Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Landpoststempel / Poststellenstempel
Das Thema hat 931 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 18 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37   38  oder alle Beiträge zeigen
 
sammler-ralph Am: 17.08.2017 08:21:19 Gelesen: 29998# 907 @  
Hallo,

ich habe eine große Bitte: Besitzt jemand einen "Amtlichen Kraftpostfahrplan" der OPD Hamburg aus der Zeit 1931 bis ca. 1970? Ich suche die Routen, die ab Bad Oldesloe liefen.

Vielen Dank.

Gruß
Ralph
 
bovi11 Am: 17.08.2017 09:44:42 Gelesen: 29932# 908 @  
@ sammler-ralph [#907]

Hast Du hier schon mal geschaut?

http://www.wikiwand.com/de/Kursbuch_(Deutschland)
 
sammler-ralph Am: 17.08.2017 13:06:41 Gelesen: 29785# 909 @  
@ bovi11 [#908]

Vielen Dank, diese Seite hatte ich schon gefunden. Die Suche muss noch weiter gehen.

Auch scheinen die Bibliotheken hier nicht ausgestattet zu sein.

Gruß
Ralph
 
bovi11 Am: 17.08.2017 17:16:09 Gelesen: 29705# 910 @  
Landpoststempel Kleinglattbach über Vaihingen an der Enz, hier als alleiniger Stempel auf einem Ortsbrief mit Notopfermarke Nr. 6Z


 
bovi11 Am: 17.08.2017 17:21:16 Gelesen: 29704# 911 @  
Landpoststempel (21a) Eickum über Herford, auch hier als alleiniger Stempel innerorts; Drucksache 1952 korrekt ohne Notopfer


 
Cantus Am: 19.08.2017 14:31:37 Gelesen: 29391# 912 @  
Von mir nach langer Zeit wieder eine kleine Auswahl quer durch Deutschland.

Sachsen:

Leippen / über Meißen

Das Dorf Leippen besaß im Jahr 1925 insgesamt 266 Einwohnber. Am 1.11.1935 wurde Leippen nach Ziegenhain eingemeindet. Zum 1. Januar 1994 wurde aus den damaligen Gemeinden Raußlitz, Rüsseina und Ziegenhain mit ihren jeweiligen Ortsteilen die Gemeinde Ketzerbachtal neu gebildet. Im Rahmen der Gemeindegebietsreform wurde schließlich am 1.1.2014 die Gemeinde Ketzerbachtal ein Ortsteil der Stadt Nossen [1].



Poststempel vom 2.7.1939

Hessen:

Singlis / Borken (Bz. Kassel) Land

Singlis ist seit dem 1.1.1972 ein Stadtteil von Borken im Schwalm-Eder-Kreis. Die Gemarkung Singlis liegt nordöstlich von Borken und hat eine Größe von 518 Hektar [2].



Poststempel vom 12.2.1931

Baden-Württemberg:

Regglisweiler / über Laupheim

Zur Stadt Dietenheim gehört seit dem 1.1.1972 neben dem namengebenden Dietenheim der Ortsteil Regglisweiler, der etwa ein Drittel der Gesamteinwohnerzahl umfasst [3].



Poststempel vom 16.9.1934

Brandenburg:

Drachhausen / über Cottbus

Drachhausen, niedersorbisch Hochoza, ist eine Gemeinde im Landkreis Spree-Neiße im Süden des Landes Brandenburg. Sie ist Teil des Amtes Peitz. Die Gemeinde liegt im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben. Im Süden der Gemeinde fließt die Malxe [4].



Poststempel vom 8.9.1940

Baden-Württemberg:

Dillendorf / üb. Bonndorf (Schwarzwald)

Dillendorf ist seit dem 1.10.1974 ein Stadtteil der baden-württembergischen Stadt Bonndorf im Schwarzwald im Landkreis Waldshut [5].



Poststempel vom 20.8.1954

Thüringen:

Utendorf / über Meiningen

Utendorf ist eine Gemeinde im Landkreis Schmalkalden-Meiningen im fränkisch geprägten Süden von Thüringen. Sie gehört der Verwaltungsgemeinschaft Dolmar-Salzbrücke an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Schwarza hat [6].



Poststempel vom 14.12.1960

Bayern:

Haßlach / (b. Gundelsdorf) über Kronach


Teuschnitz ist eine Stadt im oberfränkischen Landkreis Kronach und der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Teuschnitz. Am 1.1.1978 wurde Haßlach nach Teuschnitz eingemeindet [7].



Poststempel vom 21.9.1960

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Nossen
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Singlis
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Dietenheim
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Drachhausen
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Dillendorf_(Bonndorf_im_Schwarzwald)
[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Utendorf
[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Teuschnitz
 
Cantus Am: 20.08.2017 21:45:43 Gelesen: 29277# 913 @  
In meiner Datenbank habe ich einen Stempel von Klein=Krankow gefunden, leider ohne zugehörigen Beleg. Da es aber ein sehr kleiner Ort ist, zeige ich den Stempel hier trotzdem.

Bobitz ist eine Gemeinde in der Mitte des Landkreises Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Die Gemeinde wird vom Amt Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen mit Sitz in der Gemeinde Dorf Mecklenburg verwaltet. Zu Bobitz gehören 18 ehemals selbständige Ortschaften, dabei auch Klein-Krankow.

1230-1234 fand die erste urkundliche Erwähnung des Ortes Klein Krankow (Sclanicum Crankowe) statt. Im Jahr 1939 besaß Klein-Krankow 104 Einwohnber. Bobitz hat heute etwas mehr als 2.500 Einwohner, Klein-Krankow ist nur ein kleiner Teil davon [1].



Der Stempel wurde am 6.4.1937 verwendet.

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Bobitz
 
Cantus Am: 23.08.2017 13:30:20 Gelesen: 28737# 914 @  
Vor einigen Tagen erreichte mich eine kleine Sendung mit Landpoststempeln, ausschließlich aus den 1950er und 1960er Jahren, fast ausschließlich aus Mittel- und Nordhessen. Ich hatte mich bereit erklärt, sie in die Datenbank hochzuladen, da aber die Rechteckstempel aus dieser Zeit nur für eine relativ kurze Dauer in Benutzung waren, stelle ich sie vorab hier zur Betrachtung vor. Leider waren alle Stempel nur Briefausschnitte, aber immerhin noch so großzügig geschnitten, dass man das Verwendungsdatum erkennen kann.

Laisa ist seit dem 12.1972 ein Stadtteil von Battenberg (Eder) im Landkreis Waldeck-Frankenberg [1].



Poststempel von einem 29., Jahr unbekannt

Moischt
ist seit dem 1.1.1972 ein Stadtteil von Marburg im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Mittelhessen mit etwa 1200 Einwohnern [2].



Poststempel vom 12.9.1963

Niederlistingen ist seit dem 1.8.1972 ein Ortsteil der Gemeinde Breuna im Landkreis Kassel, Nordhessen [3].



Poststempel vom 23.5.1962

Oberasphe ist seit dem 1.1.1974 ein Ortsteil von Münchhausen im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen [4].



Poststempel vom 13.7.1963

Ober-Werbe
ist mit rund 185 Einwohnern seit dem 1.1.1974 einer der kleinsten von insgesamt zehn Stadtteilen der Stadt Waldeck im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg [5].



Poststempel vom 5.9.1962

Nieder-Werbe ist mit 488 Einwohnern seit dem 1.2.1971 ein Stadtteil der Stadt Waldeck im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg, Scheid nur en kleiner Ortsteil von Nieder-Werbe [6].



Poststempel vom 3.9.1962

Schwabendorf
ist seit dem 1.1.1972 ein Ortsteil der Großgemeinde Rauschenberg im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen, der PLZ nach gehört diese Ansiedlung Schöne Aussicht zu Schwabendorf [7].



Poststempel vom 12.6.1962

Deisfeld
ist seit dem 1.1.1972 der kleinste Ortsteil der Gemeinde Diemelsee im Landkreis Waldeck-Frankenberg im Nordwesten von Nordhessen mit etwa 85 Einwohnern [8].



Poststempel vom 24.11.1962

Eifa ist seit dem 1.1.1974 ein Stadtteil von Hatzfeld (Eder) im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg [9].



Poststempel vom 17.11.1962

Demnächst folgen Kreisstempel aus dieser Region.

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Laisa
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Moischt
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Niederlistingen
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Oberasphe
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Ober-Werbe
[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Nieder-Werbe
[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Schwabendorf_(Rauschenberg)
[8] https://de.wikipedia.org/wiki/Deisfeld
[9] https://de.wikipedia.org/wiki/Eifa_(Hatzfeld)
 
JohannesM Am: 24.08.2017 21:47:15 Gelesen: 28677# 915 @  
Heute ein Poststellen I-Stempel



Beste Grüße
Eckhard
 
Cantus Am: 26.08.2017 11:43:40 Gelesen: 28602# 916 @  
Heute die nächsten Stempel aus Hessen.

NIEDERKLEIN / über / KIRCHHAIN (BZ KASSEL)

Niederklein ist seit dem 1.7.1974 der nach der Kernstadt größte Stadtteil von Stadtallendorf im Landkreis Marburg-Biedenkopf [1].



Poststempel vom 9.1.1958

MOMBERG / über / TREYSA

Momberg ist seit dem 1.1.1974 der größte Stadtteil der Stadt Neustadt (Hessen) im Landkreis Marburg-Biedenkopf [2].



Poststempel vom 26.2.1958

AMÖNEBURG / über / KIRCHHAIN (BZ KASSEL)

Amöneburg ist eine Kleinstadt im mittelhessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf [3].



Poststempel vom 1.11.1957

(16) FALKENBERG / über / WABERN (BZ KASSEL)

Falkenberg ist seit dem 1.1.1972 ein Ortsteil der Gemeinde Wabern im Schwalm-Eder-Kreis [4].



Poststempel vom 1.2.1958

(16) BRÜNDERSEN / über / KASSEL 1

Bründersen ist seit dem 1.2.1971 ein Stadtteil der Stadt Wolfhagen im nordhessischen Landkreis Kassel. [5].



Poststempel vom 13.2.1958

(16) CAPPEL / über / MARBURG (LAHN)

Cappel ist seit dem 1.7.1974 ein Stadtteil von Marburg [6].



Poststempel vom 7.11.1957

(16) GROSSEELHEIM / über / KIRCHHAIN (BZ KASSEL)

Großseelheim ist seit dem 1.7.1974 ein Dorf im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Mittelhessen und der größte Stadtteil von Kirchhain [7].



Poststempel vom 11.11.1957

(16) KLEINSEELHEIM / über / KIRCHHAIN (Bz KASSEL)

Kleinseelheim ist seit dem 1.2.1971 ein Stadtteil von Kirchhain im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Mittelhessen [8].



Poststempel vom 26.11.1957

HALSDORF / über / KIRCHHAIN (BZ KASSEL)

Halsdorf ist seit dem 1.7.1970 ein Ortsteil mit 880 Einwohnern in der Gemeinde Wohratal im Landkreis Marburg-Biedenkopf [9].



Poststempel vom 4.2.1958

Die restlichen Stempel aus der Sonderaktion folgen nächste Woche.

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Niederklein
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Momberg
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Am%C3%B6neburg
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Falkenberg_(Wabern)
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCndersen
{6] https://de.wikipedia.org/wiki/Cappel_(Marburg)
[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fseelheim
[8] https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinseelheim
[9] https://de.wikipedia.org/wiki/Halsdorf_(Wohratal)
 
Christoph 1 Am: 26.08.2017 13:28:05 Gelesen: 28586# 917 @  
@ Cantus [#912]
@ Cantus [#914]
@ Cantus [#916]

Lieber Ingo,

schöne und teilweise recht seltene Stempel aus meinem Sammelgebiet, die Du da zeigst. Vielen Dank!

Nur eine kleine Korrektur zu Bründersen in [#916]: Der Stempeltext lautet (16) BRÜNDERSEN / über / KASSEL 7 (nicht KASSEL 1). Kassel 7 war zu dieser Zeit das Hauptpostamt von Kassel.

Viele Grüße
Christoph
 
Cantus Am: 29.08.2017 02:40:20 Gelesen: 28368# 918 @  
@ Christoph 1 [#917]

Hallo Christoph,

wie du gemerkt hast, habe ich beim Hochladen in die Datenbank deine Korrektur berücksichtigt. Heute nun zeige ich die letzten acht Stempel aus dieser Sonderaktion, davon einer aus Niedersachsen und sieben weitere wieder aus Hessen.

Niedersachsen:

(23) Herbrum / über Papenburg

Herbrum ist seit dem 1.1.1973 ein Ortsteil der Stadt Papenburg im niedersächsischen Landkreis Emsland [1]



Poststempel nicht entzifferbar.

Hessen:

(16) LOHNE / über / FRITZLAR

Lohne ist seit dem 1.1.1972 ein Stadtteil der Domstadt Fritzlar im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis [2].



Poststempel vom 16.2.1958

(16) ROSSDORF / über / KIRCHHAIN (Bz KASSEL)

Roßdorf ist seit dem 1.1.1972 ein Stadtteil von Amöneburg im Landkreis Marburg-Biedenkopf [3].



Poststempel vom 3.2.1958

(16) MENGSBERG / über / TREYSA

Mengsberg ist seit dem 1.1.1974 ein Ortsteil von Neustadt (Hessen) im Landkreis Marburg-Biedenkopf [4].



Poststempel vom 3.2.1958

RAUSCHENBERG / über / KIRCHHAIN (Bz KASSEL)

Rauschenberg ist eine Stadt im Norden des Landkreises Marburg-Biedenkopf ]5].



Poststempel vom 31.12.1957

(16) Dehausen / über Arolsen

Dehausen ist seit dem 1.1.1971 ein Stadtteil von Diemelstadt im Landkreis Waldeck-Frankenberg [6].



Poststempel vom 11.12.1961

(16) WOHRA / über / KIRCHHAIN (Bz KASSEL)

Wohra ist seit dem 1.7.1970 mit etwa 1000 Einwohnern der größte Ortsteil der Gemeinde Wohratal im hessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf und gleichzeitig politisches Zentrum der Gemeinde [7].



Poststempel vom 12.2.1958

SCHWEINSBERG / über / KIRCHHAIN (Z KASSEL)

Schweinsberg (veraltet auch: Schweinsberg an der Ohm) ist seit dem 1.1.1972 ein Stadtteil von Stadtallendorf im Landkreis Marburg-Biedenkopf [8].



Poststempel vom 19.9.1957

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Herbrum
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Lohne_(Fritzlar)
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Ro%C3%9Fdorf_(Am%C3%B6neburg)
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Mengsberg
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Rauschenberg
[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Dehausen
[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Wohra_(Wohratal)
[8] https://de.wikipedia.org/wiki/Schweinsberg_(Stadtallendorf)
 
Markus Pichl Am: 05.09.2017 20:32:35 Gelesen: 25975# 919 @  
Bundesrepublik Deutschland 1953

Landpoststellenstempel II "22 Steinborn / über Daun"





Poststempel "DAUN f 7.8.53"

MfG
Markus
 
phist Am: 07.09.2017 18:07:35 Gelesen: 25207# 920 @  
@ JohannesM [#896]

Hallo Eckhard,

ja es gibt eine sehr gute Quelle über österreichische Landpoststempel, und zwar das 2005 erschienene Buch "Postablagen in Österreich" von Gerhard Kühnel. Es sind hier die Stempel der Landpoststellen von den ältesten Zeiten bis zur Neuzeit katalogisiert und abgebildet (die Bezeichnung änderte sich mit der Zeit und umfasste die Namen: Postablage, Poststelle, Poststelle II, Posthilfstelle, Post-Servicestelle). Das 900 Seiten dicke Buch ist leider schon längst vergriffen.

Zu den Landpoststempeln österreichischen Ursprungs aus der Zeit der Ostmark; die Abkürzung P steht für "Post".

Beste Grüße Peter


 
JohannesM Am: 07.09.2017 20:58:12 Gelesen: 25143# 921 @  
@ phist [#920]

Hallo Peter,

vielen Dank für deine Mühe, aber das war eher Max78 der sich für Österreich-Landpoststempel interessiert. Ich sammele nur Landpoststempel aus der weiteren Umgebung von Halberstadt.

Beste Grüße
Eckhard
 
Cantus Am: 08.09.2017 02:17:05 Gelesen: 25048# 922 @  
Hallo zusammen,

wie wäre es, wenn wir für die Postablagen in Österreich ein eigenes Thema gründen, denn meines Wissens gibt es auch von dort recht viele verschiedene Stempel, auch wenn ich selber nur einige wenige besitze. Und die Landpoststempel, die während der Zeit der Anbindung Österreichs ans Deutsche Reich, in der Zeit Ostmark genannt, in der damals üblichen Rechteckform für österreichische Orte verwendet wurden, habe ich bisher zurückgehalten, denn für mich ist und bleibt die "Ostmark" Österreich. In einem auf Österreich bezogenen Thema würde ich aber ab und zu auch mal passende Stempel zeigen.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 22.09.2017 03:11:45 Gelesen: 20457# 923 @  
Heute wieder eine kleine Serie, quer durch Deutschland.

Sachsen

Keilbusch / über Meißen

Keilbusch ist bereits seit dem 1.11.1935 ein Ortsteil der sächsischen Gemeinde Diera-Zehren im Landkreis Meißen [1].



Poststempel vom 1.3.1939



Sachsen


Lampersdorf / über Dresden A 28

Lampersdorf ist seit dem 1.7.1950 ein Ortsteil der Ortschaft Klipphausen in der gleichnamigen Gemeinde im Landkreis Meißen [2].



Poststempel vom 28.2.1939



Baden-Württemberg


(17b) Litzelstetten / über Konstanz


Litzelstetten ist seit dem 1.12.1971 in Stadtteil von Konstanz am Bodensee [3].



Poststempel vom 6.6.1954



Sachsen

Raßlitz / über Lommatzsch (Bz Dresden)

Raßlitz ist bereits seit dem 1.11.1935 ein Ortsteil der Gemeinde Leuben-Schleinitz im Landkreis Meißen [4].



Poststempel vom 30.6.1939



Hessen

(16) Scheid / über Korbach

Scheid ist eine zur Stadt Waldeck gehörende Halbinsel am Edersee im Landkreis Waldeck-Frankenberg [5].



Poststempel vom 28.7.1961


Hessen


6241 Seelenberg / im Taunus

Seelenberg ist seit dem 1.4.1972 ein Ortsteil von Schmitten im Hochtaunuskreis [6].



Poststempel vom 1.10.1962


Sachsen-Anhalt

Sennewitz / über Halle (Saale)

Sennewitz ist seit dem 1.7.2006 eine Ortschaft der Gemeinde Petersberg im Saalekreis [7].



Poststempel vom 5.8.1936



Niedersachsen


(23) / Südarle / über Norden


Südarle ist seit dem 1.7.1972 ein Ortsteil der Einheitsgemeinde Großheide im ostfriesischen Landkreis Aurich [8].



Poststempel vom 25.11.1955



Brandenburg

WENSICKENDORF / über / ORANIENBURG

Wensickendorf gehört seit seiner Eingemeindung am 26.10.2003 als Ortsteil zur Stadt Oranienburg im Landkreis Oberhavel [9].


Poststempel vom 12.2.1957

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Keilbusch
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Lampersdorf_(Klipphausen)
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Litzelstetten
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Leuben-Schleinitz
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Edersee
[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Seelenberg
[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Sennewitz
[8] https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdarle
[9] https://de.wikipedia.org/wiki/Wensickendorf
 
volkimal Am: 29.09.2017 18:20:11 Gelesen: 18317# 924 @  
Hallo zusammen,





Todesanzeige für einen gefallenen Soldaten als Faltbrief aus Avenwedde-Nord über Gütersloh vom 01.09.1944.

Am 1. Januar 1970 wurde die Gemeinde Avenwedde im Rahmen der Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen in die Stadt Gütersloh eingemeindet.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Avenwedde

Viele Grüße
Volkmar
 
Cantus Am: 12.10.2017 03:56:23 Gelesen: 14407# 925 @  
Heute wieder ein paar Stempel, überwiegend aus

Sachsen:

Garsebach / über Meißen

Garsebach ist seit dem 1.3.1994 ein Ortsteil der Gemeinde Klipphausen im Landkreis Meißen [1].



Poststempel vom 3.8.1939

Kleinkagen / über Meißen

Kleinkagen (auch Oberkagen) ist bereits seit 1935 ein Ortsteil der sächsischen Gemeinde Käbschütztal im Landkreis Meißen [2].



Poststempel vom 17.8.1939

Planitz / über Meißen

Planitz ist eine ehemalige Stadt in Sachsen. Am 1. Januar 1944 wurde die Stadt Planitz nach Zwickau eingemeindet, wodurch Zwickau den Rang einer Großstadt erlangte [3].



Poststempel vom 29.8.1939

Polenz / über Meißen

Polenz ist seit dem 1.1.1973 eine Ortschaft in der Gemeinde Klipphausen im Landkreis Meißen [4].



Poststempel vom 28.7.1939

Thüringen:

Stregda / Eisenach Land

Stregda ist set derm 10.12.1991 ein Stadtteil von Eisenach [5].



Poststempel vom 29.3.1932

Baden-Württemberg:

Uiffingen / über Lauda

Boxberg ist eine Stadt im Main-Tauber-Kreis im fränkisch geprägten Nordosten Baden-Württembergs; Uiffingen wurde am 1.1.1973 nach Boxberg eingemeindet [6].



Poststempel vom 27.10.1952

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Garsebach
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinkagen
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Planitz
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Polenz_(Klipphausen)
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Stregda
[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Boxberg_(Baden)
 
volkimal Am: 12.10.2017 19:43:13 Gelesen: 14184# 926 @  
Hallo zusammen,

Postkarte aus Freudenthal, Kreis Rosenberg (Westpreußen). Aufgegeben in Frödenau über Deutsch-Eylau vom 29.03.1938:



Der Ort gehört heute zu Polen und liegt in der Wojewodschaft Ermland-Masuren:
Freudenthal, Kreis Rosenberg (Westpreußen) = Franciszkowo (Iława)
Frödenau = Frednowy
Deutsch Eylau = Iława

Viele Grüße
Volkmar
 
blaujacke Am: 19.10.2017 17:06:17 Gelesen: 12105# 927 @  
@ JohannesM [#906]

Könnte es sein, dass die Poststellen nach Ihrer Höherstufung von PStII auf PStI - womöglich bis zur Ausstattung mit einem normalen Tagesstempel - einen anderen Gummistempel erhielten?

Die Poststelle Bockert wurde am 01.07.1930 eingerichtet und hatte zunächst den abgebildeten Gummistempel vom 21.07.1930



Die Poststelle Ummer wurde ebenfalls am 01.07.1930 (vermutlich als PStII) eingerichtet und im Ortsverzeichnis I von 1944 als PStI geführt.



Gleiches gilt für Oberbeberich. Hier liegt mir allerdings kein früherer Stempel ("Oberbeberich Viersen Land ?) vor.



Wer hat hierzu nähere Informationen?
 
JohannesM Am: 19.10.2017 21:38:21 Gelesen: 12032# 928 @  
@ blaujacke [#927]

Die Gummistempel bei den Pst II wechselten ja ohnehin. Die von dir gezeigten BOCKERT u. UMMER mit der Bezeichnung "... Land" wurden in der Regel nur bis 1933 verwendet, danach folgten Stempel in Frakturschrift so wie dein VIERSEN=UMMER - allerdings ist die Form ungewöhnlich, normal würde er lauten Ummer / über Viersen. Ab 1944 wurden dann Halbspatelstempel verwendet, wobei im Kreis die zweistellige Plz stand. Später gab es wieder Rechteck- oder Zeilenstempel. Ich habe in meinem Sammelgebiet Orte die bis zu 8 verschiedene Gummistempel hatten. Die Pst I hatten ja richtige Tagesstempel, insofern vermute ich, das Ummer auch 1934 noch Pst II war, aber Ausnahmen sind immer möglich.

Beste Grüße
Eckhard
 
Cantus Am: 27.10.2017 19:21:38 Gelesen: 8177# 929 @  
Von mir heute mal wieder eine kleine Reise durch Deutschland. Ich versuche ja, dabei möglichst abwechslungsreich zu sein, dennoch überwiegen Stempel aus Sachsen. Das hat damit zu tun, dass mir in letzter Zeit fast nur noch Stempel aus dieser Region angeboten werden, die ich dann erst einmal einscanne, bevor sie weiterbearbeitet werden. Heute nun vier verschiedene Bundesländer.

Sachsen:

Kleincarsdorf / Dresden A 28 Land

Kleincarsdorf ist seit dem 7.10.1973 ein Ortsteil der Gemeinde Kreischa im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Der Ort befindet sich 11 km Luftlinie südlich vom Stadtzentrum Dresdens [1].



Poststempel vom 29.12.1931

Kleincarsdorf / über Dresden A 28



Poststempel vo 26.6.1934

Klosterhäuser / über Meißen

Die Klosterhäuser, früher bekannt als Schulholzgemeinde, sind seit dem 1.4.1937 ein Stadtteil von Meißen im Landkreis Meißen, Sachsen. Die Gemarkung liegt im Westen der Stadt am Gasernberg, etwas oberhalb der Talsohle der Elbe [2].



Poststempel vom 21.8.1939

Eiserode / über Löbau /Sachs)

Eiserode (obersorbisch Njeznarowy) ist seit dem 1.1.1994 ein Ortsteil der sächsischen Stadt Löbau im Landkreis Görlitz.

Bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts hinein wurde in Eiserode der Löbauer Dialekt des Sorbischen gesprochen. Arnošt Muka ermittelte 1884/85 eine Einwohnerzahl von 166, darunter 141 Sorben (85 %) und 25 Deutsche. Im Jahr 1956 lag der sorbischsprachige Bevölkerungsanteil laut Ernst Tschernik bei nur noch 8,1 % oder insgesamt 23 Sprechern [3].



Poststempel vom 9.9.1940


Niedersachsen:

SANDBOSTEL / über / BREMERVÖRDE

Sandbostel ist eine Gemeinde im Landkreis Rotenburg (Wümme). Sandbostel liegt etwa neun Kilometer südlich von Bremervörde, 17 km nördlich von Zeven, 43 km nordöstlich von Bremen und 60 km westlich von Hamburg. Durch die Gemeinde fließt die Oste [4].



Poststempel vom 10.3.1955

Stickgras / über Delmenhorst

Stickgras ist seit der Eingliederung 1933 ein Ortsteil der Stadt Delmenhorst. Zuvor war der Ort Teil der Gemeinde Hasbergen [5].



Poststempel vom 20.10.1936


Baden-Württemberg:

7615 Unterentersbach

1075 wurde Unterentersbach erstmals urkundlich erwähnt. In der Reichsstadtzeit war Unterentersbach Teil (Landstab) von Zell. Von 1803 bis 1851 bildete Unterentersbach zusammen mit Oberentersbach eine Gemeinde. Bis zum Zusammenschluss mit Zell am Harmersbach im Jahr 1975 war Unterentersbach 124 Jahre selbständig. Zu Unterentersbach gehören das ehemalige Rittergut Gröbern und der Zinken Stöcken, eine vormalige Kurie des Klosters Gengenbach [6].



Poststempel vom 4.7.1963


Braandenburg:

ZÜHLSDORF / über / ORANIENBURG

Zühlsdorf ist seit dem 26.10.2003 ein Ortsteil der Gemeinde Mühlenbecker Land in Brandenburg. Zühlsdorf wird unterteilt in die sieben Siedlungsbereiche Seefeld, Zühlsdorfer Mühle, Am Bahnhof/Dorf, Fuchswinkel, Zühlslake, Steinpfuhl und Havelland. Zwischen den räumlich voneinander getrennten Siedlungsbereichen befinden sich Wiesen, Felder und Waldstücke.

Zühlsdorf grenzt im Norden an Wandlitz (mit der Kolonie Rahmer See), im Osten an Basdorf, im Süden an Summt und im äußersten westlichen Zipfel an Birkenwerder [7].



Poststempel vom 19.10.1956

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kleincarsdorf
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Klosterh%C3%A4user_(Mei%C3%9Fen)
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Eiserode
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Sandbostel
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Stickgras
[6] https://de.wikipedia.org/wiki/Zell_am_Harmersbach
[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%BChlsdorf
 
Eilean Am: 02.11.2017 19:28:21 Gelesen: 6160# 930 @  


Ein neu erfasster Stempel in meiner Heimatdorf-Sammlung, womit ich nun 2 von 3 Stempeln habe. Mal ein übersichtliches Sammelgebiet. :-)

Nassenhausen / über Fürstenfeldbruck als Kastenstempel. Verwendungszeit 1937 bis 1945, hier vom 30.12.1940 auf Neujahrswünschen.



Gruß
Andreas
 
Cantus Am: 10.11.2017 21:30:59 Gelesen: 3696# 931 @  
@ Eilean [#930]

Hallo Andreas,

dein Sammelgebiet ist einfach zu klein, als dass ich eine Chance hätte, bei mir einen passenden Stempel zu finden. Ich mache daher weiter wie bisher mit Stempeln aus unterschiedlichen Regionen.

Sachsen-Anhalt:

Staats / Kr. Stendal

Staats ist seit dem 1.1.2010 ein Ortsteil der Kreisstadt Stendal in Sachsen-Anhalt Der Ortsteil Staats am Südrand der Altmark liegt im Quellgebiet der Uchte und ist rund 20 Kilometer von der Innenstadt Stendals entfernt. Die Staatser Bauernheide im Süden und Südwesten des Gemeindegebietes ist Bestandteil der nördlichen Colbitz-Letzlinger Heide, die zu einem Großteil als Truppenübungsplatz genutzt wird [1].



Poststempel vom 16.3.1962

Niedersachsen:

Simander / über Lüchow

Simander ist ein Ortsteil der Gemeinde Lemgow im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Lemgow liegt im südlichen Wendland auf dem Lemgow, einem in der Saaleeiszeit gebildeten Grundmoränenplateau, das heute als Hochfläche die umgebenden Niederungen überragt. Die Gemeinde gehört der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Lüchow (Wendland) hat [2].



Poststempel vom 8.1.1957

Salderatzen / über Lüchow

Salderatzen ist seit dem 1.7.1972 ein Ortsteil der Gemeinde Waddeweitz im niedersächsischen Landkreis Lüchow-Dannenberg. In dem kleinen Rundlingsdorf, das an der B 493 liegt, befinden sich Zwei- und Vierständerhäuser des 18. Jahrhunderts und Scheunen des 19. Jahrhunderts [3].



Poststempel vom 4.3.1960

Schleswig-Holstein:

SCHENEFELD / über / HAMBURG-BLANKENESE

Schenefeld (niederdeutsch: Scheenfeld) ist eine Stadt im Kreis Pinneberg im südlichen Teil des deutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein und ein Teil der Agglomeration Hamburg [4].



Poststempel vom 6.9.1939

Thüringen:

Tünschütz / Eisenberg (Thüring.) Land

Tünschütz ist seit dem 1.1.1974 ein Ortsteil von Dothen, einem Stadtteil von Schkölen im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen [5].



Poststempel vom 5.4.1933

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Staats
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Lemgow
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Salderatzen
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Schenefeld_(Kreis_Pinneberg)
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCnsch%C3%BCtz
 

Das Thema hat 931 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 18 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37   38  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht