Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bestimmungsfragen zu Maschinenstempeln
Das Thema hat 221 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8   9  oder alle Beiträge zeigen
 
Concordia CA Am: 17.03.2012 20:19:12 Gelesen: 76412# 197 @  
@ rostigeschiene [#196]

Bei dem Stempel Berlin-Charlottenburg 2 r hängt es mit der Einführung der Vierundzwanzig-Stundenzählung im Deutschen Verkehrswesen zusammen. In der entsprechenden Amtsblattverfügung vom 21. September 1926 steht, dass bei Instandsetzungen und Neubeschaffungen die Abänderung der Stundenzählung nach und nach vorzunehmen ist.

In diesem Fall bedeutet es, dass eine Änderung an den Stempelköpfen im Rahmen von Instandsetzungsarbeiten zwischen dem 25.11.1926 und dem 17.12.1926 vorgenommen wurde. Daraus resultiert hier die neue Unternummer für den Stempelkopf im Katalog.

Bei den anderen von Dir aufgeführten Stempeln hat es in der Regel deutlich wahrnehmbare Reparaturen mit Veränderungen oder auch, wie bei einigen Stempeln aus München, Aptierungen nach dem Krieg gegeben.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
rostigeschiene Am: 02.04.2012 23:13:33 Gelesen: 75031# 198 @  
@ Concordia CA [#197]

Danke Jürgen für Deine Ausführungen zu den Stempelköpfen.

Nun eine Frage zu dem Bickerdike von Erfurt.



Das mir bekannt gewordene letzte Verwendungsdatum diese Stempels ist der 18.04.1908, hat sich daran etwas geändert, oder ist dieses Datum noch gültig?

Viele Grüße

Werner
 
Concordia CA Am: 03.04.2012 13:01:11 Gelesen: 74977# 199 @  
@ rostigeschiene [#198]

Das Datum ist noch aktuell.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Latzi Am: 05.04.2012 19:33:12 Gelesen: 74814# 200 @  
Hierhin oder in den Berlin Beitrag ?


 
Concordia CA Am: 05.04.2012 19:59:53 Gelesen: 74810# 201 @  
@ Latzi [#200]

Das Stempeldatum liegt innerhalb des bekannten Verwendungszeitraumes.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
T1000er Am: 21.07.2012 16:25:31 Gelesen: 68236# 202 @  
Hallo,

wer kann mir folgenden Maschinenstempel aus Trenton in New Jersey identifizieren?



Interessant auch, daß das Datum in der uns hierzulande gebräuchlichen Reihenfolge von TAG/MONAT/JAHR angegeben wurde. Was bedeutet PM 4 T? Hat das was mit der Uhrzeit zu tun?

Noch nebenbei bemerkt: Der Freistempel aus TOMS RIVER ist von Francotyp-Postalia, Modell T1000. :-)

Gruß,
T1000er
 
sachsen-teufel Am: 22.07.2012 22:15:23 Gelesen: 68091# 203 @  
@ T1000er [#202]

Ich denke, PM 4 wird die Uhrzeit sein: 16.00 Uhr ( post meridiem für abends). Das "T": muß ich passen.

Gruß Michael
 
DL8AAM Am: 24.07.2012 18:57:33 Gelesen: 67960# 204 @  
@ T1000er [#202]

Thomas,

das ist die neue Tintenstrahlentwertungsform der US Post aus "Briefzentren". Normalerweise sind rechts vom Datumsstempel "nur" ein paar Wellen, in Deinem Fall mit Sondereinsatz zu den Feiertagen "HAPPY / HOLIDAY". Diese Form hatten wir schon einmal am Rand des Themas "USA: Matrixcodierungen im Auslandsversand" [1] ausführlicher diskutiert:

Arno schrieb da "[L für -ed] Lead (leading, führend) und [T für -ed] "Trail" (trailing, folgend). Briefestempelmaschinen mit zwei Stempelköpfen gab es hier auch schon vor Einführung der Tintenstrahlstempel. Es sind dies vollautomatische "CFC" (culler-facer-canceller) Maschinen, die aus unsortierter Post die auf ein Laufband geschüttet wird, automatisch die maschinell bearbeitbaren Sendungen herauszieht (cull), diese aufrichtet, die Marken in die richtige Richtung dreht (face), und dann stempelt."

PM steht in der Tat für die Tageszeit "Nachmittag", die 4 gehört aber zu den "Unterscheidungsbuchstaben" (UB), d.h. "4 T" ist der "Trail"-Einzug der vierten Maschine im Briefzentrum Trenton, NJ; Umschläge die vom "Lead"-Einzug entwertet werden, erhalten in der gleichen Maschine "4 L". In der "SPRAY-ON CANCEL DATABASE" von Frank W. Sutera ist für Trenton der Einsatz HAPPY / HOLIDAY für die Jahre 2005 bis 2007 von den Maschinen 1-4 dokumentiert. Leider ist die Datenbank wohl nicht mehr online verfügbar, oder hat die inzwischen jemand wiedergefunden? Eine Postanschrift des Verfassers konnte ich nun aber ausgraben (für 2008): Frank W. Sutera, 5 Spencer Path, St. Peters, MO 63376-2559 [2]. Der Klick auf den Link unten (=Quarterly Bulletin der Meter Stamp Society, Ausgabe "Autumn 2008") lohnt sich aber auf jeden Fall, allein schon wegen dem ersten Artikel "An automatic machine for the registration of letters in Paris, 1909". ;-)

Gruß
Thomas

[1]: http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=38774#M20
[2]: http://www.meterstampsociety.com/image/281.pdf
 
T1000er Am: 24.07.2012 19:14:55 Gelesen: 67954# 205 @  
@ DL8AAM [#204]

Hallo Thomas,

das sind ja wirklich sehr ausführliche Erklärungen zu dem Trenton-Stempel!

Ich werde da mal meine Augen offen halten, ob ich nicht noch ein paar dieser Maschinenstempel auftreiben kann!

Von meiner Seite aber erst mal Danke für Deine Ausführungen.

Gruß,
T1000er
 
Manne Am: 07.12.2012 14:40:06 Gelesen: 60544# 206 @  
Hallo zusammen,

hier ein Maschinenstempel vom 10.10.1947 aus Southport England. Was für eine Type?

Gruß
Manne


 
filunski Am: 07.12.2012 16:58:20 Gelesen: 60524# 207 @  
@ Manne [#206]

Hallo Manne,

das müsste die in Grossbritannien verwendete Universal Halbstempelmaschine sein.

Beste Grüße,
Peter
 
volkimal Am: 08.12.2012 13:47:28 Gelesen: 60490# 208 @  
Hallo zusammen,

entsprechend Heft 144 der Poststempelgilde gibt es diesen Bickerdike-Stempel zunächst ohne Kennung, später * 2 * (Verwendungszeitraum 09.1898 - 11.1904)



Ab wann gibt es den Stempel mit Sternchen?

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 14.12.2012 17:06:31 Gelesen: 60201# 209 @  
Hallo zusammen,

ich möchte meine Frage vom letzten Beitrag noch einmal verdeutlichen: Im Heft 144 der Poststempelgilde von Kohlhaas und Riese sind die folgenden Verwendungsdaten aufgelistet.



Im Heft sind dann auf Seite 21 aus dieser Tabelle der obere Stempel vom 08.06.98 (ohne Sternchen) und der mittlere Stempel vom 14.08.98 (mit Sternchen) abgebildet. In der Tabelle heißt es "ohne Kennung, später * 2 *". Für mich sieht es so aus, dass die Stempel nacheinander benutzt wurden. Wieso hat mein Stempel vom 23.05.99 dann keine Sternchen?

Viele Grüße
Volkmar
 
Concordia CA Am: 14.12.2012 20:32:21 Gelesen: 60175# 210 @  
@ volkimal [#209]

Mir liegen zwischen 1900 und 1904 von Nr. 3 mehrere Belege vor, die allesamt Sternchen haben. Wenn man genau hinsieht, kann man mehrere Untertypen erkennen, die sich entweder im Stempelkopf oder in der Stempelfahne unterscheiden.

Man muss bedenken, dass man noch im Erprobungsstadium war und es auch noch häufig Beschädigungen gab, bis dauerhaftere Stempelköpfe entwickelt waren.

Es sieht danach aus, als ob die Sternchen bei der Nr. 3 nach Deinem Datum aus Mai 1899 eingeführt wurden.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Tuffi Am: 15.02.2014 10:24:09 Gelesen: 42135# 211 @  
@ Concordia CA [#210]

Hallo Jürgen,

ich halte den abgebildeten Stempel für einen (bisher unbekannten) Reservestempel. Analoges hat es bei der Columbia in Hamburg auch gegeben. Er sollte eine neue Nummer im Katalog verdienen.

Gruß
Walter
 
Mondorff Am: 25.03.2014 15:33:56 Gelesen: 41112# 212 @  
Immer wieder überraschende, weil in dieser Qualität nicht erwartete Antworten auf Fragen anderer Mitglieder, lassen mich hoffen, dass sich jemand findet, der auch hier helfen kann.



Der Datumstempel ähnelt dem einer Klüssendorf-Maschine, hat jedoch nur einen Ø von 22 mm. Von welchem Hersteller stammt diese Maschine?



Diese Abmessungen hier sind für mich außergewöhnlich: 83 mm Länge bei einem Datumstempel-Ø von 26 mm. Wer könnte diese Maschine hergestellt haben?

Mit herzlichem Dank schon im Voraus
DiDi
 
dr.vision Am: 23.12.2014 08:37:59 Gelesen: 32314# 213 @  
Moin moin, liebe Maschinenstempelspezialisten,

ich habe hier einen Abschlag, den ich mangels Literatur (noch) nicht zuordnen kann.

Essen / 30.11.23
7 Striche waagerecht anschmiegend mit Unterbrechungen?
Auch der Maschinentyp würde mich interessieren.



Danke für eure Hilfe.

Schöne Festtage wünscht von der Ostsee
Ralf
 
Concordia CA Am: 23.12.2014 11:53:22 Gelesen: 32280# 214 @  
@ dr.vision [#213]

Der Stempel Essen * 1 u stammt von einer Krag-Bandstempelmaschine und ist von 1921 bis 1932 nachgewiesen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
dr.vision Am: 23.12.2014 15:31:08 Gelesen: 32255# 215 @  
@ Concordia CA [#214]

Moin Jürgen,

danke für die schnelle Antwort.

Beste Grüße in die alte Heimat.
Ralf
 
JohannesM Am: 22.03.2015 13:07:03 Gelesen: 29460# 216 @  
Ich stelle demnächst einen größeren Posten Maschinenstempel in die Datenbank ein, dabei auch eine größere Anzahl dieses Typs:



Meine Frage - sind das Bandstempel oder mehrfach abgeschlagene Fahnenstempel?

Beste Grüße
Eckhard
 
LOGO58 Am: 22.03.2015 17:16:47 Gelesen: 29422# 217 @  
@ JohannesM [#216]

Hallo Eckhard,

ich bin nicht der ausgemachte Spezialist für Bandstempel, aber ich denke, es handelt sich hier um einen Bandstempel mit 2 Stempelköpfen und gleicher Werbung, Fabrikat Klüssendorf.

Beispiele aus 1971:

http://www.philastempel.de/stempel/suchen/ablage/713

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
JohannesM Am: 22.03.2015 17:52:38 Gelesen: 29403# 218 @  
@ LOGO58 [#217]

Hallo Lothar,

danke, dann werde ich Stempel erst mal so einstellen.

Beste Grüße
Eckhard
 
dr.vision Am: 29.03.2015 13:32:45 Gelesen: 29102# 219 @  
Moin zusammen,

da ich den abgebildeten Stempel im Infla-Band 61 (Krag / Sylbe) nicht finde, gehe ich davon aus, dass er von einer anderen Maschine ist.



Da ich den Abschlag in die DB einstellen will, möchte ich die Felder "Fabrikat" und "Betriebsart" und "Entwerterform" nur ungern leer lassen.

Wer kann mir bitte eine Erklärung geben?

Danke für eure Hilfe und allen noch einen schönen Restsonntag.

Beste Grüße von der regnerischen Ostsee
Ralf
 
Concordia CA Am: 29.03.2015 13:54:35 Gelesen: 29095# 220 @  
@ dr.vision [#219]

Es handelt sich um eine Columbia-Stempelmaschine.

Stempelform: Zweikreisstempel
Striche waagerecht - 6
Fabrikat: Columbia
Betriebsart: Stempelkopf links, Entwerter/Werbung rechts

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
dr.vision Am: 29.03.2015 13:59:09 Gelesen: 29089# 221 @  
@ Concordia CA [#220]

Moin Jürgen,

Danke für die schnelle Antwort.

Noch einen schönen Sonntag.

Grüße in die alte Heimat.
Ralf
 

Das Thema hat 221 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8   9  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht