Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (57) Australien: Echt gelaufene Belege
Das Thema hat 58 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 21.12.2016 09:32:49 Gelesen: 2796# 34 @  
Hallo,

heute weitere Firmenpost von Kienzle-Apparate Villingen vom 08.09.1973.

Gruß
Manne

.
 
wajdz Am: 23.03.2017 22:08:45 Gelesen: 1992# 35 @  
@ wajdz [#27]

Die gleichen Marken aus einer anderen Stadt von einem anderen Absender an den selben Empfänger.



Der Stempel NEWCASTLE N.S.W. vom 17 OCT 1936 wirbt im Text für eine frühe Postzustellung >POST EARLY EACH DAY<

MfG Jürgen -wajdz-
 
SH-Sammler Am: 13.06.2017 15:23:29 Gelesen: 707# 36 @  
Hallo alle Australiensammler,

Zeit, diesen Beitrag wieder nach vorne zu holen.

Nachstehend ein Brief aus einem kleinen Ort, welchen ich in keinem heutigen Verzeichnis mehr finden kann. Der Brief wurde unfrankiert nach COOMA in New South Wales verschickt, dort taxiert mit dem doppelten fehlenden Betrag.

Das normale Porto ab 1851 betrug 3 ½ Pence, der Empfänger musste demzufolge 7 Pence bezahlen.



...STPOND NSW, 28. May 1853. Postage Düs 3d und 1d

Ein paar Jahre später wurde eine Flugpostmarke mit Nominalwert 2 Schilling herausgegeben, welche ein bekanntes Flugzeug zeigt. Es handelt sich um eine Lockheed Super Constellation.



Rundstempel CYGNET Tasmanien nach Niederstriegis (gemäss Wiki in Rosswein, Mittelsachsen). Brief ohne Ankunftstempel.

Auf ein anderes Mal

SH-Sammler
Hanspeter
 
Gerhard Am: 14.06.2017 12:18:44 Gelesen: 680# 37 @  
@ SH-Sammler [#36]

2 sehr schöne Briefe, die Du da zeigst, war es üblich die Portomarken mit Blaustift zu "entwerten"?

MphG
Gerhad
 
SH-Sammler Am: 14.06.2017 13:02:18 Gelesen: 673# 38 @  
@ Gerhard [#37]

Hallo Gerhard,

Portomarken wurden in der Regel, soweit ich anhand von ein paar weiteren Einzelmarken sehen kann, mit Stempeln entwertet.

Hier ein weiterer Brief aus meinem Bestand, auch eine Augenweide.



Brief mit ANZAC Jubiläumsmarke 1 Schilling 3 Pence von TARRO NSW. nach Hildesheim. Hat der Postbeamte das Stempeldatum falsch eingestellt? 1963 anstelle 1965? Soll es ja geben.

ANZAC ist die Abkürzung des Militärbündnisses Australia - New Zealand - Army Corps (siehe Wikipedia).

Dieses Army Corps wurde während dem ersten Weltkrieg vor allen gegen die Türkei in Gallipolli eingesetzt, wo die Soldaten schwere Verluste hinnehmen mussten. Entsprechend wird diesem Einsatz auch heute noch mit einem Feiertag gedacht

Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
Mondorff Am: 14.06.2017 16:04:57 Gelesen: 655# 39 @  
Sammler-Ersttagsbrief



Mit Flugpost - vom 13. Oktober 1971 ab Sydney nach Pétange in Luxemburg.

Schönen Gruß
DiDi
 
SH-Sammler Am: 14.06.2017 19:29:10 Gelesen: 639# 40 @  
@ Mondorff [#39]

Hallo DiDi,

Ersttagesbriefe, offizielle sowie die selbst hergestellten, sind eine Kategorie für sich. Ich habe selbst auch einige davon.

Noch schöner hingegen finde ich Briefe von unbekannten Orten. Sie sind immer ein Anreiz, diese Orte auf einer Landkarte zu suchen und Informationen darüber einzuholen. Wiki macht's möglich.

Von mir zwei weitere Briefe, immer mit einer anderen Marke, aber diesmal vom bekanntesten Ort Australiens, von Sydney.



Belege mit wirklich sauberen Rundstempeln sind nicht einfach zu finden. Postkarte von Sydney mit dem "Lachenden Hans", dem Kookaburra.

Gruss

SH-Sammler
Hanspeter
 
Michael Mallien Am: 14.06.2017 19:57:55 Gelesen: 632# 41 @  
@ SH-Sammler [#40]

Hallo Hanspeter,

schöne Belege, die Du zeigst, vielen Dank dafür! Bei der Karte rechts fällt auf, dass der Schweizer Stempel ein Datum zeigt, das 5 1/2 Jahre nach dem Abgangsstempeldatum liegt. Ist da womöglich etwas aufgrund des Krieges sehr verspätet zugestellt worden oder weißt Du eine andere Erklärung?

Viele Grüße
Michael
 
Mondorff Am: 14.06.2017 20:05:22 Gelesen: 631# 42 @  
@ SH-Sammler [#40]

Noch schöner hingegen finde ich Briefe von unbekannten Orten. Sie sind immer ein Anreiz, diese Orte auf einer Landkarte zu suchen und Informationen darüber einzuholen. Wiki macht's möglich.

Glaub' mir, lieber HansPeter, mir geht's genau so.

Nur, einem alten Lied zu Folge: " Haben ein Gewehr!"

Freundlichen Gruß
DiDi
 
SH-Sammler Am: 14.06.2017 21:50:50 Gelesen: 624# 43 @  
@ Michael Mallien [#41]

Hallo Michael,

sehr aufmerksam, muss ich sagen.

Geschrieben wurde die Karte im Januar 1939, "angekommen" ist sie 1945. Ich möchte nichts behaupten, was ich nicht weiss. Der 2. Weltkrieg begann ja erst im September 1939, wo alle Post zensiert wurde. Ob diese Karte verloren ging und erst nach langem wieder gefunden wurde?

Dafür zeige ich einen weiteren Beleg. Er ist ebenfalls von Sydney, aus dem Kriegsjahr 1941. Ja, er wurde, natürlich zensiert, aber immerhin doch ausgeliefert.



Einschreibebrief mit typischem Kreuz (rot, oft auch blau) über den ganzen Brief. Rückseitig Stempelabdrücke SYDNEY an Stelle der früher verwendeten Siegel.

Gruss

SH-Sammler
Hanspeter
 
filunski Am: 15.06.2017 00:01:30 Gelesen: 611# 44 @  
Hallo zusammen,

hier noch so ein selbstgemachter Ersttagsbrief, gelaufen aus dem auch eher wenig bekannten Coolangatta [1] an der Gold Coast im australischen Bundesstaat Queensland, in die USA:



Beste Grüße,
Peter

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Coolangatta
 
SH-Sammler Am: 15.06.2017 00:12:31 Gelesen: 608# 45 @  
@ filunski [#44]

Hallo Peter,

zu so später Stunde noch - aber SO hätte ich meine Belege auch sehr gerne. Sauber gestempelt findet man in der neueren Zeit fast nichts mehr, falls überhaupt noch gestempelt wird.

Super, der Brief von Coolangatta!

Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
filunski Am: 15.06.2017 14:50:35 Gelesen: 579# 46 @  
@ SH-Sammler [#45]

falls überhaupt noch gestempelt wird

Hallo Hanspeter,

leider nur zu wahr! :-(

Es ist inzwischen ja ein weltweites Phänomen, zum Leid von uns Phialtelisten, aber gerade bei Australien habe ich den Eindruck, dass insbesondere Post die den Kontinent verlässt kaum mehr gestempelt wird.

Was waren das doch vor über 100 Jahren, philatelistsich, noch für reizvolle Zeiten, wie diese wohl auch damals nicht ganz alltägliche Postkarte zeigt:



Gelaufen, und zwar doch recht schnell (war ja nicht mit Luftpost, die es 1910 auf dieser Strecke noch lange nicht gab) von Freemantle in West-Australien nach Müchen-Solln in ca. drei Wochen!

Und wie es damals in Freemantle aussah können wir auch noch auf der Bildseite dieser Postkarte sehen:



Viele Grüße,
Peter
 
filunski Am: 16.06.2017 13:49:58 Gelesen: 532# 47 @  
Hallo zusammen,

noch ein Beispiel zu der Stempelpraxis der Australischen Post:

Postkarte, aufgegeben in Melbourne



Beste Grüße,
Peter
 
SH-Sammler Am: 16.06.2017 23:02:17 Gelesen: 516# 48 @  
@ Mondorff [#24]
@ filunski [#46]

Hallo zusammen,

Peter zeigt im Beitrag [#46] einen Beleg mit Marken der alten Staaten wie Victoria usw. Wie DiDi im Beitrag 24 schon beschreibt, wurden die alten Briefmarken noch lange nach der Gründung des Bundesstaates verwendet. Erst 1913 kamen mit der Känguruh - Serie und dem Bildnis von King Georg V. die ersten australischen Briefmarken zur Anwendung.

Heute zeige ich 2 Belege der King George Ausgaben mit leidlich gut lesbaren Stempelabschlägen



GLENELG respektive TOORAK für Inlandporto resp. Auslandporto.

Zu einem späteren Zeitpunkt zeige ich dann auch Briefe aus der Übergangsphase ab 1901 bis 1913, gefolgt von noch älteren Belegen aus der Staatenzeit.

Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
filunski Am: 17.06.2017 22:42:57 Gelesen: 498# 49 @  
@ SH-Sammler [#48]

Guten Abend Hanspeter,

schöne Belege! :-)

Da steuere ich gleich noch eine KGV (King George V.) Frankatur bei, für mich persönlich liegt der besondere Reiz dieses Belegs in dem relativ gut abgeschlagenen Maschinenstempel aus Melbourne:



Viele Grüße,
Peter
 
SH-Sammler Am: 18.06.2017 12:07:40 Gelesen: 479# 50 @  
@ filunski [#49]

Hallo Peter,

trotz wunderschönem Sommerwetter (ich gehe dann schon noch raus) hier ein Luftpostbrief von Melbourne in die Schweiz.



Einen ähnlichen Brief hat mir mal ein "Schiffspostsammler" vor der Nase weggeschnappt, wohl in der Meinung, einen Schiffsbrief vor sich zu haben. Beim Stempel "SHIP MAIL ROOM" bedeutet das Wort Ship = shipping = senden, also ist der Stempel aus dem "Postversand-Büro".

Jetzt aber ab ins Freie.

Wünsche allen einen schönen Tag

SH-Sammler
Hanspeter
 
Mondorff Am: 18.06.2017 20:19:06 Gelesen: 453# 51 @  
@ filunski [#46]
@ SH-Sammler

Aber die hier ist noch gestempelt! Nur - die Straße ist sehr viel einsamer als Deine Peter.



Ansichtskarte vom 15.10.1911 aus STRATHALBYN mit Marken aus Südaustralien und Ankunftstempel ESCH-SUR-ALZETTE in Luxemburg vom 16.11.1911.

Schönen Gruß
DiDi
 
SH-Sammler Am: 18.06.2017 21:03:02 Gelesen: 443# 52 @  
@ Mondorff [#51]
@ filunski [#46]

Hallo DiDi,

super, wieder so ein Ort, wo man sich wundern kann. Noch nie gehört.

Aus der gleichen Ecke (South Australia) eine Beleg von mir, aber mit einem nicht ganz so schönen Stempel



Largs Bay, nördlich Adelaide. Auch hier wurden die Marken von South Australia so lange verwendet, bis 1913 die Känguruh's und King George V. Marken herausgegeben wurden.

Ein weiterer Brief von South Australia, wo infolge von Markenmangel auch Stempelmarken offiziell zum Frankieren bewilligt waren.



Stempelmarke 8 Pence auf eingeschriebenem Brief nach Ungarn

Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
filunski Am: 18.06.2017 22:48:10 Gelesen: 437# 53 @  
@ Mondorff [#51]
@ SH-Sammler [#52]

Hallo ihr beiden,

super Belege! ;-)

Aus dieser Zeit kann ich auch noch eine Postkarte beisteuern. Der Aufgabeort dürfte allgemein bekannt sein, aber die Stempel sind extrem schön abgeschlagen:



Und auf der Bildseite auch sehr schön zu sehen, das Hauptpostamt von Melbourne (was waren das noch für Zeiten, als es solche Paläste gab in denen ein "Postamt" residierte!).



Viele Grüße,
Peter
 
SH-Sammler Am: 19.06.2017 22:21:01 Gelesen: 404# 54 @  
@ Mondorff [#51]
@ filunski [#53]

Hallo die Herren,

erneut ein eingeschriebener Brief mit aufgebrachtem Kreuz quer über den Umschlag von Adelaide, South Australia mit Gedenkmarken zum silbernen Jubiläum von König George V. im Jahr 1933.



20 Jahre später ist die Tochter von King George V. auf den Marken, Königin Elisabeth. Illustrierter Umschlag von DARWIN im Nordterritorium nach München.



Die Illustration mag lustig sein, ich möchte beim Krokodile fangen jedenfalls nicht dabei sein. Diese Viecher können verdammt schnell sein, habe das selbst mal gesehen.

Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
Marcel Am: 21.06.2017 14:49:07 Gelesen: 300# 55 @  
Ein zensierter Brief aus Cooroy-Queensland vom 12.04.1918 ins Lager I in Soltau.



schöne Grüße
Marcel
 
SH-Sammler Am: 21.06.2017 19:17:26 Gelesen: 268# 56 @  
@ Marcel [#55]

Hallo Marcel,

willkommen beim Thema Australien. Mal sehen, wie viele Belege mit fremdklingenden Namen wir noch zu sehen bekommen. Cooroy ist auch nicht schlecht.

Nachstehend ein Beleg mit der Olympiade-Werbemarke 1956.



Tongala, Victoria, 9. Febr. 1957, in die Schweiz



Deans Marsh, Victoria, auf Brief von 1960 nach Ägypten. Für uns ungewohnter Ankunftstempel vorderseitig

Grüsse

SH-Sammler
Hanspeter
 
Marcel Am: 25.06.2017 21:50:28 Gelesen: 95# 57 @  
Heute eine Karte aus Newcastle in Neusüdwales nach Dresden von 1907 mit der St.Mary´s Cathedral von Sydney - hier noch ohne Kirchenschiff (Beginn des Baus war 1913), Krypta wurde 1961 vollendet und die im Originalplan von Wardell vorgesehene Türme wurden erst im Jahr 2000 vervollständigt.





Ist dieser Plattenfehler auf der half Penny bekannt?

schöne Grüße
Marcel
 
LK Am: 26.06.2017 08:02:51 Gelesen: 77# 58 @  
@ SH-Sammler [#52]

Hallo SH-Sammler,

es handelt sich bei dem 2. Brief nicht um eine Stempelmarke, sondern um Südaustralien Mi 90 Victoria im Großformat, Inschrift Postage in dünnen Buchstaben.

Postage sagt eigentlich schon alles.

Beste Grüße

LK
 

Das Thema hat 58 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht