Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (10) Perfins / Lochungen Italien
DERMZ Am: 07.07.2017 08:30:44 Gelesen: 2654# 1 @  
Guten Morgen,

ich starte mal ein neues Thema, vielleicht finde ich ein paar Mitleser, die sich für das Thema erwärmen können.

Ich zeige eine unscheinbare Karte aus Mailand, der Poststempel ist nicht optimal, allerdings schaut aus der Marke eine Lochung heraus:



Es handelt sich um die Lochung CN der Firma Carlo Naef, Maschinen Werkzeuge und Zubehör, Hoflieferant Seiner Majestät des Königs von Italien



Ich habe mir erlaubt, die Lochung etwas deutlicher zu zeigen, im "N" sind zwei Löcher nicht durchgestanzt.

Wen weitere Perfins / Lochungen aus Italien interessieren, hier ein kleiner link: http://www.perfinitaliani.it

Mit besten Grüßen

Olaf
 
DERMZ Am: 16.08.2017 14:09:50 Gelesen: 2538# 2 @  
Guten Tag,

heute mal ein Perfin vom Bankhaus Ulrico Geisser in Turin



Viele Grüße

Olaf
 
DERMZ Am: 17.08.2017 14:54:49 Gelesen: 2500# 3 @  
Guten Tag,

einen habe ich noch, heute die BANCA DEL TRENTINO E ALTO ADIGE, kurz BTA:



Ein wenig schwer zu erkennen, daher einmal anders herum:



Viele Grüße

Olaf
 
DERMZ Am: 05.09.2017 22:41:29 Gelesen: 2434# 4 @  
Guten Abend,

heute zeige ich die Lochung der SOCIETA’ LIGURE METALLURGICA, kurz S.L.M.



Viele Grüße

Olaf
 
DERMZ Am: 24.09.2017 16:52:04 Gelesen: 2364# 5 @  
Guten Nachmittag,

heute mal keine Buchstaben als Perfins, vielmehr je drei Bögen, die sich kreuzen und somit eine Art Stern ergeben.



Gelocht hat die Firma MARCHIO DI FABBRICA in Mailand.

Was genau diese Firma damals vertrieben hat, ist mir nicht bekannt.

Viele Grüße

Olaf
 
fogerty Am: 25.09.2017 18:12:47 Gelesen: 2321# 6 @  
@ DERMZ [#5]

Ich denke mal, die Firma MARCHIO DI FABBRICA hat weder produziert noch irgendetwas vertrieben, denn hier handelt sich schlicht um die Bezeichnung HANDELSMARKE.

Grüße
Ivo
 
Gerhard Am: 26.12.2018 17:21:22 Gelesen: 1226# 7 @  
Hallo DERMZ,

unter folgendem Link findest Du im Album de Perfini di Italiana "Documenti" auf S. 12 die Lochung auf einer Ganzsache dieser Isolatorenfabrik:

http://www.filateliaspecializzata.it/home.html

Viel Spaß damit
Gerhard
 
DERMZ Am: 20.01.2019 21:22:12 Gelesen: 1121# 8 @  
Guten Abend

heute möchte ich ein paar Varianten der Lochung der "Credito Italiano" vorstellen. Meines Wissens gibt es unzählige verschiedene Varianten, ich kann sie gar nicht alle unterscheiden.

Hier meine Beispiele:









Die Lochungen unterscheiden sich in der Schreibweise, mal ohne Punkt, mal mit Punkt nach dem C und mit jeweils einem Punkt nach C und I. Auch die Form des I ist sehr variabel.

Viele Grüße Olaf
 
DERMZ Am: 16.04.2019 16:37:11 Gelesen: 816# 9 @  
Guten Tag,

für die wenigen Mitleser stelle ich heute die Lochung S.B.I. vor, gelocht wurde von der SOCIETA’ BANCARIA ITALIANA in verschiedenen Orten in Italien und auch mit unterschiedlichem Ausssehen, ähnlich wie im vorhergehenden Beitrag bei "Credito Italiano", nur die Anzahl der Varianten ist etwas überschaubarer, aber auch nicht besser zu unterscheiden. Noch habe ich es einfach, ich besitze nur diese eine Lochung von S.B.I.



Auch die Firma Pirelli - im Gegensatz zu dem bekannten Produkt - stanzte Löcher in die von Ihnen verwendeten Marken



Viele Grüße Olaf
 
DERMZ Am: 08.07.2019 14:03:11 Gelesen: 532# 10 @  
Guten Tag,

heute ein kleines Rätsel:



Ich lese J S & C, die Lochung gehört zu Jacky Summer in Florenz. Doch mein Rätsel, was hat den Jacky Summer vor etwa 100 Jahren produziert. Ich habe noch keine Idee, war es Mode?

beste Grüße Olaf
 
DERMZ Am: 08.07.2019 15:57:49 Gelesen: 520# 11 @  
@ DERMZ [#10]

Guten Tag nochmal,

habe noch eine weitere Lochung gefunden, dieses Mal mit einer Variante, die ich gerne zeigen möchte:

Variante:

Gelocht hat die Firma Francesco Parisi, ein Frachtlogistikunternehmen, Hauptgeschäftsfeld ist die Schiffsfracht.

Nun zu der kleinen Variante, im P ist das untere Loch im oberen Segment nicht gestanzt.

Beste Grüße Olaf
 
Pepe Am: 08.07.2019 18:19:33 Gelesen: 505# 12 @  
Michel 90 hatte eine Gültigkeit von 1908 bis 1926, 18 Jahre. Die Auflagenhöhe steht nicht im Michel 2001/2002. Sicher wird es diese Marke mit verschiedenen Lochungen geben. Im Tauschbuch steckt sie neben gleicher ungelochter Marke zum gleichen Preis. Ist das nun fair? Oder müsste die gelochte auf oder abgewertet werden?



1908 01 01, Mi 90, Lochung G.F.

nette Grüße Pepe
 
DERMZ Am: 08.07.2019 20:28:37 Gelesen: 497# 13 @  
@ Pepe [#12]

Hallo Pepe,

vielen Dank, daß ich nicht ganz alleine mit italienischen perfins bleibe.

Deine Lochung gehört zur Frima Gondrand Fratelli, ein Speditionsunternehmen.

Die Michel Nr. 90 gibt es - gefühlt - wie Sand am Meer, auch mein italienischer Katalog gibt keine Auflagenzahlen. Und mit Lochungen ist sie zwar seltener, aber doch recht häufig anzutreffen. Preislich würde ich sie leicht höher bewerten, aber das ist immer noch im unteren Cent-Bereich.

Auch in meiner Sammlung befindet sich eine Lochung G.F.:



Gemäß http://www.perfinitaliani.it kommt diese Lochung aus Chiuduno (Bergamo) und kann zur Zeit keinem Unternehmen zugeordnet werden, der Poststempel bestätigt den Ort Chiuduno.

Beste Grüße Olaf
 
DERMZ Am: 11.07.2019 06:22:03 Gelesen: 450# 14 @  
Guten Morgen,

der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen, oder wie war das ?

Heute Morgen fand ich die Lochung der Firma "Universo" in Mailand, eine Lochung der attraktiveren Sorte - wie ich meine:



Beste Grüße Olaf
 
DERMZ Am: 13.07.2019 20:10:58 Gelesen: 374# 15 @  
Guten Abend,

heute zeige ich ein weiteres Perfin aus Italien, heute hat sich die Firma Lloyd Triestino verewigt:



Gezeigt ist ein ineinander "verschlungenes" LT. Im März 2006 wurde die Reederei Llyod Triestino in Italia Marittima umbenannt.

Beste Grüße Olaf
 
stephan.juergens Am: 14.07.2019 10:25:15 Gelesen: 358# 16 @  
@ DERMZ [#13]

Als ich in der Jugendgruppe war, (also vor mehr als 40 Jahren) haben uns die damals 70jährigen gesagt, dass Marken mit Lochungen als DEFEKT vernichtet gehört.

Für einzelne Marken sehe ich das heute weitestgehend immer noch so - wobei der Schaden nicht durch die Lochung, sondern durchs ablösen entstanden ist. Der Nachweis, welche Firma (und damit welche Maschine) sich hinter den Löchern verbirgt kann nämlich nur durch den Absender des vollständigen Briefs erfolgen.

Und letztlich auch die Echtheit: Ein paar Löcher nachträglich in eine Marke machen ist nicht so schwer. D.h. ein loses Perfin kann m.E. nie mehr werten als die Urmarke. Dies gilt m.E. auch z.B. für POL- oder E-Lochungen, auch wenn Michel das anders sieht.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.