Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Weihnachtsmotive auf Marken, Stempeln und Belegen
Das Thema hat 324 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 9 10 11 12 13 oder alle Beiträge zeigen
 
Sachsendreier53 Am: 20.12.2013 18:30:00 Gelesen: 178302# 150 @  


Kinderträume gingen in Erfüllung. Für die damalige Zeit sehr üppige Spielsachen.

Die Weihnachtskarte aus LÖBAU ist am 24.12.1912 gestempelt und nach Dolgowitz (Ortsteil von Löbau) adressiert.
 
Meinhard Am: 21.12.2013 17:04:29 Gelesen: 178279# 151 @  
Mein erster Beitrag,

3 Kleinbögen aus Österreich.

Schöne Grüße, Meinhard




 
Sachsendreier53 Am: 21.12.2013 18:19:08 Gelesen: 178264# 152 @  
Grußkarte, Prägekarte mit Weihnachtsmannmotiv, ca.1910, Karte nicht gelaufen.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Manne Am: 21.12.2013 18:47:02 Gelesen: 178259# 153 @  
Ein Brief mit Weihnachtsmarke aus Malta.

Gruß
Manne


 
weihnachtsammler Am: 22.12.2013 11:37:33 Gelesen: 178237# 154 @  


Erzgebirgsausstellung 1912

Gruß Wolfram
 
Manne Am: 22.12.2013 16:29:25 Gelesen: 178210# 155 @  
Aus Malta noch ein Brief mit einem Weihnachtsmotiv.

Gruß
Manne


 
Pepe Am: 22.12.2013 20:43:13 Gelesen: 178195# 156 @  
Hier sind die Hauptdarsteller echte Kinder, welche mit dem Krippenspiel im Kindergarten auf einen Markenblock verewigt wurden. Heute nach 27 Jahren werden die meisten von ihnen schon Eltern sein.



Einen schönen vierten Advent wünscht
Pepe
 
Wim Ehlers Am: 22.12.2013 22:50:51 Gelesen: 178184# 157 @  
Aus dem Jemen stammen diese beiden Kleinbogen zu Weihnachten 1970.



Beste Grüße
Wim
 
Georgius Am: 23.12.2013 21:05:56 Gelesen: 178147# 158 @  
Diese Bilder sollten eigentlich bei den Weihnachtsgrüßen erscheinen, was heute vormittag allerdings nicht funktionierte. Um so erfreulicher, daß der Fehler behoben wurde.



Vielen Dank an Richard und Heiko.

Georgius
 
DL8AAM Am: 28.12.2013 19:37:53 Gelesen: 178002# 159 @  
@ Sachsendreier53

Diese Weihnachtskarte ist leider erst heute hier eingegangen - eingeworfen wurde die Karte nach Auskunft des Absenders bereits um den 15.12. - trotzdem möchte sie Euch nicht vorenthalten, trägt sie doch eine hier gut passende spezielle CITIPOST-Weihnachtsbriefmarke. ;-)



Die CITIPOST hatte leider über Weihnachten etwas (personelle?) Probleme, die Karte ging heute zusammen mit 3-4 weiteren Sendungen, die Labeldaten vom 20.12. tragen, ein. Davor wurde über 2-3 Wochen fast alles der DPAG zur innerstädtischen Beförderung bzw. Zustellung übergeben.

Frohe Nachweihnachtsgrüße
Thomas
 
reichswolf Am: 30.12.2013 22:26:30 Gelesen: 177927# 160 @  
Ein FrankIt-Weihnachtsstempel aus Alsdorf: Deutsche Post FRANKIT EUR 3D06000494 Cinram GmbH wünscht Frohe Festtage vom 23.12.2013



Das Motiv scheint mir Standard-"Zubehör" bei den Geräten von Francotyp-Postalia zu sein, es ist mir schon öfter begegnet, wobei die Belege von ganz unterschiedlichen Firmen stammen.

LG,
Christoph
 
DL8AAM Am: 15.01.2014 20:58:29 Gelesen: 177446# 161 @  


Weihnachtsgrüße von "Francotyp-Postalia Vertrieb und Service GmbH" aus 16547 Birkenwerder - Gerät: 3D06000218. Scheinbar handelt es sich hier (noch?) nicht um ein "Standardzubehör" für Geräte von Francotyp-Postalia, zumindest habe ich diesen Einsatz noch nirgendwo anders gesehen.

Thomas
 
EdgarR Am: 08.02.2014 18:56:02 Gelesen: 176824# 162 @  
@ [#6], [#8], [#28], [#77], [#97], [#105], [#113], [#145], [#159]

Weihnachtsmotiv bei Privatpostmarken

Da hätte ich, Dank Sammlerfreund 'Wellensittich', auch wieder was beizutragen:



Arriva GmbH, Freiburg, an allgäu mail GmbH, Kempten.

Phile Grüße EdgarR
 
weihnachtsammler Am: 12.02.2014 18:57:29 Gelesen: 176724# 163 @  
Weihnachtsmotiv Privatpost

Weihnachten ist zu jeder Jahreszeit - ein interessantes Thema. :-)

Gruß Wolfram


 
DL8AAM Am: 17.03.2014 02:30:47 Gelesen: 175711# 164 @  
@ weihnachtsammler [#163]

Weihnachten ist zu jeder Jahreszeit

Jou, gerade letzte Woche bei einer Teilentrümpelung in unserem Firmenaltarchiv gefunden, leider stark verknickt und verklebt. Mit etwas Glück konnte ich zumindest die alte Form zur Dokumentation wieder herstellen. ;-)



Bogen von "Weihnachtssiegelmarken 1960" vom Deutschen Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose e.V. aus Augsburg mit den Motiven "Christrose" und "Mistel" (Druck: R. Oldenbourg, München; Entwurf: Herbert Kern, München).

Mit vorweihnachtlichen Grüßen ;-)
Thomas
 
Sachsendreier53 Am: 19.12.2014 09:09:48 Gelesen: 169626# 165 @  


Absenderfreistempel von postMODERN vom 19.12.2013



FRANKIT - Freistempel auf konsolidiertem Kuvert vom 19.12.2013

mit Sammlergruß,
Claus
 
Wim Ehlers Am: 19.12.2014 11:04:11 Gelesen: 169612# 166 @  
Aus der aktuellen Tagespost:



Weihnachtsstempel aus Luxemburg, leider schwach abgeschlagen - herzlichen Dank an Lulu!



Weihnachtspost vom Vorsitzenden meines "Verein für Briefmarkenkunde Essen-Steele von 1923" mit Sonderstempel vom Essener Weihnachtsmarkt 2014.

Beste Grüße
Wim
 
LOGO58 Am: 19.12.2014 14:51:53 Gelesen: 169599# 167 @  
Hier ein schöner Weihnachtsbrief aus Österreich mit dem Weihnachtsstempel aus Christkindl.



Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Wim Ehlers Am: 19.12.2014 20:23:27 Gelesen: 169575# 168 @  
Hier nun einige Erstflugbriefe der Deutschen Lufthansa mit Weihnachts-Briefmarken.







Beste Grüße
Wim
 
Cantus Am: 20.12.2014 00:45:47 Gelesen: 169553# 169 @  
Ein Weihnachtsgruß an die Mitglieder dieses Forums.

Die Karte lief am 24.12.1910 von Düsseldorf nach Bingen am Rhein.



Viele Grüße
Ingo
 
JohannesM Am: 22.12.2014 17:35:14 Gelesen: 169471# 170 @  
Den hat meine fünfjährige Enkeltochter heute aus dem Kindergarten mitgebracht - der wurde natürlich sofort konfisziert, da kann sie schreien solange sie will. ;-)



Beste Grüße
Eckhard
 
Wim Ehlers Am: 06.01.2015 01:13:42 Gelesen: 168972# 171 @  
Zum Weihnachtsfest der orthodoxen Kirche

Während wir langsam wieder aus den Feiertagen in den Alltag kommen, beginnt in der orthodoxen Welt das Weihnachtsfest.

wikipedia [1]: Bedingt durch die Kalenderreform Papst Gregors 1582, die erst nur in der katholischen und verspätet in den protestantischen Kirchen übernommen wurde, wurde das Weihnachtsfest in denjenigen orthodoxen Kirchen, die den Gregorianischen Kalender übernommen haben, am 25. Dezember gefeiert. Dies waren die orthodoxen Kirchen von Konstantinopel/Ökumenisches Patriarchat, Alexandrien, Antiochien, Rumänien, Bulgarien, Zypern, Griechenland (mit Ausnahme der Republik Athosklöster), Albanien, Finnland und die syrisch-orthodoxe Kirche. Teilkirchen, die bis heute für alle kirchlichen Feiertage am Julianischen Kalender festhalten – die Altkalendarier –, sind z. B. die russische, weißrussische, ukrainische, serbische, mazedonische, georgische und jerusalemitische Kirche, sowie die Klöster auf dem Berge Athos. Sie begehen alle festliegenden Feiertage (wie zum Beispiel Weihnachten) im Zeitraum der Jahre 1900 bis 2100 jeweils 13 Tage später als die westlichen Kirchen und die orthodoxen Neukalendarier.

Hierzu erhielt ich heute Post von meinem Sammlerfreund aus Minsk/Belarus (Weissrussland) mit den aktuellen Marken des Landes.





Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachten#Orthodox
 
DL8AAM Am: 22.06.2015 18:52:25 Gelesen: 164048# 172 @  
@ DL8AAM [#164]

Auch diese Weihnachtsspendenvignetten sind bei einer Entrümpelung aufgetaucht und wurden dann brav an mich weitergeleitet. Hier nur zur Dokumentation. ;-)





Herausgeber sind »Die Schwestern Maria« aus 76275 Ettlingen [1], über das Ausgabejahr kann ich keine Aussagen machen, sollte aber schon etwas her sein, denn auf dem Bogenrand wird noch " ... sorgen für ca. 16.000 Waisenkindern ..." angegeben, inzwischen steht jetzt auf deren Webseite " ... rund 20.000 Mädchen und Jungen versorgen die »Marienschwestern« derzeit ..." Aber 'ca. 16.000' sind auch 'rund 20.000', also wer weiss. ;-)

Gruß
Thomas

[1]: http://www.schwesternmaria.de
 
Marcel Am: 23.06.2015 18:39:35 Gelesen: 163955# 173 @  
@ DL8AAM [#172]

Hallo Thomas!

Wann genau die Vignetten ausgegeben wurden vermag ich nicht zu sagen, aber man kann sie zeitlich eingrenzen.

Deine 2 Bogen sind in den 90igern entstanden, genauer gesagt ab 1991, denn in Chalco/Mexico wurde das Boystown/Girlstown-Programm mit einer Kapazität von 3000 Jugendlichen am 07.10.1991 eingeweiht. Das war die letzte Aktion des Gründers der Organisationen SISTERS OF MARY und BROTHERS OF CHRIST, genannt ALOYSIUS SCHWARTZ oder Father Al. [1]

Irgendwann später entstanden Objekte in Guatemala und Brasilien. Neuestes Objekt war ein Schulgebäude in Tegucigalpa/Honduras, das wohl am 30. April 2015 offiziell eingeweiht werden sollte.

In meinen Bogen steht im Text der aktuelle Stand mit bereits 20000 Kinder und Jugendlichen denen durch Spenden geholfen werden, so sollte meiner um 2008/09 entstanden sein. Ab diesem Jahr könnte dann noch Honduras mit darauf stehen.



Im Übrigen, Danke jetzt weis ich wie der gesamte Bogen aussieht von meiner Einzelnen.



schöne Grüße
Marcel

[1] http://www.fatheralsainthood.org/id13.html
 
Altmerker Am: 08.09.2015 15:02:23 Gelesen: 161233# 174 @  


Zwar war die rechte Marke bereits zu sehen, aber wir kommen im Supermarkt nicht dran vorbei: Anfang September werden die Regale mit Lebkuchen gefüllt.

Das findet doof
Uwe
 

Das Thema hat 324 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7   8 9 10 11 12 13 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.