Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Gemeindeverzeichnis und weitere nützliche Links
Das Thema hat 80 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
heide1 Am: 10.07.2011 07:42:42 Gelesen: 25509# 56 @  
Bei der Suche nach der Gauhauptstadt Hannover mit den Postämtern fand ich dies hier:

http://wiki-de.genealogy.net/Verzeichnis_der_Post%C3%A4mter_des_Reichspostgebiets_1944/Seite_01


 
reichswolf Am: 10.07.2011 16:02:41 Gelesen: 25468# 57 @  
@ heide1 [#56]

Schöner Link! Aber ich habe auf Anhieb einen Fehler gefunden. Der Eintrag 22 Merkstein/über Herzogenaurach (Kr Aachen) ist falsch. Es muß Herzogenrath statt Herzogenaurach heißen. Hoffentlich sind nicht zu viele solcher Fehler enthalten.

Beste Grüße,
Christoph

Edit: Ich sehe gerade, das an dem Verzeichnis noch gearbeitet wird, um solche Fehler zu beseitigen. Wenn die Korrekturen mal abgeschlossen sind, wird das eine extrem wertvolle Seite sein!
 
rostigeschiene Am: 12.07.2011 15:17:16 Gelesen: 25405# 58 @  
Für die Sachsensammler und alle an historischen Fakten interessierte.

http://hov.isgv.de/projekt/

Werner
 
doktorstamp Am: 16.07.2011 05:53:12 Gelesen: 25283# 59 @  
http://www.simplonpc.co.uk/SR_LSWR1.html#anchor1504019

Einigen ist es bekannt, dass ich ein Freund der Eisenbahn bin.

Eisenbahngesellschaften hat es mehrere gegeben. Am Anfang waren ihre Fahrstrecken relativ kurz, bis sie sich zusammenschlossen, und die Strecken wurden erweitert, folglich haben sie dann die Schifffahrt aufgenommen damit sie ihren Passagieren mehr bieten konnten.

Obiger Link, er führt auch zu weiteren, zeigt die Schiffe der London & South Western Railway und schildert kurz über ihre Geschichte.

mfG

Nigel
 
doktorstamp Am: 04.09.2011 05:28:08 Gelesen: 24392# 60 @  
http://www.georgianindex.net/R_mail/roads/rm_routes.html

http://www.georgianindex.net/R_mail/coach/rm_coach.html

http://www.georgianindex.net/R_mail/rm_home.html#TOP

Englischkenntnisse leider erforderlich, aber für den Sammler und vor allem den Postgeschichtler unter uns recht interessant.

mfG

Nigel
 
rostigeschiene Am: 05.09.2011 23:03:49 Gelesen: 24299# 61 @  
Ich bin der Meinung das diese Karten auch für uns Philatelisten von nutzen sein können.

http://www.posselt-landkarten.de/index_ostgebiete.htm

Gruß Werner
 
doktorstamp Am: 18.10.2011 10:21:18 Gelesen: 23169# 62 @  
Wer vergriffene Bücher sucht, tut nicht schlecht hierein zu schauen. Zwar sind die Mehrzahl landesbezogen auf Englisch, aber auch andere Sprachen tauchen auch auf.

Sicherlich gibt es etwas ähnliches in Deutschland.

http://www.abebooks.com/

Eine weitere Möglichkeit besteht in der man das Buch bestellen kann, wenn es dann vorrätig ist, wird man per Email informiert. Es besteht keinen Zwang das Buch doch noch zu kaufen.

mfG

Nigel
 
doktorstamp Am: 01.04.2012 12:54:05 Gelesen: 19482# 63 @  
wuerttemberger Am: 01.04.2012 15:42:09 Gelesen: 19460# 64 @  
@ doktorstamp [#63]

Von der FDJ! Von diesem linken Sumpf möchte ich genausowenig Geschichte vermittelt bekommen, wie von ihrem braunem Pendant.
 
doktorstamp Am: 21.12.2012 10:54:36 Gelesen: 15473# 65 @  
Wer sich mit Sprachen häufig auseinandersetzt, kann nicht besseres tun als diese Links einzuspeichern.

http://www.kruenitz1.uni-trier.de/

Das Wissen, was hier liegt ist unschätzbar, auch Erläuterungen zu längst untergegangenen Wörtern

Gleiche gilt für diese Seite.

http://dwb.uni-trier.de/de/

Die Gebrüder Grimm haben nicht nur Märchen gesammelt und erforscht, wofür sie bestens bekannt sind, sie haben auch die Sprache(n) und Verwendung der Sprachen unter die Lupe genommen. Ihnen nach gibt es das namentlich genannte Grimms Gesetz, was hier hervorgehoben und verständlich gemacht wird:

http://en.wikipedia.org/wiki/Grimm's_law

Schnell und einfach funktioniert diese Seite in mehreren Sprachen; einfach das Wort eingeben, und dann auf die Flagge der Zielsprache klicken. Versagen tut es nur bei untergegangenen Wörtern, wie Fahrpost, Reitpost etc.

http://www.woxikon.de/list.php

Viel Spaß beim Lesen.

mfG

Nigel
 
filunski Am: 21.12.2012 13:53:14 Gelesen: 15443# 66 @  
@ doktorstamp [#65]

Hallo Nigel,

great links!

Sehr interessant ist auch einer auf diesen Seiten weiterführenden Links:

http://www.kruenitz1.uni-trier.de/postkarten/kruenitz_pk.html

Besonders bemerkenswert an Deinem Beitrag ist meiner Meinung nach auch, dass gerade Du als nicht "Deutsch-Muttersprachler" uns diese guten Tipps gibst! ;-)

Als "Muttersprachler" ist man da ja manchmal auch gerne etwas betriebsblind.

Cheers,
Peter
 
doktorstamp Am: 29.06.2013 18:22:17 Gelesen: 13126# 67 @  
Relativ häufig sind die Anfragen auf Portostufen.

http://www.gutenberg.org/files/34011/34011-h/34011-h.htm#Page_1

Hier auf einer Seite sind die Portostufen für Grossbritannien, Frankreich und Deutschland (Kaiserreich) bis zirka 1914 angegeben. Leider nicht in tabellarischer Form, dennoch sind sie leicht dem Text zu entnehmen.

Leider auf Englisch. Es besteht keinerlei Copyright, was in der Anleitung oben zu lesen ist.

Die klassischen Sammler unter Euch werden sich sicherlich freuen.

mfG

Nigel

Der eigentlich nach etwas ganz anders gesucht hat, als er auf diese Seite stolperte.
 
doktorstamp Am: 20.09.2013 21:43:05 Gelesen: 12287# 68 @  
http://www.geschichtsverein-deggendorf.de/docs/gbl_08/gbl_08_121_139_postgeschichte_deggendorf.pdf

Obiger Link ist vermutlich dem lieben Bayern Klassisch bekannt, dennoch für andere von Bedeutung oder gar Interesse.

Viel Spaß beim Lesen,

wünscht

Nigel
 
juni-1848 Am: 21.09.2013 10:51:44 Gelesen: 12249# 69 @  
@ reichswolf [#7]

Moin zusammen,

während im Kalenderumrechner ein beliebiges Datum zwischen dem Gregorianischen Kalender, dem Julianischen Kalender, dem Jüdischen Kalender, dem Islamischen Kalender, dem Kalender der Französischen Revolution und dem Julianischen Datum umgerechnet werden kann, liefert folgender Link den WOCHENTAG eines beliebigen Datums seit Einführung des Gregorianischen Kalenders (1583), wobei sich die Reihe der Wochentage alle 400 Jahre wiederholt:

Wochentag ermitteln:

[http://www.adalbert-riehl.de/kalender/wochenta.htm]

Sammlergüße, Werner
 
juni-1848 Am: 22.09.2013 09:49:31 Gelesen: 12207# 70 @  
Moin zusammen,

die Beiträge zur Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz sind eine oft hilfreiche Quelle, näheres über Absender insbesondere von Geschäftsbelegen zu erfahren:

[http://www.regionalgeschichte.net/startseite.html]

So macher unscheinbare Beleg weckte nach erfolgreicher Recherche das Interesse versierter Motivsammler.

Schönen Sonntag, Werner
 
doktorstamp Am: 01.10.2013 14:43:29 Gelesen: 12085# 71 @  
Wer Städte usw in den Australischen Territorien sucht, findet fast alles hier unter diesem Link.

http://www.fallingrain.com/world/AS/

mfG

Nigel
 
doktorstamp Am: 16.10.2013 12:29:53 Gelesen: 11768# 72 @  
http://www.gbps.org.uk/information/po-numbers/

Die Nummern der Postämter Groß-Britanniens.

Und hier die Homepage.

http://www.gbps.org.uk/index.php

mfG

Nigel
 
doktorstamp Am: 17.11.2013 18:28:27 Gelesen: 11229# 73 @  
doktorstamp Am: 17.11.2013 18:34:38 Gelesen: 11224# 74 @  
Eine grobe Auflistung der Vermerke auf Britischen Poststücken findet man hier.

[1] http://www.earsathome.com/instmrks.html

[2] http://www.earsathome.com/phtoc.html weitere Vermerke und Stempelabschläge findet man hier

mfG

Nigel
 
DL8AAM Am: 06.03.2014 16:42:40 Gelesen: 10236# 75 @  
Zur Auflockerung des Themenbereichs "Gemeindeverzeichnis", hier eine passende Abbildung. ;-)



"Priority"-Sendung vom " Amts- und Gemeindeverzeichnis" der Verlagsanstalt Peter Röck (Graz - München) [1], frankiert mit Barfreimachungseindruck der österrechischen Post aus 8020 Graz, aber mit eingedruckter deutscher Absenderangabe in 85774 München (Feringastraße 6), was hieraus fast schon wieder ein unstatthaftes ABA-Remailing macht, zumindest nach UPU-Bestimmungen. ;-)

Thomas

[1]: http://www.verlag-roeck.com
 
doktorstamp Am: 13.05.2014 14:58:43 Gelesen: 9669# 76 @  
http://www.vorphilatelie-ausstellung.de/stempel/auswahl.html

Gerade für die Stempelsammler und Forscher von Bedeutung.

mfG

Nigel
 
Totalo-Flauti Am: 15.08.2014 20:57:22 Gelesen: 8748# 77 @  
Liebe Sammlerfreunde,

für Interessenten des Sächsischen Sammlerkreises kann ich folgenden Link empfehlen: http://adressbuecher.sachsendigital.de/startseite/ . Er führt zu digitalisierten historischen Adressbücher der sogenannten SLUB (Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden). Für Leipzig sind zum Beispiel Adressbücher von 1701 bis 1949 digital vorhanden. Natürlich kann man in der SLUB http://www.slub-dresden.de/startseite/ selber nach verschiedensten Sachen suchen. Gibt man auf der Startseite Postwesen ein, kann man 441 Medien online ansehen. Die Seiten, die einen näher interessieren, kann man in entsprechenden Formaten auf seinen Rechner laden. Viel Spaß beim stöbern.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti
 
messi80 Am: 23.08.2014 00:11:41 Gelesen: 8619# 78 @  
Vielen Dank [#77] Totalo-Flauti!

Ich konnte meinen Familiennamen in Leipzig immerhin seit 1872 nachverfolgen. Sehr interessant das ganze.

Danke für den Tipp!

Schöne Grüße,

Tim
 
bekaerr Am: 31.08.2014 07:53:22 Gelesen: 8454# 79 @  
Hier gibt es noch mehr Adressbücher:

http://de.wikisource.org/wiki/Adressb%C3%BCcher

Beste Grüße,
Bernd
 
doktorstamp Am: 21.09.2014 10:02:56 Gelesen: 8154# 80 @  
Da wurde eine Frage im Chat gestellt bezüglich Porti aus der Schweiz. Ein bissel Recherchen erhellte folgender Link.

http://www.swiss-philately.co.uk/research/Swiss_Letter_Rates_1862-2012.pdf

Ein .pdf Datei, das man runterladen oder einspeichern kann.

mfG

Nigel
 

Das Thema hat 80 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

28331 44 24.07.16 22:09omega_man