Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Argentinien: Echt gelaufene Belege
Michael Mallien Am: 13.03.2019 18:45:19 Gelesen: 1909# 1 @  
Ich eröffne mit einem Brief aus Cordoba nach München vom 16.2.1951, frei gemacht mit 80 Centavos.



Interessant finde ich diesen Teil der Adresse: "US-Zone, Bayern" und das 1951!

Viele Grüße
Michael
 
iholymoses Am: 14.03.2019 18:40:12 Gelesen: 1886# 2 @  
Dann mache ich weiter - Ersttagsstempel auf Brief nach Italien:



Michel-Nr. 692 + 628 + 622 (nicht entwertet!)

Ersttagsstempel: DIA DE EMISION - POSADAS ARGENTINA 14 MAR 59
2 zusätzliche Stempel: EX. Y C - POSADAS ARGENTINA 14 MAR 59
Auf der Briefrückseite Eingangsstempel Italien: ALESSANDRIA FERROVIA 20-III 1959

Saludos,
Reinhard
 
Manne Am: 15.03.2019 15:10:19 Gelesen: 1866# 3 @  
Hallo,

aus Buenos Aires ein eingeschriebener Luftpost-Brief vom 22.02.1957 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
iholymoses Am: 15.03.2019 18:41:24 Gelesen: 1849# 4 @  
Im Gegensatz zu den teuren Luftpostbriefen in [#3] und [#2] (5 Peso 30 Centavos bzw. 5 Peso 90 Centavos) hier ein "Sparbrief" - Geschäftsbrief von Buenos Aires nach Schweden für nur 40 Centavos, wohl per Schiff nach Europa gekommen.



Marke = Mi-Nr. 523, Stempel leider nicht gut lesbar: BUENOS AIRES … 62
Leider gibt es keinen Eingangsstempel aus Schweden.

Interessant auch das etwas ungewöhnliche Format (Höhe 12,5 cm), das wohl dazu geführt hat, dass das obere Briefteil bei der Aufbewahrung lange rausgeschaut hat und zu ziemlicher Vergilbung geführt hat.
 
Manne Am: 19.03.2019 11:54:29 Gelesen: 1823# 5 @  
Hallo,

eine weiterer eingeschriebener Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker, Tagesstempel aus MAR DEL PLATA vom 11.06.1956.

Gruß
Manne



Ankunftstempel Schwenningen vom 16.06.1956
 
Manne Am: 21.03.2019 10:36:03 Gelesen: 1793# 6 @  
Hallo,

aus Buenos Aires ein weiterer eingeschriebener Luftpost-Brief vom 19.03.1957 an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
notna1 Am: 05.05.2019 11:57:47 Gelesen: 1668# 7 @  
Von der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 1978 kamen mit der gezeigten Ansichtskarte am 16. Juni 1978 Grüße in die Heimat.

Viele Grüße

notna1


 
epem7081 Am: 05.06.2019 21:33:31 Gelesen: 1552# 8 @  
Hallo,

hier drei Blumenabbildungen aus der Serie 1983 mit 12 Werten zwischen 0,05 und 10,00 ARP. Nicht zu verwechseln mit der nahezu bildgleichen Serie von 1982 in alter Währung von 200 bis 50.000 ARL





0.30 PATA DE VACA (Bauhinia candicans) heute Bauhinia forficata
3.00 PATITO (Aristolochia littoralis)
5.00 FLOR MALVINENSE (Oxalis ennea phylla)

Dieser Brief ging von Buenos Aires nach Heidenheim an der Brenz. Leider gibt der schlechte Stempelabschlag sein konkretes Datum nicht preis.

Wer sich mit argentinischen Briefmarken beschäftigt, wird sicher mit diesen jeweiligen Währungsperioden konfrontiert:

Die Vorläufer des Peso (ARS) waren

vom 1822 bis 1826 der Real Argentino
von 1826 bis 4. November 1881 der Peso Mondea Corrientes (das Papiergeld wurde als "Peso fuertes" bezeichnet, ab 3. Januar 1867 als goldgebundene Währung)
vom 5. November 1881 bis zum 31. Dezember 1969 der Peso Moneda Nacional (100 Pesos Moneda Nacional = 1 Peso Ley, bis 1896 als goldgebundene Währung)
vom 1. Januar 1970 bis zum 31. Mai 1983 der Peso Ley (ARL; 10.000 Pesos Ley = 1 Peso Argentino)
vom 1. Juni 1983 bis zum 14. Juni 1985 der Peso Argentino (ARP; 1.000 Pesos Argentinos = 1 Austral)
vom 15. Juni 1985 bis zum 31. Dezember 1991 der Austral (ARA; 10.000 Austral = 1 Peso)


Quelle: wikipedia

Viele Grüße
Edwin
 
Heinrich3 Am: 06.06.2019 13:30:58 Gelesen: 1528# 9 @  
Hallo,

noch wurde die schöne Argentinierin Eva Peron-Duarte, früh verstorben und inzwischen berühmter als jemals durch das Musical Evita, hier nicht gezeigt.

Hier ist sie auf den Marken Mi. Nr. 596 und 603, die Zusatzfrankatur von 5 centavos zeigt den Mitgründer Argentiniens, General José de San Martin. Der Absender des Briefes ist der Banco de Galicia y de Buenos Aires in Buenos Aires und ging am 16.12.1952 an die Deutsch-Südamerikanische Bank in Hamburg. Dort war die Bank wohl so bekannt, daß der Brief zugestellt wurde ohne Angabe von Straße oder Postfach. Die Bank soll noch unter dem neuen Namen Dresdner Bank Lateinamerika AG bestehen.

Heinrich


 
Michael Mallien Am: 08.12.2019 12:22:51 Gelesen: 1202# 10 @  
Brief vom 20.11.1997 aus Espartillar nach St. Wendel, frei gemacht mit 1,25 Pesos.

Die Marke zu 75 Centavos (MiNr. 2376) erschien 1997 zum 2. Jahrestag des Mercosur, einem Verbund südamerikanischer Länder zu einem gemeinsamen Markt. Abgebildet sind die Flaggen der Mitgliedsstaaten Brasilien, Paraguay, Argentinien und Uruguay. 2012 wurde Venezuela Mitglied, jedoch schon 2016 wieder suspendiert.



Viele Grüße
Michael
 
Quincy Am: 08.12.2019 14:52:44 Gelesen: 1190# 11 @  
Brief von San Miguel de Tucumán an das damalige Kernforschungszentrum in Karlsruhe, abgestempelt am 21.12.1992, den ich schon einmal in einem Beitrag unter dem Thema: "Air Mail / Luftpost - Aufkleber, Labels, Eindrucke, Vermerke" [1] gezeigt habe.

Das Kernforschungszentrum (heute Teil des Karlsruher Instituts für Technologie, KIT) war zur damaligen Zeit vom Bundesforschungsministerium als so genannter Projektträger mit der Koordination der "Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit" (WTZ) mit Argentinien beauftragt, in diesem Falle mit einem Projekt zwischen der deutschen Bundesanstalt für Ernährung (heute Max-Rubner-Institut) und einem Institut für Milchforschung in Tucumán.



Viele Grüße
Quincy

[1] https://www.philaseiten.de/beitrag/207203
 
Manne Am: 08.12.2019 18:03:45 Gelesen: 1175# 12 @  
Hallo,

einen Luftpost-Brief vom 09.09.1954 kann ich zeigen. Ging an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.

Gruß
Manne


 
Michael Mallien Am: 08.12.2019 21:54:58 Gelesen: 1163# 13 @  
Ich freue mich dieses Thema wieder belebt zu haben und ich kann noch einen schönen Brief beisteuern, dessen Frankatur zur Adventszeit passt.

Der Brief ging im Dezember 1971 von Buenos Aires nach Oldenburg und ist mit drei wunderschönen Marken frei gemacht. Das Porto summiert sich auf 65 Centavos.



Links oben sehen wir die MiNr. 1115 mit einer Ausgabe zum Observatorium in Cordoba.



Darunter eine Gemäldemarke (MiNr. 1105) mit einem Werk des italienischen Malers Lorenzo Gigli.



Rechts oben dann noch eine großformatige Marke (MiNr. 1075) mit dem Gemälde Navidad (Weihnachten) des argentinischen Malers Alfredo Gramajo Gutierrez.



Viele Grüße
Michael
 
Manne Am: 09.12.2019 08:39:42 Gelesen: 1150# 14 @  
Hallo,

aus Argentinien einen weiteren eingeschriebenen Brief an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim vom 21.11.1969.

Gruß
Manne


 
fogerty Am: 15.12.2019 22:09:59 Gelesen: 1106# 15 @  
Sechs Tage benötigte dieser Brief 1982 von Buenos Aires nach Brixen in Südtirol.



Grüße
Ivo
 
Manne Am: 16.12.2019 18:21:23 Gelesen: 1086# 16 @  
Hallo,

aus Argentinien ein eingeschriebener Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim vom 12.05.1969.

Gruß
Manne


 
Cantus Am: 23.05.2020 00:01:30 Gelesen: 391# 17 @  
Hier ist ein recht auffallender Brief vom 8. April 1976, gelaufen nach Los Angeles.



Viele Grüße
Ingo
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.