Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (373) Tagesstempel mit Zusätzen
Das Thema hat 392 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15   16  oder alle Beiträge zeigen
 
Christoph 1 Am: 15.08.2017 19:43:02 Gelesen: 16117# 368 @  
Hallo,

hier mal wieder ein Zeltplatz von der Insel Usedom



ÜCKERITZ / 2236 / f / ZELTPLATZ
vom 30.6.1973.

Leider nur auf einem Kartenausschnitt erhalten.

Gruß
Christoph
 
Journalist Am: 03.09.2017 12:11:14 Gelesen: 13758# 369 @  
Hallo an alle,

da wir ja oben auch einen Stempel aus der DDR gesehen haben, hier einen weiteren, allerdings aus der Wendezeit:



Stallberg Ernst-Thälmann-Siedlung

Vermutlich wurde der Ort umbenannt, kann jemand vielleicht näheres dazu sagen, denn heute dürfte er bestimmt nicht mehr so heißen oder ?

viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 03.09.2017 12:14:28 Gelesen: 13757# 370 @  
Hallo an alle,

hier noch ein weiterer Stempel aus Ostdeutschland



Auch hier die Frage, hieß der Ort so zu DDR-Zeiten bzw. lautete die Inschrift zu DDR-Zeiten genauso wie im gezeigten Beispiel "Teutschenthal / BHF" und gibt es den heute noch oder ?

Viele Grüße Jürgen
 
Heinrich3 Am: 03.09.2017 12:30:33 Gelesen: 13749# 371 @  
@ Journalist [#369]

Hallo,

google mal die Gemeinde Viereck und dort unter Eingemeindungen wirst Du fündig.

Schönen Sonntag wünscht Heinrich(3)
 
Heinrich3 Am: 03.09.2017 12:53:06 Gelesen: 13739# 372 @  
@ Journalist [#370]

Gibt es noch heute; auch zu DDR-Zeiten mit PLZ 4113 normal vorhanden.

MfG
Heinrich(3)
 
Journalist Am: 03.09.2017 13:38:00 Gelesen: 13724# 373 @  
@ Heinrich3 [#372]

Hallo Heinrich3,

danke für die Ergänzung dazu und dito für den Beitrag davor zur Ernst Thälmannsiedung.

Hier noch der Link dazu von Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst-Th%C3%A4lmann-Siedlung_(Viereck)

Offen bleibt dann aber noch die Frage, wie lange gab es diesen Poststempel bzw. wurde dieser später noch umbenannt oder wurde das Postamt nur geschlossen?

Bzw. war das Postamt vielleicht vor der Wende auch gleichzeitig für den daneben gelegenen Truppenübungsplatz zuständig bzw. lag es außerhalb des Truppenübungsplatzes oder ?

Viele Grüße Jürgen
 
Christoph 1 Am: 08.09.2017 21:22:39 Gelesen: 13164# 374 @  
Hallo,

ich habe mal wieder einen Bahnhof gefunden:

355 MARBURG a.d. LAHN / BAHNHOF

Tagesstempel ohne UB vom Mai 1968.



Leider handelt es sich nur um einen sehr eng geschnittenen Stempelabschnitt.

Viele Grüße
Christoph
 
Christoph 1 Am: 13.10.2017 19:03:09 Gelesen: 9260# 375 @  
Braunschweig Messeplatz vom 16.3.1940

Blankoabschlag auf Stempelkärtchen.


 
Christoph 1 Am: 13.10.2017 21:26:01 Gelesen: 9228# 376 @  
@ Christoph 1 [#375]

Ich schiebe gleich noch einen Messeplatz (diesmal als "Meßplatz" bezeichnet) hinterher. Es ist ein Stempel zur Leipziger Messe, der ursprünglich von 1928 bis 1935 als Tagesstempel beim Messepostamt (Saisonpostamt zu den Messezeiten) eingesetzt wurde [1]. Offensichtlich wurde er nach 1935 aptiert. Mein Abschlag mit entfernter 1 hinter dem Ortsnamen ist von 1936.



Dieser Stempel würde also genauso in die Forums-Themen "Aptierte Stempel", "Poststempel von Leipzig" und "Motiv Leipziger Messe" passen, aber irgendwie musste ich ihn hier unterbringen, weil mir dieses Thema am besten gefällt. ;-)

Gruß,
Christoph

[1] http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/112618
 
Christoph 1 Am: 15.10.2017 20:39:51 Gelesen: 9006# 377 @  
In meiner kleinen Reihe mit "Messe" Stempeln mache ich heute weiter mit dem Jahrmarktplatz in Chemnitz. Hier ein Stempel vom 22.7.1939 mit dem UB a.



Laut unserer Stempeldatenbank wurde der Stempel von 1926 bis 1939 jeweils während des dort stattfindenden Jahrmarktes eingesetzt. Und es gab auch eine Variante ohne UB.

Ist das nun ein Gelegenheitsstempel oder ein Tagesstempel? Von den Einsatzbedingungen her ein Gelegenheitsstempel, von der Optik her ein Tagesstempel.

Gruß,
Christoph
 
LOGO58 Am: 16.10.2017 07:26:47 Gelesen: 8941# 378 @  
@ Christoph 1 [#377]

Hallo Christoph,

Ist das nun ein Gelegenheitsstempel oder ein Tagesstempel?

Wenn man den 'Bochmann' bemüht, wird man feststellen, dass dieser Stempel dort unter den Gelegenheitsstempeln gelistet ist. Ist nachvollziehbar, wenn man der Definition von Bochmann für Gelegenheitsstempel folgt:



Der in Rede stehende Stempel wurde nur während der Dauer des Jahrmarktes eingesetzt. Somit liegt ein bestimmtes zeitlich und örtlich begrenztes Ereignis vor und damit ist es ein Gelegenheitsstempel als Sonderstempel.

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
volkimal Am: 29.10.2017 20:31:49 Gelesen: 7061# 379 @  
@ Christoph 1 [#377]

Hallo Christoph,

als Ergänzung noch der Stempel ohne Unterscheidungsbuchstaben:



Den habe ich gerade in Sindelfingen gefunden.

Viele Grüße
Volkmar
 
filunski Am: 09.11.2017 23:18:46 Gelesen: 5635# 380 @  
Hallo zusammen,

Zusatz oder nur ungewöhnliche UB-Kombination?

Hier ein Tagesstempel aus Greifswald mit gleich drei UBn:



GREIFSWALD 7 / zgw / 17491

Was ist dieses "zgw"? Nur eine völlig ungewöhnliche, ja verrückte UB-Kombination oder wollte hier vielleicht jemand die " Zweigstelle Greifs wald" darstellen?

Beste Grüße,
Peter
 
Christoph 1 Am: 10.11.2017 00:00:48 Gelesen: 5624# 381 @  
@ filunski [#380]

Hallo Peter,

zgw ist der IATA-Code des Flughafens Greifswald [1]

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es in dem Flughafen eine kleine Poststelle gibt/gab ?

Nur eine Vermutung, würde aber irgendwie Sinn machen, oder?

Viele Grüße
Christoph

[1] https://www.3lettercode.de/flughafen/greifswald,zgw
 
filunski Am: 10.11.2017 00:13:51 Gelesen: 5620# 382 @  
@ Christoph 1 [#381]

Hallo Christoph,

interessante Theorie!

Daran hat mich nur der "Flughafen" verblüfft, da Greifswald selbst überhaupt keinen Flughafen hat.

IATA (International Air Transport Association) Codes, habe ich auch eben erst heraus gefunden, wurden aber auch für Bahnhöfe vergeben! Und ZGW ist der IATA Code für Greifswald Bahnhof. Also vielleicht eine Postagentur im/am Bahnhof?

Laut Postfinder der DPAG gibt es heute dort nur noch zwei DHL Agenturen (die haben normalerweise keine Tagesstempel) und die PLZ passt auch nicht, lautet 17489. Bleibt also erst mal noch ein Rätsel. ;-)

Danke für den Tipp nochmals und liebe Grüße,
Peter
 
Christoph 1 Am: 12.11.2017 14:05:26 Gelesen: 5273# 383 @  
@ Stempelfreund [#298]
@ Uwe Seif [#301]
@ Stempelfreund [#302]

Hallo,

nachdem das heutige Sonntagsrätsel [1] gelöst ist, kann ich nun auch hier in diesem Thema den Stempel vorstellen:

KASSEL 1 SPA / a / 35



Es handelt sich also um einen der Vorgänger des Stempels, der oben in [#298] und [#302] bezeigt wurde. Ob es dazwischen auch noch eine Version mit der 4-stelligen PLZ 3500 gab, kann ich leider nicht sagen. Leider habe ich auch nur diesen Ausschnitt, keinen kompletten Beleg.

Was mich allerdings stutzig macht: Warum hatte nur Kassel einen solchen zusätzlichen Handstempel in seinen Sonderpostämtern im Einsatz? Sonderpostämter gab es doch wie Sand am Meer, da müsste doch irgendwann auch mal ein solcher Stempel aus einem anderen Ort auftauchen?

Viele Grüße
Christoph

[1] http://www.philaseiten.de/beitrag/165883 und nachfolgende Beiträge bis #1437
 
rumburak Am: 12.11.2017 18:09:18 Gelesen: 5218# 384 @  
@ Christoph 1 [#383]

Hallo Christoph,

der Vollstandigkeit halber: In der Datenbank ist ein weiterer Stempel mit "zweistelliger" PLZ zu finden.

KASSEL 1 SPA / b / 35

http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/129536

Viele Grüße
 
Uwe Seif Am: 12.11.2017 18:17:35 Gelesen: 5213# 385 @  
@ Christoph 1 [#383]

Hallo Christoph,

ich meine, dass es auch von München einen entsprechenden Stempel gibt.

Viele Grüße
Uwe Seif
 
Christoph 1 Am: 12.11.2017 23:04:39 Gelesen: 5134# 386 @  
@ rumburak [#384]

Danke für den Hinweis! Den hatte ich bislang noch gar nicht gesehen!

@ Uwe Seif [#385]

Wenn Du den mal irgendwo siehst, dann zeige ihn bitte hier, das wäre interessant.

Viele Grüße
Christoph
 
filunski Am: 12.11.2017 23:52:34 Gelesen: 5121# 387 @  
@ Christoph 1 [#386]
@ Uwe Seif [#385]

"Wenn Du den mal irgendwo siehst, dann zeige ihn bitte hier, das wäre interessant."

Hallo Ihr beiden,

ich glaube das wird schwierig! ;-)

Mir liegt von der FORGE (Forschungsgemeinschaft) Münchner Postgeschichte ein Verzeichnis der Abkürzungen in Münchner Poststempeln vor. Ein Sonderpostamt (SPA) kommt darin leider nicht vor.

Viele Grüße,
Peter
 
Uwe Seif Am: 13.11.2017 18:20:21 Gelesen: 4954# 388 @  
@ filunski [#299]

Hallo Peter,

es ist genau ein Jahr vergangen (gut - ein paar Stunden fehlen noch), dass Du Deine Frage gestellt hast. Hier die Antwort: Veranstaltungsort: Damaschkestr. 55, Messehallen Fuldaauen, Halle 2; Anlaß: "Kasseler Herbstausstellung 1983"; Allgemeine Öffnungstage: 10. bis 19.9.1993. Der im Einsatz gewesene elliptische Gelegenheitsstempel liegt mir leider nicht vor; der Text soll gelautet haben "Kasseler Herbstausstellung Messehallen Fuldaaue" sowie Messeemblem. Hierbei soll es sich um eine Wiederverwendung des Gelegenheitsstempels (!?!) handeln, aber dann müsste die PLZ von vier auf fünf Stellen geändert worden sein (wäre dann ein Fall für volkimal) oder es wurde doch ein Text-/bildgleicher Stempel mit fünfstelliger PLZ neu angefertigt (vielleicht hat ja jemand diese beiden Stempelchen und kann sie zeigen). Nebenbei: Telegramme wurden nicht angenommen, aber dafür Wertbriefe und sogar Wertpakete und vielleicht gibt es die Wertnummern auch mit dem Zusatz "SPA"?

Viele Grüße
Uwe Seif

Quelle: Amtsblatt 61 vom 12.8.1993; Mitteilung P 2224
 
filunski Am: 13.11.2017 19:22:57 Gelesen: 4933# 389 @  
@ Uwe Seif [#388]

Hallo Uwe,

herzlichen Dank für die Angaben! :-)

Bis gleich im nächsten Beitrag, ;-)
Peter
 
filunski Am: 13.11.2017 19:26:41 Gelesen: 4932# 390 @  
@ filunski [#387]

"ich glaube das wird schwierig!"

Hallo Uwe und Christoph,

jetzt haben mich meine eigenen Worte eingeholt und in Abwandlung eines bekannten Werbeslogans muss ich sagen "gibt's nicht geht nicht"!

Die Abkürzung SPA kommt zwar in München nicht vor, aber diesen hier gibt es (Uwe hat mich darauf hingewiesen):



http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/147694

Viele Grüße,
Peter
 
Christoph 1 Am: 13.11.2017 22:31:09 Gelesen: 4888# 391 @  
@ Uwe Seif [#388]

Hallo Uwe,

danke für das Heraussuchen dieser Information, das ist interessant. Sonderstempel zur Herbstausstellung gab es in den 1960er bis 1980er Jahren auf jeden Fall jährlich. Der von Dir beschriebene könnte so ähnlich ausgesehen haben wie dieser hier:



http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/196142

Mit PLZ 34117 kenne ich den Stempel jedoch nicht.

@ filunski [#390]

Da isser ja :-)

Aber es bleibt doch trotzdem seltsam, oder etwa nicht: Nur aus Kassel und München sind solche Stempel bekannt? Was haben denn die Tausenden anderer Sonderpostämter gemacht, wenn Sendungen oder Dienstleistungen nicht mit dem Sonderstempel bearbeitet werden konnten? Hatten die dann einen normalen Tagesstempel?

Viele Grüße
Christoph
 
Uwe Seif Am: 14.11.2017 13:53:31 Gelesen: 4777# 392 @  
@ Christoph 1 [#391]

Hallo Christoph,

ja, die Sonderpostämter hatten einen gewöhnlichen Tagesstempel des zuständigen Postamtes "im Gepäck". Mit der Einführung der PLZ-Tagesstempel waren eigentlich Zusätze (auch geographische) nicht mehr vorgesehen. Postämter, die regelmäßig Sonderpostämter führten, hatten hierfür eigene Gerätekörbe mit Tages- und sonstigen Stempeln, R-Zetteln, Formblättern etc.

Viele Grüße
Uwe Seif
 

Das Thema hat 392 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15   16  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht