Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1-2) Grossbritannien: Perfins bestimmen
rockyrehbein Am: 17.02.2019 12:35:00 Gelesen: 1102# 1 @  
Moin zusammen,

ich benötige mal wieder eurer Schwarmwissen. Ich habe hier beim Sortieren und Dokumentieren zwei schöne Stücke mit folgenden Lochungen:

Mi.Nr. 72



Mi.Nr. 65 (16 Perlen)



Mi.Nr. 86



Habe das halbe Netz schon durch und werde einfach nicht fündig. Wer kann helfen und mir was zu den Firmen sagen?

Besten Dank und Euch einen schönen Sonntag!

Jana aus MäcPomm
 
Silesia-Archiv Am: 06.06.2019 15:32:29 Gelesen: 919# 2 @  
Hallo Sammlerfreunde,

an anderer Stelle habe ich mich hier schon mal nach den Perfins aus dem Deutschen Reich erkundigt, danke für die Unterstützung, soweit so gut.

Kürzlich kamen mir Perfins aus Großbritannien in die Hände, ältere wie neuere Marken. Nun meine Frage:

Wenn ich richtig informiert bin, gab es in Deutschland Perfins nur bis 1945, danach erschienen, bis auf eine Ausnahme, keine mehr.

Bei den Marken aus Großbritannien sind diese Lochungen auch auf neueren Marken zu finden, z.B. in der Machin-Ausgabe, selbst bei Marken mit Sicherheitszähnung gibt es das noch, daher meine Frage: hat Großbritannien also demnach nach 1945 nicht aufgehört mit Perfins und benutzt Großbritannien heute noch Lochungen? Wenn ja, wozu ?

Oder überhaupt wieso, warum, weswegen, welcher Sammler kann eine ausführliche Auskunft geben?

Danke, beste Sammlergrüße
Michael
 
H.G.W. Am: 05.12.2020 17:41:55 Gelesen: 459# 3 @  
Aufdruck auf Georg V

Hallo,

hier habe ich eine Marke von King Georg 2Pence mit dem Aufdruck D T C.

Mich würde interessieren, was das für eine Marke ist, das ist bestimmt etwas gewöhnliches, vielleicht von Behörden?

Gruß Horst


 
asmodeus Am: 05.12.2020 17:44:38 Gelesen: 455# 4 @  
Wie ein Perfin. Hier als Aufdruck. Abkürzung der Firma etc.
 
H.G.W. Am: 05.12.2020 17:45:39 Gelesen: 454# 5 @  
Hallo,

das ging ja schnell! Vielen Dank.
 
DL8AAM Am: 06.12.2020 02:58:31 Gelesen: 407# 6 @  
Wobei, wenn ich mir die Entwertung (in violett) anschaue, wurde die Marke hier als Steuermarke verwendet.

Diese Marken konnten damals sowohl als Briefmarken ("Postage"), als auch zur Bezahlung von Steuern ("Revenue") eingesetzt werden. Siehe auch der entsprechende Schriftzug oberhalb von TWO PENCE.

Beste Grüße
Thomas
 
DERMZ Am: 07.01.2021 14:40:38 Gelesen: 214# 7 @  
Guten Tag,

kann jemand den Urheber dieses perfins bestimmen?



zusätzlich einmal gespiegelt und die Vorderseite:



Besten Dank für Eure Hilfe sagt Olaf
 
Wesi Am: 11.01.2021 10:14:09 Gelesen: 165# 8 @  
@ DERMZ [#7]

DB&Co steht für:

Dalton, Barton & Co Ltd,
Motor Car Trimmings Mfrs,
49-52 Jewin St, London EC.
Also Mason Rd, Coventry

Verwendet von 1920-1937.

Grüße
Moritz
 
DERMZ Am: 11.01.2021 10:35:22 Gelesen: 161# 9 @  
@ Wesi [#8]

Danke Moritz,

ich habe da gerade noch ein perfin, das ich nicht zuordnen kann



und ungespiegelt



Beste Grüße Olaf
 
Wesi Am: 11.01.2021 13:49:22 Gelesen: 141# 10 @  
Hallo Olaf,

hier die Verwendertabelle aus dem britischen Katalog. Verwendet wurde der Perfin von 1945-1980



Grüße
Moritz
 
DERMZ Am: 11.01.2021 15:19:24 Gelesen: 133# 11 @  
@ Wesi [#10]

Danke Moritz,

das hilft ein Stück weiter, mal sehen ob ich den Stempel identifiziert bekomme.

Beste Grüße Olaf
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.