Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Seesterne, Seeigel und andere Stachelhäuter
Michael Mallien Am: 14.08.2019 21:47:36 Gelesen: 633# 1 @  
Ich zitiere aus Wikipedia [1]:

Weltweit sind etwa 6300 Arten der Stachelhäuter bekannt, womit sie die zweitgrößte Tiergruppe innerhalb der Neumundtiere (Deuterostomia) bilden.

Es handelt sich bei ihnen durchweg um Meeresbewohner, die bis auf wenige Tiefseearten reine Bodenbewohner sind – d. h. vorwiegend im Flachmeer leben. Neben ihrer weiten Verbreitung sind sie auch geologisch von Bedeutung, weil ihre abgestorbenen Schalen und Skelettteile wesentlich zur Bildung von Kalkgesteinen beitragen. Bei Vorherrschen einer Skelettart erhalten sie Namen wie Trochiten- oder Crinoidenkalk, die sich unter anderem in den Kalkalpen finden. Mengenmäßig überwiegen aber die Ablagerungen der winzigen, schwebenden Kalkalgen.


Ich fand diese Marke der Malediven mit einem Seestern so schön, weshalb ich dieses Thema eröffne.



Abgebildet ist ein Pisaster orcheus, ein Seestern aus der Ordnung der Zangensterne [2].

Viele Grüße
Michael

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Stachelh%C3%A4uter
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Pisaster
 
StefanM Am: 15.08.2019 14:20:33 Gelesen: 594# 2 @  
Schönes Motivthema! Ich kann einen Block aus Neuseeland 2008 beisteuern. Die Blockmarke zu 2 $ zeigt einen Seeigel.


 
wajdz Am: 21.08.2019 19:34:31 Gelesen: 550# 3 @  
Für die VAR ein durchaus exotischer Meeresbewohner

VAR UM MiNr 688A, 16.07.1972



Der Gemeine Seestern (Asterias rubens) kommt in allen europäischen Meeren außer dem Mittelmeer vor. Er lebt im Uferbereich bis in Tiefen von maximal 200 m und bevorzugt Seewasser mit einem Salzgehalt von mindestens 0,8 Prozent.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Angelika2603 Am: 21.08.2019 20:21:17 Gelesen: 543# 4 @  
Guten Abend

ein paar AFS mit Seesternen





Viele Grüße
Angelika
 
wajdz Am: 31.08.2019 21:26:50 Gelesen: 501# 5 @  
Wirtschaftskommission für Europa (ECE) „Für eine bessere Umwelt“ Vereinte Nationen

Zusammendruck VN Wien MiNr 110-113 •15.03.1991



VN Wien MiNr 113



Ein Blick in die Unterwasserwelt und als Eyecatcher ein Seestern neben allerlei andere Wasserbewohnern

MfG Jürgen -wajdz-
 
BeNeLuxFux Am: 31.08.2019 22:38:15 Gelesen: 495# 6 @  
Hallo,

ich möchte zu dem Thema keine einzelne Marke zeigen,sondern einen Schaurahmen im Ozeaneum in Stralsund.

Schön zu sehen,dass dort zur Veranschaulichung auf die Philatelie zurückgegriffen wird

Grüße,
Stefan



 
Michael Mallien Am: 01.09.2019 11:06:41 Gelesen: 484# 7 @  
@ BeNeLuxFux [#6]

Sehr schön, Stefan, danke fürs Zeigen!

So ein Rahmen zum Motiv Stachelhäuter wäre ideal als Into für dieses Thema. Ich meine unten rechts auch die von mir in Beitrag [#1] gezeigte Marke aus den Malediven zu erkennen. :)

Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 02.09.2019 10:03:50 Gelesen: 464# 8 @  
@ wajdz [#3]

Spanien MiNr 2426, 11.07.1979



Der Große oder Rote Kammseestern (Astropecten aranciacus) aus der Klasse der Seesterne gehört zum Stamm der Stachelhäuter und kann bis zu 55 cm Durchmesser erreichen. Er lebt auf und in sandigen und schlammigen Böden und Seegraswiesen bis 180m Tiefe im östlichen Atlantik von Portugal bis Angola und im Mittelmeer. Nachtaktiv ernährt er sich von Muscheln, anderen Stachelhäutern und Schnecken, die als Ganzen verschluckt werden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
StefanM Am: 03.09.2019 08:57:14 Gelesen: 444# 9 @  
@ wajdz [#8]

Wow, ein Raub-Seestern sozusagen!

Ich wußte gar nicht, daß es so etwas gibt. Danke fürs Zeigen.
 
wajdz Am: 19.09.2019 19:56:35 Gelesen: 389# 10 @  
Ein vielfältige Unterwasserwelt in diesem Salzwasseraquarium

USA MiNr 3140-3143, 24.06.99



Thema für heute:

Der Blaue Seestern (Linckia laevigata) lebt im tropischen Gewässern, Alttiere können 30 bis 40 Zentimeter im Durchmesser erreichen und sind meist leuchtend blau gefärbt. Er lebt tagaktiv vor allem in den vom Sonnenlicht durchdrungenen Bereichen der Korallenriffe bis in 20 Meter Tiefe und ernährt sich von zerfallenden organischen Substanzen in Gewässern, Algen und wirbellosen Kleintieren. Blaue Seesterne werden oft für die Aquarienhaltung gefangen und importiert. Die meisten Exemplare sterben allerdings nach einigen Monaten. Wahrscheinlich verhungern sie, da sie nicht genug Futter finden und das angebotene Ersatzfutter nicht angenommen wird.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 23.10.2019 23:07:57 Gelesen: 297# 11 @  
Togo MiNr1457A, 14.07.1980



Szene aus dem Roman von Jules Verne „20.000 Meilen unter dem Meer“

Uns interessiert nicht so sehr das turbulente Geschehen, sondern der Rote Kammseestern neben den Korallenstöcken.



Wenn man vom Verbreitungsgebiet dieses Stachelhäuters ausgeht, spielt sich die Szene im östlichen Atlantik zwischen Portugal und Angola ab.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 24.11.2019 21:14:31 Gelesen: 177# 12 @  
Polen MiNr 2270, 30.08.1973



Lebhafte Unterwasserfauna und -flora, hier interessiert besonders der Rote Kammseestern, aus einer Serie, die dem Umweltschutz gewidmet ist.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 28.12.2019 15:41:37 Gelesen: 84# 13 @  
@ wajdz [#12]

Irland MiNr 2099, 21.07.2014



Nicht so auffällig wie die bisher vorgestellten Seesternarten, aber im Ökosystem hat er sicher eine wichtige Funktion.

Der Kissenstern (Asterina gibbosa) ist ein eher kleiner Seestern, bis zu einen Durchmesser von etwa 5 cm, aus der Familie Asterinidae in der Ordnung der Klappensterne (Valvatida). Vorkommen im östlichen Nordatlantik und im Mittelmeer bis in einer Tiefe von 125 m in Gezeitentümpeln, auf Felsen, unter Steinen und Felsvorsprüngen. Er ernährt sich überwiegend von Bakterien, Diatomeen und Aas.

MfG Jürgen -wajdz-
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

16515 75 17.12.19 22:01Michael Mallien
1009 15 05.12.19 20:19Michael Mallien
3610 45 26.11.19 17:16wajdz
3841 31 14.06.19 10:47wajdz
1195 11 09.01.19 12:17wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.