Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Nicaragua: Echt gelaufene Belege
Michael Mallien Am: 02.06.2017 17:20:16 Gelesen: 1940# 1 @  
Und noch immer gibt es entfernte Länder oder Gebiete, die wir in dieser Reihe noch nicht behandelt haben. Wie es der Zufall will, habe ich mit einem Belegeposten dieses schöne Stück erhalten:

Brief aus der Hauptstadt Mangua vom 4.3.1971 nach Mainz, Alemania Occidental - diese Bezeichnung war mir gar nicht geläufig für Westdeutschland, finde ich aber schön. :)

Die Freimachung summiert sich auf 4,65 Cordoba Oro.



Interessante Marken mit unterschiedlichen Währungsangaben: Cordoba, Centavos und die dazugehörigen Währungssymbole. Weiß jemand, was RESELLO auf der überdruckten Marke zu 0,20 C$ bedeutet?

Viele Grüße
Michael
 
krasdk Am: 06.09.2017 20:56:03 Gelesen: 1761# 2 @  
Hallo aus Dänemark,

ich bin ein Spezialsammler von Nicaragua - speziell halbierte Marken benutzt in 1931 nach einem grossen Erdbeben. Resello wurde oft benutzt um Marken eine neue Gültigkeit zu geben. Wenn z.B. Marken gestohlen wurden. Danach waren nur Marken mit Resello gültig. Der Marke auf dem Brief wurde ein neuer Wert gegeben. Also: Gütig mit dem neuen Wert (20 centavos).
 
bignell Am: 06.09.2017 23:59:57 Gelesen: 1745# 3 @  
Keine Ahnung ob der Beleg Bedarf oder Mache ist: 1899 mit Halbierung 10 Centavos von Bluefields [1] nach Greytown [2] an Herrn Casanova



Lg, harald

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Bluefields_(Nicaragua)
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/San_Juan_de_Nicaragua
 
krasdk Am: 07.12.2017 14:52:12 Gelesen: 1525# 4 @  
Hallo aus Dänemark,

danke für den Beitrag. Dieser Brief ist einer von sehr vielen, die ein Kaufmann und Sammler in Greytown und anderswo auf der nicaraguanischen Ostküste produzierte.

Es gibt viele Varianten mit Halbierungen. Haben kaum einen Wert für seriöse Sammler.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.