Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Myanmar: Echt gelaufene Belege
DERMZ Am: 23.12.2016 18:55:04 Gelesen: 1814# 1 @  
Guten Abend,

ich bin ganz erstaunt, daß es noch keine Abteilung für Myanmar gibt, viele werden es noch als Burma kennen. Also, dann fangen wir mal mit einem aktuellen Beleg an - ich hoffe es folgen noch viele weitere.

Eine Karte, die den Sonnenuntergang in Bagan - weltberühmt für seine unzähligen Pagoden - zeigt:



Die Karte wurde von Bagan nach Yangon (ehemals Rangun) weitergeleitet und dort am Flughafen (RGN) abgestempelt (Foreign Air Mail = Auslandsluftpost) und von dort per Luftpost auf die Reise nach Deutschland geschickt. Nach dreieinhalb Wochen war die Karte dann im Briefkasten.



Einen schönen Abend wünscht

Olaf
 
Michael Mallien Am: 23.12.2016 20:25:21 Gelesen: 1799# 2 @  
@ DERMZ [#1]

Hallo Olaf,

das ist ja schön, denn ich kann auch einen Beleg zeigen. Schließlich war ich gerade in diesem wunderbaren Land.

Zunächst eine Impression, die einem überall im Land begegnet. Myanmar ist ein sehr spirituelles Land und die Religion lebt.



Ich fand die Marke zu 500 Kyat so schön (lang):



Wie man sieht ist die Postkarte nur einen Tag nach Deinem Beleg gestempelt. Allerdings kann ich nicht sagen in welchem Ort, denn an und um den Ngapali Beach habe ich keine Post gesehen.

Dass zwei Stempel abgeschlagen werden hatte ich schon einmal beobachtet: 1x in myanmarischischen Buchstaben und Zahlen und 1x mit internationalen Daten. Die Besonderheit bei dem internationalen Stempel ist, dass es sich um einen stummen Stempel handelt, in den dann das Datum wohl einfach zusätzlich hinein gestempelt wurde.



Ich habe die Bilder ein bisschen anonymisiert. Von den Stempeln ist aber nichts wesentliches abgedeckt.
 
DERMZ Am: 24.12.2016 12:16:10 Gelesen: 1772# 3 @  
@ Michael Mallien [#2]

Guten Tag Michael,

das ist ja interessant, obwohl nur ein Tag zwischen den beiden Belegen liegt, so sind beide doch sehr unterschiedlich - eigentlich unvergleichlich. Ein sehr schöner Kontrast - so wie eigentlich das ganze Land (im positiven Sinne), gut, mein Besuch ist 21 Jahre her, aber ich denke, es hat sich nicht so viel geändert.

Viele Grüße

Olaf
 
merkuria Am: 06.12.2018 14:28:01 Gelesen: 45# 4 @  
Hier etwas aus der heutigen Tagespost:



Ansichtskarte von Nga phe chaung (am Inle See) in die Schweiz, Aufgabe 19.11.2018, Transitstempel Yangon 27.11.2018.



Interessant ist der entwertende Stempel mit einem Durchmesser von 41 mm!

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

2651 13.09.18 19:22Mondorff
2012 30.11.17 21:44Michael Mallien
1566 22.03.17 18:08Manne
1014 06.01.17 00:06Eilean
1587 02.12.16 21:26Mondorff


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.