Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Esperanto
Manfredo47 Am: 16.10.2016 12:09:06 Gelesen: 3993# 1 @  
Es tauchen immer mal wieder einzelne Esperanto-Marken,-Stempel oder Ganzsachen aus der ganzen Welt auf. Ich habe eine kleine Sammlung von Marken und diverse Stempel, bzw. Briefe.

Es gibt die internationale Esperanto-Ligo Filatelista: http://www.elf-arek.wz.cz

Dort findet man auch Fotos ... Texte natürlich in Esperanto. In der deutschen Esperanto-Stadt Herzberg/Harz.

Soweit mal für den Anfang dieses Themas.
 
volkimal Am: 18.10.2016 08:22:56 Gelesen: 3940# 2 @  
@ Manfredo47 [#1]

Hallo Manfred,

herzlich willkommen auf Philaseiten. Durch meinen Vater habe ich auch einige Esperanto-Belege, sammele es selbst aber nicht. Leider weiß ich im Moment nicht, wo das Album ist. Wenn ich es wiederfinde, kann ich gerne einiges davon zeigen.



Mein Vater gehörte der Gesellschaft für praktisches Esperanto in Lünen an. Auf diesem Retour-Brief nach Japan hat er zwar seinen Namen nicht notiert, es ist aber eindeutig seine Schrift.

Ich finde es vor allem toll, mit wie viel Menschen aus verschiedensten Ländern mein Vater durch Esperanto Kontakt hatte obwohl er kein Englisch sprach. Hier noch einige Beispiele:





Soviel für heute.

Viele Grüße
Volkmar
 
Manfredo47 Am: 18.12.2016 21:16:58 Gelesen: 3813# 3 @  
Danke Volkmar,

anbei eine gelaufene und 5 nicht-gelaufene Ganzsachen zu Esperanto, - beim Universala Kongreso 2004 (Weltkongress, jedes Jahr woanders) war ich selbst dabei.

UK 73, 1988 in Rotterdam, belgische Stempelmarke, gelaufen von UEA an M. Westermayer; Aufschrift mit Karte um Rotterdam und Flüsse bis zum Meer.

VR China, Ersttagskarte zum 89. UK 2004; Marke: Drache in 5-Eckform 60 fen; Großer Stempel "La 89-A Universala Kongreso de Esperanto" 24 - 31, Julio, 2004 Pekino; Aufschrift vorne: China Esperanto-Ligo, Kongressemblem, sowie ein Lotterielos; hinten: "Bonvenon al Pekino" und Ansicht Eingang zu einem alten Gebäude.




Sondermarken zu 100 Jahre Esperanto:

Malta, Ersttagskuvert mit Aufschrift in Esperanto "1887 – 1987 Cent Jaroj de Esperanto La Internacia Lingvo, UNESKO Gratulas, La Malta Respubliko Honoras, Marke, 8 cent, 1887 Esperanto 1987 grüner Esperanto-Stern und Korb (?)

Polen, Kuvert mit Weltkugel mit Esperanto-Stern, ringsum "100 jaroj Espranto * 100- lecie Jezyka Esperanto", mit Sondermarke, 45 Zloty, Zamenhof-Bild, 100 Lat jezyka Esperanto, grüner Stern, und Sonderstempel "1987-07-25 100 Rocznica Powstania Jezyka Esperanto, Warszawa PKIN"

VR China, F.D.C., Ersttagskuvert; Marke 8 fen, Esperanto bildet Weltkugel, 1887 - 1987 sowie chinesische Schrift; Ersttagsstempel 1987-7-25 mit Eo-Stern aus Linien; Buntes Emblem

Cuba, Ersttagskuvert Primer Dia Unua Tago ..., Marke: 1987, Foto Zamenhof 30 nn und Aufschrift spanisch Centenario Del Esperanto und Esperanto "Poŝto Aŭtoro de Esperanto", und mit einem Foto sowjetischer Briefmarke CCCP USSR Zamenhof-Bild und Esperanto, Sonderstempel vom 16.03.1987


 
volkimal Am: 19.12.2016 20:25:25 Gelesen: 3734# 4 @  
Hallo Manfredo,

diesen Absenderfreistempel habe ich gerade gefunden:



Viele Grüße
Volkmar
 
asmodeus Am: 05.01.2017 13:42:26 Gelesen: 3678# 5 @  
Habe nur diesen Brief: 25. Esperanto-Weltkongress Köln 1933


 
bignell Am: 05.01.2017 17:34:37 Gelesen: 3659# 6 @  
Hier einen Brief von 1949 mit der 20 Groschen-Esperanto-Marke von Salzburg nach Skövde/Schweden [1], der Inhalt könnte Esperanto sein, aber das kann ich nicht beurteilen.



Lg, harald

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Sk%C3%B6vde
 
volkimal Am: 16.01.2017 19:52:16 Gelesen: 3600# 7 @  
Hallo manfredo,

heute eine eingeschriebene Postkarte aus dem Libanon an die Gesellschaft für praktisches Esperanto in Lünen:



Lustig finde ich es, dass der Absender die Hinweise Inskribita letero = Einschreiben und Aerletero = Luftpost auf Esperanto angegeben hat. Welcher Postbedienstete konnte das wohl lesen. Einen Einschreibezettel hat die Karte zumindest, einen Luftpostaufkleber nicht. Ist Aerletero eigentlich richtig oder fehlt da etwas?

Der Absender hat angegeben: Prezidanto de L.E.A. (Libana Esperanto Asocio) = Präsident der Libanesischen Esperanto Assoziation.

Was bedeuten eigentlich die Worte gesamideanoj und lotumon? Die kennt der Google-Übersetzer nicht.

Viele Grüße
Volkmar
 
Totalo-Flauti Am: 16.01.2017 20:19:39 Gelesen: 3592# 8 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ich kann Dir leider nicht bei Deinen Fragen helfen Volkmar.

Ich kann aber eine Anscihtskarte vom 8.8.1929 von Leipzig nach Kokura (eine Stadt in der Präfektur Fukuoka Japan) zeigen. Anlass für die Herausgabe der AK war ein in Leipzig stattfindender Esperanto-Kongress der SAT (Sennacieca Asocio Tutmonda). Es gab sogar ein Sonderstempel. Der Kongress fand vom 4. bis 10. August 1929 im Leipziger Volkshaus statt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
filunski Am: 07.02.2017 00:25:42 Gelesen: 3598# 9 @  
Hallo zusammen,

es gibt nicht nur zweisprachige, sondern manchmal auch dreisprachige Stempel.

Eine gute Quelle für zweisprachige Stempel ist Belgien (Flämisch/Französisch) und von dort stammt auch der folgende dreisprachige Stempel (war schon mal Bestandteil eines Sonntagsrätsels: ;-))



Neben Flämisch und Französisch wird hier der Ortsname noch in der Kunstsprache Esperanto angegeben (Sonderstempel zum Esperanto-Kongress 1928).

Viele Grüße,
Peter

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Zweisprachige und mehrsprachige Stempel Weltweit ohne Deutschland und Italien"]
 
wajdz Am: 24.05.2017 23:59:40 Gelesen: 3166# 10 @  
Das Esperantomuseum der Österreichischen Nationalbibliothek ist die weltweit größte Fachbibliothek für Interlinguistik und dokumentiert an die 500 verschiedene Plansprachen. Sie wurde 1927 von Hofrat Hugo Steiner als Verein gegründet und 1928 an der Österreichischen Nationalbibliothek in der Wiener Hofburg eingerichtet.

MiNr 1961



2005 erfolgte der Umzug in das barocke Palais Mollard-Clary in der Herrengasse 9 in der Wiener Innenstadt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
skribent Am: 25.05.2017 17:14:39 Gelesen: 3133# 11 @  
Guten Tag Zusammen,

Volkimal stellt die Frage:

Welcher Postbedienstete konnte das wohl lesen?

Da waren die Eisenbahner diesem Berufsstand vielleicht schon voraus, denn die Esperantisten unter ihnen gründeten 1909 eine eisenbahnfachliche Organisation.

Die IFEF hielt unregelmäßig Kongresse ab, der 70. findet 2018 in Breslaus statt,

Hier 2 Belege vom 13. Kongress, der in der Zeit vom 6. bis 10. Mai 1961 in Barcelona stattfand.



MfG >Franz<
 
GSFreak Am: 04.06.2017 13:07:37 Gelesen: 3063# 12 @  
Einen schönen Pfingstsonntag,

hier ein Beleg aus Belgien 1965 (Aalst gemäß Absenderangabe, im Maschinenstempelkopf kaum lesbar) mit einem wahrscheinlich privaten Gummistempel zur Werbung für Esperanto: "ESPERANTO = 2. Sprache für alle" sowie zwei Vignetten zu den Esperanto-Kongressen 1964 in Den Haag und 1965 in Tokio.



Gruß Ulrich
 
volkimal Am: 04.06.2017 16:43:04 Gelesen: 3039# 13 @  
Hallo zusammen,

heute einer der deutschen Gelegenheitsstempel zum Thema Esperanto aus Bamberg:



44-a Germana Esperanto Kongreso = 44-ter deutscher Esperanto Kongress

Viele Grüße
Volkmar
 
Michael Mallien Am: 17.08.2017 18:15:21 Gelesen: 2638# 14 @  
Bei diesem schönen Beleg aus Dänemark aus dem Jahr 2007, den ich in der Belegerundsendung von Cantus gefunden habe, ist mir der Werbestempel esperanto aufgefallen.



Nicht mein Sammelgebiet, aber der Brief mit der großformatigen MiNr. 1469 zu 8,25 Kronen findet erfreute Aufnahme in meiner Dänemarksammlung.

Viele Grüße
Michael
 
volkimal Am: 18.08.2017 14:14:05 Gelesen: 2607# 15 @  
Hallo manfredo,

eben sind mir diese Karten an das Esperanto-Zentrum in Paderborn aufgefallen:



Auf der rechten Karte eine polnische Briefmarke mit Herrn Zamenhof aus dem Jahre 1987. 100 Jahre vorher hat er unter dem Pseudonym „Dr. Esperanto“ in Warschau das erste Esperanto Lehrbuch veröffentlicht.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 15.12.2017 21:24:11 Gelesen: 1861# 16 @  
Hallo zusammen,

mein Vater hatte als eifriger Esperanto-Anhänger einen Brieffreund in der Volksrepublik China. Von ihm bekam er diese beiden Karten mit Esperanto-Stempeln:





Die beide zweisprachigen Stempel Chinesisch/Esperanto stammen aus 海口 = Haikou, der Hauptstadt der Provinz 海南 = Hainan.
Im Text-Kreisstempel heißt es 中国现代科学家 = Ĉinaj samtempulo sociencistoj = Moderne chinesische Wissenschaft

Der Stempel mit den Fischen hat den Text La apudborda bredado = 边海海滩 = Der Küstenstrand bzw. Strand am Meer.

Ich muss allerdings eingestehen, dass ich das dritte chinesische Zeichen nicht gefunden habe. Es sieht etwas anders aus.

Viele Grüße
Volkmar

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "China: Briefe, Ganzsachen und sonstige Belege"]
 
volkimal Am: 07.01.2018 21:49:02 Gelesen: 5324# 17 @  
Hallo zusammen,

ich mache noch einmal weiter mit einem zweisprachigen Stempel Esperanto/Chinesisch:



Der Stempel befindet sich auf einer Ganzsache zum Jahr des Hasen 1987. Nett finde ich die drei Hasen mit den drei Ohren als Wertstempel. Ich kenne das Dreihasenbild zum Beispiel von einem Fenster am Paderborner Dom. Laut Wikipedia taucht das Dreihasenbild an verschiedenen Orten und in den unterschiedlichsten Kulturen der Welt auf. Seine ursprüngliche Bedeutung ist nicht klar. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Dreihasenbild



Zum Stempel: Oben steht in der zweiten Zeile in Esperanto: "La 21-a monda postaggo" = Die 21. Weltmeisterschaft.
In der Zeile darüber steht im Prinzip dasselbe in Chinesisch: 第 21 届世界杯政日. Die Übersetzer liefern:
第 21 = Der 21.
届 = Konferenz, Sitzung
世界杯 = Weltmeisterschaft
政日 = politischer Tag oder Regierungstag

Der Stempel vom 09.10.1990 kommt aus 中国 = China und zwar aus 南京 = Nanjing.

In der Mitte ist das Logo des Weltpostvereins. Den Text unten konnte ich bisher nicht entziffern. Insgesamt gibt mir der Stempel noch einige Rätsel auf.

- Um was für eine Veranstaltung bzw. Weltmeisterschaft handelt es sich überhaupt?
- Was hat die Veranstaltung mit Esperanto zu tun?
- Was steht in der untersten Zeile.

Ich bin gespannt, ob ihr mir weiterhelfen könnt.

Viele Grüße
Volkmar

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "China: Briefe, Ganzsachen und sonstige Belege"]
 
wajdz Am: 10.01.2018 23:52:41 Gelesen: 1471# 18 @  
Wer hat's erfunden?

Ludwik Lejzer Zamenhof (geboren als Eliezer Levi Samenhof, deutsch auch Ludwig Lazarus Samenhof, polnisch Ludwik Łazarz Zamenhof; * 15. Dezember 1859 in Białystok; † 14. April 1917 in Warschau) war ein polnischer Augenarzt. Er begründete unter dem Pseudonym Doktoro Esperanto (deutsch: Doktor Hoffender) die Plansprache Esperanto.

MiNr 3545



Er starb vor 100 Jahren, sein Geburtstag wird in aller Welt von Esperantisten als Zamenhoftag gefeiert.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwik_Lejzer_Zamenhof
https://www.esperanto.de/de/was-ist-esperanto
 
hajo22 Am: 12.02.2018 11:59:05 Gelesen: 702# 19 @  


Hier die P39I/05: Danzig-Neufahrwasser Hafeneinfahrt

Sonderbildpostkarte zum 19. Esperanto-Kongreß 1927. Vordruck in Deutsch und Esperanto.

hajo22

[Redaktionell teilweise kopiert aus dem Thema "Danzig in alten Ansichten und Dokumenten bis 1945"]
 
Manfredo47 Am: 19.03.2018 12:36:06 Gelesen: 422# 20 @  
@ volkimal [#7]

Saluton Volkmar,

lotumi = auslosen
ge-sam-ide-an-oj = Gleichgesinnte

und zu [#17] (der Stempel auf der Hasen-Karte)

poshttago = Post-Tag (vtl. Welt-Posttag) (s^ oder sh, sx = deutsch "sch")
vielleicht ist die automatische Übersetzung nicht ganz richtig ?

Bon-dezirojn, (alles Gute)
Manfred
 
Brigitte Am: 22.03.2018 16:56:56 Gelesen: 382# 21 @  
Dieser Stempel vom 10. Oktober 1988 bewirbt das Symposium Esperanto und Philatelie in Nürnberg:


 
22028 Am: 28.03.2018 12:11:38 Gelesen: 311# 22 @  
Zwar nichts philatelistisches, aber zumindest ich nehme solch ähnliche Stücke, wenn sie zu meinen Gebiete passen, gerne in meine Sammlung auf - nein, Esperanto sammle ich nicht!


 
wajdz Am: 15.04.2018 12:15:53 Gelesen: 168# 23 @  
@ wajdz [#18]

Auch Brasilien hat Dr Zamenhof als dem >AVTOR DO ESPERANTO< eine Ausgabe gewidmet

MiNr 975



MfG Jürgen -wajdz-
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

12878 34 18.01.18 09:44giuseppeaqua
7522 19 23.03.09 00:51Christian