Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1082) Briefzentren und ihre Stempel
Das Thema hat 1092 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6   7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 26 36 44 oder alle Beiträge zeigen
 
Marcel Am: 19.03.2013 19:23:17 Gelesen: 390001# 118 @  
@ LOGO58 [#108]

Schreib doch einmal das Briefzentrum an und berichte uns. ;-)

Hallo Lothar,

eine Nachfrage ergab folgende Mitteilung:

Nach Recherche bei unserem Briefzentrum in Bamberg erhielten wir die Auskunft, dass der Stempel durchaus gebraucht wird. In diesem Fall jedoch wurde leider versehentlich die Jahreszahl nicht eingestellt.

Kundenservice BRIEF


schöne Grüße
Marcel
 
LOGO58 Am: 19.03.2013 19:51:42 Gelesen: 389983# 119 @  
@ Marcel [#118]

Hallo Marcel,

herzlichen Dank für deine Mühe. Was es nicht alles gibt. ;-) Man ist bei der Deutschen Post AG offenbar vor keinen Überraschungen sicher. Ich habe mir im Rahmen meiner Aufstellung von Stempeln der Briefregionen diesen Sonderfall einmal notiert.

Aber ich bleibe bei meiner Auffassung: Die Briefregionen kommen nicht wieder. ;-)

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Nachtreter Am: 20.03.2013 08:44:29 Gelesen: 389951# 120 @  
@ LOGO58 [#119]

Oder sind noch nicht gegangen! Der Großannahmeschalter beim Briefzentrum 88 (Weingarten) verwendet zeitweise auch noch den Tagesstempel "Briefregion 88".

Also Augen auf! Die Dinger schwirren schon noch rum - vor allen Dingen in der Weihnachtszeit!

Viele Grüße

Nachtreter
 
westfale1953 Am: 23.03.2013 17:28:22 Gelesen: 389835# 121 @  
@ volkimal [#73]

Ich habe einen Handroller aus der Briefregion 21 mit UB rf gefunden, der noch im April 2010 im Einsatz war.



Dann noch zwei weitere "Besonderheiten":

- BZ 23 mit nur einem UB (h)



- BZ 49 ohne UB und Posthorn aus Januar 2011



Bernhard
 
LOGO58 Am: 24.06.2013 12:02:05 Gelesen: 387198# 122 @  
Werbeklischee aus Karlsruhe

Dieses Werbeklischee



wurde laut Bochmann, Katalog der deutschen Gelegenheitsstempel, 1974 - 1986, Karlsruhe Nr. 181, seit 1975 mit verschiedenen Maschinenstempelköpfen im Postort KARLSRUHE eingesetzt. Leider endet der Katalog zurzeit im September 1990.

Mir ist aber auch folgender Stempel aus 1993 bekannt geworden:



Mit Einrichtung der Briefordnereien in den Briefregionen gab es, zumindest nach meiner Kenntnis, in der Leitregion 76 keinen Maschinenstempel, der als BRIEFREGION dem Postort Karlsruhe zuzuordnen ist. Wäre nicht unüblich, da die Stempel mit KARLSRUHE weiter verwendet wurden (wie wohl auch in den Postorten Hamburg, Berlin usw.).

Meine Frage: Gab es dieses Werbeklischee noch mit dem Stempelkopf BRIEFZENTRUM?

Wenn ja, kann jemand diesen Stempel hier einscannen oder mir per E-Mail zusenden? Meine Adresse findet man unter meinem Forumnamen oben links.

Ich danke im Voraus für die Mühe.
Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Nachtreter Am: 24.06.2013 15:35:07 Gelesen: 387166# 123 @  
@ LOGO58 [#122]

Hallo Lothar,

Karlsruhe als "Sitz" des Briefzentrums 76 dürften keine Briefregionsstempel zuzuordnen sein.

Ich denke spätestens mit dem Probebetrieb des Briefzentrums ist dieser Stempel weggefallen. Neben der Herstellung des Stempels wird die Deutsche Post AG sicherlich auch mehr Geld für den Stempeleinsatz nehmen, da in einem Briefzentrum der Durchsatz mit dem einer oder gar mehrerer Briefregionen um einiges höher ist, als lediglich im "alten" Postort. Deshalb werben kaum mehr Städte auf diesem Weg.

Viele Grüße

Nachtreter
 
LOGO58 Am: 17.07.2013 14:18:16 Gelesen: 386300# 124 @  
Neuer Maschinenserienstempel bei den Briefzentren

Da dürfen sich die Maschinenstempelfreaks aber freuen: In 72 Briefzentren wird das nachfolgend gezeigte Klischee aus Anlass der anstehenden Bundestagswahl in der Zeit vom 19.8.-20.9.2013 eingesetzt werden.



Das hatten wir 2009 schon einmal, aber in nur 67 Briefzentren. Und sehr verändert hat sich das Klischee auch nicht.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
feuer5170 Am: 12.08.2013 20:08:31 Gelesen: 385629# 125 @  
Neuer Maschinenstempel vom BZ14 ?



Gibt es hier zwei verschiedene Stempel einmal mit Paul-Neumann-Str.55 und einmal ohne.

In meinem Besitz sind 2 Belege ohne die Straße.

Mit freundlichen Grüßen
Norbert
 
LOGO58 Am: 13.08.2013 08:26:05 Gelesen: 385600# 126 @  
@ feuer5170 [#125]

Hallo Norbert,

wenn du die Seite von Michael Hofmeister aufrufst [1], dort auf "Werbefahnen" gehst, Briefzentrum 14 aufrufst und etwas nach unten scrollst, findest du beide Werbefahnen abgebildet, jeweils mit zugehörigem Stempelkopf. Demnach sollte es beide geben. Aber weder unsere Stempeldatenbank noch stampsX führen den Stempel mit Straßenzeile.

Warum man den Straßennamen entfernt hat, obwohl der noch heute gilt, ist mir nicht bekannt. Ich selbst habe keine Belege vorliegen.

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.briefzentrum.com/Briefzentrum/
 
feuer5170 Am: 13.08.2013 12:38:31 Gelesen: 385581# 127 @  
@ LOGO58 [#126]

Hallo Lothar,

vielen Dank für den Hinweis, habe den Beitrag gefunden. Bin einmal gespannt, wann der erste Stempel mit Straßennamen auftaucht.

Einen sonnigen Gruß aus der Eifel
Norbert
 
axelotto Am: 19.08.2013 16:51:50 Gelesen: 385379# 128 @  
Bei mir haben sich einige angesammelt.

Briefzentrum 53 ma



Briefzentrum 12 mb



Briefzentrum 21 mb



Briefzentrum 20 mb



Briefzentrum 23 ma



Gruß Axel
 
LOGO58 Am: 20.08.2013 17:01:21 Gelesen: 385314# 129 @  
@ feuer5170 [#127]

Hallo Norbert,

hier ist der Beleg mit dem Werbeklischee und der Straßenangabe:



Ich habe einmal (endlich) meine BZ-Stempel auf Abschnitten ein wenig sortiert und so den Stempel gefunden. Da du zwei Belege hast ohne und ich einen mit Straßennamen, kann somit nachgewiesen werden, dass beide Werbeklischees im BZ 14 eingesetzt worden sind.

Das erklärt aber immer noch nicht, warum der Straßenname aptiert wurde. ;-(

Grüße aus dem Norden
Lothar
 
JFK Am: 20.08.2013 19:21:42 Gelesen: 385300# 130 @  
@ LOGO58 [#129]

Hallo Lothar,

könnte es sein, dass die Strasse im Potsdamer Stempel aptiert wurde, weil zu viele Spenden aus dem alten Bundesgebiet nach Berlin geflossen sind und weniger in den Hauptsitz nach Bensheim?

Lieben Gruß
Jürgen (JFK)
 
LOGO58 Am: 23.08.2013 19:30:21 Gelesen: 385180# 131 @  
@ JFK [#130]

Hallo Jürgen,

sicher eine Theorie, die schwerlich nachzuweisen sein wird. Aber es gibt doch einige interessante Indizien. Hier die in Rede stehenden Werbeklischees des BZ 14, ergänzt um ein Klischee aus dem BZ 64 (Darmstadt):



Warum BZ 64? Nun, der Ort Bensheim hat die PLZ 64625 und dort befindet sich die Zentrale der Christoffel-Blindenmission [1], eine wirklich sehr wichtige Einrichtung. [2]

Interessant sind die Laufzeiten der Klischees, so weit sie mir bekannt sind.

Wenn man sich die sonst gebrauchten Werbeklischees der Christoffelmission anschaut, egal ob sie ortsbezogen oder als Serienstempel eingesetzt wurden (ich schenke mir hier einmal eine genauere Auflistung), findet man keine Adresse.



Sollte daher an deiner Theorie etwas dran sein?

Honi soit qui mal y pense. [3]

Grüße aus dem Norden
Lothar

[1] http://www.echo-online.de/region/bergstrasse/bensheim/Neue-Zentrale-im-Stubenwald;art1233,4054327
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Christoffel-Blindenmission
[3] http://de.wikipedia.org/wiki/Honi_soit_qui_mal_y_pense
 
JFK Am: 23.08.2013 20:55:37 Gelesen: 385163# 132 @  
@ LOGO58 [#131]

Hallo Lothar,

wenn man´s ganz genau nimmt, findet sich auf den letzten beiden Werbeklischees eine Internetadresse. Beide führen zur homepage http://www.cbm.de

Dort sind beide Adressen vermerkt. Erst Bensheim, dann Potsdam, dann Telefonnr. von Bensheim. Vielleicht noch ein Indiz, aber auch kein Beweis. Den kriegt man höchstens, wenn man ganz lieb dort anruft, einen Verantwortlichen für das Marketing oder für das Bestellen der Stempel antrifft und dieser auch ganz ehrlich antwortet. Betriebsgeheimnisse würden dabei ja keine verraten.

Und darüber hinaus es ist ja auch absolut einleuchtend, dass die Zentrale sicherlich besser personell besetzt ist (vielleicht sogar mit einer angestellten Ganztageskraft), als die Potsdamer Nebenstelle. Da ich davon ausgehe, dass in Potsdam auch noch überwiegend Ehrenamtliche in Teilzeit tätig sein dürften, deren Zeit durch das Weiterleiten von Informationen an die Zentrale blockiert würde, kann ich das schon verstehen, zumal potentielle Sponsoren wohl auch nicht gerade erfreut sind, wenn sie dann wieder weiter an die Zentrale verwiesen werden.

Bevor ich jetzt auch noch auf den Buchbinder Wanninger verweise

wünsche ich einen netten Abend
Jürgen (JFK)
 
axelotto Am: 31.08.2013 18:44:50 Gelesen: 384889# 133 @  
@ LOGO58 [#124]

Hier vom Briefzentrum Berlin 12 ma



Gruß Axel
 
axelotto Am: 31.08.2013 19:04:54 Gelesen: 384883# 134 @  
Briefzentrum 14 ma



Briefzentrum 13 mb



Briefzentrum 10 ma



Briefzentrum Altlandsberg 12 ma



Briefzentrum 13 ma



Briefzentrum 14 g



Gruß Axel

PS: für jemanden aufheben?
 
axelotto Am: 12.09.2013 08:32:47 Gelesen: 384480# 135 @  
Hallo Zusammen,

was mir bei den Briefzenren aufgefallen ist, das fast immer die Unterscheidungsbuchstaben ma auftreten.



Gruß Axel
 
Jahnnusch Am: 12.09.2013 08:45:04 Gelesen: 384478# 136 @  
Könnte Maschine A heissen. Bei manchen gibt es vielleicht auch zwei und drei Maschinen, dann mb oder mc.
 
LOGO58 Am: 12.09.2013 11:07:48 Gelesen: 384462# 137 @  
@ axelotto [#135]

Hallo Axel,

schau dir in diesem Thema bitte einmal die Beiträge [#57] [#58] [#59] [#68] [#72] an. Dort hatten wir dieses Thema schon einmal.

Eine Übersicht über die benutzten Unterscheidungsbuchstaben der Briefzentren/Briefregionen (leider Stand 1.10.2006) findest du hier:

http://www.briefzentrum.com/Briefzentrum/ und weiter Button "Stempelübersicht". Dort gibt es dann einen Link für den Download.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
feuer5170 Am: 12.09.2013 20:15:10 Gelesen: 384424# 138 @  
@ axelotto [#133]

Hier einer vom Briefzentrum 56, leider ein bisschen schwach abgestempelt.

Gruß aus der Eifel

Norbert
 
axelotto Am: 12.09.2013 21:01:02 Gelesen: 384418# 139 @  
@ LOGO58 [#137]

Danke für den Hinweis.

Eigentlich sammle ich diese Stempel nicht und wollte sie nur zeigen. Um alle Beiträge zu lesen fehlt mir einfach die Zeit, mir sind nur die beiden UB ma und mb aufgefallen und deshalb die Frage. Nun bin ich wieder etwas schlauer.

Gruß Axel
 
mumpipuck Am: 09.10.2013 17:45:21 Gelesen: 383253# 140 @  
@ Marcel [#103]

So einen gibt es auch vom Briefzentrum 21 von der Firma Garpa Gartenmöbel in 21039 Escheburg.

Ich habe gerade keinen Beleg zur Hand.

Herzliche Grüße
Burkhard
 
mumpipuck Am: 09.10.2013 18:29:53 Gelesen: 383243# 141 @  
Vor einiger Zeit wurde ich im Rahmen eines Beitrages zur Briefregion 21 in einem anderen Thema gebeten, meine Kenntnisse zum Briefzentrum 21 weiterzugeben. Das möchte ich aus gegebenem Anlass tun.

Das Briefzentrum 21 setzt seit 2004 zwei Maschinen mit jeweils zwei Stempelköpfen (je 2 x ma und mb) mit Posthorn ein. Es gibt also vier Klischees parallel. Die Stempelköpfe mit gleichen Unterscheidungsbuchstaben waren anfangs identisch und nicht unterscheidbar. Die Zuordnung war nur möglich, wenn auf den Stempelköpfen mit gleichen Unterscheidungsbuchstaben unterschiedliche Werbeklischees liefen. Nach 9 Jahren in Einsatz ist die Unterscheidung auf Grund charakteristischer Beschädigungen aber eindeutig (s.u.).

Da ich vor allem das alte Material noch nicht aufgearbeitet habe möchte ich heute nur den aktuellen Stand darstellen. Die erste Grafik zeigt alle vier Klischees, davon drei vom 24.09.2013 und eines vom 25.09.2013. Da die Abschläge der Maschine mb sehr schwach sind zeige ich sie in der zweiten Grafik noch etwas fetter vom 04.09.2013.

Damit sind wir beim gegebenen Anlass: Das Briefzentrum hat den auf drei Klischees laufenden Werbeeinsatz zur Bundestagswahl 2013, der bis zum 20.09.2013 vorgesehen war, auf allen drei Klischees bis zum 25.09.2013 eingesetzt. Nach Auskunft des BZ ein Versehen. Ich weiß noch nicht, ob sie den ganzen 25.09.2013 liefen oder nur einen Teil des Tages. Die Uhrzeit ist übrigens immer 21 Uhr. Auf dem vierten Klischee läuft seit Februar 2011 durchgehend die Posteigenwerbung "Philatelie schreiben sammeln bilden".

Der Zustand der Klischees am 24. September 2013 (in Klammern die Daten der mir vorliegenden Belege) Die Nummerierung mit I + II ist willkürlich:

ma, Klischee I:

Werbeeinsatz: Bundestagswahl 2013 (Das kleine "j" im Werbeeinsatz ist übrigens eine Beschädigung und war zu Beginn auch groß)
Keine Beschädigungen bis 24.08.2010. Einwandfreie Abschläge ab 31.01.2007 sind diesem Klischee zuzuordnen (s. erste Beschädigung Klischee II)
Außenkreis über TR in Briefzentrum gebrochen (26.08.10 bis 02.11.2011)
Außenkreis fehlt über ENTR in Briefzentrum (ab 17.11.2011)
Oberer Steg mittig ausgebrochen (ab 17.12.2011)

ma, Klischee II:

Werbeeinsatz: Bundestagswahl 2013
Rechtes Bein des N in Briefzentrum unten gebrochen (mindestens ab 31.01.2007)
Oberer Steg mittig ausgebrochen(ab 29.10.2008)

mb, Klischee I:

Werbeeinsatz: Philatelie schreiben sammeln bilden
Einwandfreie Abschläge ab dem 19.06.2007 sind diesem Klischee zuzuordnen (s. erste Beschädigung Klischee II)
Außenring in Höhe TR in Briefzentrum eingedrückt (16.07.2007 bis 18.11.2009)
Außenring in Höhe TR fehlt (ab 08.12.2009)
Oberer Steg mittig gebrochen (in 2012 oder 2013 -> Belege noch nicht sortiert)

mb, Klischee II:

Werbeeinsatz: Bundestagswahl 2013
waagerechter Kratzer durch FZ und RU von Briefzentrum sowie den rechten Außenkreis (ab 19.06.2007)
Oberer Steg mittig gebrochen (ab 21.01.2011 (am Vortag OK)).


 
mumpipuck Am: 09.10.2013 18:43:17 Gelesen: 383231# 142 @  
@ mumpipuck [#141]

Zur Ergänzung:

Der Tintenstrahldrucker "ma" für Großsendungen läuft im BZ 21 seit 01.08.2011.
Es hat einen Probebetrieb davor gegeben. Ob dabei "echte" Post bearbeitet wurde ist mir unbekannt.

Bei dieser Gelegenheit:

Bei mir fallen Belege aus verschiedenen BZ mit diesen Entwertungen, aber auch noch mit Handrollstempeln an. Falls jemand daran Interesse hat freue ich mich über eine PN.

Herzliche Grüße
Burkhard
 

Das Thema hat 1092 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6   7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 26 36 44 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.