Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Bienen auf Briefmarken
Das Thema hat 159 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
DL8AAM Am: 12.08.2015 21:00:54 Gelesen: 33849# 135 @  
Da inzwischen, ganz im Gegensatz zum Name des Themas "Bienen auf Briefmarken", nun ja hier auch sonstige philatelistische Bienenformen gezeigt wurden, folgt nun eine INFOPOST Sendung:



2015er Werbemmailing vom bzw. für das Controller Magazin der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG aus 79111 Freiburg. Frankatur mit INFOPOST-Frankierwelle und kundenindividuellem Zudruck mit Hummel-Motiv in 'Briefmarkenform' in er Frankierzone. Da "die Hummeln (Bombus) eine zu den Echten Bienen gehörende Gattung ist" [1], passt auch sie gut in dieses Thema. ;-)



Das ist doch ein hummeliger Bombus da auf der Blüte, oder? :-)

Gruß
Thomas

[1]: https://de.wikipedia.org/wiki/Hummeln
 
Heidelberg Collector Am: 07.01.2016 22:35:24 Gelesen: 29079# 136 @  
Hier noch was passendes zu Petes Beitrag # 24

Zur Leipziger Bienen-Zeitung habe ich auch was gefunden:



Nachnahme-Belege aus der Infla-Zeit, der wieder an den Absender zurückging.

Beste Grüße,

Yoska
 
wajdz Am: 08.01.2016 00:38:08 Gelesen: 29064# 137 @  
Da das Thema gerade vorne liegt, hier ein mit der Bienenzucht beschäftigter Knabe auf einer Marke aus Panama in guter Gesellschaft mit einem bedeutenden Lehrer Panamas, Cirilo Martinez (geb 9.7.1883 - gest. 31.3.1943), Professor für Staats- und Verwaltungsrecht.



MfG Jürgen -wajdz-
 
merkuria Am: 08.01.2016 09:30:11 Gelesen: 29028# 138 @  
Die Schweiz verausgabte am 1.12.1950 ihre erste Bienen-Briefmarke innerhalb der Wohltätigkeitsausgabe Pro Juventute (Mi Nr. 553)



Luftpostbrief von Hallwil nach Ostafrika, Aufgabe am 20. Dezember 1950

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
22028 Am: 08.01.2016 20:05:23 Gelesen: 28990# 139 @  
Nicht auf Briefmarken sondern auf dem Umschlag, auch als Brief aus Nordkorea sicher nicht häufig.


 
wajdz Am: 31.03.2016 17:13:28 Gelesen: 25390# 140 @  
"Bienchen, Bienchen, bring mir Honig ..." ein immer wieder gern gezeigter Sketch in den Zirkusmanegen, zuletzt gesehen am 26.3. beim 39. Internationalen Zirkusfestival Monte Carlo



Bernhard Paul und Clown Jan van Dyke beim Cirkus Roncalli in der Bienchen-Nummer

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 29.04.2016 16:47:58 Gelesen: 24369# 141 @  
MiNr 3870



Auf dem 23. Internationalen Kongress für Bienenzucht 1971 in Moskau erhielt die georgische Biene eine dritte Goldmedaille.

MfG Jürgen -wajdz

Näheres zu dieser Art erfährt man hier: http://beevenomlab.biz/de/georgian-bee/
 
wajdz Am: 09.06.2016 21:13:52 Gelesen: 22766# 142 @  
Seit fast 9 Jahren läuft dieser Thread mit inzwischen 141 Beiträgen. Umso verwunderlicher, daß die Serie „Bestäuberinsekten" zugunsten der Stiftung Deutsche Jugendmarken vom 12.-4.1984 mit der MiNr 1204 „Honigbiene“ noch nicht gezeigt worden ist.



Sie sammelt hier auf einer Blüte des Wiesensalbei (Salvia pratensis), die durch bewegliche, teilweise als Hebelmechanismen wirkende Staubgefäße und Griffel einen komplizierten Bestäubungsablauf aufweist.



MfG Jürgen -wajdz-
 
merkuria Am: 09.06.2016 22:47:59 Gelesen: 22754# 143 @  
Grossbritannien hat am 18. August 2015 eine Sonderausgabe Honigbienen mit 6 Werten verausgabt (Mi Nr. 3768-3773).

Für mich einer der schönsten der mir bisher bekannten Bienenbriefmarken!





Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
DERMZ Am: 11.06.2016 15:40:34 Gelesen: 22711# 144 @  
Guten Samstag,

Kinder wissen schon, was gut schmeckt! Ja das macht nicht nur Kinder froh, sondern Erwachsene ebenso! Honig ist doch etwas feines, da fand ich doch folgenden Beleg an das Niendorfer Honighaus Bienenfleiß



Allerdings, was damals als gute Werbung galt, würde heute wohl eher als Warnhinweis dienen, denn wenn die Kinder nach Honiggenuß ein anderes Aussehen annehmen, dann wären alle Eltern alarmiert.



So, freuen wir uns auf das Honigbrötchen zum Sonntag-Morgen-Frühstück

bis dahin alles Gute

Olaf
 
DL8AAM Am: 19.06.2016 00:00:26 Gelesen: 22339# 145 @  
@ DERMZ [#144]

da fand ich doch folgenden Beleg an das Niendorfer Honighaus Bienenfleiß

... und da fand ich auch gleich zwei Belege zu diesem Honighaus. ;-)

Einmal zum ...



Antwort-Bestellkarte, frankiert per Absenderfreistempel der "UTINA"-Vertretung Ing. Alex Hassel aus Oberelfringhausen OBERELFRINGHN über HATTINGEN (RUHR) vom 07.01.1955.

einmal vom ...



Honigshaus Bienenfleiß Hans Kogel. Mit AFS-Abdruck (24a) HAMBURG-NIENDORF 1 vom 23.03.1962 mit gesetztem "Portowert 000" und dem Zusatz "GEBÜHR BEZAHLT", plus handschriftlicher Angabe "Briefmarken" (die ich nicht verstehe, auch keine rückseitig verklebten Marken). Kundenklischee "Der gute Bienenfleiß Honig für Deine Gesundheit !"

Gruß
Thomas
 
Sachsendreier53 Am: 11.10.2016 13:49:49 Gelesen: 19300# 146 @  
DDR-Drucksache bis 20g = 5 Pfennig



mit Frankatur DDR-MiNr.3295 5(Pf), Ausg.vom 9.1.1990, Motiv: Biene auf Apfelbüte, gestempelt in 07264 WERMSDORF / i / 07.08.90-07



Brief im Fernverkehr bis 20g = 50 Pfennig, mit MiNr.3298 50(Pf), Motiv: Biene auf Rotkleeblüte, gestempelt in 6403 NEUHAUS-SCHIERSCHNITZ / b / 16.-8.90-12, (Sonneberg/Thüringen)

mit Sammlergruß,
Claus
 
wajdz Am: 31.03.2017 00:41:04 Gelesen: 13875# 147 @  
40 Prozent der Brandenburger Bienen gestorben

rbb24 | 12.03.17 | 14:15

Mehr als 40 Prozent der Bienenvölker Brandenburgs haben nach Angaben des Imkerverbandes den Winter nicht überlebt. Laut Verbandssprecher Holger Ackermann seien die Hauptursachen die Varroamilbe, die Ausbreitung von Mäusen und der Klimawandel. "So ein großes Sterben hat es in Brandenburg seit mindestens zehn Jahren nicht mehr gegeben." Normal sei ein Verlust von etwa 10 bis 15 Prozent der Völker im Winter.

MiNr 692



„Wie“ und vor allen Dingen „Wie lange“ werden wir Menschen die Bienen überleben ?

fragt sich Jürgen -wajdz-
 
Markus Pichl Am: 15.04.2017 20:27:49 Gelesen: 12639# 148 @  
Hallo,

hier ein weiterer "Bienenfleiß"-Umschlag aus Hamburg. Freigemacht mit Freistempel 10 Pfg vom 03.01.1968



Bin gespannt, ob sich bezüglich dem Umschlag-Motiv noch weitere finden lassen? Insgesamt sind jetzt drei verschiedene Varianten der "Bienenfleiß"-Umschläge hier im Thema hinterlegt.

Honig schmeckt voll lecker, sagen alle Bären und Teddybären.

MfG
Markus (kleines stampsteddy)
 
kalle67 Am: 16.04.2017 15:39:42 Gelesen: 12514# 149 @  
Hallo,

ich habe zwar keinen Umschlag, aber eine Karte mit der Reg. Nr. 50711. Bearbeitet am 26.06.1952.



Bienen-Blüten-Schleudernonig

LG
kalle67
 
DL8AAM Am: 18.05.2017 20:24:55 Gelesen: 11142# 150 @  
"Save The Bees" - Rettet die Bienen



Frankierwelle mit kundenindividuellem Zudruck für eine DIALOGPOST-Sendung des Absenders Sommer & Co. GmbH ("Die Filme ... Macher") aus 50858 Köln; Mai 2017.

Gruß
Thomas
 
Stephan Sanetra Am: 03.06.2017 16:53:20 Gelesen: 10103# 151 @  
Hier noch eine Biene aus Rumänien:



Mi.-Nr. 2220, verausgabt ab 14.12.1963

Beste Grüße
Stephan Sanetra
 
Angelika2603 Am: 18.07.2017 12:59:27 Gelesen: 7538# 152 @  
Hallo,

bin gerade beim Einscannen über einen Bienenkorb gestolpert, zu sehen im Wappen von Kirchenpingarten:



LG
Angelika
 
skribent Am: 22.07.2017 16:39:29 Gelesen: 7318# 153 @  
Mir ist aufgefallen, dass die sparsamen Karlsruher Eisenbahner neben dem Flügelrad auch noch den Bienenkorb im Absenderfreistempel abgebildet haben.



MfG >Franz<
 
skribent Am: 28.07.2017 18:35:35 Gelesen: 6957# 154 @  
Hallo Zusammen,

bisher habe ich völlig übersehen, dass der abgebildete Block von Belarus (Weißrussland) zur beliebtesten Ausgabe 2016 gewählt wurde.



Mfg >Franz<
 
Cantus Am: 26.09.2017 19:18:33 Gelesen: 3243# 155 @  
Die Honig-Firma Hans Koegel hatte offenbar zwei Niederlassungen, eine in Niendorf und eine in Hamburg. In der Gestaltung der Bestellkarten war man recht einfallsreich, immer neue Kartenvordrucke wurden gestaltet. Ich zeige heute eine Auswahl von sechs verschiedenen Karten, wobei die Bildkarten jeweils nahezu gleiche Kartenrückseiten besitzen. Falls jemand, der diesen Beitrag liest, diese sechs Karten haben möchte, so sollte er/sie sich bei mir melden, die Karten habe ich erst einmal beiseitegelegt.



Poststempel Hannover 22.12.1967



Poststempel Hannover 22.5.1968



Poststempel Hannover 8.6.1967



Poststempel Barsinghausen 22.7.1972



Poststempel Bemerode 1.4.1968



Poststempel Horst 30.10.1968

Viele Grüße
Ingo
 
Christoph 1 Am: 26.09.2017 23:53:31 Gelesen: 3210# 156 @  
@ Cantus [#155]

Hallo Ingo,

Du schreibst:

Die Honig-Firma Hans Koegel hatte offenbar zwei Niederlassungen, eine in Niendorf und eine in Hamburg.

Nein, keine zwei Niederlassungen. Niendorf ist ein Stadtteil von Hamburg - es ist also immer die gleiche Empfängeradresse, nur in unterschiedlicher Form. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Niendorf

Gruß,
Christoph
 
Seku Am: 02.10.2017 15:08:25 Gelesen: 2943# 157 @  
@ DL8AAM [#135]

Hummeln auf Briefmarken gibt es auch in Großbritannien. Dort "Bumble Bee". 1985 Mi.-Nr. 1022



https://de.wikipedia.org/wiki/Hummeln
 
wajdz Am: 02.10.2017 16:39:01 Gelesen: 2926# 158 @  
@ Angelika2603 [#152]
@ skribent [#153]

Der klassische Bienenkorb wurde als Symbol für Fleiß und Sparsamkeit gern von den Pensions- und Sparkassen verwendet.

MiNr 866



Detail einer Sparkassenfassade



Ob das in den heutigen zinslosen Zeiten überhaupt noch Sinn macht, ist zu bezweifeln. Dazu kommt noch, daß die Bienen inzwischen zu den gefährdeten Arten gehören.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Angelika2603 Am: 29.10.2017 10:35:13 Gelesen: 1301# 159 @  
Klein aber fein - die beiden Biene im Wappen von Ladbergen:



Gruß
Angelika
 

Das Thema hat 159 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

70156 267 09.11.17 17:01wajdz
22291 33 29.11.13 23:31Cantus
4870 08.01.09 16:30Der Biwak
9037 19 21.07.08 11:23Pilatus