Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Berge und Bergsteigen
Das Thema hat 118 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 07.12.2017 16:47:55 Gelesen: 6987# 94 @  
Hallo,

eine Karte aus Mittenwald vom 10.08.1926.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 11.12.2017 17:10:16 Gelesen: 6879# 95 @  
1878 gründeten etwa 100 tatkräftige Bergbegeisterte als kontinentale Entsprechung zum britischen „Alpine Club“, welche sich vornehmlich in gehobener gesellschaftlicher Position befanden, mit Sitz in Wien den "Alpenklub Österreich". Noch im Gründungsjahr des ÖAK wurde der Beschluss gefasst, auf der Adlersruhe des Großglockners die mit 3454 m am höchsten gelegene alpine Unterkunft Österreichs zu errichten und ihr den Namen des großen Förderers des Alpinismus, Erzherzog Johann, zu geben.

MiNr 1593



Ca. 400 aktive und unterstützende Mitglieder stammen aus allen Bundesländern, rund ein Fünftel aus dem Ausland. Im Gegensatz zu ähnlichen alpinen Zirkeln war der ÖAK nie ein reiner Männerbund. Der derzeitige Frauenanteil beträgt rund 20 Prozent.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 12.12.2017 14:14:28 Gelesen: 6862# 96 @  
@ wajdz [#39]

Hierzu eine alte Ansichtskarte mit dem gesamten Mont-Blanc-Massiv und der Tramway Mont-Blanc. Die Endstation heißt Nid d’Aigle (Adlernest) auf 2386 Meter Seehöhe am Mont Blanc. Das Restaurant dort oben habe ich in wenig guter Erinnerung. Als ich dort hochfuhr, war es kurz zuvor abgebrannt. Leider wurde man im Tal nicht informiert und Food-Trucks gab es damals noch nicht.



https://de.wikipedia.org/wiki/Tramway_du_Mont-Blanc
 
Seku Am: 26.12.2017 17:29:47 Gelesen: 6195# 97 @  
Wer der geschätzten Leser kennt dieses Bergmassiv ?


 
Manne Am: 27.12.2017 11:00:18 Gelesen: 6145# 98 @  
Hallo,

eine übergroße Ansichtskarte mit Grimsel-Hospiz auf 1960 m. Stausee mit Zinkenstöcke, Finsteraarhorn und Agassizhorn. Leider nicht gelaufen, vermutlich aus den 1950ern.

Gruß
Manne


 
Manne Am: 27.12.2017 11:12:04 Gelesen: 6141# 99 @  
Erste Ansichtskarte zeigt die den Rhonegletscher, den Ort Gletsch, außerdem Grimsel und Furkastrasse mit Passhöhe 2436 m. Die zweite AK zeigt die Grimselstrasse, Finsteraarhorn und Schreckhorn. Beide vermutlich aus den 1950ern, da nicht gelaufen.

Gruß
Manne


 
Seku Am: 27.12.2017 17:34:54 Gelesen: 6105# 100 @  
@ [#97] Ist erledigt. Info vom Deutschen Alpenverein = Kaisergebirge mit Wildem Kaiser.
 
Manne Am: 27.12.2017 17:43:54 Gelesen: 6104# 101 @  
Hallo,

da ich gerade am scannen bin.

Eine Ansichtskarte mit Blick auf Zermatt und das Matterhorn. Die zweite zeigt die Bergstation der Zahnradbahn mit Matterhorn. Beide Karten nicht gelaufen.

Gruß
Manne


 
Seku Am: 27.12.2017 21:01:42 Gelesen: 6084# 102 @  
@ Manne [#101]

Nennen wir das Kind doch beim Namen. Es ist die Gornergratbahn. Sie gehört zur BVZ Holding AG mit Sitz in Brig.



>> https://de.wikipedia.org/wiki/Gornergratbahn
 
Seku Am: 28.12.2017 22:36:20 Gelesen: 6037# 103 @  
Zug-Restaurant auf 2313 Metern über Meer



Ein Mailänder Architekt träumte von einem Zugwaggon-Restaurant auf einer Passhöhe. Der Zweite Weltkrieg beendete seinen Traum.

Es ist ein Projekt des Mailänder Architekten Pietro Portaluppi. Seine Vision: Zwei Zugwaggons, aufgebaut auf mehreren Betonpfählen, sollten als Restaurant dienen. Aber nicht irgendwo.

Piero Portaluppi wählte für sein Restaurant einen aussergewöhnlichen Ort: Auf einem unbebauten Stück Land auf dem Passo San Giacomo. Dieser verbindet das Val Formazza in Italien mit dem Val Bedretto im Tessin – und liegt auf 2313 Metern Höhe.

Ursprünglich war geplant, dass die beiden Zugwaggons mit einem mehrstöckigen Gebäude in der Mitte verbunden werden sollten. Das zeigen zumindest Zeichnungen von 1929. So weit sollte es aber nie kommen.

Das Wagristoratore eröffnete 1930 und war Anlaufstelle für Reisende aus der Region. Man konnte dort nicht nur essen, sondern auch schlafen. Die beiden Wagen wurden aufwendig dekoriert und waren durchaus luxuriös.

Zu verdanken ist das der Società Anonima Alberghi della Formazza, einer Vereinigung, die Architekt Portaluppi selbst gegründet hat. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Wagristoratore verlassen und vergessen – heute stehen nur noch die Betonpfeiler.
 
wajdz Am: 29.12.2017 00:12:49 Gelesen: 6030# 104 @  
Mal zur Abwechslung wieder ein Markenmotiv.

Im Nationalpark Hohe Tauern befindet sich auf dem Gipfel des zur Salzburger Marktgemeinde Rauris gehörenden Hohen Sonnblick (3106 m) das Observatorium Sonnblick, eine Einrichtung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Zur Baustelle musste das gesamte für den Bau benötigte Material getragen oder mit behelfsmäßigen Seilbahnen gezogen werden. Am 2. September 1886 konnte das höchstgelegene ganzjährig betriebene Observatorium der Welt eröffnet werden. Die Beobachtungsstation ist bis heute ganzjährig mit Personal besetzt.

MiNr 1857



Aktuell ist der Beitrag im Zusammenhang mit dem gewaltigen Felssturz im Valsertal in den Tuxer Alpen am Heilig Abend, bei dem Zehntausende Tonnen Gestein, Geröll und Schutt ins Tal donnerten - und die Straße in der Nähe des Brenners auf einer Länge von 150 Metern und bis zu 50 Meter hoch verschütteten. Das Gestein am Gipfel des Hohen Sonnblick ist von Rissen durchzogen. Es wird gekittet durch Permafrost, der durch klimatische Erwärmung seit 1980 auftaut und sich zurückzieht, so dass der Berg zu bröckeln beginnt. 2003 und 2004 wurden daher Betonklammern mit Felsankern seitlich am Gipfel angelegt. Sie sollen dazu beitragen, den Felsen unter den Fundamenten der Wetterstation und des Zittelhauses ausreichend zu stabilisieren.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 01.01.2018 11:43:00 Gelesen: 5928# 105 @  
Der Club Alpino Italiano wurde am 23. Oktober 1863 in Tourin gegründet. Ein Höhepunkt in der wissenschaftlich-bergsteigerischen Geschichte war die Erstbesteigung des K2 im Jahr 1954 durch eine vom CAI geführte Expedition. Er hat über 320.000 Mitglieder, die in 21 Regionalgruppen organisiert sind.

MiNr 1142



Zum 100jährigen Bestehen: Pickel mit Seil vor Bergmassiv, Emblem

Der CAI verfügt (Stand etwa 2011) über 763 “Rifugi alpini” (Schutzhütten und Biwake) mit etwa 23.500 Betten in der gesamten Alpenkette und im Apennin. Seit 1909 gibt es im CAI den “Club Alpino Accademico Italiano”. Im Jahr 1954 entstand der Bergrettungsdienst Corpo Nazionale Soccorso Alpino e Speleologico als Unterorganisation des CAI.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 24.01.2018 11:26:01 Gelesen: 3437# 106 @  
Bonneville ist ein Ort an der Bahnstrecke La Roche-sur-Foron–Saint-Gervais. Vom Endpunkt Staint-Gervais aus nicht weit zur Tramway du Mont-Blanc.



siehe auch [#96]
 
Seku Am: 27.01.2018 15:34:29 Gelesen: 2748# 107 @  
@ [#102]

Die Gabelhörner sowie Zinalrothorn mit der Gornergratbahn im Vordergrund:



https://de.wikipedia.org/wiki/Gabelhorn - https://de.wikipedia.org/wiki/Zinalrothorn
 
Manne Am: 28.01.2018 10:01:22 Gelesen: 2508# 108 @  
Guten Morgen,

eine Ansichtskarte mit der Luftseilbahn Arosa-Weisshorn. Die Karte ist nicht gelaufen.

Gruß
Manne


 
Pepe Am: 11.02.2018 19:41:51 Gelesen: 649# 109 @  
Der höchste Berg Vietnam's auf Karte deren Rückseite mit Bergsteigen nichts im Sinn hat



Luftpost Vietnam nach Australien, 2017 10 31, Rotstempel Hochiminh

nette Grüße Pepe
 
Frankenjogger Am: 12.02.2018 09:51:14 Gelesen: 601# 110 @  
Hallo,

da ich selbst Bergsport betreibe, habe ich vor vielen Jahren auch mal angefangen das Motiv "Berge" zu sammeln. Dabei ist mittlerweile ganz schön was zusammen gekommen, was ich hier so nach und nach auch mal zeige.

Zuerst aber mal drei schöne Blocks der UN zum Internationalen Jahr der Berge 2002, die mir besonders gut gefallen.





VG, Klemens
 
Seku Am: 21.02.2018 20:46:12 Gelesen: 204# 111 @  
Die "Dents du Midi" [1] in den Savoyer Voralpen bei Martigny. Im Vordergrund ein Viadukt der Aigle-Leysin-Bahn [2]



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Dents_du_Midi
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Transports_Publics_du_Chablais
 
wajdz Am: 21.02.2018 21:37:59 Gelesen: 195# 112 @  
@ wajdz [#76]

100 Jahre Briefmarken in San Salvador mit dem Motiv der Nr 4, dem Vulkan San Miguel:



MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 22.02.2018 06:33:40 Gelesen: 170# 113 @  
@ wajdz [#112]

Orginal zu 70 cts. ohne Überdruck hat die Mi.-Nr. 940 - der Vulkan heißt auch Chaparrastique.

https://de.wikipedia.org/wiki/Chaparrastique
 
Manne Am: 22.02.2018 10:35:34 Gelesen: 149# 114 @  
Hallo,

eine Ansichtskarte mit Blick auf die Gotthard Straße, leider nicht gelaufen.

Gruß
Manne


 
wajdz Am: 22.02.2018 17:06:02 Gelesen: 130# 115 @  
Norwegens Berge als Wanderer erkunden. Mit der MiNr 881 wird für den Tourismus geworben.

MfG Jürgen -wajdz-


 
Frankenjogger Am: 23.02.2018 21:38:43 Gelesen: 48# 116 @  
Da in den letzten Beiträgen auch Ansichtskarten gezeigt wurden, möchte ich den Bogen wieder sanft zurück zu den Briefmarken führen mit einer Ansichtskarte mit bildgleicher Marke.

Hier die Gaukamm-Seilbahn mit Blick zum Hohen Dachstein mit Briefmarke zum 4. Inernatinalen Seilbahnkongress aus Österreich. Ich finde, ein sehr gelungenes Motiv.



VG, Klemens
 
Seku Am: 23.02.2018 22:15:34 Gelesen: 41# 117 @  
@ Frankenjogger [#116]

Die Bahn ist die Gosaukammbahn und erschließt vom oberösterreichischen Vorderen Gosausee bei Gosau aus die Zwieselalm und den nordwestlichen Teil des Dachsteinmassivs (aus Wikipedia) Der Kongress war 1975 und die Marke hatte die Mi.-Nr. 1488.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gosaukammbahn

Gruß Günther
 
Frankenjogger Am: 23.02.2018 23:05:56 Gelesen: 33# 118 @  
@ Seku [#117]

Danke für die Korrektur, da habe ich vom Lesen zum Schreiben wohl ein paar Buchstaben verloren.
Und auch das Motiv hat mich wohl mehr abgelenkt.

Schönes Wochenende noch,Klemens
 

Das Thema hat 118 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

9288 20 21.02.16 16:27Marcel