Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kreisobersegmentstempel auf Belegen - Kreisstempel mit Segment oben
Das Thema hat 1216 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 19 29 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48   49  oder alle Beiträge zeigen
 
inflamicha Am: 28.04.2019 21:55:56 Gelesen: 4108# 1192 @  
Guten Abend,

heute wieder eine Feldpostkarte:



Die Karte zeigt den KOS BLÄSHEIM (KR. ERSTEIN) 6 12 15 * 10-11 V. *. Die südwestlich von Strassburg im Elsass gelegene Gemeinde Blaesheim hatte 1910 827 Einwohner.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 29.04.2019 21:24:55 Gelesen: 3923# 1193 @  
Guten Abend,

und noch eine portofreie Soldatenkarte:



Diesmal ging es nach Metz, der Aufgabestempel lautet MÖRCHINGEN (LOTHRINGEN) 16/8.03 * 12-1 N. *.

Die Gemeinde Mörchingen (französisch Morhange) liegt etwa in der Mitte zwischen Saarbrücken und Nancy.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 30.04.2019 22:48:02 Gelesen: 3750# 1194 @  
Guten Abend,

eine Ansichtskarte nach Goslar:



Die Marke wurde mit dem KOS GROSSBREITENBACH (THÜRING.) 14 12.03 * 8-9 V. c entwertet. Die Kleinstadt Großbreitenbach liegt südlich von Erfurt im Thüringer Schiefergebirge.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 01.05.2019 12:55:01 Gelesen: 3677# 1195 @  
Hallo,

den Namensbestandteil "Groß" haben ja mehrere der meist kleinen KOS-Orte, so auch dieser:



Die Karte nach Burg Liebenau bei Halle an der Saale zeigt den Stempel GROSSNEUENDORF (ODERBRUCH) 24 6.24 * 3-4 N. *. Groß Neuendorf, direkt an der polnischen Grenze gelegen, gehört heute zur Gemeinde Letschin im Landkreis Märkisch-Oderland. Hatte der Ort 1910 noch 1206 Einwohner, so zählte man infolge der "Landflucht" im Jahre 2006 noch ganze 447 Seelen.

Gruß Michael
 
webpirate Am: 02.05.2019 20:01:23 Gelesen: 3539# 1196 @  
Von mir heute mal wieder ein KOS aus der OPD Cöslin

SCHWARZ-DAMERKOW / (KR. STOLP) / * * / 29.1.12



Gruß
Denis
 
inflamicha Am: 02.05.2019 21:50:49 Gelesen: 3522# 1197 @  
Guten Abend,

von mir die nächste Ansichtskarte:



Diese war nach Berlin adressiert, die Entwertung der Marke besorgte der KOS HEUSCHEUER-CARLSBERG 1 8.11 * 6-7 V. *.

Das niederschlesische Carls- oder Karlsberg am Heuscheuergebirge gehört heute zu Polen, der polnische Name lautet Karłów.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 04.05.2019 22:22:16 Gelesen: 3187# 1198 @  
Guten Abend,

für diesen Kreisobersegmentstempel muss man etwas tiefer in die Tasche greifen:



Die Ansichtskarte mit dem Luftschiff "HANSA", adressiert nach Hannover, zeigt den KOS FUHLSBÜTTEL FLUGPLATZ 2 9.12 * 11-12 V. *. 1913 wurde Fuhlsbüttel zum Hamburger Stadtteil, der heutige Hamburger Flughafen ist aus dem damaligen Flugplatz Fuhlsbüttel hervorgegangen.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 05.05.2019 21:45:19 Gelesen: 3012# 1199 @  
Guten Abend,

eine Ansichtskarte aus dem württembergischen Birkenfeld:



Als Ankunftsstempel fungierte der KOS GRÖTZINGEN (AMT PFORZHEIM) 9/4.01 * 7-8 V. *. Der Ort wurde 1974 nach Karlsruhe eingemeindet.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 06.05.2019 20:53:10 Gelesen: 2853# 1200 @  
Guten Abend,

und die nächste Ansichtskarte:



Die nach Charlottenburg adressierte Karte zeigt den KOS NIEMEGK (BZ. POTSDAM) 22/9.10 * 4-5 a. Die Stadt im Süden des Landes Brandenburg hatte 1910 2.427 Einwohner.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 07.05.2019 21:40:40 Gelesen: 2652# 1201 @  
Guten Abend,

zur Abwechslung mal eine Ganzsachenpostkarte:



Auf der Karte nach Lauban prangt der KOS GREIFFENBERG (SCHLESIEN) 21/4 87 10-11 V..

Die niederschlesische Stadt gehört heute mit dem Namen Gryfów Śląski zu Polen.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 09.05.2019 21:27:35 Gelesen: 2320# 1202 @  
Guten Abend,

portofrei als Feldpost reiste diese Karte mit einer Ansicht von Michelbrunn:



Die Karte war nach Großbuchfeld Post Hirschaid in Oberfranken adressiert, den Postabgang dokumentiert der KOS RUSS (UNTERELS.) 15 4 16 * ?-3 N. *. Die seit 1945 wieder französische Gemeinde liegt im Arrondissement Molsheim und gehört zum Kanton Mutzig.

Gruß Michael
 
Latzi Am: 10.05.2019 19:05:07 Gelesen: 2165# 1203 @  
Gut, dass der englische Ebay-Anbieter nicht wusste, dass man den Preis einer Paketkarte mit dem schönen Schlüsselwort "Kreisobersegmentstempel" auch über die 5,-€-Marke heben kann.

Sondernach hatten wir zwar schon, aber ich finde, so darf er gezeigt werden, abseits des hier zwangsläufig vorherrschenden Bildes von Postkarten und teilweise sehr ansehnlichen Ansichtskarten.

Sondernach hatte ungefähr 1200 Einwohner. Ein Jahr nach dieser Karte wurde er im Juni 1915 fast vollständig zerstört. Nunmehr scheint die wichtigste Sehenswürdigkeit ein Soldatenfriedhof für 373 gefallene französische Soldaten zu sein.

SONDERNACH (OBERELS.) ** 31.03.14


 
Latzi Am: 11.05.2019 12:46:48 Gelesen: 2030# 1204 @  
Optisch könnt Ihr ein wenig von meinem Messebesuch in Essen profitieren:

Die Postkarte sollte zum Ortstarif von Berlin 42 innerhalb Berlins versendet werden. Ein entsprechender "Bestellt"-Stempel dokumentiert die gute Absicht der Reichspost. Leider war das Fräulein nach Hermsdorf abgereist, so dass die Karte nachgesendet werden sollte. Rechts findet man den entsprechenden Hinweis, samt Zusatz "L". Leider hat der nächste Postbedienstete das Kleingedruckte nicht beachtet und die Karte nach Hermsdorf (Mark) geschickt, weil im wahrsten Sinne des Wortes naheliegend (und 1920 nach Berlin eingemeindet). Dann hat dick jemand "N.L." vermerkt und der Karte wurde mit Nachtaxe, weil auch der Nachbarortsverkehr verlassen wurde, nach Hermsdorf (Oberlausitz) nachgesandt (heute: Jezmanowa). Rätselhaft bleibt nur, warum N.L., wenn Oberlausitz gemeint war, denn die Karte hat offensichtlich die Empfängerin erreicht.

Uns soll's hier egal sein, wir haben unseren KOS auf dem Weg kassiert:

HERMSDORF (MARK) ** 6.7.00


 
inflamicha Am: 11.05.2019 19:56:20 Gelesen: 1910# 1205 @  
Guten Abend,

von mir eine einfache Ganzsachenkarte:



Die Karte nach Mengen in Württemberg wurde mit dem KOS OSTRACH (HOHENZOLLERN) 14 1.02 * 10-11 V. * versehen.

Die zwischen Donau und Bodensee gelegene Gemeinde Ostrach gehört zum Landkreis Sigmaringen (Oberschwaben).

Gruß Michael
 
Latzi Am: 12.05.2019 15:59:35 Gelesen: 1720# 1206 @  
Einen etwas spannenderen habe ich noch und wieder, weil ein Fräulein nicht mehr an Ort und Stelle war.

Die Karte von (heute: Berlin-)Schöneberg war zuerst an einen Ort adressiert, den ich einfach nicht finde (Lottbar, Lottbus ?), jedenfalls im Bereich von Annaburg, wo schön mit einem KOS gestempelt wurde, bevor die Adressatin in Naumburg gefunden wurde.

ANNABURG (BEZ. HALLE) ** 3/1 00


 
webpirate Am: 12.05.2019 19:34:53 Gelesen: 1699# 1207 @  
@ Latzi [#1206]

Hallo Latzi,

ich lese da Cottbus.

Gruß
Denis
 
Latzi Am: 13.05.2019 06:29:23 Gelesen: 1561# 1208 @  
@ webpirate [#1207]

Hallo Denis,

da war ich auch, allerdings: Wo ist ein Stempel von Cottbus? Warum dann ein Stempel von Annaburg? Aber bei Annaburg gibt's nix passendes.

Gruß
Lars
 
webpirate Am: 13.05.2019 21:32:05 Gelesen: 1456# 1209 @  
@ Latzi [#1208]

Warum der in Cottbus keinen Stempel bekommen hat, keine Ahnung. Oben links steht aber "xxx Plossig bei Annaburg". Das letztendliche Ziel Plossig liegt bei Naundorf (heute Gross Naundorf). Annaburg war da nur die Zwischenstation. Wenn du auf der Postleitkarte [1] mal zu Annaberg reinscrollst, ist Naundorf zu sehen.

Gruß
Denis

[1] https://landkartenarchiv.de/postleitkarten.php?q=postleitkarte5_1901
 
Latzi Am: 14.05.2019 08:31:19 Gelesen: 1358# 1210 @  
@ webpirate [#1209]

Ich bestelle die Armbinde mit den drei Punkten.

Wer lesen kann und nicht aus Naundorf Naumburg macht, kommt unheimlich weiter. Danke, dass Du mir über die Straße hilfst!

Lars
 
inflamicha Am: 17.05.2019 21:39:51 Gelesen: 744# 1211 @  
Guten Abend,

es wird Zeit für die nächste Ansichtskarte:



Die Karte mit einer Ansicht von Neuenstadt an der Linde (heute Neuenstadt am Kocher), aufgegeben in Heilbronn, trägt den Ankunftsstempel

DILL=WEISSENSTEIN (BADEN) 13/5.06 * 6-7 N. *.

Inzwischen Dillweißenstein geschrieben ist der Ort heute ein Stadtteil von Pforzheim.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 19.05.2019 00:21:47 Gelesen: 621# 1212 @  
Guten Morgen,

ein weiterer Kartengruß:



Die Ansichtskarte nach Neubreisach wurde mit einer 5 Pfg. Germania frankiert, deren Entwertung der KOS BLEIBACH (BREISGAU) 11 11 06 * 7-8 N. * besorgte. Bleibach gehört heute zur Gemeinde Gutach im Breisgau, ca. 20 Kilometer nordöstlich von Freiburg gelegen.

Gruß Michael
 
Latzi Am: 19.05.2019 18:02:25 Gelesen: 523# 1213 @  
Von mir noch mal einen Franzosen:

Der nach dem Ende des ersten Weltkriegs im südlichen Elsass unermüdliche Herr Scheller hat es sich nicht nehmen lassen, den KOS von Blotzheim auch in seinen letzten Verwendungstagen zu dokumentieren - lesbares Datum wäre schöner.

BLOTZHEIM (OBERELS.) **

Grüße
Lars


 
inflamicha Am: 19.05.2019 21:50:56 Gelesen: 492# 1214 @  
Guten Abend,

da der Beleg von heute früh eigentlich ein verspäteter Samstagbeleg war, kommt jetzt nochmal was:



Einzahlungsbeleg über 3,45 M. auf ein Leipziger Postscheckkonto mit dem KOS SCHWERTA (OBERLAUSITZ) 11 5.20 * 11-12 V. *.

Der Ort gehört heute unter dem Namen Świecie zu Polen.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 20.05.2019 21:14:34 Gelesen: 307# 1215 @  
Guten Abend,

nach der gestrigen Abwechslung wieder eine Ansichtskarte:



Die Karte mit dem Kur-Hotel Würmthal zeigt den KOS WÜRM (AMT PFORZHEIM) 14 5.09 * 7-8.V. *. Würm gab es fünfmal als Ortsnamen in Deutschland, da machte der regionale Zusatz unter dem Stempelsegment schon Sinn. Heute sind diese Würms allesamt nur noch Ortsteile, "unser" Würm gehört mittlerweile zu Pforzheim.

Gruß Michael
 
inflamicha Am: 21.05.2019 21:01:55 Gelesen: 159# 1216 @  
Guten Abend,

eine Ganzsachenpostkarte nach Bad Neuenahr:



Die Entwertung erfolgte mit dem KOS MADLOW (LAUSITZ) 17.7.16 * 7-8 N. *. Madlow gehört heute zu Cottbus.

Gruß Michael
 

Das Thema hat 1216 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 19 29 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48   49  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.