Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bogenrandsignaturen
Das Thema hat 163 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
AfriKiwi Am: 19.06.2008 06:12:29 Gelesen: 187783# 14 @  
Mit neun verschieden Farben und auch gut unter anderen Themen.

Südafrika Mi795-9


 
- Am: 19.06.2008 13:38:41 Gelesen: 187768# 15 @  
Hier nun die Abbildung des bereits erwähnten Handbuches:


 
- Am: 19.06.2008 14:14:25 Gelesen: 187765# 16 @  
Die Reihenzähler - bei Markendrucken aus der Bundesdruckerei Berlin meist am unteren Rand - sollten den Postbediensteten die Abrechnung erleichtern.

Die Reihenwertzahlen - bei der Bundesdruckerei meist am oberen Rand befindlich - dienten dem gleichen Zweck und sind heute noch zu finden.


 
- Am: 19.06.2008 14:36:27 Gelesen: 187761# 17 @  
Wenn Zusammendrucke als Ganzes verkauft werden sollten, findet sich die Reihenwertzahl schon mal mittig über dem Zusammendruck (Nr. 1537-1538).


 
Holger Am: 19.06.2008 22:26:23 Gelesen: 187748# 18 @  
Und noch ein Beispiel aus Bhutan:



Grüsse
Holger
 
Lumpus2000 Am: 20.06.2008 07:57:10 Gelesen: 187736# 19 @  
Und nicht zu vergessen:

Das schöne "oben" bei Marken die aus der Wertpapier Druckerei Leipzig stammen. :-)


 
reichswolf Am: 20.06.2008 15:25:36 Gelesen: 187718# 20 @  
Ein sehr schönes Sammelgebiet, bei dem man sich grade bezüglich Bogenrandstücken mit und ohne Vermerke wunderbar austoben kann, ist Böhmen und Mähren. Hier kommen Plattenkennzeichen wie die gezeigten Sterne und Ziffern nicht nur auf normalen Randstücken, sondern auch auf Leerfeldern vor.

Diese Leerfelder sind sind durch die ungewöhnliche Bogengestaltung (vgl. Abbildungen im Michel) entstanden. In zweiten Scan ist auch gut zu sehen, daß es zwei Arten von Sternchen gibt.

Beste Grüße,
Christoph


 
- Am: 21.06.2008 14:21:49 Gelesen: 187702# 21 @  
Andere Länder haben andere Bogenrandinschriften: Die USA werben "use ZIP-code" in verschiedenen Ausführungen. (Benutze die Postleitzahl).


 
- Am: 26.06.2008 18:08:58 Gelesen: 187639# 22 @  
Mitte der 60er-Jahre gab es Farbrandstreifen bei Marken in mehrfarbigem Druck. Die Farbstreifen wurden in der Mitte der gemeinsamen Randstreifen gedruckt, so daß beim Schnitt der Farbstreifen geteilt wurde. Die Farbstreifen können somit auf allen vier Rändern vorkommen. Die Anzahl der Farbrandstreifen entspricht der Anzahl der Farbwerke der Druckmaschinen.


 
- Am: 27.06.2008 20:05:19 Gelesen: 187622# 23 @  
Andere Länder - andere Kontrollsysteme: England hat keine Farbrandstreifen, sondern Farbpunkte im Rahmen.


 
Holger Am: 28.06.2008 22:57:10 Gelesen: 187602# 24 @  
@ AfriKiwi [#138]

Hallo Erich,

hier mal was für Dich aus Bophuthatswana (Mi 147):



Grüsse an die Kiwis
Holger
 
AfriKiwi Am: 28.06.2008 23:40:19 Gelesen: 187598# 25 @  
@ Holger [#24]

War überzeugt daß auch Du schon die Marke hast und deswegen habe ich sie nicht gezeigt.

Solche tolle 'Bienen' wie deine Calcutta Postkarte suchen sicher alle aber neue werden nicht leicht gefunden mit Deinem 'multi-Auge' ;)

Wenn ich etwas finde kommt's schon hier rein.

Erich
 
- Am: 29.06.2008 17:58:56 Gelesen: 187584# 26 @  
Die Druckereien in den USA benötigen auch Farbstreifen am Rand zur Kontrolle des Druckes.


 
- Am: 03.07.2008 16:27:56 Gelesen: 187545# 27 @  
Bei den Berliner Marken gab es die gleichen Farbrandstreifen wie auf Marken des Bundes. Ist ja auch klar. Beide wurden in der Bundesdruckerei Berlin gedruckt.


 
grandmit4 Am: 07.07.2008 11:43:12 Gelesen: 187496# 28 @  
Hallo bin ziemlich neu hier und habe gleich eine Frage.

Habe meine DDR Bogenränder durchgesehen und festgestellt das auf einigen S W steht, kann mir jemand sagen, was das für eine Bedeutung hat?

Vielen Dank im voraus sagt Walfried
 
- Am: 07.07.2008 12:49:27 Gelesen: 187487# 29 @  
@ grandmit4 [#28]

Hallo Walfried,

willkommen auf den Philaseiten!

Kannst Du ein Bild einstellen?

Mit Sammlergrüßen
Klaus
 
- Am: 07.07.2008 13:05:58 Gelesen: 187485# 30 @  
Bei der VEB Wertpapierdruckerei der DDR in Leipzig waren Farbskalen üblich. Dies wandte die Druckerei auch bei den ersten gesamtdeutschen Marken an, die in Leipzig gedruckt worden sind.

Die Reihenwertzahlen befinden sich (nur scheinbar) links. Für die Druckerei war diese Seite "oben".


 
- Am: 07.07.2008 13:17:55 Gelesen: 187482# 31 @  
Hier also das Passerkreuz mit dem "oben", wurde im Beitrag [#19] bei anderen Marken ja schon einmal gezeigt.


 
grandmit4 Am: 07.07.2008 17:26:47 Gelesen: 187466# 32 @  
Hallo Italiker,

hier das Bild:


 
grandmit4 Am: 07.07.2008 17:37:48 Gelesen: 187465# 33 @  
Noch eine Marke:


 
grandmit4 Am: 07.07.2008 17:39:14 Gelesen: 187464# 34 @  
Nächstes mal gehts besser:


 
- Am: 07.07.2008 20:14:28 Gelesen: 187453# 35 @  
@ grandmit4 [#34]

Auf den Bildern sieht es fast so aus, als ob das SW handschriftlich aufgebracht worden ist? Oder ist das gedruckt?
 
Henry Am: 07.07.2008 20:27:10 Gelesen: 187451# 36 @  
@ italiker [#35]

Hallo Klaus,

ich möchte behaupten, dass die Kennzeichnung mit Bleistift aufgebracht wurde und von einem Vorbesitzer so als Eigentum gekennzeichnet wurde. Ich habe in meiner ganzen Zeit als Briefmarkensammler und Philatelist keine amtliche Kennzeichnung mit dieser unterschiedlichen Schrift aber gleichen Buchstaben bei DDR-Marken gesehen.

Gruß
Henry
 
grandmit4 Am: 07.07.2008 22:40:35 Gelesen: 187444# 37 @  
Hallo Klaus und Henry,

vielen Dank für den Tipp, ihr habt beide Recht. Habe es mit der Leuchtlupe angesehen, ist eindeutig mit Bleistift geschrieben. Auf das einfachste kommt man manchmal nicht und so ein Experte bin ich leider nicht.

Auf alle Fälle vielen Dank.

Gruß Walfried
 
Lumpus2000 Am: 10.07.2008 20:54:55 Gelesen: 187345# 38 @  
Auch wenn viele die DDR-Phasendrucke "verteufeln", kann man anhand der einzelnen Phasen sehr schön erkennen, bei welchem Schritt, welche Randbedruckung hinzukommt (bei den Angaben rot und schwarz ist das ja eigentlich einleuchtend )

Aber trotzdem schön anzusehen - jedenfalls für mich als DDR-Verrückten. :-)




 

Das Thema hat 163 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.