Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich: Farbige Maschinenstempel 1937 und 1942
Sammelfreak Am: 03.01.2009 11:56:32 Gelesen: 9874# 1 @  
Hallo zusammen,

wer kann etwas dazu sagen ?

1. Violetter Stempel Köln (als Vergleich noch ein normaler schwarzer dazu)
2. Normaler Aufgabestempel Esslingen + roter Werbestempel WHW (Gummistempel)

Habe es in der Form noch nie gesehen. Hoffe kann jemand was dazu sagen.

mfg
Martin




 
Richard Am: 04.01.2009 23:23:18 Gelesen: 9843# 2 @  
@ Sammelfreak [#1]

Hallo Martin,

vielleicht kannst Du Deine Fragen etwas ausführlicher schreiben ?

Schöne Grüsse, Richard
 
Sammelfreak Am: 05.01.2009 09:30:41 Gelesen: 9827# 3 @  
@ Richard [#2]

Ich möchte nur andere Beispiel haben um die Verwendungszeit zu wissen. Und ob es häufig vorgekommen ist oder ob es etwas seltenere Stempel sind.

mfg
Martin
 
TomWolf_de Am: 06.01.2009 18:24:48 Gelesen: 9803# 4 @  
Hallo Sammelfreak!

Den folgenden Beleg habe ich heute beim Tauschtag in Trochtelfingen bekommen:



Gruß
Thomas
 
Sammelfreak Am: 07.01.2009 08:46:12 Gelesen: 9781# 5 @  
Hallo Thomas

danke fürs zeigen.

Dein Abschlag ist ja fast der gleiche. Meiner mit Rahmen, Deiner ohne.

Nur wer nutzte diese? Post oder Privater Stempel?

mfg
Martin
 
Carolina Pegleg Am: 10.01.2009 05:35:31 Gelesen: 9749# 6 @  
@ Sammelfreak [#1]

Bei dem in das Violette tendierenden Stempel aus Köln vermute ich das aus Materialmangel die Farbe gestreckt wurde oder eine nicht amtliche Stempeltinte verwendet wurde.

Der rote Stempel ist in der Tat interessant. Bei zwei gezeigten Stücken aus unterschiedlichen Städten glaube ich nicht an an einen privaten Verwender. Ich habe dieses in Deutschland zwar noch nicht gesehen, aber in Amerika kam es gelegentlich vor, dass Post mit patriotischen Slogans versehen wurde. So gab es hier z.B. während des ersten Weltkrieges verschiedene Maschinenwerbestempel zur Förderung des Verkaufes von Kriegsanleihen. In verschiedenen Städten, bei denen solche Stempel nicht im Einsatz waren, haben Postamtsvorsteher dann aus eigenem Antrieb (mit Duldung? oder Unterstützung?) Poststücke mit einem textgleichen Handstempel versehen. Ich vermute, dass es hier so ähnlich liegt. Irgendwo beim Transit wurden die Briefe durch eine Maschine geschickt wurde, bei der der Stempelkopf rechts entfernt war und ein besonderer Stempeleinsatz für das Winterhilswerk Reklame machte. Interessant wäre es, ob dieser Stempeleinsatz auch als regulärer Stempel verwendet wurde. Um einen Serienstempel scheint es sich bei dem Slogan jedenfalls nicht zu handeln.

Vielleicht schaut jemand mal im Bochmann-Katalog unter Stuttgart nach, oder anderen Städten die geographisch für beide gezeigten Stücke in Frage kommen.
 
Sammelfreak Am: 10.01.2009 09:09:34 Gelesen: 9741# 7 @  
@ Carolina Pegleg [#6]

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit.

Vielleicht könnte mal jemand im Bochmann schauen. Ich habe leider nur den Bochmann von Berlin.

mfg
Martin
 
Stempelwolf Am: 10.01.2009 23:31:03 Gelesen: 9724# 8 @  
@ Sammelfreak [#7]

Hallo Martin,

im Bochmann Stuttgart ist nichts. Vielleicht ist im Bochmann "E" oder bei den Serienstempeln etwas zu finden. Nur, diese besitze ich leider nicht.

Beste Grüße
Wolfgang
 
Carolina Pegleg Am: 11.01.2009 00:57:17 Gelesen: 9721# 9 @  
Serienstempel habe ich schon nachgeschaut. Da ist dieser Slogan nicht gelistet. Den Bochmann für Städte mit 'E' für die beiden "Verdächtigen" Esslingen und Ellwangen habe ich auch nicht. Ich habe von dem Katalog nur einige vereinzelte Hefte.

Es muss sich hier nicht notwendigerweise um einen auch als Poststempel verwendeten Werbeeinsatz handeln. Das war nur eine Mutmassung. Nach den Abmessungen und der Positionierung des Stempels zu schliessen, halte ich es aber für gut möglich, dass er mit einer sonst auch zur Poststempelung verwendeten Maschine aufgebracht wurde. Beide Stempel sind ja aus 1937 und auch beide aus dem Raum Württemberg (wenn mich meine Geographie jetzt nicht peinlich im Stich lässt).
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.