept-Ausgaben der Republika Srpska aus dem Jahre 2000 in den Kopf.

Weiterhin soll es 20 (i.W.: Zwanzig) komplette Druckbogen jeweils geschnitten und gezähnt geben. Über deren Herkunft will ich aber nicht spekulieren, wenngleich sie wohl über den offiziellen Weg verkauft werden.

Die Preisentwicklung bleibt zu beobachten.

Gruß
Henning
 
Richard Am: 07.11.2008 23:40:52 Gelesen: 10767# 2 @  
@ HoomySimpson [#1]

Hallo Henning,

willkommen auf den Philaseiten !

Wikipedia schreibt unter anderem:

"Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 entzündete sich ein militärischer Konflikt. Seit 1992 ist Bergkarabach zu einem großen Teil von Truppen der international nicht anerkannten Republik Bergkarabach kontrolliert, die sich am 2. September 1991 für unabhängig von Aserbaidschan erklärte und die dieses Gebiet beansprucht. Rund ein Drittel der Waffenstillstandslinie vom 12. Mai 1994 wird allerdings von Truppen der Republik Armenien gehalten. Die heutige Einwohnerzahl liegt bei etwa 145 000, nach dem Exodus der Aserbaidschaner zum allergrößten Teil Armenier."

Meine Frage: Zählen diese Ausgaben zu den Europa Cept Ausgaben oder zu den Mitläufern, die in manchen exotischen Ländern erscheinen ?

Schöne Grüsse, Richard
 
chrisskywalker Am: 08.11.2008 09:26:16 Gelesen: 10757# 3 @  
@ Richard [#2]

Hallo Richard,

ich würde sagen, dass diese Ausgabe zu den CEPT Marken gehört und nicht zu den Mitläufern, wenn Michel diese Ausgaben listet.

Habe einen Tauschpartner in Stepanacert, der grössten "Stadt" in Berg-Karabach. Dieser schickt mir regelmässig Briefe, siehe Beispiel:


 
HoomySimpson Am: 12.11.2008 12:04:24 Gelesen: 10726# 4 @  
Hallo,

möchte euch mal die Marken nachliefern (zumindest 2 davon). Echt gelaufenes Einschreiben aus Stepanakert, Berg-Karabach:


 
Hermes65 Am: 12.11.2008 15:05:09 Gelesen: 10714# 5 @  
Letztlich sind diese Marken aber Machwerke, da nicht anerkannt ?
 
HoomySimpson Am: 12.11.2008 16:19:45 Gelesen: 10709# 6 @  
@ Hermes65

Nein, sind offizielle Marken, die auch in den Michel kommen werden (Mi.-Nr. 43-45). Offizielle Bestätigung von Michel liegt bereits vor.

Bei Berg-Karabach ist aber Vorsicht geboten, es sind in den letzten Jahren sehr viele nicht offizielle private Marken "erschienen".

Gruß
Henning
 
Hermes65 Am: 12.11.2008 20:12:08 Gelesen: 10699# 7 @  
Interessant, also willkommen neues Sammelgebiet!
 
chrisskywalker Am: 12.11.2008 20:14:29 Gelesen: 10697# 8 @  
@ Hermes65 [#5]

Machwerke sind diese Marken nicht da diese (siehe Brief-Beispiele) echt laufen.

Falls dies nicht rechtens wäre hätte die UPU schon längst einen Riegel vorgeschoben, oder nicht ?!

Gruss

Holger
 
Kalmimaxiss Am: 12.11.2008 21:28:20 Gelesen: 10686# 9 @  
Es gibt im Internet Bilder vom Hauptpostamt

http://sergphil.8m.com/artsakhpost.html

sowie eine HP eines Händlers,wo man Marken und echt gelaufene FDCs ! beziehen kann:

http://sergphil.8m.com/

"Stamps issue time - end of September/begin of October. You can order NOW set of 3 stamps MNH, 3 sheetlets of 10 MNH, FDC, maxicards, [U]FDC posted to your postal address[/U] [B][/B] etc. and received all for face value after day of issue. Please write to artsakhstamps@yahoo.com";

Aber: Die Marken sind trotz gelaufener Belege von der UPU offiziell nicht anerkannt.

http://home.arcor.de/gert.bundesmann/deutsch/philately/illegal.htm
 
chrisskywalker Am: 13.11.2008 22:31:13 Gelesen: 10661# 10 @  
@ Kalmimaxiss [#9]

Hallo Kalmimaxiss,

ich vermute dass die UPU nicht dazwischen kommt da die Briefe über Armenien (ein Mitglied der UPU) laufen.

Gruss aus Flandern

Holger
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.