Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (14) (15) Deutsches Reich: Echt oder falsch ?
Das Thema hat 30 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Marcello Am: 17.03.2015 20:38:52 Gelesen: 2358# 6 @  
Hallo,

das tut ja in den Augen weh, so schlecht ist das gemacht. Schließe mich meinem Vorredner an. Am besten gleich in die Ablage P.

Gruß
Marcel
 
Kontrollratjunkie Am: 17.03.2015 23:07:07 Gelesen: 2325# 7 @  
@ HouseofHeinrich [#18]

Hier gilt das Gleiche wie bei dem "Beleg" mit den Deutsches Reich Nr. 909/910. Auch die Adresse "Walter Kunath / Leipzig" steht für allerbilligste Fälschungen. Bitte entsorgen !
 
Kontrollratjunkie Am: 17.03.2015 23:13:24 Gelesen: 2323# 8 @  
Als Beispiel für ein echtes Stück zeige ich noch einen Beleg zur Amerikafahrt 1928 mit einer Einzelfrankatur der 4 RM Zeppelinmarke. Der Beleg wurde an den Händler Viktor Weiskopf in New York adressiert. Offenbar hat der beschaffende Händler Behrens damals in größerem Stil Belege für Weiskopf produziert. Immerhin ist die Anschrift auf den Umschlägen eingedruckt. Aufgegeben wurde der Brief am 10.10.1928 in Friedrichshafen.

Der Beleg trägt den Bestätigungsstempel in blauer Farbe, es gibt auch seltenere Abschläge in Violett, Grün und Rot. Rückseitig wurde der Ankunftsstempel von New York vom 16.10.1928 um 10 Uhr abgeschlagen. Auf dieser Fahrt wurden immerhin 37.590 Karten und 28.124 Briefe befördert.

Gruß
KJ


 
plytra7 Am: 27.03.2015 14:52:25 Gelesen: 2260# 9 @  
Falsch oder echt ? DR Briefe

Momentan sehe ich bei Ebay "tolle" Briefe 1933-45 für wenig Geld. Als 60-jähriger Sammler habe ich mir einen "zu Vergleichszwecken" zugelegt, da ich aus früherer beruflicher Tätigkeit (Notariat) glaube, nahezu alle 'Kugelkopf'-Schreibmaschinen-Typen zu kennen. Weiß jemand, ob es davon "Prototypen" schon vor 1940 gab?

Bei genaueren Stempel- und Beförderungs-Recherchen gab es bei den Angeboten und Verkäufen des EBAY-Anbieters derart viele Merkwürdigkeiten (bei event. Montagearbeiten muss man den Zeit- u. Materialaufwand im Verhältnis zum Verkaufspreis bewundern), dass trotz des "tollen" Belege-Eindrucks zumindest bei mir enorme Zweifel bestehen.

Aus Rechtsgründen schreibe ich hier keine weiteren Daten. Einem privaten Fachgespräch unter Sammlern steht wegen der derzeit aktuellen Angebotslage aber nichts im Wege.

Wer kann mir fachlich weiterhelfen?

Mit freundlichen Sammlergrüßen

plytra7
 
filunski Am: 27.03.2015 15:05:12 Gelesen: 2251# 10 @  
Hallo plytra7,

vielleicht kannst Du uns ein paar Links zu den "tollen" Ebay Angeboten mitteilen, dann könnte man diese selbst begutachten und beurteilen.

Beste Grüße,
Peter
 
drmoeller_neuss Am: 27.03.2015 15:09:48 Gelesen: 2248# 11 @  
Wenn Du den Beleg bereits besitzt, kannst Du natürlich einen Scan anfertigen und hier zur Diskussion stellen.

Du kannst aber auch Links auf fragliche ebay-Auktionen veröffentlichen und zur Diskussion stellen. Das verstösst nicht gegen geltendes Recht, solange man nur Tatsachen veröffentlicht.

(z.B. "Verkäufer xyz hat einen gefälschten Zeppelinbrief im Angebot", wenn der Beleg wirklich falsch ist. Sonst kann man schreiben, "ich halte den Beleg für falsch". Nicht schreiben darf man, "der Verkäufer ist ein Betrüger", es sei denn, er ist schon rechtskräftig verurteilt worden)

Ansonsten empfehle ich für die Problematik "Fälschungen auf ebay" das stampsx-Forum, das auf dieses Thema spezialisiert ist. (http://www.stampsx.com/forum)

Meistens handelt es sich um die immer gleichen einschlägigen Fälschungsanbieter.
 
Briefmarken-Museum Am: 13.05.2015 21:44:06 Gelesen: 2085# 12 @  
Moin Moin,

im Deutschen Reich gibt es auf einer Nothilfe-Ausgabe Mi 429 einen Bären als Wappentier.

https://www.hood.de/i/deutsches-reich-dr-mi-429-deutsche-nothilfe-landeswappen-anhalt-postfrisch--58294640.htm

Die bei Hood.de angebotene Marke hat nur einen Nachteil, man/frau erkennt auf der großen schwarzen Steckkarte das winzige "faux" nicht, der Verkäufer verkauft mit einer Ausrede im tiefen Textbereich mit seiner angeblichen (?) Unwissenheit.



Also ich stelle die Marke mit ca. 600 dpi als Scan zur genauen Begutachtung ein, das eingedruckte "Faux" wird dann sichtbar.

Wünsche einen schönen Vatertach plus WE
Jo.W.

[Redaktionelle Ergänzung: Der Anbieter e-trade74 auf hood.de scheint fast nur Fälschungen aller Art anzubieten. Mit 196 Verkäufen und über 500 Bewertungen hat er eine Traumnote von 100 % positiver Bewertungen erreicht. Eine Schade für die Philatelie!]
 
drmoeller_neuss Am: 14.05.2015 22:17:24 Gelesen: 1919# 13 @  
@ Briefmarken-Museum [#12]

Es braucht keine Auflösung von 600 dpi. Die Linienzähnung ist auch mit einem 100 dpi-Scan problemlos zu erkennen.

Originale haben übrigens Kammzähnung, wie fast alle deutschen Marken.
 
dhs57 Am: 23.02.2016 11:03:08 Gelesen: 1267# 14 @  
Echt oder Fälschung ?


 
Belgiensammler Am: 21.04.2016 09:10:03 Gelesen: 1201# 15 @  
Fälschung und immer wieder

Schaut euch mal das Angebot bei Delcampe an. Im Augenblick bei 18.- Euro:



Karl
 
Richard Am: 23.04.2016 15:15:01 Gelesen: 1053# 16 @  
@ Belgiensammler [#15]

Schaut euch mal das Angebot bei Delcampe an. Im Augenblick bei 18.- Euro:

Hallo Karl,

schreibe bitte noch für die Unkundigen, auf was Du aufmerksam machen möchtest und füge einen Link auf das Angebot bei Delcampe bei. Dann können wir möglicherweise auch den Endpreis erfahren.

Bei den Marken handelt es sich um Mi. 908, Februar 1945, gültig bis zur Kapitalation im April/Mai 1945.

Schöne Grüsse, Richard
 
hajo22 Am: 23.04.2016 15:25:12 Gelesen: 1050# 17 @  
@ Belgiensammler [#15]

Der Brief ist als Ortsbrief grausam überfrankiert. 8 oder 16 Pf. (Gewicht über 20 gr) hätten genügt.

VG, hajo22
 
Baber Am: 23.04.2016 15:38:48 Gelesen: 1036# 18 @  
@ hajo22 [#17]

Der Brief ist als Ortsbrief grausam überfrankiert. 8 oder 16 Pf

Deswegen ist aber noch keine Fälschung.

Gruß
Baber
 
Cantus Am: 23.04.2016 16:10:18 Gelesen: 1013# 19 @  
Ich weiß zwar auch nicht so genau, worauf Karl hinaus will, aber mir scheint der Stempel mit dem schwarzen Viereck rechts im Steg merkwürdig auszusehen. Dagegen ist der Kommentar von hajo22 völlig daneben, denn bei Sammlerbriefen interessiert eine Portogenauigkeit überhaupt nicht; Hauptsache, die Marken sind auf einem Brief und der ist sauber gestempelt.

Viele Grüße
Ingo
 
hajo22 Am: 23.04.2016 16:37:23 Gelesen: 992# 20 @  
@ Cantus [#19]

Stempel mit ausgeblockter Zeitangabe wurden oftmals/regelmäßig als Innendienststempel verwendet (z.B. für Eintragungen in Postsparbüchern oder auf Zahlkarten, usw.).

Ich habe mir gütigst erlaubt auf die Überfrankierung hinzuweisen, da die Marke in reiner Mehrfachfrankatur (z.B. Fernbrief über 20gr.) portogerecht auf Brief teuer ist, da selten und gesucht. Wenn das schon kritisiert wird, kann ich mit den Kommentaren hier aufhören.

Möglicherweise hat "Belgiensammler" die Volkssturmmarke mit den SA/SS-Marken verwechselt, deren zeitgerechte Verwendung umstritten ist. Die Volkssturmmarken hier sind sicher echt, es müßte dann der Stempel falsch sein, was ich nicht sagen kann.

Vielleicht erklärt uns "Belgiensammler" noch, was er für falsch hält?

Also "Cantus" bitte nicht gleich an die Decke gehen, sondern - wie es früher in einer Zigarettenwerbung hieß - greife lieber zur "HB".

In diesem Sinne, hajo22

[Beiträge [#15] bis [#20] ins Hauptthema verschoben]
 
Philaglück Am: 27.04.2016 17:08:56 Gelesen: 980# 21 @  
@ Richard

Hm ...

Die Marke Infla Berlin. Peschel geprüft. Bitte nur bieten wenn Sie die Beschreibung anerkennen.

Das zu der hier eingestellten 336 Wb. (Zitat aus der Ebaybeschreibung) ... Lässt einen immer "aufhorchen".
 
muemmel Am: 27.04.2016 18:15:34 Gelesen: 936# 22 @  
@ Philaglück [#21]

Hmmm,

Die Marke Infla Berlin. Peschel geprüft. Bitte nur bieten wenn Sie die Beschreibung anerkennen.

Das zu der hier eingestellten 336 Wb. (Zitat aus der Ebaybeschreibung) ... Lässt einen immer "aufhorchen".


Wo steht in der Artikelbeschreibung der Satz "Bitte nur bieten wenn Sie die Beschreibung anerkennen."?

Die hier in der PPA angebotene 336 Wb hat mit Ebay nun wirklich nicht das geringste zu tun.

Es ist mir daher absolut unerklärlich, wie Du dazu kommst, das in einen Topf zu schmeißen.

Aber eine Deiner hervorstechendsten Eigenschaften ist ja die Stänkerei gegen alles Mögliche und alle möglichen Forumler. Philatelistische Beiträge habe ich von Dir bisher allerdings vergebens gesucht.

Es wäre daher gut, wenn Du Dich aus diesem Forum verabschieden würdest, denn Querulanten brauchen wir hier nicht.

Mümmel
 
Philaglück Am: 27.04.2016 18:45:20 Gelesen: 906# 23 @  
LK Am: 27.04.2016 19:06:29 Gelesen: 876# 24 @  
Hallo,

wenn ich mir mal so in der Vergrößerung das Prüfzeichen ansehe, habe ich für die Beschreibung bei ebay vollstes Verständnis.

Fragen:

Warum ist die Vorderseite größer als die Rückseite im Angebot.

Warum hat die Marke kein Fotoattest bzw. Befund, daß würde sich auch mit dem kleinen Zahnfehler bezahlt machen.

Und als Anlage noch die Rückseite etwas vergrößert und zugeschnitten.



 
Philaglück Am: 27.04.2016 19:14:24 Gelesen: 861# 25 @  
@ LK [#24]

Und warum sieht der Abstrich vom "b" so " daneben" aus ;-) .

Vielleicht meldet sich der Experte "muemmel" dazu !
 
erron Am: 27.04.2016 19:32:48 Gelesen: 835# 26 @  
@ Philaglück [#25]

die Begründung, warum diese Marke keine Farbvariante "b" sein kann, hat der Anbieter von mir per Mail bekommen.
Nun liegt die Rückziehung des Artikel beim Anbieter.

mfg

erron
 
Philaglück Am: 27.04.2016 19:37:47 Gelesen: 826# 27 @  
@ erron [#26]

Menno , und ich war noch dran ob KR neben NE liegt.

Btw. Hattest Du hier erst die Marke gesehen oder ist Dir die schon bei Ebay aufgefallen ?

[Beiträge [#21] bis [#27] verschoben aus dem Thema §Philaseiten Privat Auktion (PPA)"]
 
muemmel Am: 27.04.2016 21:09:44 Gelesen: 734# 28 @  
@ Philaglück [#23]

Hättest Du den Link zu ebay zwei Beiträge vorher eingefügt, hätte es weniger Diskussionen bedurft.
 
erron Am: 27.04.2016 21:17:21 Gelesen: 725# 29 @  
@ LK [#24]

Echtes Prüfzeichen von Peschl INFLA Berlin PE und b



Und das Zeichen auf der angeboten Nr 336.



mfg

erron
 
Philaglück Am: 28.04.2016 13:20:36 Gelesen: 596# 30 @  
@ muemmel [#28]

Von einem der seit 2001 im Infla-Bereich tätig ist, sollte man erwarten können, dass er anhand der Marke/Prüfzeichen erkennt, was damit los ist. Ein Armutszeugnis ist daher das, was dazu von Dir gekommen ist !

Thema für mich vorerst erledigt.

Die Marke ist zwar hier gelöscht / oder gelöscht worden nur passen einige Dingen hier nicht so recht zusammen.

Aber dazu ggfl. später mehr.
 

Das Thema hat 30 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht