Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Gold Euros im Miniaturformat
Richard Am: 31.07.2009 20:17:00 Gelesen: 1279# 1 @  
Pressedienst Numismatik (Juli 2009) - Die Finanzkrise hat nicht nur große Investoren, sondern ebenso Kleinaktionäre und private Anleger zutiefst verunsichert.

Krise und Inflationsängste befeuern den Goldpreis ständig und bescheren Goldmünzen einen ungeahnten Nachfrageschub. Doch nicht jeder Kleinanleger oder Münzensammler kann im großen Stil investieren. Für sie sind deshalb oft die kleinen und deshalb günstigeren Gold-Euros 2009 das Gebot der Stunde.

In den letzten Jahren ist der Goldkurs kontinuierlich gestiegen. Jeder, der in Gold als sichere Wertanlage investiert hat, konnte sich glücklich schätzen – und daran wird sich nach einhelliger Expertenmeinung auch so schnell nichts ändern. Ein Ende des Goldbooms ist nicht in Sicht.

Neben den klassischen Anlagemünzen erfreuen sich nun auch die Gold-Gedenkausgaben zunehmender Beliebtheit. Mit ihren interessanten Ausgabeanlässen und eindrucksvollen Motiven begeistern sie Sammler auf der ganzen Welt. Besonders ansprechend für den schmaleren Geldbeutel sind dabei die Miniaturausgaben in Eurowährung. Für den Jahrgang 2009 werden insgesamt fünf dieser kleinen Gold-Euros von verschiedenen Ländern verausgabt.

So brachte die irische Zentralbank bereits eine 20-Euro-Goldmünze heraus. Wie bei allen Gold-Gedenkmünzen ist das Nominal nur ein symbolischer Wert, der die Münze als offizielles staatliches Zahlungsmittel ausweist. Symbolisch ist auch die Bildseite zu Ehren des 80. Jahrestages der ersten irischen Banknote. Diese Geldscheine sind auch als „Ploughman Banknotes“ bekannt, da sie einen Bauern mit Pflug zeigen, den wir nun in verdichteter Form in Gold geprägt auf der Gedenkmünze wiederfinden.

Auch Frankreich beweist mit seinem diesjährigen Miniatur-Gold-Euro Geschick in Sachen Design- und Prägetechnik. Die Gedenkausgabe ist anlässlich des 50. Gründungstages des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg erschienen und trägt neben dem Nennwert als Inschrift den Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in französischer Sprache.

Portugal ehrt mit seinem Beitrag den vor 540 Jahren geborenen Seefahrer und Entdecker Vasco da Gama. Die kleine Goldmünze zu einem Viertel Euro erinnert an seine legendäre Fahrt von 1497 bis 1499. Auf dieser entdeckte Vasco da Gama den damals strategisch äußerst wichtigen Seeweg um die Südspitze Afrikas nach Indien. Ein stilisiertes Porträt des Seefahrers und seine kleine Entdeckerflotte schmückt die kleine Gold-Euro-Münze.

Die Ausgaben der kleinen Gold-Euros aus Spanien und aus Belgien werden im Spätjahr erscheinen und die attraktive Reihe vervollständigen. Auch sie haben einen Durchmesser von 13,92 Millimetern und sind in der höchsten Prägequalität „Polierte Platte“ (PP) geprägt. Eine Ausnahme bildet Portugal mit 14 Millimeter Durchmesser in „Stempelglanz“ (st).

Sämtliche kleinen Gold-Euros bestehen aus reinstem Gold (999/1000) und sind mit ihrer feinen Zeichnung, ihrem großem Detailreichtum und vor allem angesichts des geringen Durchmessers Kunstwerke der modernen Münzprägung. Die Sammlung der offiziellen kleinen Gold-Euros bietet damit eine einzigartige Möglichkeit, europäische Themen in ansprechender Form zu sammeln und gleichzeitig in reines Gold zu erschwinglichen Preisen zu investieren.



(Quelle: http://www.pressedienst-numismatik.de)
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.