Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Österreich Druckzufälligkeiten
H.G.W. Am: 02.01.2020 19:26:31 Gelesen: 939# 1 @  
Hallo und ein gutes neues Jahr!

Während der Feiertage hatte ich viel Zeit zum Stöbern. Jetzt ist mir bei Marke aus Kitzbühel Michel Nr. 920 eine Linie auf der Hand der Schönen aufgefallen.

Kann jemand hierüber etwas sagen?

Gruß Horst


 
BANANA60 Am: 03.01.2020 21:19:29 Gelesen: 879# 2 @  
Hallo Horst!

Hierbei handelt es sich mit höchster Wahrscheinlichkeit um eine Druckzufälligkeit.

Feine Striche sind bei dieser Serie keine Seltenheit. Wenn sie öfter vorkommen, wurden sie im GINDL-Spezialkatalog beschrieben. Dies ist hier nicht der Fall.

Für den Spezialsammler können diese aber durchwegs interessant sein. Durch die hohe Auflagenzahl und lange Verwendungsdauer der Trachtenserie ein schier unerschöpfliches Gebiet.

Anbei eine ebenso nicht katalogisierte Druckzufälligkeit bei Michel-Nr. 916. Farbstrich über den Kopf quer über das Markenbild.

Liebe Grüße
Harald


 
Aileenbj79 Am: 13.07.2020 17:50:36 Gelesen: 792# 3 @  
Plattenfehler Österreich schönes Österreich Signatur ?

Hallo,

könnt ihr mir bitte bei der Bestimmung helfen?

Hier 2 Marken der Serie schönes Österreich

1x 4 schilling
1x 1 schilling

Sind das Plattenfehler?

Welche Michel Nr?

Auf der 1 schilling Marke steht etwas hinten auf der Marke.

Ist das eine Signatur?

Wenn ja, warum ist sie mittig?

Ist das nicht nur bei ungültigen Marken?

Danke für die Mühe.



 
Wachauer Am: 13.07.2020 22:56:38 Gelesen: 730# 4 @  
@ Aileenbj79 [#10]

Lieber Sammlerfreund,

hoffentlich bist du nicht enttäuscht, aber hier handelt es sich um sehr häufig auftretende Druckzufälligkeiten, die keinen besonderen Wert haben aber dennoch sammelwürdig sind.

Beim Stichtiefdruck kommt es bei dieser Serie bei der Einfassung des Motives sehr häufig zu diesen Auslassungen bzw. Farbabplattungen.

Die gezeigten Marken von dir sind die Mi.Nr. 1430 (4 Schilling) und die Mi.Nr. 1476 1 Schilling.

Die rote Notiz auf der Rückseite ist keine "Signatur", sondern privater Natur, was ein Sammler nicht machen sollte.

Herzliche Sammlergrüße
Wachauer
 
Lars Boettger Am: 13.07.2020 22:58:38 Gelesen: 730# 5 @  
@ Aileenbj79 [#10]

Das ist m.E. keine Signatur, sondern eine spiegelverkehrte Portoangabe (1 Schilling). Anscheinend hat jemand das Porto mit rotem Kugelschreiber auf den Brief geschrieben und die Farbe hat sich auf die Rückseite der Marke übertragen.

Beste Grüße!

Lars
 
Aileenbj79 Am: 14.07.2020 13:49:49 Gelesen: 681# 6 @  
Super, vielen Dank für eure Info.

Ich habe gerade erst angefangen und bin total erschlagen von allem.

Mir geht es nur um die Bestimmung.

Liebe Grüße Aileen
 
Winni451 Am: 14.11.2020 11:23:34 Gelesen: 409# 7 @  
Hallo zusammen

Auf der Marke zur Judo-Weltmeisterschaft in Wien 1975 (Michelnummer 1493), gibt es laut Händler angebliche Plattenfehler:

Abstrich des R im Wort Republik schwach ausgeprägt, Feld 25 (3. Zeile unter Wertziffer 62,50):



Schwarzer Fleck rechts neben dem rechten Kopf an den Haaren, Feld 6 (1. Zeile unter Wertziffer 75,00):



Einen goldenen Strich rechts unten in der Ecke (schon außerhalb des Markenbildes), Feld 9 (1. Zeile unter Wertziffer 112,50):



(im Bogen und auf FDC gefunden).

Alle drei kommen gleichzeitig in meinem Bogen vor.

Grüße
Winfried
 
H.G.W. Am: 09.02.2021 13:33:35 Gelesen: 250# 8 @  
Hallo,

hier zeige ich eine Freimarke von 1883 aus Österreich, Michel Nr. 46.

Es befindet sich ein Punkt hinter dem K von Kais.

Vielleicht kennt jemand diesen Fehler ?

Gruß Horst


 
BANANA60 Am: 09.02.2021 16:01:53 Gelesen: 225# 9 @  
Hallo Horst!

Eine nette Druckzufälligkeit.

Eine Katalogisierung gibt es hier meines Wissens nicht. FERCHENBAUER erwähnt Plattenfehler des Schwarzdruckes, diese beschränken sich aber auf Verschiebungen und Verstümmelungen der Zahlen und Buchstaben. Ist für einen Spezialisten der (meiner Meinung nach unterschätzten) 1883 Ausgabe sicher ein nettes Belegstück.

Liebe Grüße
Harald
 
Paul S. Am: 09.02.2021 17:13:27 Gelesen: 216# 10 @  
@ BANANA60 [#9]

Die Ausgabe 1883 wurde lange Zeit von einem einzigen Sammler beherrscht der praktisch alles dieser Ausgabe gekauft hat. Ihm war dann später klar das er damit diese Ausgabe "ruiniert" hat, aber da war es schon zu spät.

Inzwischen ist er verstorben. Vielleicht erholt sich diese Ausgabe wieder, aber das kann lange dauern. Wir werden sehen.

Grüße
Paul
 
H.G.W. Am: 09.02.2021 21:44:40 Gelesen: 195# 11 @  
Merci für die Info, ist ja eine spannende Geschichte.

Gruß Horst
 
DK09022021 Am: 20.02.2021 19:22:10 Gelesen: 254# 12 @  
Plattenfehler in Österreichisen porto Briefmarken

Hallo,

kennt jemand irgendwelche Plattenfehler in österreichischen Porto Briefmarken ?

Ich habe einen 2-Schilling mit Kerbe im Rahmen unter 2, dachte nicht, dass ich etwas über österreichische Plattenfehler finden kann.



Grüsse
Per
 
DK09022021 Am: 20.02.2021 19:39:11 Gelesen: 243# 13 @  
Hier noch einer

8 Groschen Farbfüllung im oberen rechten oberen Dreieck, möglicherweise zufällig.



Close up



Grüsse Per
 
DK09022021 Am: 20.02.2021 22:17:46 Gelesen: 223# 14 @  
Hier 42 Groshen

Weißer Farbfleck über P in der Republik.



Close up



Grüsse Per
 
Austrophil Am: 21.02.2021 18:11:07 Gelesen: 185# 15 @  
Hallo Per,

hiermit kannst Du Dich abendfüllend beschäftigen.
Allerdings nur dann, wenn man den "Spezialkatalog Österreich - Die Portserie 1947" ("Gindl") hat.

ANK 208 (8 Groschen): dieser PF ist noch nicht verzeichnet (Abb 1)
ANK 220 (42 Groschen): "1/I Perle über P von REP.. mit Oval verbunden" (siehe Abb 2)
ANK 228 (2 Schilling): "6/I 2 Kerben im unteren Rahmen" (siege Abb 3)

Daneben gibt es noch den "Spezialkatalog Österreich - Porto 1945, 1946, 1949/57" aus der gleichen "Gindl"-Serie, ebenfalls reichhaltiges Material für Detailsammler.

Viel Erfolg dabei
Peter


 
DK09022021 Am: 21.02.2021 20:39:17 Gelesen: 166# 16 @  
Hallo Peter,

vielen Dank für die Bilder, eine große Hilfe, ich habe eine mit Fehlern in 1,20 Schilling und in 1 Groschen, 17 Groshen und 60 Groshen, hatte gehofft, mehr hätten einige Porto Briefmarken gescannt.

Hier gehts :-)



60 Groshen



Grüsse Per
 
Austrophil Am: 22.02.2021 00:01:00 Gelesen: 143# 17 @  
Hallo Per,

ANK 223 (60 Groschen): 1/I Weißer Fleck über OM von ...OMARKE
ANK 228 (1,20 Schilling): der Punkt auf der 1 ist normal, kein Fehler!

Gruß
Peter
 
Austrophil Am: 22.02.2021 00:25:25 Gelesen: 146# 18 @  
für Winni451 habe ich folgende Information:

Hallo Winfried,

bei den gezeigten Marke ANK 1512 (Michel 1493) sind folgende Plattenfehler/Druckmägel im "Gindl"-Spezialkatalog Österreich - Sondermarken 1971/81 verzeichnet:

1 - Abstrich des R von REPUBLIK schwach ausgeprägt, 50 Punkte
2 - Goldener Strich unter der rechten unteren Ecke, Bogenplatz 45, 40 Punkte.

Der schwarze Fleck rechts neben dem rechten Kopf ist im Katalog nicht verzeichnet.

Gruß, Peter
 
DK09022021 Am: 22.02.2021 10:50:05 Gelesen: 130# 19 @  
@ Austrophil

Vielen Dank für die Hilfe und dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, mir zu helfen.

Ich muss sehen, ob ich weitere Porto Briefmarken mit PF finden kann. Ich glaube ich habe noch ein paar Stücke.

Mit freundlichen Grüßen
Per
 
Austrophil Am: 22.02.2021 23:09:16 Gelesen: 103# 20 @  
Hallo Per,

noch ein Nachtrag zur ANK 223 (60 Groschen):

Die verkleinerte Perle links vom R von REP ist nicht als Fehler verzeichnet.

Gruß
Peter
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.