Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (2) Moderne Privatpost: FUNKE Post (Thüringen)
DL8AAM Am: 20.04.2022 06:55:09 Gelesen: 508# 1 @  
Ich eröffne nun besser für die FUNKE Post, die u.a. aus "mailcats/SLT Service & Logistik Thüringen" sowie "Thüringer Postservice (THPS)" bzw. dem "mpn (Mail & Parcel-Network)"-Netzwerk mit u.a. "deg Dienstleistung Eichsfeld", "DAZ Brief- und Kurierdienst" hervorgegangen ist, zur besseren "Sichtbarkeit" ein eigenes Thema.

-----

Ich beginne dieses Thema - als Anschmecker - mit einem ausgesprochen unscheinbaren Beleg, der auch nicht gleich auf den ersten Blick sofort als Privatposter erkennbar ist, trotzdem steckt auch hier die "neue" FUNKE Post (der FUNKE Mediengruppe) aus Thüringen dahinter:



Sendung aus dem Haus T-Mobile (unbekannte Entität, unbekannter Standort), vom Absender ursprünglich über die FUNKE Post versendet.

Die FUNKE Post hat, da die Sendung schon 'zu Beginn' planmäßig an die Deutsche Post (und nicht über das deutsche Privatpostnetzwerk) zur Zustellung abgeleitet werden sollte, nur eine sehr verkürzte Tintenstrahlkennzeichnung angebracht: a) nur eine textliche UPOC-Sendungsnummer mit codX-Mandantenkennung 0010 und b) ein Leithinweis PS auf die DPAG "Post".

Ableitung an die DPAG über Freesort, die ihren eigenen "Frankierservice" vorgeschaltet haben: DPAG-Frankatur durch deren FRANKIT-Gerät 3D1300263C (gesetzt wurde übrigens ein kleiner Punkt, links neben/unter dem Matrixcode, als "echtes" eigentliches "Werbeklischee"), mit zusätzlichem SMS-Text 14978 (d.h. der "Kundennummer" der FUNKE Post) links des Bereichs des eigentlichen Kundenklischees; 10.02.2022.

Die endgültige Abgabe an die DPAG erfolgte nach/durch Konsolidierung - ebenfalls über Freesort/K2055 (siehe Tintenstrahlaufdruck K2055 000642). Rückseitig befinden sich, mittig auf dem Umschlag, zwei orangefarbene Kodierleisten von Freesort.

Beste Grüße
Thomas
 
DL8AAM Am: 31.05.2022 22:21:23 Gelesen: 345# 2 @  
@ DL8AAM [#1]

... und ein Leithinweis PS auf die DPAG "Post".

Meine Aussage, dass dieser Zusatz ein Leithinweis auf die DPAG darstellt, möchte ich derzeit lieber doch wieder etwas relativieren. Die Tage erhielt ich einen weiteren Beleg mit einer fast identischen Konstellation:



Sendung vom Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) in 37355 Niederorschel nach 99734 Nordhausen. Alle weiteren Punkte sind wie in [#1] beschrieben:

a) versendet über die FUNKE Post (Thüringen)
b) verkürzter Tintenstrahlaufdruck mit UPOC-Sendungsnummer (codX-Kennung 0010) vom Sortierzentrum der FUNKE Post in 99090 Erfurt-Alach
c) Ableitung an die DPAG über Freesort
d) Freimachung durch Freesort mit deren FRANKIT-Gerät 3D13002624 mit einem
e) "kleinen Punkt" als Platzhalter rechts unten im Bereich des Kundenklischees und
f) zusätzlich beigesetzter Kennzeichnung 14978 für den Kunden FUNKE Post sowie
g) Spray-On zur Kennzeichnung der "Eigenkonsoliderung" über K2055/Freesort.

Die einzige "relevate" Abweichung ist das, der UPOC-Sendungsnummer, zugesetzte Kürzel, nämlich in diesem Fall PP (statt wie oben [#1] PS).

Zur Vervollständigung habe ich hier auch wieder mal die Rückseite gezeigt, 'nur' um die orangefarbende Kodierzeile zu dokumentieren, die jetzt oben (statt wie bei [#1] mittig) aufgebracht wurde. Es fehlt übrigens eine vorderseitige DPAG-Kodierzeile.

Hat vielleicht jemand eine Idee was die Kürzel PP und PS besagen könnten?

Beste Grüße
Thomas
 
DL8AAM Am: 18.06.2022 18:11:54 Gelesen: 266# 3 @  
Hier ein Beispiel für den Übergang der Tintenstrahlaufdrucke vom DAZ Brief- und Kurierdienst zur FUNKE Post (Thüringen), direkten Vergleich:



Tintenstrahl-Erfassungssprays mit zugeschaltetem Kundenklischee für den Absender Kreissparkasse Nordhausen für eine InfoMail-Sendung versendet über "DAZ Brief- und Kurierdienst" (Nordhausen) bzw. über den Standort Nordhausen der FUNKE Post (Thüringen). Mit Leithinweis CP GOE auf die CITIPOST Göttingen, wobei in beiden Fällen die Sendungen im Sortierzentrum der FUNKE Post in Erfurt ausgesondert worden, dort DPAG-frankiert (Frankitgerät 4D131413D5) und anschliessend der DPAG zur Zustellung übergeben wurde (28.02.2020 bzw. 18.11.2020). Rückseitig findet sich unten rechts eine orangefarbende Kodierzeile des Erfurter Sortierzentrums.

UPOC-Sendungsnummer (Präfix 01) mit codX-Mandantenkennung 0011; geschlüsselt in einer weiteren UPOC-Nummer (Präfix 04) findet sich die Kundennummer 52588 des Absenders. In der Statuszeile findet sich die Mail Alliance-Kennung 388-1 bzw. 388-2 (d.h. "ma-3881" bzw. "ma-3882"), wobei der Unterschied wohl nichts mit DAZ versus FUNKE zu tun hat, denn mir liegt zusätzlich ein (ansonsten identischer) 3881er FUNKE-Beleg vor (07.10.2020). P2-010 ist die Kennung innerhalb des "P2-Die Zweite Post" Netzwerkes.

Beste Grüße
Thomas
 
DL8AAM Am: 06.08.2022 02:14:25 Gelesen: 121# 4 @  
Und hier ein Beispiel für den Übergang der Label vom "THPS - Thüringer Postservice" aus Erfurt ("ma-9931") zur FUNKE Post (Thüringen), ebenfalls im direkten Vergleich für eine Sendung an einen Empfänger im Zustellbereich der CITIPOST Göttingen ("ma-3772"):



THPS-Logo, Ableithinweis MA9931-> MA3772, "Hotline 0361 56-300-16"; 27.02.2020.



FUNKE POST-Logo, Ableithinweis CP GOE CP Göttingen, "Hotline 0361 21-0000-21"; 02.12.2020.

Barcode mit UPOC-Sendungsnummer, condX-Mandantenkennung 0010. Absender in beiden Fällen: KVT - Kassenärztliche Vereinigung Thüringen.

Beste Grüße
Thomas
 
DL8AAM Am: 07.08.2022 19:35:08 Gelesen: 64# 5 @  
@ DL8AAM [#4]

Hier eine weitere Abfolge, nun eines Tintenstrahlers und nun aus dem Jahr 2021, d.h. lange nach dem Abschluss der (optischen) Umstellung vom THPS zur FUNKE Post (2020).

Es handelt sich auch hier um Sendungen des bereits bekannten Absenders [#4], der KVT - Kassenärztliche Vereinigung Thüringen, die zur Zustellung an die CITIPOST Göttingen abgeleitet wurden.



Zweigeteilte Kennzeichnung auf einem Großbrief (C4), auf der rechten Langsseite ("oben ist die Außenkante"), links mit den Sendungsdaten und rechts etwa 13 cm abgesetzt das Logo der FUNKE Post (Thürungen); 24.11.2021 und 26.05.2021.

Datenelement mit Barcode und UPOC-Sendungsnummer (codX-Mandantenkennung 0010), einer (unbekannten) internen "laufenden" 10-stelligen Nummer (mit vorangestelltem Präfix 99 - bzw. 97 -), dem Datum und einer "Kundennummer" 3160-01 des Absenders sowie dem Leithinweis CP GO auf die CITIPOST Göttingen.

Rechts davon findet sich das Logo der FUNKE Post, FUNKE POST / MEHR ALS GESCHICKT. Ob der Unterschied in der Größe nur "Zufall" ist oder eine echte, gewollte zeitliche "Skuzession" darstellt, kann ich derzeit nicht bestätigen, ist aber zu vermuten. Man hat wohl erkannt, dass die ursprüngliche "Eigenidentifikation", gerade auf einem C4-Großbriefumschlag, - als Werbeklischee - optisch zu klein erscheint und es ist denkbar, dass dieses später größer (nach-)gestaltet wurde. Ein Werbeklischee hat nun auch eine gewisse Werbeeigenschaft. ;-)

Ergänzung: Zur Eingrenzung der Umstellung (falls es denn so einen gegeben haben sollte), mir liegt ein weiteres "kleines" Beispiel (ebenfalls mit dieser Absender-Empfänger-Konstellation) vom 25.08.2021 vor. Der Präfix der "internen Nummerierung" ist hier übrigens 87.

Beste Grüße
Thomas
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.