Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Münzen China: Echt oder falsch ?
Briefmarkenfreunde Donaueschingen Am: 20.11.2015 14:46:13 Gelesen: 4725# 1 @  
Hallo,

habe eine Bitte. Bei einer Haushaltsauflösung kamen folgende "Münzen" zum Vorschein. Sind es Münzen aus China? Wer kann etwas dazu sagen. Wert? Vielen Dank schon mal im voraus.

Dieter





 
0nickyet Am: 21.11.2015 10:22:54 Gelesen: 4669# 2 @  
Bei den oberen drei Bildern handelt es sich um "tokens", also eine Art "Warengeld", das der Erleichterung von Tauschgeschäften dient. Die Herstellung war offenkundig standardisiert, die Form ist für den gesamten ostasiatischen Raum überaus üblich. Mangelnde Schrift- und Sprachkenntnisse verhindern genauere Angaben.

Die unteren Bilder könnten ebenfalls tokens zeigen, aber auch kulturelle Gegenstände ohne Geldfunktion.

Um die Frage genauer zu beantworten, sollte man sich eher an Sinologen, Ethnologen oder Anthropolgen mit dem Schwerpunkt Ostasien wenden als an Numismatiker.

Je nach Alter und Herkunft, können die gezeigten Objekte durchaus begehrt sein - oder auch völlig wertlos. Kulturell interessant sind sie in jedem Fall, sobald man ihre Geschichte kennt.
 
Marcel Am: 21.11.2015 13:46:20 Gelesen: 4631# 3 @  
@ Briefmarkenfreunde Donaueschingen [#1]

Hallo Dieter,

zu der oberen linken Münze gibt es auch die Bezeichnung "Käsch". Käschmünzen sind alte Kursmünzen mit quadratischem Loch, selten mit runden Löchern. Das heißt deine Zweite ist keine Käschmünze [1], sondern wahrscheinlich eine Neujahrs- oder Astromünze chinesischer Herkunft.

Deine Käschmünze kommt aus der Ta Ching-Dynastie (1644-1912), denn diese haben gewöhnlich das mandschurische Zeichen "Pao" für Münze auf der Rückseite, ebenso in mandschurischer Schrift die Münzstätte.





Auf der Vorderseite steht das kaiserliche Siegel "pao" für Münze und das "yüan" für Dynastie. Das sind Zeichen die häufiger Vorkommen. Mir ist es nicht möglich dir da weiter zu helfen, denn dafür ist Spezialliteratur nötig.

"pao" (Bedeutung: kaiserliches Siegel; kostbar; Münze)

"yüan" (Bedeutung: echt; Kopf; zuerst; Dynastie-Name)

Zu den unteren Bildern, so hast Du hier sogenannte "Pu"- Münzen (abgeleitet von einem landwirtschaftlichen Gerät wie Grabegabel oder auch Hacke). Bitte nicht verwechseln mit den Spatenmünzen! Aber alle Münzen dieser Art haben den gleichen Zweck gehabt und dienten der Bezahlung. Man bezeichnet diese Münzen in der Gesamtheit auch als Gerätemünzen. In China wurden sie etwa zw. 1000 bis 200 v. Chr. verwendet, auch in der Han-Dynastie unter Wang Mang (9 bis 23 n.Chr.) kam es nochmals zur Einführung von Gerätemünzen.

Ob Deine nun aus dieser Zeit stammen, dies vermag ich nicht zu beurteilen, da müssen andere ran. Hier mal noch ein paar andere Beispiele verschiedener Münzarten. [2]

schöne Grüße
Marcel

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A4sch
[2] http://www.he-artefakte.de/Asien/Praehistorik/Ger%E4tegeldMuenzen/Geraetegeld.html
 
0nickyet Am: 22.11.2015 11:06:33 Gelesen: 4565# 4 @  
@ Marcel [#3]

Sehr interessante Informationen.

Während in ersten Fall die Bezeichnung 'Münzen' vertretbar ist, handelt es sich in letzterem Fall angesichts der Informationen eindeutig um tokens, die keine Bezahlfunktion hatten, sondern nur dem Austausch dienten, und zudem nur regional begrenzte Geltung erlangten.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.