Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken bestimmen: Mexico
Heinz 1 Am: 08.07.2009 19:46:57 Gelesen: 8010# 1 @  
Hallo Sammlerfreunde,

abgebildete Marke von Mexico ist meines Erachtens eine Lokalausgabe von Guadalajara. Was mir auffällt ist: Der Stempel geht nicht auf das Briefstück über und ein Absenderstempel ist ebenfalls abgeschlagen. War dies so üblich?

Kann mir jemand sagen um welche Marke es sich handelt, da ich aus dem Michel Online Katalog nicht ganz schlau werde. In meinem sehr alten Überseekatalog von 1961 ist sie als Nr. 4c aufgeführt. Im Michel Online Katalog ist die 4c 2 x mal aufgeführt, einmal gestempelt mit 220 € und einmal mit 30 €.

Im voraus vielen Dank.

Heinz 1


 
Postgeschichte Am: 08.07.2009 20:53:03 Gelesen: 7996# 2 @  
@ Heinz 1 [#15]

Hallo Heinz,

Mexico gehört wahrlich nicht zu meinem Spezialgebiet, daher nur das was ich erkenne. Es handelt sich um eine 2 Reales-Marke von Guadalajara, die im Scott-Katalog unter verschiedenen Nummern je nach Papiersorte gelistet sind. Anhand fehlendem Vergleichsmaterial mag ich eine Zuordnung nicht vornehmen.

Da ich die Farbe des Papiers nicht als "dunkelgrün" und nicht als "rosa" einstufe, können folgende Katalognummern in Betracht kommen:

1st Printing
Medium Wove Paper Nr. 6 white

2nd Printing
Thin Quadrille Paper Nr. 13 green
Thin Laid Batonné Paper Nr. 15 green

3nd Printing
Thin Laid Batonné Paper Nr. 27A green

Ohne Kenntnis der Papiersorten, ist eine weitere Eingrenzung nicht möglich.

Was mir auffällt ist: Der Stempel geht nicht auf das Briefstück über und ein Absenderstempel ist ebenfalls abgeschlagen. War dies so üblich?

Nach der Katalogisierung wurde die Marke durch einen Handstempel hergestellt, der bei Deiner Marke offensichtlich oben und rechts durch die Trennung aus dem Bogen abgeschnitten wurde. Dies kann man bei fast allen ungezähnten Marken (siehe auch Altdeutschland) feststellen.

Gruß
Manfred
 
Harald Zierock Am: 09.07.2009 06:20:38 Gelesen: 7973# 3 @  
Guten Morgen,

ich habe das Bild der betreffenden Briefmarke mit einer Email an "Mepsi", eine Arge Mexico in den USA, bei der ich Mitglied bin zugeschickt, um mehr Informationen zu erhalten.

Sobald ich mehr weiss, melde ich mich wieder.

Schönen Tag,

Harald

http://www.mepsi.org/
 
Harald Zierock Am: 14.07.2009 19:13:02 Gelesen: 7924# 4 @  
Hallo,

zwar habe ich noch keine Antwort erhalten, aber ich habe eine tolle Webseite über die Lokalausgaben Guadalajara's gefunden.

Harald

http://guadalajaraprovisionals.stampsofmexico.org/
 
Heinz 1 Am: 15.07.2009 22:47:51 Gelesen: 7903# 5 @  
Hallo Harald,

interessante Seite. Vielen Dank. Wenn Du mehr weist würde s mich freunen wenn ich wieder von Dir höre.

Gruß Heinz
 
Harald Zierock Am: 16.07.2009 08:20:30 Gelesen: 7890# 6 @  
Hallo Heinz,

ich sage Dir Bescheid. Das mache ich immer.

Viele Grüsse,

HaraldMG]
 
Harald Zierock Am: 11.08.2009 10:27:00 Gelesen: 7808# 7 @  
Hallo Heinz,

ich habe hier zum Vergleich, zwei Briefmarken eines Mitglieds aus Mexico erhalten.

Es handelt sich um die Scott Nummer 13. Es ist die selbe wie meine, die links abgebildet ist.

Die rechte Marke ist die Nummer 27, und wie Du siehst, ist bei dieser der Handstempel Aufdruck besser zentriert.

Um das Papier zu vergleichen, müsste man die Marken aber nebeneinander legen können.

Viele Grüsse,

Harald


 
Heinz 1 Am: 11.08.2009 15:47:36 Gelesen: 7800# 8 @  
Hallo Harald,

vielen Dank für deine Bemühungen. Mir scheint meine Marke tatsächlich echt zu sein. Auch scheint mir der Stempel des Absenders der gleiche zu sein. Bei der von Dir abgebildeten Nr. 13 ist ebenfalls der Stempel angeschnitten. Auch sind bei beiden Ziffern 1 und 8 der Jahreszahl diese oben nicht voll ausgebildet.

Da es sich bei meiner Marke um eine geschnittene handelt, dürfte der Katalogpreis von 30 €, abzüglich der angeschnittenen Seiten wohl realistisch sein.

Im voraus vielen Dank

Heinz
 
Christian Am: 11.08.2009 23:02:33 Gelesen: 7788# 9 @  
@ Heinz 1 [#8]
@ Harald Zierock [#7]

Hallo Ihr beiden.

Nur eine kurze Anmerkung. Ich habe im Scott-Classic 2009 nachgelesen. Wenn es sich um die 13 handelt, ist sie dort mit 20 USD notiert. Ich bin der Meinung, dass es sich auch um die 27A handeln könnte, da mir die Papierstuktur doch sehr identisch erscheint. Diese ist mit 47,50 USD notiert. Harald hat allerdings recht: Man müsste sie wirklich nebeneinander legen. Die Nr. 15 würde ich allerdings ausschließen.

Ich kann euch gerne die entsprechenden Passagen einscannen und per mail zukommen lassen.

Herzliche Grüße

Christian
 
Heinz 1 Am: 12.08.2009 08:25:52 Gelesen: 7779# 10 @  
Hallo Christian,

kannst Du mir die entsprechende Seite per E-Mail zusenden. Im voraus vielen Dank.

Gruß Heinz
 
Harald Zierock Am: 12.08.2009 09:06:51 Gelesen: 7775# 11 @  
Hallo Christian,

Du könntest es auf Philaseiten einstellen.

Harald
 
HEFO58 Am: 12.08.2009 12:40:48 Gelesen: 7772# 12 @  
@ Harald Zierock [#11]

Hallo

Scans von Katalogseiten sollte man aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen, könnte Ärger mit dem Herausgeber geben.

Gruß
Helmut
 
Harald Zierock Am: 18.02.2010 14:41:02 Gelesen: 7590# 13 @  
Die Briefmarke ist zwar beschädigt, aber die Farbe kommt mir komisch vor. Ist es vielleicht wegen des Stempels?

Es handelt sich um Nummer 585.

Harald


 
petzlaff Am: 18.02.2010 15:36:32 Gelesen: 7584# 14 @  
@ Harald Zierock [#13]

Die ist ok - es gibt sehr viele Tönungen.

Insgesamt scheint mir das Papier etwas stockfleckig zu sein - möglicherweise stammt der Farbeindruck daher.

LG, Stefan
 
bödefeld Am: 11.06.2010 20:59:57 Gelesen: 4176# 15 @  
Hallo Sammlerfreunde.

Kann mir jemand was zu dieser Marke sagen ?

Im voraus vielen Dank


 
petzlaff Am: 12.06.2010 08:38:06 Gelesen: 4138# 16 @  
Moin,

das ist eine Stempelmarke (KEINE Briefmarke, sondern eine fiskalische Quittungsmarke)- das Ausgabejahr kann ich dir leider nicht sagen, es dürfte aber knapp vor 1890 liegen, da später die Bezirksaufdrucke abgeschafft wurden. "DF" im Aufdruck steht für "districto federal", also "Mexico-Regierungssitz".

LG, Stefan
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.