Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Ron Pichlers Youtube Videos zur Philatelie
Das Thema hat 107 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
tomato Am: 05.01.2018 20:22:08 Gelesen: 5149# 83 @  
Mir hat der Film gut gefallen.Auch die Präsentation war locker und sympathisch. Es ist klar, dass für 7 Minuten = 4 Sammelgebiete nur angerissen werden können.

Mit dem Medium Video, Inhalte über Briefmarken zu verbreiten, ist auf jeden Fall eine super Idee, die ausgebaut werden sollte. Manches was in der Literatur sonst trocken beschrieben steht kann so lebendig verständlich werden. Mich würde z. B. mal ein Film über den Briefmarkendruck interessieren.

@ stampmix [#78]

Bzgl. des Films ist folgende Angabe von Ron schon richtig. Es heißt in Bezug auf den gezeigten DDR_Plattenfehler MiNr 261 R4 schon senkrechte Reihe. Kein Spezialist spricht hier von Bogenspalte. Daher heißen die unteren Zahlen eines Bogens z. B. auch nicht Spaltenzahlen sondern Reihenzahlen.

Gruß Thomas
 
Ron Alexander Am: 06.01.2018 10:45:37 Gelesen: 5026# 84 @  
Schönen guten Morgen,

erst mal Danke für die rege Diskussion und vor allem über das konstruktive Feedback.

Was vergessen wird, die Jugend lernt heute anders. Selbst mir geht es heute so mit meinen 33, meine 20 Jährigen Studenten lernen heute mit YouTube, da nimmt keiner ein Buch zum Thema "Operations Research", die schauen sich dort einfach eine aufgezeichnete Vorlesung an. Ich habe das auch noch anders gelernt, nämlich Buch in die Hand nehmen und los gehts, aber die Zeit ändert sich und genau aus diesem Aspekt sind die Videos auch entstanden. Dahingehend muss man den Betrachtungswinkel ändern. Es wird nicht im Michel geschaut, wenn man sich einfach mal die Ausgaben anschauen möchte, man schaut sich ein Video an. Wie gesagt, dies ist kein Einzelfall, dies ist die Realität und so arbeitet und denkt die Jugend heute. Nur weil es früher so war, muss es heute nicht immer noch so sein. Die beiden Welten müssen einfach nur zusammengeführt werden und daraus ist auch der Gedanke entstanden die Videos zu drehen. Ich sehe daher keine Gefahr auch "nur" mal die Michel Ausgaben vorzustellen.

Zum Thema "Bogenspalte und senkrechten Bogenreihe" etc. die Bezeichnung stammt so 1 zu 1 aus der Philatelistischen Literatur von Thomas Schrage. Darf dort gerne nachgelesen werden. Literaturhinweis hierzu im Video, im übrigen ein schönes Werk für Plattenfehler Sammler!

Geschichte mit Marken zu verknüpfen, da bin ich völlig dabei. Wer die früheren Ausgaben verfolgt hat, hat sicher aber auch erfahren wie einige auf diese Verknüpfung reagiert haben, schnell wird mal in das rechte Lager abgeschoben, wenn man einfach die Beweggründe von Ausgaben erläutert. Hier bin ich vorsichtig geworden, war auch der Grund warum ich diesen Punkt wieder zurückgefahren habe.

Die Frage ist, wie sehr vertieft man dieses Thema. Denn der Punkt der Überblickausgaben ist, wie der Name schon sagt, einen Überblick über das Gebiet zu geben aus oben genannten gründen. In einer weiteren Sonderausgabe kann man dann immer noch gezielt auf nur einen Jahrgang eingehen. Aber auch hier muss man dann den Spagat zwischen Philatelie und Geschichte, der wichtig ist, machen so das es nicht zu einer Geschichtssendung ausartet. Ich behaupte auch nicht hier die optimale Lösung gefunden zu haben, ich experementiere ja immer noch wie man feststellen kann wenn man die verschiedene Ausgaben mal vergleicht.

Thema Markenbeschaffung, den Gedankengang hatte ich auch schon aber stell Dir mal vor ich stelle Marken vor und erwähne dann ein Auktionshaus, mir fallen hier im Forum mehrere "Philatelisten" ein die dann gleich wieder am schreien sind "Der ist doch gekauft etc".

Kurzum, ich kann, will und werde es nicht jedem recht machen. Es muss der Spagat geschaffen werden, die Philatelie der Jugend zu vermitteln und weiterhin einem Wiedereinsteiger die Möglichkeit zu geben sich über verschiedene Themengebiete zu informieren. Ab und an gibt es dann auch mal Ausgaben, in denen selbst ein gestandener Philatelist etwas dazulernen kann. Beispiele hierzu habe ich genügend genannt und ich bin mir fast sicher wer hierzu gleich widersprechen wird. ;-)

Aber wie man sieht, hier geht es um drei verschiedene Zielgruppen, zwischen denen auch noch Generationen liegen. Dies jetzt alles zu harmonisieren ist m.E. ein "Ding der Unmöglichkeit". Aus diesem Grund variiere ich auch zwischen verschiedenen Thema und verschiedenen Informationstiefen. Wer hier die Lösung hat, bitte gerne her damit! Ich beschäftige mich seit über einem Jahr mit diesem Thema, habe mit sehr vielen Jugendlichen, Wiedereinsteigern und erfahrenen Philatelisten gesprochen. Die "optimale" Lösung ist mir leider noch nicht eingefallen. ;-)

Wer es meint besser zu können, bitte es ist jedem freigestellt den Fortbestand der Philatelie zu sichern! Kritisieren ist immer sehr einfach, aber konstruktive Gegenvorschläge zu machen und zu unterstützen ist etwas anderes. Jeder der mit mir bisher zusammengearbeitet hat, weiß wie akribisch ich bei Themen arbeite und wie viel Zeit in einem Video steckt mit entsprechendem Tiefgang.

Zum Thema 1951, die Arbeiten am Video sind auch in vollem Gange und es wurden einige Punkte, die hier auch konstruktiv moniert wurden, dort umgesetzt.

@ Christoph, Oliver und Thomas

Danke für die ausführliche Antwort! Es ist auch mal nett zu hören, was gut gelaufen ist, leider bekommt man meist nur "Prügel".

Wünsche einen schönen Samstag.

Grüße,
Ron
 
Torsten Grunwald Am: 06.01.2018 15:21:31 Gelesen: 4951# 85 @  
@ Ron Alexander [#84]

Hallo Ron,

ich glaube, dass hier keiner Prügel austeilt, das ist einfach Kritik.

Es ist ja leider nicht anders möglich als an dieser Stelle, Kontaktdaten gibt es von dir ja keine.

Das ist vielleicht auch der Punkt in Sachen Hilfe, du könntest z.B. auch im Forum mal um Hilfe bitten wenn du ein bestimmtes Thema angehen möchtest, es gibt sehr viele Spezialisten die dir sicher unter die Arme greifen.

Du hast jetzt in 13 Monaten 44 Videos, 1 Making Of, 3 mal On Tour und 1 mal Mikroskop gemacht, alles zusammen 49 Videos. Das ist eine tolle Leistung, keine Frage, aber leidet die Qualität nicht wenn man inkl. Vorbereitung nur 14 Tage hat, ich finde die Hälfte der Videos hätte es auch getan.

Es sollen ja in erster Linie Videos für Kinder und Jugendliche sein, das zeigen aber einige Videos nicht, ein Beispiel. Du hast in Sindelfingen ein On Tour gedreht, ich glaube es waren 12 min, davon 2 min Besucher zu sehen und 10 min die Ausstellung von Thurn und Taxis, die Rahmen waren auch sehr interessant. Man hätte aber zeigen können warum es gerade auch Sinn macht als Jugendlicher eine solche Messe zu besuchen, ich war noch nie dort, denke aber das es sicher auch ein Programm für die Jugend gegeben hat. Über die wunderschönen Sammlungen hätte man sicher auch mit Erlaubnis ein eigenes Video machen können, das ist auch mehr was für den fortgeschrittenen Philatelisten.

Gerne biete ich dir auch Hilfe an, ich habe auch noch postfrische Sätze aus der Anfangszeit BRD, Berlin und DDR hier. Wenn du ein Video über Wasserzeichen und Zähnungen machen möchtest, ich habe derzeit alle Gerätschaften teils Mehrfach hier und kann diese zur Verfügung stellen.

Grüße
Torsten
 
Christoph 1 Am: 06.01.2018 18:36:46 Gelesen: 4914# 86 @  
@ Torsten Grunwald [#85]

Hallo Torsten,

ich habe selbst auch einige Zeit gesucht, bin dann aber auf Rons Internetseite, die ja hier im Forum in seinem Profil verlinkt ist, fündig geworden:



Oben rechts klicken, dann hast Du die e-mail-Adresse.

@ Ron Alexander [#84]

Hallo Ron,

danke für Deine e-mail! Ich schau mir das alles in Ruhe an und melde mich wieder bei Dir.

Viele Grüße
Christoph
 
Torsten Grunwald Am: 06.01.2018 23:04:36 Gelesen: 4864# 87 @  
@ Christoph 1 [#86]

Danke für den Hinweis Christoph, wie schon gesagt wurde liegen die Videos in seiner Hand. Der Anfang war ja cool und ich hoffe er kommt wieder in die Spur.

Gruß
Torsten
 
muemmel Am: 06.01.2018 23:26:47 Gelesen: 4850# 88 @  
@ Ron Alexander [#84]

Hallo Ron,

auch wenn ich mir bisher keines Deiner Videos angeschaut habe, lese ich die Kommentare dazu aufmerksam.

In den weitaus meisten Fällen lese ich konstruktive Kritik, wobei aber die Blickwinkel der Kritiker unterschiedlich sind. Dazu ist anzumerken: "Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann." Damit muss man einfach leben und lass Dich daher nicht entmutigen.

Persönliche Anmerkung: Gegen Youtube habe ich eigentlich nichts, aber seit der Laden von der Datenkrake Google übernommen worden ist, verzichte ich lieber auf die Nutzung dieses Dienstes..

Schönen Gruß
Mümmel
 
Ron Alexander Am: 07.01.2018 08:23:39 Gelesen: 4803# 89 @  
@ muemmel [#88]

Danke für die passenden Worte.

Ja die Datenkrake Google hängt leider schon in zu vielen Bereichen unseres Lebens, aber in diesem Falle geht es nicht ohne.

@ Christoph

Bin auf Deine Rückmeldung gespannt.

Schönen Sonntag!

Grüße,
Ron
 
stampmix Am: 07.01.2018 09:15:49 Gelesen: 4790# 90 @  
@ muemmel [#88]

Hallo Mümmel und alle, die berechtigt vor der Nutzung von YouTube zurückschrecken:

Über diesen Download-Link https://we.tl/LNJUqxyuCV könnt ihr RonAleX Briefmarkenecke Teil 44 (BRD, West - Berlin & DDR 1950) [1] werbe- und virenfrei eine Woche lang downloaden (Größe 65 MB).

Macht euch selbst einen Eindruck.

@ Torsten Grunwald [#85]

Die Forum-Moderation hat deine und meine alten Beiträge zu seinen Filmchen (erwartbar) gelöscht.

besten Gruß
stampmix

[1] RonAleX Briefmarkenecke Teil 44 (BRD, West - Berlin & DDR 1950) auf YouTube https://youtu.be/ZxsEn5PXERY
 
Richard Am: 07.01.2018 14:48:09 Gelesen: 4716# 91 @  
@ stampmix [#90]

Die Forum-Moderation hat deine und meine alten Beiträge zu seinen Filmchen (erwartbar) gelöscht.

Hallo Stampmix,

die Meldung ist korrekt, nur der Hintergrund fehlt. Aus Gründen, die mir nach dem Lesen von über 6.300 Beiträgen innerhalb des letzten Quartals nicht mehr in Erinnerung sind, hatte ich einen Beitrag, auf den Du geantwortet hast, in ein neues Thema verschoben, in den er gehörte.

Der Autor des Beitrags hat sich darüber beschwert und die Löschung verlangt. Diesen Wunsch bin ich nachgekommen. Jetzt hätte Deine Antwort "leer im Raum" gestanden, so dass sie mit aus dem sichtbaren Bereich des Forum entfernt wurde.

Ich empfehle Dir einmal ein philatelistisches Portal mit im vergangenen Monat 961 verschiedenen aktiven Mitgliedern und tausenden von Beiträgen pro Monat zu moderieren - dann wird Dir bewusst wie einfach das ist, es jedem recht zu machen.

Ich hatte schon mehrfach den Fall, dass ein Mitglied gedroht hat, nicht mehr zu schreiben, wenn ein Beitrag entfernt wird und das betreffende andere Mitglied gedroht hat, nicht mehr zu schreiben, wenn sein Beitrag entfernt wird.

Sollten weitere Beiträge zum Thema Löschung in diesem Thema erscheinen, werden alle Texte dazu in ein neues Thema ausgelagert, denn mit Ron Pichlers Youtube Videos zur Philatelie haben sie nichts zu tun.

Schöne Grüsse, Richard
 
stampmix Am: 07.01.2018 14:57:28 Gelesen: 4708# 92 @  
@ Richard [#91]

Danke für die Erläuterung zur Löschung von Beiträgen. Jetzt wissen wir, wer mit Kritik nicht umgehen kann und das Ergebnis ist für Jedermann zu sehen [1]. Na dann werde ich meine Kommentare dort schreiben, wo sie eigentlich auch hingehören: Direkt beim Youtube-Filmchen.

besten Dank und schönen Sonntag
stampmix

[1] RonAleX Briefmarkenecke Teil 44 (BRD, West - Berlin & DDR 1950) auf YouTube https://youtu.be/ZxsEn5PXERY
 
Ron Alexander Am: 07.01.2018 15:43:44 Gelesen: 4678# 93 @  
@ Richard [#91]

Ich habe nie die Löschung eines Beitrages beantragt, weder hier noch sonst wo, dass ist doch Kindergarten! Ich bitte darum dies hier richtig zu stellen.

Weiterhin werde ich mich, wie schon weiter oben mehrfachst, zu jedem konstruktiven Feedback äußern, schlussendlich kann nur dadurch auch etwas verändert werden.

So, schönen Sonntag.

Grüße,
Ron
 
willi561 Am: 07.01.2018 21:01:33 Gelesen: 4563# 94 @  
@ Ron Alexander [#93]

Mach bitte weiter wie bisher Ron, ich lese jeden Beitrag von Dir mit großen Interesse. Fehler macht jeder, wir sind alle nur Menschen.

Grüße vom Bernd
 
Richard Am: 07.01.2018 21:30:11 Gelesen: 4549# 95 @  
@ Ron Alexander [#93]

Ich habe nie die Löschung eines Beitrages beantragt, weder hier noch sonst wo

Hallo Ron,

Deinen Satz kann ich für die Philaseiten bestätigen, es gab zu keinem Zeitpunkt irgendeinen Versuch der Einflussnahme, gleich in welche Richtung.

Deine Beiträge sind gerne willkommen, ebenso konstruktive Kritik an Deinen Videos zur Philatelie.

Wer bessere Videos erarbeiten, drehen, schneiden, beschreiben und besprechen kann, ist gerne eingeladen, diese hier im Forum zu zeigen. Hier ist das passende Thema [1]

Schöne Grüsse, Richard

[1] http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=3402&CP=0&F=1
 
Torsten Grunwald Am: 07.01.2018 23:09:18 Gelesen: 4500# 96 @  
@ stampmix [#90]
@ Richard [#95]
@ alle

Es ist falsch, dass Beiträge gelöscht wurden, diese Beiträge wurden nur in ein Thema mit einem Namen verschoben, welches mich in ein schlechtes Licht stehen lassen sollte. Ich habe beantragt dieses unverzüglich wieder zu verschieben oder zu löschen, es wurde umgehend gelöscht. Danke Richard.

Es ist falsch zu behaupten, dass Kritik nichts bei Ron´s Videos zu suchen hat, ich habe bisher alle Videos gesehen und positives und negatives geäußert.

Es sind in sehr kurzer Zeit extrem viele Videos entstanden, jeder der sich auskennt, weiß warum das so sein muss, wer nix macht, bekommt keine Klicks. Es soll Leute geben die so ihren Lebensunterhalt verdienen, ob das mit Briefmarkenvideos geht glaube ich nicht, um so mehr man macht um so höher kommt man aber.

Es ist wirklich nicht bewiesen, dass diese Videos an die Kinder und Jugend gerichtet sein sollen. Sie werden hier angepriesen wo es dafür Geld gibt, man könnte es auch auf der BDPH Seite zusätzlich einstellen. Vielleicht gibt es ja einen Rechteinhaber?

Es wurde von der Moderation geschrieben, Deine Beiträge sind gerne willkommen, ebenso konstruktive Kritik an Deinen Videos zur Philatelie.
das kann nicht stimmen wenn Kritiken weggeschoben werden. Auf Hilfestellung wird auch nicht eingegangen, das zeigt auch, dass hier etwas nicht stimmt.

Geld regiert leider die Welt, Geld sollte aber nicht ein Forum regieren, welches laut Betreiber neutral zu allen ist.

Gruß
Torsten
 
Christoph 1 Am: 07.01.2018 23:12:59 Gelesen: 4495# 97 @  
@ stampmix [#92]

Jetzt wissen wir, wer mit Kritik nicht umgehen kann und das Ergebnis ist für Jedermann zu sehen [1]

Nein, das wissen wir jetzt eben immer noch nicht, denn Du sprichst in Rätseln und Dein Link [1] auf das aktuelle youtube-Video von Ron gibt auch keine Antwort. Vielleicht wolltest Du etwas anderes verlinken? Es wäre schön, wenn Du hier Klarheit schaffen könntest, denn ansonsten bleiben - trotz der klaren Stellungnahmen von Ron in [#93] und Richard in [#95] - hier nicht prüfbare Vorwürfe im Raum stehen.

Danke und Gruß
Christoph
 
Torsten Grunwald Am: 07.01.2018 23:17:12 Gelesen: 4490# 98 @  
@ Christoph 1 [#97]

Er konnte das nicht wissen Christoph, leider spricht die Moderation nicht Klartext.

Gruß
Torsten
 
Ron Alexander Am: 19.01.2018 16:02:50 Gelesen: 2478# 99 @  
Schönen Nachmittag zusammen,

und weiter geht es in der Postgeschichte von Württemberg. Denn auf genau diese möchte ich in dieser Ausgabe näher eingehen und Euch die Gründe zur Ausgabe der dritten Dauerserie erläutern. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Anschauen!

RonAleX Briefmarkenecke Teil 45 (Altdeutschland Württemberg Teil 3)

https://youtu.be/yg7ugN1tpxk

Grüße,
Ron
 
Richard Am: 23.01.2018 09:37:43 Gelesen: 2242# 100 @  
Junge Leute für die Philatelie begeistern

Von Stefan Liebig

Briefmarken Spiegel (08.01.2018)

Seit gut einem Jahr behandelt er in „RonAleX Briefmarkenecke“ auf YouTube alle Aspekte rund um das Sammeln von Briefmarken. Ron Pichler im Interview über die Faszination der Philatelie und die Chancen, die das Internet für Nachwuchsphilatelisten und Wiedereinsteiger bieten kann. Am 25. November 2016 ging „RonAleX Briefmarkenecke“ mit „Alben, Pinzette und Co — der optimale Einstieg“ zum ersten Mal auf YouTube online. Inzwischen sind über 40 Folgen entstanden, über die richtige Aufbewahrung ebenso wie zu Spezialthemen.

(Quelle und ausführlich weiter lesen: http://www.briefmarkenspiegel.de/2018/01/08/junge-leute-fuer-die-philatelie-begeistern/ )
 
Ron Alexander Am: 28.01.2018 12:24:52 Gelesen: 1382# 101 @  
Schönen Sonntag zusammen,

ich habe mir die letzten Tage ausgiebig den aktuellen Stand der Entwicklung zur Michel App angeschaut. Da mich die Verknüpfung von IT und Philatelie einfach begeistert habe ich mal ein Video über den aktuellen Stand gedreht. Ich bin durchaus der Meinung, dass daraus ein tolles Produkt entspringen kann. Gerade wenn man bedenkt wie einfach man damit Marken identifizieren kann deren Sprache man nicht spricht etc.

RonAleX Produktreview (Vorabtest der Michel App)

https://youtu.be/qWi-pmOvSP4

Wie schon erwähnt, es ist ein Vorabtest, die App ist derzeit noch eine Web Anwendung und befindet sich in der Entwicklung. Könnt ja auch selber mal testen wie gut es funktioniert.

Derzeit enthalten sind die Briefmarken deutschsprachiger Länder und Gebiete, also alle Hauptgebiete aus Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Österreich.

Grüße und Schönen Sonntag,
Ron
 
stampmix Am: 28.01.2018 14:01:15 Gelesen: 1343# 102 @  
@ Ron Alexander [#101]

Eigentlich hatte ich die Ankündigung deines Videos zum Schlegel geprüften Stempel

RonAlex Flaschstempel Aktuell 755 RASTATT (c) https://www.youtube.com/watch?v=EjRoSnYAKSw erwartet,

oder aber wenigstens die Ergänzung dazu

RonAleX doch kein Falschstempel Aktuell 755 Rastatt (c) https://www.youtube.com/watch?v=C3IqVk2Q8xs .

Oder ist dir das Verlinken in diesem Forum vom Informanten untersagt?

Jetzt aber wirbst du - diesmal offen - für ein neues Produkt des Schwaneberger Verlages. Die MICHEL-app. Dort kann man - ohne finanzielle Vergütung - zur Produktreife beitragen. Nebenbei: keine einzige meiner gestempelten (Deutschland)-Marken wurde erkannt.

Schön wäre es gewesen, wenn du wenigstens auf die AGB eingegangen wärst, die du so schnell nebenbei abgehakt hast. Hier nochmal für alle §2:



Ich war ganz am Anfang des MICHEL-Onlinekataloges dabei. Nachdem er brauchbar war, wurde er "unbezahlbar".

Vielleicht geht der Trend zur e-philatelie: Man kopiert digitale online-Bildchen und legt sie auf einer Bildschirmmaske ab. Kein Falz, kein Knitter oder Stockflecken und Platz braucht man auch keinen mehr; geschweige denn gedruckte Kataloge oder gar Literatur. Und allzeit bereit kann man die virtuelle Meistersammlung am Smartphone präsentieren. Wow!

stampmix
 
Ron Alexander Am: 28.01.2018 15:17:15 Gelesen: 1308# 103 @  
@ stampmix [#102]

Hallo stampmix,

zum Thema Falschstempel, dazu muss Richard etwas sagen, ich sage nur so viel dazu das es mir nicht erlaubt ist auf diese Videos hier einzugehen.

Zum Thema Michel App. Wie ich ja gesagt habe, mich fasziniert die Kombination von Philatelie und IT. Dies ist m.E. die Zukunft der Markenidentifikation. Es geht hier nur um die Identifikation, nicht um Qualitätsrichtlinien. Wer dies alles festgestellt haben möchte, kann es selbst mit gesundem Menschenverstand. Für mich steht hier aber einfach die Möglichkeit im Raum, Briefmarken deren Inschrift ich nicht lesen kann, da es einfach ein anderes Alphabet ist, sichtbar zu machen.

Hier ist die Michel App sicherlich noch weit entfernt, da gebe ich Dir vollkommen recht. Aber man überlege sich die Möglichkeiten, Googel arbeitet an einer Echtzeit Übersetzung von Wort und Schrift. Damit könnte man Brücken schlagen, die Beschränkung durch Spräche wäre nicht mehr vorhanden. Wie gesagt, als Informatiker finde ich es absolut interessant und dies ist eben ein Baustein.

Mir ging es darum aufzuzeigen was derzeit möglich ist und woran gearbeitet wird, Michel wird an der Anwendung sicher noch gut ein Jahr arbeiten müssen um diese in einen Zustand zu bringen der die Anforderungen auch erfüllt. Gerade der Algorythmus der die Briefmarken analysiert ist sicher nicht ohne. Google, Facebook etc. entwickeln daran schon Jahre Menschen auf Bildern zu identifizieren (Oder Überwachungskameras am Berliner HBf) auch wenn Teile verdeckt sind, dies ist m.E. nichts anderes, eben "nur" Briefmarken. Zu Deinen Tests, ich hatte Marken (35-40 Stück, Postfrisch) aus den 90iger Jahren getestet, diese gingen Postfrisch ohne Problem (davon wurden 80-90% erkennt), gestempelt ging davon nur noch ein Bruchteil. Anfang BRD 1951 hatte ich auch kein Glück sowie die Ausgaben aus 2018 sind wohl noch nicht implementiert, diese hatte ich auch getestet.

Zur AGB, diese entspricht nicht dem jetzigen Umstand vom Angebot der Michel App, es wird auch nicht auf Kosten hingewiesen wie es wiederum in der App Registrierung steht. Wenn man kleinlich ist, Verträge wenn diese unklar geschrieben sind dürfen nicht zum schaden der Person angewandt werden / führen. Den genauen Gesetzestext kann man sich Online sicher besorgen. Daher fällt dieser Punkt derzeit unter nichtig. Sorry meine letzte Vorlesung zu diesem Thema ist schon Jahre her aber da sehe ich derzeit keinen "griffigen" Punkt zum Schaden der Tester.

Noch mal zusammengefasst, ich wollte nur aufzeigen an was gearbeitet wird, was möglich ist und vl. interessiert sich ja jemand dafür. Werbung kann man hierbei immer rein interpretieren, da gebe ich vollkommen recht aber wenn nun mal ein Produkt angeboten wird von Anbieter x dann geht es halt auch nicht ohne. Immerhin kann man das ganze gerade kostenlos einfach mal testen.

Grüße,
Ron
 
stampmix Am: 28.01.2018 15:53:06 Gelesen: 1295# 104 @  
@ Ron Alexander [#103]

Gerade der Algorythmus der die Briefmarken analysiert ist sicher nicht ohne.

Ich hoffe, dein Bio rhythmus folgt einem besseren Algo rithmus ;-) Im übrigen ist das ein alter Hut. Seit Jahren sortiere ich mit solcher Software meine doppelten Fotodateien in den Archivordnern aus.

Sorry meine letzte Vorlesung zu diesem Thema (AGB) ist schon Jahre her aber da sehe ich derzeit keinen "griffigen" Punkt zum Schaden der Tester.

Es braucht keine Vorlesungen, um zu verstehen, dass nach §2 der MICHELapp AGB ein Vertrag - kostenpflichtig? - geschlossen wird. Im Übrigen kommt MICHEL durch die "Tester" kostenfrei und einfach zu weiteren Vergleichsbildern. Deren spätere Nutzung wird KEINESFALLS kostenfrei bleiben. Da lobe ich mir doch das Bund-Forum, das zwar kein Forum ist, aber in den Schubladen eine Unzahl kostenfreier Bildchen versteckt hält.

besten Gruß
stampmix
 
Ron Alexander Am: 28.01.2018 16:26:15 Gelesen: 1275# 105 @  
@ stampmix [#104]

Hallo stampmix,

erst mal ups und danke für die Korrektur.

Vertrag mit der Michel App wird noch kommen, vollkommen richtig, aber ist derzeit nicht Bestandteil. Aus reiner Philanthropie macht es der Schwaneberger Verlag sicher nicht. :D

Da gebe ich Dir recht, dort bediene ich auch den Bereich FZ Württemberg. Wenn man gezielt nach einer Marke sucht eine schöne Sammlung von Abbildungen und stellenweise auch tollen Abarten.

Grüße,
Ron
 
Ron Alexander Am: 02.02.2018 16:15:43 Gelesen: 770# 106 @  
Hallo zusammen,

Schon wieder Freitag und Ihr seid auf der Suche nach der sagenumworbenen Lochungsmaschine!? Na da kann Euch weitergeholfen werden mit:

RonAleX Briefmarkenecke Altdeutschland Württemberg Teil 4

https://youtu.be/W4kmeIdX-EQ

Wurde das Schwungrad für die sagenumworbene Lochungsmaschine endlich geliefert? Ich kann so viel verraten ja, aber die Probleme damit beginnen jetzt erst. Wünsche Euch jetzt viel Spaß beim Anschauen der vierten Dauerserie in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Württemberg (http://www.arge-wuerttemberg.de/ )!

Grüße,
Ron
 
Ron Alexander Am: 16.02.2018 15:45:22 Gelesen: 249# 107 @  
Schönen Nachmittag zusammen,

eine neue Ausgabe ist erschienen, dieses Mal handelt es sich um einen ersten Teil einer Trilogie.

RonAleX Briefmarkenecke Prüfungen von Briefmarken Teil 1

https://youtu.be/ZRaM7TiRvRM

In dieser Ausgabe möchte ich, in Zusammenarbeit mit dem BPP, näher darauf eingehen, was alles zu beachten ist, wenn Ihr eine Prüfsendung einem Prüfer einreichen möchtet. Ich werde Euch beschreiben, was Ihr im Vorfeld alles beachten solltet, bis dann schlussendlich der Zusendung der zu prüfenden Briefmarke bzw. dem zu prüfenden Beleg an den Prüfer selbst.

Grüße,
Ron
 

Das Thema hat 107 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht