Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bahnhofstempel
Das Thema hat 249 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10  oder alle Beiträge zeigen
 
skribent Am: 16.07.2022 17:21:22 Gelesen: 11508# 225 @  
Guten Tag,

die abgebildete Künstlerkarte wurde am 22.02.1910 im Postbüro auf dem Bahnhof von Jekatarinodar aufgeliefert.



Am 25.02.1910 wurde die Karte dem Empfänger in Karassubazar auf der Krim zugestellt.

1944 wurde der Name der Stadt in Bilohirsk geändert.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 21.07.2022 15:38:17 Gelesen: 11134# 226 @  
Guten Tag,

abgebildet eine Ansichtskarte vom Ural, aufgeliefert im Postamt der Eisenbahnstation Tscheljabinsk,



am 2. VI.1905 nach Terijoki (Finnland) am 20.VI.1905

Die AK wurde deklariert als "Feldpost" mit dem Formationsstempel "Kommandant der Eisenbahnstation Tscheljabinsk der Samara-Slatoust-Eisenbahn".

Feldpost, weil Japan und Russland sich im Krieg befanden, den Russland im Sommer 1905 verloren gab und dem Vertrag von Portmouth am 5. September 1905 zustimmte.

MfG >Franz<
 
epem7081 Am: 01.08.2022 09:49:14 Gelesen: 10515# 227 @  
@ skribent [#226]

Hallo Franz und alle Bahnhofs(Be-)Sucher,

nach der umfangreichen Präsentation insbesondere der russischen Bahnhofsstempel, kann ich hier mit "geballter Ladung" dagegen halten. Vom 27.8.1923 aus einem bemerkenswerten Infla-Beleg [1] ROTTWEIL*Bahnhof* hier nur zwei Seiten mit umfangreicher "Bahnhofsstempelei". Immerhin konnte ich einen guten aussagekräftigen Bahnhofsstempel heraus filtern.




Eine gute fundreiche Woche wünscht
Edwin

[1] https://www.philaseiten.de/beitrag/203984
 
skribent Am: 01.08.2022 17:24:29 Gelesen: 10460# 228 @  
Guten Tag.

hier ein Bahnhofsstempel der "besonderen" Art, denn er wurde nur am 1. und 2. Oktober 1960 abgeschlagen:



Der Sonderstempel wurde an diesen beiden Tagen zur Eröffnung des neuen Braunschweiger Hauptbahnhofs eingesetzt.

MfG >Franz<
 
epem7081 Am: 04.08.2022 13:27:21 Gelesen: 10197# 229 @  
Hallo zusammen,

auf einer Ansichtskarte aus Geislingen vom 16.8.1913 findet sich dieser Stempel: GEISLINGEN (STEIGE) / * BAHNHOF *




Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
skribent Am: 22.08.2022 15:04:52 Gelesen: 9294# 230 @  
Guten Tag!

Am 16. Juni 1930 wurde der abgebildete Brief im Postamt auf dem Bahnhof Ostrow in Polen aufgegeben.



Der Name der Stadt lautet komplett OSTROW-WIELKOPOLSKI und in vorliegenden Stempeln wird der 2. Namensteil mit 3 bzw. 4 Buchstaben abgekürzt. Beim abgeschlagenen Stempel ist aber nichts zu erkennen.

Der Brief muss über St. Petersburg nach Petrosawodsk gelaufen sein.



Leider ist auf dem 2-sprachigen Stempel von PETROSAWODSK, wegen der überlappenden dickeren Klappe, das genau Datum nicht zu erkennen. Es kann sowohl der 17., 18. oder der 19. Juni 1930 sein. Petrosawodsk liegt an der Murman-Eisenbahn und über Fahrtzeiten auf dieser Strecke ist in der Literatur nichts auffindbar. Der Stempel ist 2-sprachig. Petrosawodsk ist die Hauptstadt von Karelien und der Name dieser Stadt wird im Stempel unten wiederholt und als PETROSKOI aufgeführt, denn so heißt die Stadt in einem ungarisch-finnischen Dialekt, den die Angehörigen des Stammes Wepsen sprechen.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 23.08.2022 17:25:06 Gelesen: 9184# 231 @  
Guten Abend,

hier eine Grußkarte, die am 22. Januar 1929 beim Eisenbahnpostamt auf dem Bahnhof von Noworossijsk aufgeliefert wurde. Noworossijsk liegt in der Region Krasnodar am Schwarzen Meer und besitzt eines der ganz wenigen Weinanbaugebiete Russlands.



Vielleicht um sicher zu sein, dass die Karte pünktlich oder überhaupt ankommt, wurde sie "eingeschrieben" versandt.



Es hat genutzt, denn die Karte wurde am 25. Januar 1929 in Moskau zugestellt.

MfG >Franz<
 
epem7081 Am: 24.08.2022 10:57:55 Gelesen: 9117# 232 @  
Hallo zusammen,

eine nette Grußkarte am 10. Juli 1898 auf die Reise geschickt von ESSLINGEN a N / a * / BAHNHOF zwischen 2 - 3 Uhr am Nachmittag nach Aalen.




Dort eingetroffen zwischen 7 - 8 Uhr nachmittags laut Ankunftsstempel AALEN / * a / in WÜRTTBG. Da die Empfängerin in der Bahnhof-Restauration anzutreffen war, quasi eine Sendung von Bahnhof zu Bahnhof.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
skribent Am: 24.08.2022 19:09:31 Gelesen: 9075# 233 @  
Guten Abend!

Abgebildet eine Ansichtskarte von Moskau - "Blick auf den Kreml".



AK wurde auf dem Postamt auf dem Windauer Bahnhof am 1. September 1915 aufgeliefert.



Weitergeleitet nach Riga!

MfG >Franz<
 
skribent Am: 27.08.2022 16:19:32 Gelesen: 8849# 234 @  
Guten Tag!

Postkarte (Schriftseite unleserlich radiert), aufgegeben auf dem Postamt im Leningrader Baltischer/Oktober-Bahnhof am 27.08.1927.



Karte lief über Tolmatschewo am 29.8.1927 nach Nowosapolje und wurde am 30.8.1927 zugestellt.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 18.09.2022 12:37:45 Gelesen: 7334# 235 @  
Guten Tag,

abgebildet eine Ansichtskarte von Charbin mit Blick in den Bahnhofs-Prospekt. Handschriftlich hinzugefügt der Hinweis auf die >Russisch-Asiatische Bank<.

Charbin liegt an der ehemaligen Transmandschurischen- oder auch Ostchinesischen Eisenbahn.



Aufgegebn wurde die Karte im Postbüro auf dem Bahnhof Mandschuria am 3. Mai 1914 nach Bremen.



MfG >Franz<
 
skribent Am: 03.10.2022 15:39:33 Gelesen: 6167# 236 @  
Guten Tag,



hier abgebildet eine Ansichtskarte von Witebsk mit der Düna-Brücke.

Aufgegeben als Feldpost im Postamt des Bahnhofs Witebsk am 25. Juni 1917 nach Kronstadt,



dort am 28. Juni 1917 angekommen und als "Feldpost" nicht anerkannt.

Mit dem Stempel für Nachporto "Kronstadt - zu bezahlen" versehen und handschriftlich "6" (Kopeken) eingetragen.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 05.10.2022 19:33:35 Gelesen: 5708# 237 @  
Guten Abend,

hier abgebildet eine Künstlerkarte, die am 8.1.1912 geschrieben und am 9. Januar 1912 aufgegeben wurde im Postbüro auf dem Bahnhof Minsk an der Eisenbahnstrecke "Libau-Romensk A".



Zugestellt wurde die Karte am 11. Januar 1912 in St. Petersburg.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 08.10.2022 11:48:12 Gelesen: 5422# 238 @  
Guten Tag,

auf der Krim gibt es den Ort Goursouf, der früher ein bekannter Kurort war. Abgebildet sind auf der Ansichtskarte 2 Hotels aus der Zeit vor mehr als 100 Jahren.



Allerdings wurde die AK im Postbüro auf dem Bahnhof von Losowaja (Ukraine, Oblast Charkiv) am 1. Mai 1903 aufgeliefert und nach Noskau befördert, wo sie am 3. Mai 1903 zugestellt werden konnte.

MfG >Franz<
 
Seku Am: 08.10.2022 17:10:20 Gelesen: 5389# 239 @  
Niederlande: Bahnhofsstempel ’s-Hertogenbosch. Der Bahnhof ’s-Hertogenbosch ist ein Eisenbahnknotenpunkt der Niederländischen Eisenbahnen mit Verbindungen nach u. a. Utrecht–Amsterdam, Eindhoven–Maastricht, Tilburg–Breda und Nimwegen. (Quelle: Wikipedia)



Auf der Ansichtskarte sehen wir einen elektrischen Triebwagen der NS-Serie ELD 3

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther
 
skribent Am: 13.10.2022 13:34:43 Gelesen: 4499# 240 @  
Guten Tag,

abgebildet ist heute ein Briefumschlag, dem man sein 110-jähriges Dasein ansieht.

Eingeschrieben aufgeliefert im Postbüro des Nikolajesk-Bahnhofs in Sankt Petersburg am 24. November 1912.



Befördert nach Riga und dort zugestellt am 25. November 1912.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 15.10.2022 12:18:52 Gelesen: 4292# 241 @  
Guten Tag,

auf der Ansichtskarte ist die Wolga abgebildet, auf der Flösser einen Holztransport durchführen.



Die AK wurde am 15. Oktober 1910 im Postbüro des Bahnhofs Samara aufgeliefert. Samara hieß dann von 1935 bis 1990 Kuibyschew.



Am 18. Oktober 1910 konnte die AK dann zugestellt werden. Oranienbaum wurde 1948 in Lomonossow umbenannt und behielt seine Eigenständigkeit bis 1998. Dann kam die Stadt mit einigen weiteren unter die Verwaltung von Sankt Petersburg.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 17.10.2022 10:55:11 Gelesen: 4089# 242 @  
Guten Tag!

Hier abgebildet ein Trauerbrief, der am 3. September 1914 im Postamt auf dem Witebsker Bahnhof in Sankt Petersburg aufgeliefert wurde.



Die rückseitig verklebte Frankatur wurde am gleichen Ort entwertet. Der Trauerbrief konnte allerdings erst am 8. September 1914 in Odessa zugestellt werden.



MfG >Franz<
 
skribent Am: 25.10.2022 20:09:51 Gelesen: 3021# 243 @  
Ein gesiegelter, eingeschriebener Brief, der am 4. Juli 1912 im Postbüro auf dem Warschauer Bahnhof in St. Petersburg aufgeliefert und am 5. Juli befördert wurde.



Seinen Empfänger in Berlin erreichte der R-Brief am 20. Juli 1912.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 26.10.2022 19:14:43 Gelesen: 2881# 244 @  
Die Ansichtskarte mit der Abbildung der "Samara-Slatoust-Eisenbahn am Ufer des Sim" wurde aufgegeben im Postbüro auf dem Bahnhof von Samara am 22. Mai 1910.



Der Erlös aus dem Verkauf dieser Karten ging an die >Gesellschaft zur Hilfe für die Kinder der Beamten der Samara-Slatoust-Eisenbahn<.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 28.10.2022 17:14:37 Gelesen: 2616# 245 @  
Aus der Serie >Rostov am Don< die Ansichtskarte Nr. 12, auf der das Eisenbahn-Umfeld der Bahnhofsanlage Gnilowsk abgebildet ist.



Handschriftlich vermerkt auf der Vorderseite -16.I.1903-.



Aufgeliefert im Postbüro auf dem Bahnhof "Rostov am Don" am 3. Januar 1903, befördert nach "München" und dort zugestellt am 22. Januar 1903.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 31.10.2022 17:56:48 Gelesen: 2246# 246 @  
Künstlerkarte, aufgegeben im Bahnhofspostamt von Kurks am 8. Juli 1912,



befördert nach Ligowo am 10. Juli 1912. Der Ort liegt heute im 18. Rajon (Zentralny) von Sankt Petersburg.

MfG >Franz<
 
Cantus Am: 31.10.2022 23:36:59 Gelesen: 2220# 247 @  
Eine Schweizer P 27, gelaufen am 17.11.1896 vom Bahnhof Zürich nach Cannstatt in Württemberg.



Viele Grüße
Ingo
 
skribent Am: 02.11.2022 19:23:54 Gelesen: 1991# 248 @  
Die abgebildete Ansichtskarte zeigt einen Teil der Stadt Wladiwostok aus der "Vogelperspektive".



Sie wurde aufgeliefert am 28. März 1911 im Postbüro auf dem Bahnhof von Nikolsk am Ussuri im russischen Landesteil "Fernost".



Zugestellt werden konnte sie am 2. April 1911 in Peterhof, in der Newabucht des Finnischen Meerbusens gelegen, wo der Zar seine Sommerresidenz hatte.

MfG >Franz<
 
epem7081 Am: 29.11.2022 20:19:57 Gelesen: 122# 249 @  
Hallo zusammen

heute ein Griff weit zurück in die heimatkundliche Abteilung und zweimal den Bahnhof Ulm ins Blickfeld gerückt.




Der vorstehende Beleg wurde am 17.FEB 1879 in ULM, BAHNHOF zwischen 12 und 1 Uhr an das Königliche Gerichtsnotariat in Aalen geschickt. Der Stempel AALEN auf der Rückseite signalisiert die Ankunft am gleichen Tag zwischen 5 und 6 Uhr nachmittags.

Der zweite Beleg wurde am 12. DEZ 1894 zwischen 9 und 10 Uhr vormittags in ULM / BAHNHOF / b mit etwas anders gestaltetem Stempelbild an das Kgl. Standesamt in Kirchheim OA Neresheim gestartet. In der seinerzeit zuständigen Bahn- und Poststation Pflaumloch wurde nur ein Tagesstempel ohne Uhrzeitangabe abgeschlagen. Die weitere Übermittlung nach Kirchheim am Ries erfolgte durch den Landpostboten.






Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 

Das Thema hat 249 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

883586 2562 29.11.22 12:27bayern klassisch
877368 1024 23.11.22 22:05StephanN
1259682 1134 22.07.22 19:44hajo22
23005 21 02.07.22 20:46JohannesM
97980 79 30.11.21 14:45DL8AAM


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.