Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Aland Inseln: Echt gelaufene Belege
Mondorff Am: 26.11.2016 14:38:03 Gelesen: 6356# 1 @  
Åland ist eine mit weitgehender politischer Autonomie ausgestattete Region Finnlands - in der Nordsee zwischen Schweden und Finnland gelegen. Erste Markenausgaben erschienen 1984.



Ganzsachen-Umschlag mit Stempel Mariehamn vom 6.5.1999 nach Luxemburg.

Der Umschlag wurde am Stand der Åland-Post während der Briefmarken-Weltausstellung IBRA in Nürnberg verkauft und (mit dem Ausstellungsstempel versehen) später ab Mariehamn, der Hauptstadt der Inselgruppe, nach Luxemburg versandt. Weil der Umschlag so schön ist, stelle ich beide Seiten vor.

Schönen Gruß
DiDi
 
Michael Mallien Am: 22.09.2017 07:00:27 Gelesen: 5902# 2 @  
@ Mondorff [#1]

Ergänzend kann gesagt werden, dass ab dem 1.1.1993 keine finnischen Marken mehr auf Åland verwendet werden durften und, da Åland zu Finnland gehört, ab 2002 dort Briefmarken in Eurowährung gelten.

Aus der aktuellen Tagespost kann ich diesen Brief aus Mariehamn, der Hauptstadt der Insel zeigen. Er ging am 15.9.2017 nach Bargteheide. Die Freimachung erfolgte mit einer Automatenmarke zu 0,55 Euro mit Hühnern als Motiv, sowie mit einem waagerechten Dreierstreifen einer 45-Cent-Marke zur Pressefreiheit. Insgesamt betrug das Porto 1,90 Euro.



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 29.10.2017 11:18:13 Gelesen: 5788# 3 @  
Wieder ein Beleg aus der aktuellen Tagespost und vom selben Versender wie in [#2]. Er ging am 16.10.2017 von Mariehamm nach Bargteheide.



Dieses mal erfolgte die Freimachung mit 2 nennwertlosen Marken 2 klass und Inrikes. Zu letzterem habe ich auf der Webseite [1] gefunden:

Inrikes = Der Wert der Briefmarke entspricht einer Brief- oder Kartensendung per Priority bis zu 50 Gramm nach Finnland



Die Kombination dieser Marken passte dann offensichtlich für das erforderliche Porto in Höhe von 1,90 Euro (vergleiche Beitrag [#2]).

Viele Grüße
Michael

[1] http://www.alandstamps.com/de/node/884
 
Michael Mallien Am: 29.05.2018 21:56:29 Gelesen: 5046# 4 @  
Erneut Post aus Mariehamn nach Bargteheide vom 14.5.2018. Der Brief trägt eine Marke zu 0,40 Euro und 2 nennwertlosen Marken Europa. Für sich genommen entspricht der Wert der Briefmarke Europa einer Brief- oder Kartensendung per Priority bis zu 20 Gramm in die nordischen und europäischen Länder.



Die "Europa"-Marken sind ein Zusammendruck, der links und rechts ungezähnt ist.



Viele Grüße
Michael
 
hopfen Am: 29.05.2018 22:39:20 Gelesen: 5036# 5 @  
@ Mondorff [#1]

Nicht Nordsee sondern zwischen Ostsee und Bottnischen Meerbusen!
 
mausbach1 Am: 10.06.2020 10:59:45 Gelesen: 3101# 6 @  
03.06.1988 auf Maximum-Card mit MiNr. 24 (27.04.1987)



Abgebildet ist die Färjsundbrücke über den Färjsundet, der die beiden Gemeinden Finström und Saltvik in einen westlichen und einen östlichen Teil trennt. Die Stahlbetonbogenbrücke wurde 1980 fertiggestellt. Die Gesamtlänge beträgt 202,6 m, die Spannweite des Bogens 130 m und die Gesamtbreite 11,8 m.

Glückauf!
Claus
 
Briefuhu Am: 23.03.2021 09:50:21 Gelesen: 2384# 7 @  
Hier mal eine Ansichtskarte aus Marsundet, Hammarland, Aland vom 09.08.1986 nach Burgwald





Schönen Gruß
Sepp
 
Briefuhu Am: 05.11.2021 19:03:53 Gelesen: 1468# 8 @  
Ein Brief vom 04.06.1993 von Mariehamn nach Leverkusen auf einem Kuvert der Naposta 93 in Dortmund.



Schönen Gruß
Sepp
 
Briefuhu Am: 29.11.2021 14:18:54 Gelesen: 1309# 9 @  
Ab 01.03.1984 gab Aland eigen Briefmarken heraus. Bis dahin wurden finnische Marken verwendet. Die finnischen Marken konnten noch bis 31.12.1992 verwendet werden.

Hier ein Eilbrief vom 01.03.1984 von Kumlinge nach Hamburg, dort Ankunft 16.03.1984. Frankiert mit den neuen Alandmarken im Wert von 10 und 0,20 Mark und einer finnischen Marke im Wert von 0,10 Mark.



Schönen Gruß
Sepp
 
Briefuhu Am: 29.11.2021 14:45:58 Gelesen: 1304# 10 @  
Und hier für heute mein letzter Alandbeleg. Eine Postkarte vom 01.06.1984 von Mariehamn nach Korbach frankiert mit 2 Mark. Auf der Vorderseite der Karte sind die Erstausgaben vom 01.03.1984 abgebildet.



Schönen Gruß
Sepp
 
BeNeLuxFux Am: 23.01.2022 14:52:30 Gelesen: 1077# 11 @  
Hallo,

ein Inlandsbrief vom Pfarramt der Sunds Pfarrei in Tosarby zur Handelsbanken in Mariehamn vom 21.05.1985. Auf dem Beleg ist neben dem Absender noch ein 'Fribrev'-Vermerk, trotzdem ist der Brief mit MiNr.: 10 zu 1,50 M frankiert. Gab es hier mal eine Portofreiheit für Behörden, Ämter und kirchliche Vertretungen?



Grüße, Stefan
 
Briefuhu Am: 19.06.2022 17:34:52 Gelesen: 377# 12 @  
Hier ein R-Brief vom Tag der Briefmarke vom 13.10.1986 von Mariehamn nach Oslo/Norwegen. Mischfrankatur mit finnischen Marken.



Schönen Gruß
Sepp
 
Ilves2020 Am: 19.06.2022 18:18:16 Gelesen: 370# 13 @  
@ Briefuhu [#12]

Das ganze ist dann auch korrekt frankiert:

1. Klasse Brief in die nordischen Staaten zwischen dem 1.1.1986 und dem 31.12.1986: 1,60 mk
Einschreiben im gleichen Zeitraum: 8,00 mk
Macht zusammen 9,60 mk. Da nur 1. Klasse-Briefe eingeschrieben versendet werden konnten, kann das also auch im Umkehrschluss kein 2. Klasse-Brief sein.

Und das gutter pair der 3,00 mk-Marke sieht auch schick aus!
 
Briefuhu Am: 19.06.2022 18:34:29 Gelesen: 364# 14 @  
@ Ilves2020 [#13]

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Erklärung und Bewertung.

Schönen Gruß
Sepp
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.