Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Böhmen und Mähren: Satzbelege
hajo22 Am: 17.09.2015 20:19:20 Gelesen: 1131# 1 @  
Zum Start zeige ich den Aufdruck-Satz Böhmen und Mähren Mi.Nr. 1-19 auf großformatigem R-Brief mit Luftpost (Yankee Clipper) nach New York. Die Marken sind gestempelt Praha 1 vom 20.7.1939 16 h via Praha 7, 20.7.39 21 h Poste Aerienne. Ankunft New York 30./31.7.1939.

Ich habe das Porto nicht nachgerechnet, der Brief ist sicher überfrankiert. Auf der Briefvorderseite noch schwacher Abschlag DK (Devisen-Kontrolle) Praha.



Ich würde mich freuen, wenn zahlreiche Satzbriefe aus dem Gebiet gezeigt werden könnten. Mit einem "Schwergewicht" habe ich ja begonnen.

VG, hajo22
 
hajo22 Am: 18.09.2015 14:10:37 Gelesen: 1090# 2 @  
15. März 1944, Sonderausgabe zum 5. Jahrestag der Errichtung des Protektorats. Der Satz Mi.Nr. 133-135 mit einem Postpreis von 50 kr. (= 5 RM) inkl. Zuschläge. Der reine Frankaturwert belief sich auf 15,40 kr. Die Zuschläge erreichten somit fast 70% des Post-Verkaufspreises.

Angesichts der hohen Zuschläge kann man davon ausgehen, daß fast nur Briefmarken-Sammler/Händler die Zuschlagsmarken kauften.

Der Satz auf 2 verschiedenen Erinnerungskarten gestempelt Prag 15 und Prag 54 am Ersttag.



Wer Satzbriefe aus Böhmen und Mähren besitzt, möge sie bitte zeigen.

BG, hajo22
 
hajo22 Am: 18.09.2015 18:49:30 Gelesen: 1067# 3 @  
21.November 1944: Sonderausgabe 600 Jahre Sankt-Veits-Dom in Prag. 2 Werte zu 1,50 und 2,50 kr. Mi.Nr. 140/141.

Erinnerungskarte mit Ansicht des Domes, entwertet mit Ersttagsstempel von Prag 54 (b):



Solche Souvenierkarten im Postkartenformat waren m.W. seinerzeit recht beliebt.

VG, hajo22

---

An Richard: Vielleicht sollte man die Threadüberschrift von "Satzbriefe" auf "Satzbelege" ändern, das erscheint umfassender.

[Überschrift redaktionell geändert]
 
hajo22 Am: 19.09.2015 15:31:13 Gelesen: 1027# 4 @  
12.Mai 1944: Sonderausgabe (Zuschlagsmarken) zum 60. Todestag von Friedrich Smetana, 2 Werte zu 60+140 h und 120+380 h, Mi.Nr. 138/39

Souvenir-Sheet auf Kunstdruckpapier, Marken mit Ersttagsstempel Prag 54 (b)



Böhmen und Mähren ist ein Gebiet des II. Weltkrieges, das man noch mit relativ geringem finanziellen Aufwand sammeln kann, auch auf Belegen.

BG, hajo22
 
hajo22 Am: 19.09.2015 15:48:32 Gelesen: 1024# 5 @  
1. Sept. 1943, Sonderausgabe (Zuschlagsmarken) Rotes Kreuz, 2 Werte zu 60+40 h und 120+80 h, Mi.Nr. 111/12.

Der Satz auf großformatigem Blanko-Propagandaumschlag mit rotem zweisprachigen Sonderstempel "Burg Karlstein 6.9.42".



VG, hajo22
 
merkuria Am: 21.09.2015 13:33:39 Gelesen: 981# 6 @  
Satzfrankatur von Böhmen und Mähren Mi Nr. 133-135 auf Nachnahme-Wertbrief von Prag nach Dresden, Aufgabe 7.6.1944



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
hajo22 Am: 21.09.2015 17:46:10 Gelesen: 955# 7 @  
@ merkuria [#6]

Hallo Jacques,

wie Dein Nachnahme-Wertbrief über 243 RM = 2.430 kr. ist auch der nachfolgend aus meiner Sammlung stammende Einschreib-Eilboten-Luftpostbrief überfrankiert. Aber immerhin gleichfalls echt gelaufen. Absender ein Briefmarkengeschäft in Prag wie bei Deinem Wertbrief.

Satzbrief Mi.Nr. 133-135:



VG, hajo22
 
hajo22 Am: 21.09.2015 17:56:58 Gelesen: 951# 8 @  
Ausgabe 22.5.1943: Sonderausgabe zum 130. Geburtstag von Richard Wagner. 3 Werte zu 60, 120 und 250 h. Keine Zuschläge. Mi.Nr. 128-130.

Satzbrief per Einschreiben vom 12.7.1943 aus Prag. Ankunftsstempel vorderseitig (rechts unten) vom 13.7.1943 (leider verkantet abgeschlagen). Absender des Briefes war der tschechische Philatelisten-Klub in Prag.



VG, hajo22
 
hajo22 Am: 22.09.2015 18:08:37 Gelesen: 899# 9 @  
7. Sept. 1941: Sonderausgabe zur Prager Messe vom 7.-14.9.1941. 4 Werte zu 30, 60, 120 und 250 h., Mi.Nr. 75-78.

Satz auf (amtlichem) Schmuckblatt (Kunstdruckpapier mit eingeprägtem Posthorn) gestempelt 17.9.41 mit Sonderstempel "Die Post in Verkehr und Technik", Prag 1.



BG, hajo22
 
hajo22 Am: 23.09.2015 09:09:13 Gelesen: 849# 10 @  
20.April 1943: Sonderausgabe (Zuschlagsmarken) zum 54. Geburtstag von AH, 2 Werte zu 60+140 und 120+380 h.

Einschreibbrief mit dem Satz Mi.Nr. 126/127 + Zusatzfrankatur.



BG, hajo22
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht