Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Irland: Rollenmarken der Dauerserie Nationalsymbole
briefmarkenwirbler24 Am: 28.12.2013 17:06:40 Gelesen: 893# 1 @  
Hallo lieber Sammlerfreunde,

ich habe mir zu Weihnachten eine Irlandsammlung zugelegt, in der ich 3 Rollenmarken von der Serie "Nationalsymbole" entdeckt habe. Da diese teilweise sehr teuer sind und auch keine hohe Auflage haben, wollte ich euch um Rat bitten:

Meine erste Rollenmarke ist aus dem 1. Satz mit Wasserzeichen "SE". Es handelt sich um Michelnummer 43B also senkrecht gezähnt. Die ersten Rollenmarken von 43 B erschienen im September 1934.

Die erste Abbildung zeigt die Marke von vorne:



Das Stempeldatum ist 14.01.1936, also kann es schon mal stimmen, dass es sich um eine Rollenmarke handelt.

Die zweite Abbildung zeigt die Marke von hinten:



Ich hoffe, ihr könnt mir bestätigen, dass es sich um eine Rollenmarke handelt, die dann einen Wert von 120 € anstatt 0,40 € hätte, und nicht um eine Normalmarke, die mit der Schere bearbeitet wurde.
 
briefmarkenwirbler24 Am: 28.12.2013 17:35:27 Gelesen: 888# 2 @  
Meine nächsten zwei Rollenmarken sind vom 2.Satz "Nationalsymbole von 1940. Bei den beiden handelt es sich um Michelnummer 72C, also die 1Pg karmin waagerecht gezähnt vom 20.03.1946.

Leider sind die Stempel dieses Mal nicht sehr aussagekräftig, was aber bei der Frage Rollenmarke oder nicht kein Problem sein sollte.



Hier von der Rückseite:



Ich hoffe auch dieses Mal, dass es sich um Rollenmarken handelt.
 
sammler-ralph Am: 28.12.2013 20:04:56 Gelesen: 861# 3 @  
Bei der Mi-Nr. 43 B wäre ich skeptisch, ob da nicht jemand mittels einer Schere aus einer billigen Bogenmarke eine teure Rollenmarke "herstellen" wollte. Ich glaube auf dem Rückseitenfoto rechts noch die Reste der Zähnung zu sehen.

Hier ist mein Prüfung anzuraten.

Gruß
Ralph
 
briefmarkenwirbler24 Am: 28.12.2013 20:30:06 Gelesen: 855# 4 @  
Hallo Ralph,

das ist auch die Marke, bei der ich mir am unsichersten bin. Da wäre eine Prüfung wahrscheinlich das beste.

Bei den anderen Marken bin ich mir eigentlich recht sicher, dass es Rollenmarken sind.

Danke für deinen Ratschlag!
 
sammler-ralph Am: 31.12.2013 15:53:39 Gelesen: 819# 5 @  
@ briefmarkenwirbler24 [#4]

Hier noch zwei weitere Exemplare der teilgezähnten Versuchs-Rollenmarken:

Mi.-Nr. 40A



Mi.-Nr.41C



Gruß
Ralph
 
Cantus Am: 31.12.2013 16:56:13 Gelesen: 807# 6 @  
@ sammler-ralph [#5]

Hallo,

bei deinen beiden ersten Beiträgen muss man leider davon ausgehen, dass es sich dabei nicht um Rollenmarken, sondern um Normalmarken mit teils abgetrennter Zähnung handelt, oder wie würdest du die seitliche Restzähnung sonst erklären? Besser sieht das dagegen bei deinen letzten beiden Bildern aus; das dürften wohl wirklich Rollenmarken sein.

Viele Grüße
Ingo
 
briefmarkenwirbler24 Am: 01.01.2014 14:40:49 Gelesen: 770# 7 @  
@ Cantus [#6]

Auf welche Marken ist deine Vermutung bezogen? Auf die von mir eingestellten Marken?
 
sammler-ralph Am: 01.01.2014 16:01:38 Gelesen: 764# 8 @  
@ briefmarkenwirbler24 [#7]

Die Anmerkungen von Cantus beziehen sich auf die von Dir eingestellten Marken.

Gruß
Ralph
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht