Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Belege bestimmen: Deutsches Reich
Das Thema hat 34 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
alois4070 Am: 10.05.2011 08:26:12 Gelesen: 11514# 10 @  
@ Lars, Jürgen, Georgius und Helmut

Ich danke euch für die Tipps und werde diese versuchen zu realisieren.

MfG alois
 
alois4070 Am: 10.05.2011 09:02:21 Gelesen: 11504# 11 @  
Bitte nochmals um Hilfe bei der Bestimmung und Wertschätzung der nachfolgenden Karte. Vielen Dank.

MfG alois

Vorderseite

Rückseite
 
reichswolf Am: 10.05.2011 09:31:10 Gelesen: 11500# 12 @  
@ alois4070 [#11]

Hallo Alois,

was hättest du an der Karte denn gerne bestimmt? Sagen kann ich dir soviel: du hast eine Ansichtskarte, frankiert mit einer MiNr. 85I, diese entwertet am 24.12.1914 mit dem Tagesstempel OFFENBURG * (BADEN) i (wenn ich das richtig sehe). Gelaufen ist sie nach Sanct Ludwig im Elsaß an den Oberstleutnant v. Krogh, dem Kommandeur des Landsturm-Infanterie-Bataillons Offenburg.

Mein Tipp zum Wert: bei eBay wirst du wahrscheinlich zwischen einem und fünf Euro erlösen können.

Beste Grüße,
Christoph
 
alois4070 Am: 10.05.2011 10:41:10 Gelesen: 11489# 13 @  
@ Christoph

Vielen Dank für diese ausführliche Info.

MfG alois
 
rudy Am: 11.11.2012 19:07:18 Gelesen: 9457# 14 @  
Lokalausgabe ?

Wer kennt diese Marke ?


 
Redfranko Am: 11.11.2012 20:01:01 Gelesen: 9428# 15 @  
@ rudy [#14]

Hallo Rudy,

ich tippe auf Walzenstriche am Oberrand eines Druckbogens:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=54838#M3

Gruß, Frank
 
Richard Am: 16.11.2012 08:20:18 Gelesen: 9338# 16 @  
@ rudy [#14]

Hallo Rudy,

handelt es sich bei dem Umschlag um Papier oder Pappe ? Kannst Du uns die Rückseite oder einen Inhalt zeigen ?

@ alle

Ist das eine Spielerei oder kann jemand einen Sinn in diesem "Beleg" erkennen ?

Schöne Grüsse, Richard
 
rudy Am: 16.11.2012 23:53:28 Gelesen: 9282# 17 @  
Ich habe den kleinen Faltbrief in einen Buch bei einer Haushaltsauflösung gefunden.

Hier die Rückseite:


 
Lars Boettger Am: 17.11.2012 10:16:33 Gelesen: 9251# 18 @  
@ rudy [#17]

Der Brief lässt keine Behandlung durch die Post erkennen. Kein Stempel, kein "Gebühr bezahlt"-Vermerk. Von daher bin ich skeptisch, was den Gebrauch der "Marke" angeht. Das kann auch jemand aus einem Randstück gebastelt haben. Entsprechende "Künstler" gab es zu der Zeit.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Burki Am: 19.12.2012 21:21:03 Gelesen: 9116# 19 @  
Hallo zusammen,

möchte meinen Beitrag dazu geben in Form eines Briefes. Wer kann mir mehr dazu sagen?




 
Altdeutschland Am: 20.12.2012 09:31:25 Gelesen: 9093# 20 @  
@ Burki [#19]

Hallo Burki,

dein Beleg paßt nicht ganz zum Thema, da er zeitlich in die Reichspostzeit fällt und keine Ganzsache zeigt. Ganzsachen sind Umschläge oder Karten mit aufgedrucktem Werteindruck.

Dein Brief Celle - Vorsfelde ist wohl mit einem Normstempel entwertet. Als Ankunftsstempel diente der alte (braunschweiger) nachverwendete Zweikreiser aus Vorsfelde. Vielleicht kann dieser Beitrag umgehängt werden ?

Viele Grüße
Altdeutschland

[Beiträge 19 und 20 redaktionell verschoben]
 
HouseofHeinrich Am: 12.07.2014 21:37:41 Gelesen: 7294# 21 @  
Hallo Freunde,

habe hier auch ein alten Brief gefunden in sehr alten Unterlagen und vielleicht hat hier jemand Kenntnis darüber, was so ein Brief bedeuten sollte.

Mfg.

Heinrich


 
muemmel Am: 12.07.2014 21:43:15 Gelesen: 7289# 22 @  
@ HouseofHeinrich [#21]

Hallöle Heinrich,

es handelt sich um eine Drucksache aus dem Jahre 1940 von Bad Freienwalde an der Oder nach (Berlin)-Lichterfelde, ordnungsgemäß mit 4 Pfennig frankiert.

Hat aber mit der Inflationszeit nichts mehr zu tun, die endete am 30. November 1923.

Grüßle
Harald

[Beiträge 21 und 22 aus dem Thema "Deutsches Reich Inflationsbelege" verschoben]
 
krasdk Am: 22.03.2015 23:10:48 Gelesen: 6912# 23 @  
Reich Dienst Württemberg-Marken

Habe diese Karte gerade erworben. Ist das eine philatelistische Karte? Und was steht eigentlich auf der Rückseite? Die Schrift kann ich nicht lesen.

Freundlichst, Kay aus Sonderburg, Dänemark.


 
Cantus Am: 23.03.2015 00:56:39 Gelesen: 6899# 24 @  
@ krasdk [#23]

Hallo Kay,

zur Portostufe kann ich nichts sagen. Auf der Kartenrückseite steht:

Forchtenberg 28.Feb. 1923
Zur Bestätigung der fraglichen Ange-
legenheit werden Sie auf nächsten
Freitag den 2. März 1923 vorm. 1/2 10 Uhr
hieher geladen.
Diese Karte wollen Sie mitbringen
Bezirksnotariat

(Unterschrift)

Viele Grüße
Ingo
 
krasdk Am: 23.03.2015 09:41:17 Gelesen: 6883# 25 @  
Vielen Dank für die Übersetzung!

Ist das die sogenannte Gotische Schrift?
 
mausbach1 Am: 23.03.2015 10:28:04 Gelesen: 6871# 26 @  
Porto 25,00 Mark für eine Postkarte im Fernverkehr, Portoperiode 15.01.1923 bis 28.02.1923 - also ein Letzttagbeleg.

Schönes Stück

Mausbach1
 
krasdk Am: 23.03.2015 11:19:28 Gelesen: 6866# 27 @  
Mausbach1 - dann ist die Karte unterfrankiert? Oder nam man es nicht so genau bei der Dienstpost?
 
sentawau Am: 23.03.2015 12:05:40 Gelesen: 6857# 28 @  
Das Porto ist korrekt, 25 M. am Letzttag dieser Portostufe.

Die Karte ist deshalb besonders interessant, weil sie zeigt, welche Probleme die Dienststellen bei fortschreitender Inflation hatten, ihre 10-Pfennig-Postkarten los zu werden. Sie einfach auf Null zu setzen, ging nicht, denn sie waren im Portobestand eingetragen und mussten ihrem "Wert" entsprechend verwendet werden.

Mit den niedrigwertigen Briefmarken war es genauso. Unter dem Zwang, diese Unwerte in ein korrektes Porto einzubauen, kamen die abenteuerlichsten Buntfrankaturen zustande. Daraus könnte man ein eigenes Sammelgebiet machen. Ich gratuliere zu der schönen Ganzsache!
 
Lars Boettger Am: 23.03.2015 12:09:52 Gelesen: 6854# 29 @  
@ krasdk [#25]

Nein, das ist die deutsche Kurrentschrift.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
krasdk Am: 23.03.2015 15:30:13 Gelesen: 6832# 30 @  
Danke euch Allen! Schön mit einem solchen Forum. Ich habe die Karte bloss gekauft, weil es so schön und anders aussieht. Sammle überhaupt nicht Deutsches Reich. Bin Spezialist i postal history von Nicaragua. Ganz speziell sammle ich Briefe, Karten Photos u.s.w. der Philatelie nach dem grossen Erdbeben in Managua (Nicaragua) am 31. Märtz 1931. Die Stadt wurde völlig zerstört, 2.000 kamen ums Leben. Alle Briefmarken auf Lager wurde zerstört. Bis man in Juni 1931 die ersten neue Marken aus USA bekam, wurde gezaubert mit halbierte Marken, 1/4 oder 1/3 Marken. Alles war denkbar. Ich habe wohl die weltgrösste Spezialsammlung umfassend ca. 300 Belege. Es ist nicht leicht, solche Briefe zu finden.
 
Belgiensammler Am: 11.01.2018 20:48:36 Gelesen: 1111# 31 @  
Nachnahmebrief 1897

Hallo Freunde,

kann mir jemand Auskunft zu diesem Brief geben? Er ist als Nachnahme durch den Klebezettel gekennzeichnet und hat auch den Vermerk Nachnahme 1,20 Mk und ist mit 10 Pfennig freigemacht. Ist etwa das Zeichen ein Taxvermerk 10? Auch der Aufkleber Nachnahme scheint mir nicht ganz koscher.

Rückseitig ist ein Eingangsstempel Cleve 19.2.98 5-6N. Bin für jede Meinung dankbar.

Karl


 
Max78 Am: 11.01.2018 21:42:58 Gelesen: 1087# 32 @  
Hallo Karl,

meines Erachtens alles in Ordnung bei dem Beleg. Ich lese die Nr. 603, die nur für's Postamt wichtig ist und nichts mit dem Porto zu tun hat.

10 Pfennig Nachschlag wegen der fehlenden 10 Pf. für Zusatzleistung Nachnahme, siehe blauen Vermerk. Üblicherweise Brief Fernverkehr bis 20 g = 10 Pf. + Nachnahmegebühr 10 Pf. = 20 Pf gesamt.

mit Grüßen max
 
Belgiensammler Am: 12.01.2018 11:27:01 Gelesen: 1007# 33 @  
Hallo Max,

danke für die schnelle Antwort. Der Brief wurde mir auf dem Tauschtag angeboten für 20.- Euro wegen des Nachnahmeaufklebers. Begründung: Der Aufkleber steht in keinem Katalog und ist also noch unbekannt und sehr selten. Ich habe auch auf Taxierung getippt Anbieter auf "W". Werde für den Brief 2.- Euro bieten für meine Portostufensammlung.

Herzliche Grüße
Karl
 
volkimal Am: 03.02.2018 10:22:14 Gelesen: 584# 34 @  
Hallo zusammen,

gestern fand ich beim Vereinsabend diesen "Zettel", der vermutlich etwas mit dem einem Telefongespräch zu tun hat.



Ich habe keine Ahnung, wofür der genau verwendet wurde, wann solche Zettel ausgestellt wurden.

Wer kann mich aufklären?

Viele Grüße
Volkmar
 

Das Thema hat 34 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht