Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Abschaffung des Bargeldes - nur ein ästhetischer Verlust?
Francysk Skaryna Am: 16.02.2016 09:13:51 Gelesen: 1848# 1 @  
Moin,

Politik und Notenbanken haben mittlerweile dem Bargeld den Kampf angesagt. Dabei ist das geplante Bargeldverbot in vielerlei Hinsicht typisch für die Politik der letzten Jahrzehnte. Es würde jene treffen, die ohnehin nur wenige Möglichkeiten haben in andere Vermögenswerte auszuweichen. Wie schon die Geldpolitik der letzten Jahre mehr die Kapitalmärkte als die Realwirtschaft belebt hat, würde auch diese Massnahme eher die Mittelschicht treffen. Die Abschaffung von Bargeld beugt weder der Kriminalität vor, noch löst sie die Probleme auf den Finanzmärkten!

Wirklich los werden wir die faulen Schulden nur auf radikale Wege: Entweder durch eine Monetarisierung über die Bilanzen der Notenbanken. Das könnte jedoch eine erhebliche Inflation zur Folge haben. Oder man geht den Weg der offenen Schuldenschnitte. Und die würden dann jene am stärksten treffen, die auch die meisten Forderungen haben. Es geht also offenbar - oder mal wieder - um das Geld anderer Leute. Das Manager Magazin beschäftigt sich mit den wahren Folgen der Bargeldabschaffung [1].

Zudem haben auch die Notenbanken ein Interesse daran, die Zinsen auf breiter Front unter null Prozent zu drücken, um die Schuldenlast der Staaten zu senken. Und weil das Bargeld dem Marsch in die Negativzinswelt im Weg steht, soll es verschwinden. Ohne Bargeld verschwindet jedoch der Schutz der Bürger vor Bankenkrisen, Negativzinsen und den neugierigen Blicken der Behörden. Genau dies kritisiert die Wirtschaftswoche [2]. Bargeld ist gelebte Freiheit und Teil der nationalen Infrastruktur! Die Begrenzung von Barzahlungen ein Schritt, den Durchschnittsbürger dieser Freiheit zu berauben. Hans - Jürgen Papier, der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, hat erhebliche Zweifel daran, ob die Bargeldobergrenze mit dem Grundgesetz vereinbar ist [3].

Gruss

[1] http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/daniel-stelter-was-passiert-mit-dem-bargeld-a-1073706-2.html
[2] http://www.wiwo.de/my/politik/deutschland/rettet-das-bargeld-die-abschaffung-wäre-barer-unsinn/12947170.html?ticket=ST-2507095-lW7WXgNeUbJnCuxMZYgm-ap4
[3] http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/ehemaliger-verfassungsrichter-abschaffung-von-bargeld-ist-verfassungswidrig-14059694.html
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.