Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (12) USA Briefmarken wie 1 Cent Franklin oder 2 Cent Washington Wertschätzung
Swender Am: 16.04.2020 18:57:53 Gelesen: 1184# 1 @  
Briefmarken USA, zB. Washington 2 cent ?

Guten Tag!

Kann mir jemand sagen, welchen Wert die abgebildeten Briefmarken evtl. haben?

Ich konnte diese Briefmarken preiswert kaufen.





Ist das nur Massenware?

Grüsse von Gerhard
 
Martin de Matin Am: 16.04.2020 20:07:45 Gelesen: 1158# 2 @  
@ Swender [#7]

Die meistens der Marken hätte ich auch preislos verschenken können. Wenn zufälliger weise eine seltene Variante dabei ist (6 Richtige im Lotto ist leichter ca. 1 : 14000000), sind es sonst alles geringwertige Marken. Grosse Sammlungen haben meist auch mit einfacheren Marken angefangen. Früher hätte ich mich auch über manche dieser Marken gefreut. Warum gerade die 2cent-Rollenmarke (2. Bild) interessant ist, weiss ich nicht. Zum Beispiel von der 10c gelb (Monroe) aus der gleichen Reihe gibt es neben der normalen massenhaften Zähnung auch sehr seltene Zähnungsvarianten, die 1997 mit lächerlichen 1500 DM im Michel bewertet wurden.

Gruss
Martin
 
Lars Boettger Am: 16.04.2020 21:23:45 Gelesen: 1117# 3 @  
@ Swender [#7]

Hallo Gerhard,

die Auflagen der US-amerikanischen Marken von 1930 - 1990 gehen in die Millionen, Sondermarken bekommt man für den sprichwörtlichen Appel und Ei. Natürlich gibt es bessere Zähnungen, Unterschiede beim Druck oder unterschiedliche Wasserzeichen, die zum Teil viel Geld bringen, weil sie extrem selten sind. Aber wie Martin es schon sagt, Lottospielen ist vielversprechender.

Beste Grüße!

Lars
 
Swender Am: 16.04.2020 21:37:44 Gelesen: 1111# 4 @  
@ Swender [#7]

Danke Martin!
 
Swender Am: 17.04.2020 09:21:30 Gelesen: 1059# 5 @  
Danke Lars!

Anbei noch die GELBE MONROE.

Welche Zähnezahl müsste diese denn aufweisen, um einen evtl. Gegenwert, wie von Martin beschrieben, aufzuweisen?

Wie ihr euch denken könnt, ich bin absoluter Laie auf diesem Gebiet.

M.f.g.

Gerhard


 
lueckel2010 Am: 17.04.2020 10:20:17 Gelesen: 1045# 6 @  
Guten Morgen,

die "normale" (Mi.-Nr. 273P -Plattendruck, Bildgröße 22 x 19 mm- A) ist L 11 gezähnt.

Daneben sind zwei "Wertvolle" katalogisiert:

Mi.-Nr. 272P K: Mischzähnung L 10:11:11:11 bzw. Mi.-Nr. 272P L: Mischzähnung L 11:11:10:11.

Einfach mal mit den bekannten Hilfsmitteln (Zähnungsschlüssel, Perfotronic o. ä.) messen, vielleicht ist Ihre Marke ja wie ein "Sechser im Lotto". Halte ich aber eher für äußerst unwahrschenlich!

Moin aus Ostfriesland, "lueckel2010"
 
DomiNuß Am: 14.07.2020 16:13:16 Gelesen: 1079# 7 @  
USA Briefmarken 1 cent Franklin / 2 cent s washington etc

Hi,

falls mir jemand Infos über die 1 cents und 2 cents Marken geben kann, wäre ich sehr dankbar. Ist es auszuschliessen, dass es sich höherwertige Marken handelt, oder sollte man einen Prüfer einschalten?


 
saeckingen Am: 14.07.2020 17:31:08 Gelesen: 1044# 8 @  
Auszuschließen ist das nicht, das es sich um die teuren Varianten handelt. Beim Lotto ist es auch nicht auszuschließen, dass man den Jackpott knackt! Sehr wahrscheinlich ist beides nicht!

Solche Massenware an einen Prüfer zusenden lohnt sich nicht. Da muss man sich schon selbst das Fachwissen aneignen und dann im Falle eines Falles, sich die selbstgemachten Funde attestieren lassen.
 
DomiNuß Am: 15.07.2020 00:30:44 Gelesen: 1002# 9 @  
Das ist doch mal ne Aussage!

Merci.
 
Lars Boettger Am: 15.07.2020 07:59:44 Gelesen: 968# 10 @  
@ DomiNuß [#7]

Es gibt jede Menge Webseiten, die sich mit der Identifikation der Washington-Franklin-Serie beschäftigen. Ich muss saeckingen [#8] beipflichten, wenn Du einer Prüforganisation die Sortierarbeit überträgst, dann kostet das - vollkommen zurecht - richtig Geld.

An anderer Stelle wurde schon mehrfach darüber geschrieben, Du brauchst Wasserzeichensucher, gute Kenntnisse in den Druckarten, Farbkenntnisse, die richtigen Zähnungsmessgeräte, Fachliteratur, Größenmessgeräte. Im Internet werden gerne "seltene W-F-Marken" vorgestellt. Aber ohne ein Attest einer Prüforganisation sind sie nur billige Marken, die einer teuren Variante ähnlich sehen. Und m.E. müssten Deine Englisch-Kenntnisse gut sein, da die meisten Seiten im Internet in Englisch sind.

Beste Grüße!

Lars

http://www.jamesdire.net/W-F.html
http://www.stampsmarter.com/learning/ID_1908_1923WashFrankDesigns.html
https://www.kenmorestamp.com/1908-1922-washington-franklin-identifier
 
DomiNuß Am: 15.07.2020 13:46:38 Gelesen: 932# 11 @  
Herzlichen Dank für die links
 
Donzucki Am: 24.10.2020 09:01:29 Gelesen: 670# 12 @  
Wertschätzung USA US 1 Cent Benjamin Franklin

Einen schönen guten Tag,

ich Bitte um Wertschätzung folgender USA US 1 Cent Benjamin Franklin Briefmarken. Habe ich aus einem Nachlass erhalten, bin mir aber nicht sicher ob diese etwas wert sind.

Vielen Dank! Dirk!


 
jmh67 Am: 24.10.2020 10:25:16 Gelesen: 646# 13 @  
Willkommen im Forum!

Grundsätzlich: Aus Scans kann man nur selten feststellen, um welche Variante einer Marke es sich handelt. Am besten, du machst dich selbst mit Katalog, Lupe, Zähnungsschlüssel und Wasserzeichensucher an die Arbeit. Sei darauf vorbereitet, dass Wasserzeichen bei US-Marken oft schwach und nur in Teilen sichtbar sind. Und sei nicht enttäuscht, wenn sich die Marken als billigste Variante erweisen, das ist halt statistisch am wahrscheinlichsten.

-jmh
 
Donzucki Am: 24.10.2020 13:18:46 Gelesen: 593# 14 @  
Vielen lieben Dank für die Auskunft!
 
Lars Boettger Am: 24.10.2020 19:09:00 Gelesen: 540# 15 @  
@ DONZUCKI [#12]

Die Marke ist beschädigt (verfärbt, Einrisse, Ecke oben rechts verkürzt). Damit sinkt der vermutlich geringe Wert auf -0- Euro. Wenn Du Dich mit Briefmarken sehr gut auskennst, dann kannst Du Dich an die Bestimmung machen, wie jmh67 [#13] es schon beschrieben hat. Das macht riesig Spass!

Wenn Dich Deine Frage nach dem Wert nur aufgrund einer ziemlich frustrierenden Internetrecherche ins Forum geführt hat, dann versuche trotzdem, die Marke selbst zu bestimmen. Wenn Dir das keinen Spass macht, dann schmeiss sie weg. Das Risiko, dass Du damit etwas falsch machst, ist etwa so hoch, wie die Chance, einen Lottschein mit fünf Richtigen zu finden. =D

Beste Grüße!

Lars
 
Richard Am: 29.10.2020 15:05:52 Gelesen: 379# 16 @  
@ DONZUCKI [#14]

Du hast leider bei Deinen Daten nicht eingetragen, ob Du über Kataloge verfügst (z.B. Michel USA Spezial 2014 oder Michel Übersee Band 1 Nordamerika, etwas weniger spezialisiert).

Falls nicht, kannst Du bei den Berliner Biblotheken nachfragen, ob sie diese Kataloge innerhalb einer philatelistischen Abteilung vorrätig haben oder besorgen können.

Du kannst sie "neu" im Buchhandel erwerben oder gebraucht auf ebay und anderen Handelsplattformen.

Bei den Berliner Vereinen [1] wird Dir auch gerne geholfen, bitte aber unbedingt vorher anrufen, ob zu einer Versammlung kommen kannst und an die sehr hohen Corona Zahlen denken.

Schöne Grüsse und bleib gesund, Richard

[1] https://www.bdph.de/index.php?id=5&tx_vereine_bdphvereine%5Baction%5D=search&tx_vereine_bdphvereine%5Bcontroller%5D=Vereine&cHash=30782028d42992b28d7965f3f475bc08
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

23326 81 23.11.20 22:2910Parale
8677 146 18.11.20 18:41dithmarsia43
44002 167 23.10.20 18:51rolf0357
17590 56 17.10.20 12:06Fips002
52591 109 15.09.20 21:35DL8AAM


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.