zurück

Verkäufer

Philatelie-Club Montfort
Angebotsdetails

Die Vorarlberger Frage 1918-1922 - zur Gänze in Farbe


Schilling, Oskar


88

2008

deutsch

Philatelie-Club Montfort

12.00 Euro

3.00 Euro

-

7

Beim letzten Treffen der Arge Feld- und Zensurpost 1914–1918 stichelten die Restösterreicher über die Vorarlberger als die vom 23. Kanton oder vom Kanton „Übrig“, die Schweizer hätten ja abgestimmt und die Vorarlberger nicht aufnehmen wollen. Da musste ich als neutraler Schweizer natürlich mein Veto einlegen.

Ich stellte fest, dass eigentlich niemand so genau wusste, was damals geschah. Auch bei uns in der Schweiz sind den meisten die Umstände, wenn überhaupt, nur sehr fragmentarisch bekannt. Selber war ich im Besitze des Buches „Eidgenossen helft euern Brüdern in Not“, welches meine Vorarlberger Freunde von mir ausleihen wollten. Daraus entstand die Idee, den ganzen Fragen Komplex in einem Vortrag zusammenzufassen. Ich besorgte mir also weiterführende Literatur und stellte daraus einen Vortrag zusammen. Zur Auflockerung habe ich noch einige philatelistische Belege eingefügt, welche vor allem die Währungssituation in dieser Zeit, sehr gut widerspiegeln.

Aus dem Vortrag entstand nun dieser weitere Band in der Schriftenreihe des Philatelie-Club Montfort.

Inhalt:
Vorwort
Die Lage in Vorarlberg während des Krieges
Die Lage der Schweiz während des Krieges
Die wirtschaftliche Lage in Österreich nach dem Waffenstillstand
Die politische Lage in Österreich nach dem Waffenstillstand
Ferdinand Riedmann
Reaktion des Landrates
Gegner des Anschlusses in Vorarlberg
Lage der Schweiz nach dem Kriege
Pro Vorarlberg Komitee
Anschlussgegner in der Schweiz
St. Germain
Völkerbund
Zusammenfassung
Quellen
Der Autor


Kaufen ist nur als angemeldetes Philaseiten.de Mitglied möglich.

Sie können Sie hier anmelden. Wenn Sie noch kein Philaseiten.de - Mitglied sind, können Sie sich hier registrieren. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei und verpflichtet zu nichts.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.