Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1) Alliierte Besetzung SBZ Bezirkshandstempel: Marken bestimmen
JimWentzell Am: 20.05.2018 08:28:28 Gelesen: 1154# 1 @  
SBZ-Aufdruckmarken identifizieren



Guten Tag, ich möchte bitte Hinweise bekommen, es handelt sich über die Ost-Zone Marken in der Nachkriegszeit. Da ich z. Z. keinen Michel dabei habe, kann mir jemand sagen, ob die Marken was wert sind? Die Aufdrücke sehen etwas krumm aus, wahrscheinlich handgestempelt? Ich kann mich noch erinnern, es waren viele verschiedene Varianten von diesen Aufdrucken, mehrere Orte hatten ähnliche Aufdrücke. Die Marken haben alle keinen Gummi (mehr?)

Eine Marke (oben rechts, auch mit der SBZ-Aufdruck) findet sich mit einen "Nachträgliche Entwertung" Aufdruck; war das üblich in der Zeit?

Danke für die Hilfe, Sorry für den miesen Scan!

Jim Wentzell
 
StefanM Am: 16.01.2019 08:45:47 Gelesen: 672# 2 @  
Jim,

ich kann nicht viel zu Deinen Fragen beitragen und wundere mich, daß noch nichts aus der Community dazu kam?!

Aufdrucke dieser Art werden als Bezirkshandstempel bezeichnet. Es handelte sich um eine Notmaßnahme in der Sowjetische Besatzungszone SBZ. Es gibt hier Themen, die sich mit diesem schwierigen Gebiet der Deutschland-Philatelie beschäftigen [1][2].

Nachträgliche Entwertungen per Stempel gab und gibt es seit den Zeiten des Deutschen Reiches. Insofern war das durchaus üblich. In der Praxis kam es mal zu mehr, mal zu weniger genauer Verwendung der Entwertungsstempel. Auch hierzu gibt ein Thema [3]

Gruß
Stefan

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=9362&CP=0&F=1#newmsg
[2] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=3060&CP=0&F=1
[3] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=924&CP=0&F=1#newmsg
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.