Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: "Dachbodenfund"
nutreon Am: 10.05.2022 11:38:20 Gelesen: 753# 1 @  
Einen schönen guten Tag allerseits,

mein Name ist Sebastian und ich bin neu in diesem Forum. Auf dem Dachboden habe ich vor einigen Tagen drei alte Briefmarken-Sammelalben meiner verstorbenen Großmutter entdeckt und in diesen sind einige Marken aus der Zeit des Deutschen Reiches sowie der anschließenden Besatzungszeit.

Inzwischen habe ich im Internet recherchiert und bin nun noch ratloser also zuvor. Gerade die Marken aus der Zeit des Deutschen Reiches (Hitler-Portrait, Hindenburg) werden im Internet gestemppelt und manchmal auch ungestempelt häufig für 150-300 € angeboten. Und der Zustand dieser teuren Angebote scheint mir teilweise sogar deutlich schlechter als bei meinen Marken zu sein. In einigen Fällen werden die (scheinbar) gleichen Marken dann aber plötzlich auch wieder für 10 oder 20 € angeboten.

Ich gebe zu, dass ich auf dem Gebiet der Briefmarken völlig ahnungslos bin und ich verlange bzw. wünsche an dieser Stelle selbstverständlich keine professionelle Expertise & Auswertung einzelner Briefmarken. Sehr nett wäre es allerdings, wenn mir das ein oder andere Forumsmitglied vielleicht ein paar Infos geben könnte, wovon diese extreme Preisstreuung abhängt und in welchem groben Wertbereich sich die Marken auf den angehängten Fotos wohl bewegen würden/könnten.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße aus Bayreuth.

Sebastian



 
bovi11 Am: 10.05.2022 12:12:46 Gelesen: 728# 2 @  
@ nutreon [#1]

Ich befürchte, es wird wertmäßig kaum für eine Kugel Eis reichen.
 
nutreon Am: 10.05.2022 12:25:44 Gelesen: 718# 3 @  
Das ist doch zumindest schon Mal eine Antwort, vielen Dank. ;-)

Interessant wäre ja nun aber, warum im Internet von diversen Verkäufern Marken, die für mich als Laien exakt identisch aussehen wie die auf meinen Fotos, für 300 € angeboten werden. Handelt es sich hier um Betrug? Oder haben diese Marken versteckte Eigenschaften, welche sie so teuer machen. Und falls ja, kann man wirklich schon anhand meiner Fotos sehen und ausschließen, dass meine diese Eigenschaften nicht ebenfalls aufweisen?
 
mark94 Am: 10.05.2022 12:36:37 Gelesen: 707# 4 @  
Der Blick in einen Katalog wie Michel etc. könnte weiterhelfen. Dann ist oft wichtig, gerade bei ungebrauchten Marken wie die Rückseite beschaffen ist. Postfrisch ist meist deutlich teurer als mit Falz. Und bildgleiche Marken können in verschiedenen Farben oder mit unterschiedlichen Wasserzeichen oder Zähnungen vorkommen.

Warum machst du bei den Alben nicht einfach weiter? Das wäre zum einen eine Beibehaltung der Erinnerung und es ist ein schönes Hobby wofür man nicht unbedingt viel Geld braucht. Und das erste Geld sollte stets in Literatur und Kataloge wandern.
 
bayern klassisch Am: 10.05.2022 12:55:56 Gelesen: 687# 5 @  
@ nutreon [#3]

Bitte nicht vergessen: 80% derer, die etwas auf eBay ("Bucht"), delcampe usw. anbieten, sind Laien und wissen herzlich wenig darüber, was sie haben und was es wert ist.

Du hast eine Kindersammlung und solltest sie moderaten Preises weiterführen, oder verschenken an den, der sie will und damit ein gutes Werk tun.

Da hat mein Vorschreiber ganz Recht.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
JayPee Am: 10.05.2022 13:04:49 Gelesen: 681# 6 @  
Wenn du bei ebay nach Preisen recherchierst, schau am besten in die beendeten bzw. verkauften Angebote. Das ist auf jeden Fall aussagekräftiger als die Fantasiepreise, die manche VK aufrufen.

Zu den Marken, die du zeigst: Hindenburg und Hitler sind Dauerserien, wie heute z.b. die "Blumen"-Serie. Damit ist es Massenware, die zu 99,999% keinen großen finanziellen Verkehrswert hat. Bei gestempelter Massenware spielt dann der Stempel auch eine Rolle: Die meisten Sammler bevorzugen heute zentrische, volle Stempel mit klar lesbarem Ortsnamen und Stempel. Da ist bei dir leider nicht viel dabei.

Also abgesehen vom geringen finanziellen Wert ist die Frage, ob überhaupt ein Sammler an einem Kauf interessiert wäre.

Aber: Ich habe schon schlimmere Dachbodenfunde gesehen, als Grundstock nicht schlecht.

Grüße
Jens
 
nutreon Am: 10.05.2022 13:21:21 Gelesen: 664# 7 @  
Alle klar, vielen Dank für die Rückmeldungen!
 
Richard Am: 12.05.2022 15:31:04 Gelesen: 392# 8 @  
@ nutreon [#7]

Hallo Sebastian,

wenn Du ein wenig Detektiv spielen möchtest, kannst Du versuchen einen Deutschland Spezial Katalog Band 1 (bis 1945, z.B. für Deutsches Reich) oder den Band 2, z.B. für Bundesrepublik, DDR oder Berlin (1945 bis heute) in der örtlichen Leihbücherei oder vielleicht bei einem Briefmarkenverein, z.B. [1] auszuleihen.

Zu Beginn verstehst Du wenig, entdeckst aber mit jeder Stunde Beschäftigung mehr nützliche Informationen.

Und wenn Du grosses Glück hast, entdeckst Du eine gut erhaltene Marke im vierstelligen Katalogwert, die mit 10-20 % des Katalogpreises gehandelt wird.

Der Katalog muss aus der Euro-Zeit stammen, kann aber gerne 5-10 Jahre alt sein.

Und vergiss die Hoffnung, dass die Sammlung wertvoll sein muss, sie kann es aber, auch drei- oder vierstellig.

Helfen kann auch unser Bereich "Philaseiten A bis Z" mit der Sortierung nach Themen und nach Ländern und Gebieten [2].

Für mich ist die Philatelie ein Hobby, wie es spannender nicht sein könnte.

Schöne Grüsse aus dem Allgäu, Richard

[1] https://www.briefmarkensammler-bayreuth.de/termine-bmsv.html
[2] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?OV=1
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.