Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kuriose Briefe, Postkarten und Frankaturen
Das Thema hat 132 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 oder alle Beiträge zeigen
 
reichswolf Am: 24.12.2012 15:22:32 Gelesen: 28671# 58 @  
@ filunski [#52]

An der Karte ist leider nichts kurioses. Sie ist gemäß ihrer Bestimmung benutzt worden und war auch nicht unzureichend frankiert, denn im Postverkehr mit Österreich-Ungarn galten die Inlandstarife. Eine normales deutsche Postwertzeichen (egal ob Briefmarke oder Ganzsache) hätte natürlich trotzdem keine Gültigkeit besessen auf Sendungen innerhalb Österreich-Ungarns oder von dort ins Deutsche Reich. Die Ausnahme davon sind eben die Antwortkarten.

Beste Grüße und frohe Weihnachten,
Christoph
 
filunski Am: 24.12.2012 16:04:19 Gelesen: 28662# 59 @  
@ reichswolf [#58]

Hallo Christoph,

herzlichen Dank für die Erklärung! Somit also ein ganz normaler Vorgang.

Auch Dir ein frohes Fest und einen friedlichen Heiligen Abend,
Peter
 
PeterPan100 Am: 09.03.2013 18:58:01 Gelesen: 27116# 60 @  
Hallo zusammen,

leider fand ich in der Datenbank keine passendere Stelle für den folgenden Beleg.

Am 9.11. ging ein Brief an das Amtsgericht in Berlin-Charlottenburg, der Absender in Wilmersdorf frankierte, den von Frau Zimmermann (siehe Rückseite) organisierten Umschlag richtig mit 16 Pfennig. Das Amtsgericht in Charlottenburg hatte offensichtlich keine Briefumschläge mehr vorrätig und verwendete die Rückseite als neuen Umschlag und adressiert an die Van den Bergh Margarine GmbH in Berlin-Grunewald. Zu sehen auf der Rückseite ein Abklatsch des Charlottenburger Maschinenstempels von der Vorderseite. Ein Absender, der zu dem urspünglichen Briefumschlage gehörte wurde durchgestrichen, Amtssiegel angebracht und mit 16 Pfennig Freistempler frankiert.

,

viele Grüsse
Wolf
 
Sachsendreier53 Am: 19.08.2013 16:15:20 Gelesen: 24489# 61 @  
Briefmarke vor Erstausgabetag auf Brief.

Bund MiNr.1830 100(Pf) offizieller Ausgabetag am 9.Nov.1995, abgestempelt in 60327 FRANKFURT AM MAIN 3 (mb) am 3.11.95 nach 01616 Unterreussen/Strehla.





ETB - Ausschnitt mit Sonderstempel aus 53111 Bonn 1, Erstausgabetag 09.11.1995

mit Sammlergruß,
Claus
 
Wim Ehlers Am: 19.08.2013 16:32:52 Gelesen: 24479# 62 @  
Diese Postkarte wurde 1971 von D-4054 Nettetal 2 nach A-5722 Niedersill geschickt mit der Bitte um Prospekte. Warum auch immer: Die Kurverwaltung in Österreich verweigerte die Annahme! Da die Postkarte dann in Niedersill mit einer 2-Schilling-Marke verziert wurde, vermute ich, dass dies als Rückporto gedacht war. (Sorry, bin kein Österreich-Sammler, geschweige denn -Kenner). Deswegen ist dies für mich eine kuriose Postkarte.



Beste Grüße
Wim
 
reichswolf Am: 19.08.2013 16:54:47 Gelesen: 24473# 63 @  
Man muß kein Österreichkenner sein, um die Karte richtig zu deuten. Die Karte war schlicht unterfrankiert, korrekt wären 30 Pfennige gewesen, wie der Taxstempel und die österreichische Portomarke (MiNr. 254) zeigen. Daher hätte der Empfänger eine Nachgebühr entrichten müssen. Das wollte er nicht, also wurde die Annahme verweigert.

Beste Grüße,
Christoph
 
bignell Am: 19.08.2013 18:35:11 Gelesen: 24449# 64 @  
Postkarte aus Sperrholz:



Lg, Harald
 
Wim Ehlers Am: 19.08.2013 18:37:44 Gelesen: 24446# 65 @  
@ reichswolf [#63]

Hallo Christoph,

danke für die Erklärung, die ich mir so natürlich auch zusammengereimt habe.



Der handschriftliche Zusatz 30 ist ja einigermaßen gut zu erkennen.

Dass aber diese Postkarte neu frankiert wurde, um sie zurück zu schicken ...



wundert mich ein wenig und stellt die Frage, wer die 2 Schilling-Marke bezahlt hat. Die Kurverwaltung ja eher nicht.

Beste Grüße
Wim
 
reichswolf Am: 19.08.2013 19:08:07 Gelesen: 24433# 66 @  
Hallo Wim,

du mißverstehst die Bedeutung der Portomarke. Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Briefmarke#Portomarken

Beste Grüße,
Christoph
 
filunski Am: 21.08.2013 11:15:15 Gelesen: 24346# 67 @  
@ filunski [#44]

Liebe Freunde der Kuriositäten,

"Was wohl hier mit einer Postkarte passiert, welche z.B. mit einer österreichischen Marke frankiert, in einem unsrer Briefzentren landet?"

Diese Frage hatte ich mal hier im Thema gestellt. Ein Freund von mir hat die Probe auf's Exempel gemacht. Hier das Ergebnis:



Brief "portogerecht" frankiert mit 58 Cent (kleiner Schönheitsfehler, 55 Cent entfallen auf eine österreichische Marke). Unbeanstandet so durchs Briefzentrum 90 (Nürnberg) gelaufen und mir heute so vom Briefträger kommentarlos zugestellt.

Schöne Grüße,
Peter
 
reichswolf Am: 21.08.2013 15:55:19 Gelesen: 24315# 68 @  
Na klasse, vorsätzlicher Postbetrug, getarnt als philatelistische Forschung.
 
filunski Am: 21.08.2013 19:04:53 Gelesen: 24294# 69 @  
@ reichswolf [#68]

vorsätzlicher Postbetrug

Das ist wohl etwas übertrieben! Es lag halt ein Irrtum vor! ;-)

Die DPAG hätte ja alle Möglichkeiten gehabt diesen Irrtum zu korrigieren:

- zurück an den Absender (war im Fenster angegeben) mit dem korrekten Hinwies auf die falsche, bzw. Unterfrankatur.

- Beim Empfänger, also mir, Nachporto erheben.

Beides erfolgte nicht.

Beste Grüße,
Peter
 
reichswolf Am: 21.08.2013 19:17:39 Gelesen: 24291# 70 @  
@ filunski [#69]

Blödsinn! Und zwar so richtig. Ein Irrtum lag nicht vor, denn es wurde nach deinen Worten die Probe aufs Exempel gemacht. Das heißt Vorsatz. Und dein zweiter Abschnitt ist eine Frechheit, da die Schuld vom Täter auf das Opfer verlagert wird.
 
filunski Am: 21.08.2013 20:12:48 Gelesen: 24277# 71 @  
@ reichswolf [#70]

Tja, mein Lieber, Du hast mich fast überzeugt. Also mindestens lebenslänglich für den Absender und ca. 15 Jahre für mich wegen Anstiftung zu Postbetrug in besonders schwerem Fall. ;-)

Schönen Gruß,
Peter
 
filunski Am: 21.08.2013 23:10:34 Gelesen: 24245# 72 @  
Verehrte Mitleser und Interessierte am Thema,

Jetzt mal wieder ernsthaft, bevor der reichswolf hier noch mehr kriminelle Machenschaften argwöhnt. ;-)

Der gezeigte Beleg ist weder Gegenstand eines "vorsätzlichen Postbetrugs", noch philatelistischer Forschung.

Die DPAG, oft zu Unrecht verschmäht, ist durchaus bemüht ihren Service und ihre Abläufe zu optimieren und zu verbessern. Um Schwachstellen aufzudecken und insbesondere auch den Zustelldienst stichpunktartig zu überprüfen beauftragt sie unabhängige Dienstleister in Testprogrammen bestimmte Bereiche zu überprüfen, auch über längere Zeiträume hinweg. Dazu werden u.a. ausgesuchte Testkunden beauftragt über ihren Posteingang Buch zu führen und Berichte abzugeben (u.a. zu Zustelldauer, Zustand der Sendungen, Auffälligkeiten, Beschädigungen etc.). Es werden dabei nicht nur die Postzusteller in ihren Bezirken (ohne ihr Wissen) überprüft, sondern auch die Abläufe bis zurück ins Briefzentrum.

Im Rahmen dieser Testreihen werden auch immer wieder verschiedenartigste Testsendungen (teilweise absichtlich falsch) aufgegeben. Insbesondere Einschreibesendungen zur Kontrolle des richtigen Ablaufs/Zustellung und auch der Laufzeit. Genauso gut aber auch bewußt falsch, nicht oder unterfrankierte Sendungen um festzustellen wie diese im postalischen Ablauf erkannt, herausgefiltert und weiter behandelt werden. Und genau so etwas liegt hier vor. Entsprechende Beispiele aus dem täglichen Postalltag liegen mir noch mehr vor, auch aus dem Bereich der Privatpostunternehmer, die genauso Gegenstand dieser Erhebungen sind, um Vergleichswerte zum Service der DPAG zu erhalten.

Schöne Grüße,
Peter
 
Sachsendreier53 Am: 30.08.2013 09:11:29 Gelesen: 24033# 73 @  
Ganzsache Bund P113 30(Pf), Ausgabe vom 15.5.1974 - "25 Jahre Bundesrepublik Deutschland".

Ohne Zusatzfrankatur in den ehemaligen fünf Ländern der früheren DDR gültig vom 2.7.90-31.12.1990.

Die Frankatur wurde mit Kuli entwertet, rückseitig gestempelt vom Briefzentrum 93 (ma) 29.5.2002. Unbeanstandet und ohne Strafporto erreichte die Karte 04779 Wermsdorf.



mit Sammlergruß,
Claus
 
drmoeller_neuss Am: 30.08.2013 20:09:48 Gelesen: 23975# 74 @  
@ Sachsendreier53 [#73]

Die Marke und die Ganzsache waren zu dem Zeitpunkt noch gerade eben gültig, und die Karte war mit 1,-- DM (= 0,51 EUR) auch richtig frankiert. Leider war die Karte auf der falschen Seite in die Stempelmaschine geraten, und die Frankatur wurde mit Kugelschreiber nachträglich entwertet.
 
filunski Am: 03.09.2013 19:26:19 Gelesen: 23773# 75 @  
Hallo zusammen,

heute mal wieder ein kurioser Beleg:



Ich musste auch zweimal hinschauen, bis mir richtig klar wurde was ich da vor mir habe.

Wurde aber anstandslos befördert und das noch zu Zeiten, bevor es die automatisierten Briefzentren gab.

Schöne Grüße,
Peter
 
bignell Am: 03.09.2013 19:56:40 Gelesen: 23760# 76 @  
@ filunski [#75]

Hallo Peter,

den finde ich echt klasse. :)

Lg, harald
 
Sachsendreier53 Am: 19.09.2013 14:38:52 Gelesen: 23433# 77 @  
Hier wurde das Ende einer Freundschaft besiegelt, zwischen der Deutschen Post AG in Frankfurt und dem Bürgermeister a.D. aus 37293 HERLESHAUSEN am 16.11.1995.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 26.09.2013 08:27:54 Gelesen: 23242# 78 @  
@ drmoeller_neuss [#74]

Hallo Ulrich,

Danke für deine Richtigstellung. Ich habe nicht gewusst, dass die Ganzsache noch 2002 mit Zusatzfrankatur gültig war. Bitte schreibe doch mal, wann die Gültigkeit der Karte zu Ende war.

Claus
 
reichswolf Am: 26.09.2013 14:22:42 Gelesen: 23212# 79 @  
@ Sachsendreier53 [#78]

Die Karte war gültig bis zum 30.06.2002, ebenso wie die zufrankierte MiNr. 460.

Beste Grüße,
Christoph
 
Sachsendreier53 Am: 26.09.2013 16:24:07 Gelesen: 23189# 80 @  
@ reichswolf [#79]

Danke, Christoph
 
Sachsendreier53 Am: 07.10.2013 08:58:40 Gelesen: 22946# 81 @  
Unzustellbarer "Liebesbrief" ohne Adresse aus 1300 EBERSWALDE-FINOW 3 vom 2.12.1988 (Bundesland Brandenburg)



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 21.01.2014 11:08:32 Gelesen: 21185# 82 @  
SBZ - Kleinfaltbrief (6 x 10,5 cm) aus BERLIN N 54 vom 15.1.1948, MiNr.951 24(Pfg), Rückseitig ist das Amtssiegel des Polizeipräsidenten der Abt.II von Berlin abgeschlagen.

Der Inhalt betrifft die Entnazifizierung einer Person.



mit Sammlergruß,
Claus
 

Das Thema hat 132 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

13681 67 19.11.15 19:21jmh67