Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Neuseeland: Echt gelaufene Belege
Das Thema hat 35 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
zonen-andy Am: 11.09.2017 12:21:25 Gelesen: 9257# 11 @  
Hallo,

von mir heute mal ein FDC.



Grüße Andreas
 
Manne Am: 11.09.2017 18:08:19 Gelesen: 9239# 12 @  
Hallo,

ein weiterer Luftpost-Brief aus Christchurch vom 19.03.1968 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
filunski Am: 07.11.2017 16:38:55 Gelesen: 8955# 13 @  
Hallo zusammen,

mal wieder was zum Thema, weil es heute im Briefkasten lag und es wohl der "letzte Schrei" der NZ Post ist! :-0



Satzbrief mit Neuausgaben zum Thema "Zieh' dir deine eigenen (Kräuter/Gemüse)" mit heutzutage typischer Behandlung durch die verschiedenen Postdienste. In Neuseeland gar nicht gestempelt (ging ja ins Ausland :-() - bei uns im BZ nicht durch die Maschine gelaufen (ohne rote Codierung) aber wenigstens noch irgendwo ein paar Nachträglich entwertet-Gummistempel "draufgeknallt". Na ja, aber dies ist nicht der Grund für mein Posting.

Der lag vielmehr der Sendung bei.

Ein "Mini-sheet" mit der zweiten Variante dieser Marken:



Dabei fällt der "weiße Punkt" unten auf den Marken auf (siehe roter Pfeil). Dies ist der neueste Clou dabei, diese "Briefmarken" dienen als Pflanzsticks für die jeweilige Gemüse-/Kräutersorte. In dem weißen Punkt befindet sich das Samenkonzentrat zum Einpflanzen in Erde!

Jetzt fehlt nur noch solch ein Mini-sheet mit den Unterschriften der "Spice Girls"! ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
Manne Am: 09.11.2017 18:12:59 Gelesen: 8919# 14 @  
Hallo,

ein weiterer Luftpost-Brief aus Auckland vom 29.10.1953 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
Cantus Am: 23.11.2017 03:42:42 Gelesen: 8862# 15 @  
Hier eine Postkarte, gelaufen am 19.5.2014 nach Berlin. Das Datum des Poststempels ist fast unleserlich im Maschinenstempel verborgen.





Mi. 3087

Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 24.11.2017 14:51:00 Gelesen: 8804# 16 @  
Hallo,

aus Auckland ein Luftpost-Brief vom 01.04.1968 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
henrique Am: 30.03.2019 00:42:03 Gelesen: 5998# 17 @  
Hallo,

ein Luftpostbrief von WHANGAREI nach Österreich aus eigener Post (seinerzeitiger Briefmarkentausch):



Grüße
Henrique
 
henrique Am: 03.05.2019 14:47:41 Gelesen: 5828# 18 @  
Hallo,

ein weiterer Luftpostbrief von WHANGAREI nach Österreich aus eigener Post (seinerzeitiger Briefmarkentausch)



Henrique
 
Franz88 Am: 26.12.2019 21:13:38 Gelesen: 4943# 19 @  
Hallo Sammlerfreunde,

ein Luftpostbrief von Gonville nach Belgrad (Jugoslawien). Der Brief wurde am 19.3.1965 aufgegeben.



Liebe Grüße
Franz
 
Manne Am: 27.12.2019 08:26:36 Gelesen: 4922# 20 @  
Hallo,

aus Auckland ein weiterer Luftpost-Brief vom 09.05.1973 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
Fips002 Am: 23.08.2020 17:24:07 Gelesen: 3529# 21 @  
Ansichtskarte aus Pauanui 12.11.1982 nach Berlin.

Pauanui ist ein kleiner Ort im Thames-Coromandel District der Region Waikato auf der Nordinsel von Neuseeland.

Im Ort befindet sich eine Ferienhaussiedlung neben einen 3 km langen Sandstrand.



Dieter
 
filunski Am: 23.08.2020 22:46:31 Gelesen: 3513# 22 @  
@ Fips002 [#21]

Hallo Dieter,

schöne Karte und der Bericht über eine damals wohl recht interessante Weltreise und Postkarten aus Neuseeland in die DDR hat es wohl auch nicht jeden Tag gegeben.

Die Karte gibt mir aber Rätsel auf. Der Tagesstempel könnte (?) Pauanui + irgendwas lauten und deine Beschreibung von Pauanui passt auch. Aber - die Karte selbst ist nicht von dort! Die Karte zeigt Kaiteriteri Beach, nördlich der Stadt Nelson auf der Südinsel Neuseelands, etwa 900 Straßenkilometer und eine vierstündige Schiffspassage von Pauanui entfernt.

Ob der Absender damals von der Süd- zur Nordinsel unterwegs war und erst später in Pauanui die Karte aufgab?

Viele Grüße,
Peter
 
hajo22 Am: 07.10.2020 17:59:54 Gelesen: 3149# 23 @  
Ansichtspostkarte ("Sutherland Falls, N.Z. - 1904 feet, highest in the world") frankiert mit 1 penny auf der Ansicht. Stempel vom 10.12.1903 auf der Anschriftsseite "Travelling P.O. / inwards / Wellington - Wancanui" adressiert nach Ungarn, im Januar 1904 dort angekommen.



hajo22
 
DL8AAM Am: 30.12.2020 22:35:34 Gelesen: 2403# 24 @  
Damit man hier auch mal modernen Bedarf, bzw. eine moderne neuseeländische Entwertung sieht. ;-)



Luftpostbrief nach Deutschland, freigemacht mit einer $ 1,80 Marke (Maori Mythen, 1994 - "Panenehu shows Kōura to Tangaroa"; Michel #1359); entwertet per Tintenstrahler im South Auckland Mail Centre am 31.01.1996, mit zusätzlicher "Posteigenwerbung" (verpacke Pakete sorgsam).



SOUTH AUCKLAND NZ 5 PM 31-JAN-1996 >>>>
PACK PARCELS CAREFULLY >>>>>>>>>>>>>>>>>


Gruß
Thomas
 
10Parale Am: 08.01.2021 21:47:24 Gelesen: 2331# 25 @  
@ DL8AAM [#24]

Schöner Sechserstreifen der ½ d Revenue mit dem Konterfei der Queen, gelaufen am 10. Januar 1961 von Wellington nach Oldham, England. Der Brief wurde mit der S.S. Oriana transportiert, dem letzten Dampfer der Orient Steam Navigation Company (gegründet 1797 !) [1].

Ein rückseitiger handschriftlicher Vermerk "Cruise from Sydney" lässt darauf schließen, das das Paket Boat über Australien kreuzte.

Liebe Grüße

10Parale



[1] https://en.wikipedia.org/wiki/SS_Oriana_(1959)
 
fogerty Am: 08.01.2021 22:22:18 Gelesen: 2325# 26 @  
Ansichtskarte von der Ortschaft Ranfurly in Neuseeland nach Lana/Südtirol am 21.1.2020. Im Stempel leider keine Ortsangabe, vielleicht kann jemand etwas dazu sagen?



Grüße
Ivo
 
filunski Am: 09.01.2021 00:57:09 Gelesen: 2314# 27 @  
@ fogerty [#26]

Hallo Ivo,

der Stempel stammt aus dem Dunedin Mail Centre, das für die Postsortierung/-weiterleitung zuständige "Briefzentrum" auf der Südinsel. Zu erkennen ist es an dem 3-stelligen, sog. Cancellation Code, hier 910 (für Dunedin Mail Centre).

Ist heutzutage, insbesondere für Post aus NZ schon fast eine Rarität, dass die Karte überhaupt abgestempelt wurde! ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
fogerty Am: 09.01.2021 13:04:50 Gelesen: 2281# 28 @  
@ filunski [#27]

Ja Peter, da hast du recht, habe letztens eine Sendung mit einem Kalender bekommen, nicht abgestempelt!

Grüße
Ivo
 
Michael Mallien Am: 17.04.2021 17:29:45 Gelesen: 1420# 29 @  
Heute in der Post war dieser große Umschlag aus Manawatu vom 6.4.2021, frei gemacht mit einer bunten Markenmischung zu 5,90 $ aus den Jahren 1980 bis 2011. Dabei ein Kleinbogen mit Zuschlagsmarken (MiNrn. 804-806).



Viele Grüße
Michael
 
DL8AAM Am: 17.04.2021 18:20:51 Gelesen: 1411# 30 @  
@ filunski [#27]

Zur Ergänzung zur fehlenden Ortsangabe [1] (leider sind die Abbildungen recht unscharf):




The standard national postmark includes the date of cancellation to demonstrate our commitment to meeting service standards. This postmark includes a 3-digit cancellation code, for New Zealand Post reference, to enable us to identify and track where mail has been processed. The cancellation code relates to the geographical location and sort zone.

Under the Postal Services Act, postal operators are required by law to identify mail they carry. Any additional information – such as place or time – is provided at the carrier’s discretion. While the place of cancellation is no longer provided to avoid confusion, New Zealand Post will continue to include the date mail is cancelled to demonstrate its commitment to meeting service standards.


Ortsangaben sollen nicht zu möglichen Verwirrungen führen und werden deshalb aus "Diskretionsgründen" gleich ganz weggelassen - die da unten ticken halt irgendwie ganz anders.

Beste Grüße
Thomas

[1] https://hqeemstamps.wordpress.com/2018/07/03/new-zealand-post-postmark/
 
filunski Am: 17.04.2021 22:52:49 Gelesen: 1390# 31 @  
@ DL8AAM [#30]

"Ortsangaben sollen nicht zu möglichen Verwirrungen führen und werden deshalb aus "Diskretionsgründen" gleich ganz weggelassen - die da unten ticken halt irgendwie ganz anders."

Hallo Thomas,

ja, da hast du aber sehr recht! ;-)

Inzwischen haben die "Post-Kiwis" auch den maximalen Grad an Diskretion und damit totalen Datenschutz erreicht, indem sie so gut wie gar nicht mehr stempeln.

Die in dem Beleg von Michael [#29] zu sehenden Stempel, sind philatelistsiche Entwertungen, Gefälligkeitsstempel des Manuwatu Mail sorting center/Briefzentrum, auf Anforderung des Absenders (Kadine stamps, ein philatelistischer Händler aus New Plymouth) um den (philatelistischen) Empfänger/Kunden zu erfreuen.

Ich habe schon vor einigen Jahren bei Touren durch Neuseeland, immer wieder erfahren dürfen, dass in vielen Postfilialen (meist auch alles wie bei uns ausgelagert in den Einzelhandel), die dort Angestellten noch nicht einmal mehr wussten, was überhaupt ein Poststempel ist.

Viele Grüße,
Peter
 
skribent Am: 18.04.2021 13:42:36 Gelesen: 1358# 32 @  
Guten Tag,

hier ein First Day Cover aus einer Zeit, als die von Euch hier aufgezeigten Probleme noch nicht existent waren.



Neuseeland - Mi.-Nr.: 428/429 vom 25. November 1963 zum Anlass Centenary Of Railways 1863-1963, mit Sonderstempel vom gleichen Tag, zum gleichen Anlass von Christchurch.

Trotz der vielen Lokomotiv-Abbildungen ist der Brief per Airmail befördert worden und war bis zum 2. Dezember 1963 zum Empfänger im Libanon unterwegs.

Falls es interessiert- abgebildet sind die Dampflok PILGRIM und eine Diesellok der Klasse Dg.

MfG >Franz<
 
filunski Am: 18.04.2021 23:41:18 Gelesen: 1292# 33 @  
@ skribent [#32]

Hallo Franz,

ja, ein schöner FDC aus einer Zeit in der nicht nur die Philatelie (und auch nicht nur in NZ) einen anderen Stellenwert hatte. Leider erging es seitdem in Neuseelnad auch den Eisenbahnen nicht viel besser als den Stempeln. :-(

Auch aus dieser Ära mal hier im Thema ein zu seiner Zeit ganz gewöhnlicher und unbedeutender Umschlag, heute aber, vor allem in unseren Breiten, wohl kaum mehr erhältlich:



Ein eigentlich recht schöner Geschäftsbriefumschlag mit Werbung. Aufgegeben in Auckland im Nov. 1953, nach? Wissen wir nicht mehr, der Inhalt mit der Empfängeradresse ist nicht erhalten. Stempel waren damals noch kein Problem, hier frei gemacht mit AFS und dann nochmals mit Maschinenstempel abgestempelt.

Typisch "Kiwi" das so wohl nur in Neuseeland anzutreffende Shell-Maskottchen. Ein Kiwi mit Tankschlauch und Pistole. ;-)



Viele Grüße,
Peter
 
DL8AAM Am: 19.04.2021 07:33:24 Gelesen: 1271# 34 @  
@ filunski [#33]

Sehr viel interessanter finde ich das Werbeklischee des beigesetzen Maschinenstempels, "erreiche neue Kunden durch (Post-) Versandhandel", und dass 1953!

Wir hatten damals vielleicht die ersten Versandhäuser, und dass die mitmachen war deren Geschäftsmodell, diese musste man nicht noch durch Werbeklischees anwerben. In Neuseeland versuchte man wohl durch "Massenwerbung" im Alltagsklischee, den normalen Shop "von nebenan" zu motivieren, neue Kundenschichten durch "Postversandangebote" zu erschliessen. Die haben da Unten unsere heutige Amazon-Entwicklung bzw. das Corona-Geschäftsmodell 60-70 Jahre vorweggenommen - schon witzig. ;-)

LG
Thomas
 
Briefuhu Am: 24.05.2021 19:06:40 Gelesen: 779# 35 @  
Hier ein Luftpostbrief aus Neuseeland nach Brackenheim, Stempel Auckland leider nicht lesbar. Dürfte aber Ende 1988 sein aufgrund des Eingangsstempel des Empfängers vom 03.01.1989.Auffällig ist auch der Luftpostaufkleber " Par Avion" fastPost.



Schönen Gruß
Sepp
 

Das Thema hat 35 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.