Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich / Französische Zone: Hitler Postkarte mit Schwärzung
Artur Am: 23.12.2007 12:14:45 Gelesen: 19054# 1 @  
Hitler 6 Pf. aufgedruckte Marke geschwärzt.

Hat die Karte einen Wert ?

Danke.


 
Jürgen Witkowski Am: 23.12.2007 12:57:43 Gelesen: 19049# 2 @  
@ Artur [#1]

Hallo Artur,

es handelt sich um eine Postkartenaufbrauchsausgabe der Französischen Zone.

Mi-Nr. P E825 I Antwortteil. Sie hat echt gelaufen einen Katalogwert von 25,- €. (Michel Ganzsachenkatalog Deutschland 2003)

Beste Grüße

Jürgen
 
Artur Am: 23.12.2007 18:18:39 Gelesen: 19043# 3 @  
Alles klar, danke Jürgen, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch.

Artur
 
Pilatus Am: 23.12.2007 18:33:44 Gelesen: 19041# 4 @  
Hallo,

zu # 1 und 2. Da melde ich aber Zweifel an. Ende Juli 1946 noch gültig ?

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Weihnachten und das neue Jahr,

Pilatus
 
Jürgen Witkowski Am: 23.12.2007 19:22:56 Gelesen: 19039# 5 @  
@ Pilatus [#4]

Hallo Pilatus,

die Zweifel kannst Du wieder abmelden. Die Karte war laut Michel gültig von April 1946 bis zum 31. Dezember 1946.

Beste Sammlergrüße

Jürgen
 
- Am: 28.12.2007 18:53:04 Gelesen: 19008# 6 @  
@ Artur [#1]

Ich sehe den Hitler gar nicht !

Ist das das schwarze Viereck ? Und 1946 geht schon mal gar nicht, aber das er so schwarz aussieht erhärtet die Aussagen das er doch verbrannt wurde. Na dann ist ja man gut. Oder wie riefen die Russen 1945: Hitleeeerrr kaputt !

Allen einen guten Rutsch,

Onkel-Otto
 
AfriKiwi Am: 28.12.2007 21:31:39 Gelesen: 19002# 7 @  
@ Concordia CA [#2]

Eine interessante Übung !

In meinem Borek G-SP-Katalog (1980) steht er DM 300.

@ Onkel-Otto [#6]

Die einzige Symbolik die ich sehe mit der Schwärzung ist die dunkle und schwere Nachkriegszeit der Bevölkerung Deutschlands.

Erich
 
Jürgen Witkowski Am: 28.12.2007 21:54:50 Gelesen: 19001# 8 @  
@ AfriKiwi [#7]

Danke für den Hinweis, Erich. Es ist die Karte Mi-Nr. P E825 Antwortteil, Katalogwert 25,- €.

Fälschlicherweise habe ich geschrieben Mi-Nr. P E825 I Antwortteil. Typ I hätte aber noch einen Werbeaufdruck links unten, der bei der gezeigten Karte fehlt. Mit Werbeaufdruck beträgt der Katalogwert gestempelt 150,- €.

In der Michel-Bleiwüste bin ich in der Zeile verrutscht. Fazit: Streiche I und alles wird gut.

Ich bitte um Nachsicht für meinen Irrtum.

Beste Sammlergrüße

Jürgen
 
AfriKiwi Am: 28.12.2007 22:17:18 Gelesen: 18998# 9 @  
@ Concordia CA [#8]

Hallo Jürgen,

Habe ich Dich verwirrt ? Nein, Deine Bestimmung ist schon richtig wie ich es sehe.

Im Borek: 825 ist (313 I - ohne Werbespruch) gebraucht DM 300

MIT Werbespruch: 826 ist (313 II - nur 'Der Führer kennt nur ...) gebraucht DM 50.

Erich
 
Artur Am: 28.12.2007 22:39:25 Gelesen: 18993# 10 @  
Hallo, alle zusammen,

Hitler ist sicher unten der Schwärzung. Violett oder schwarz, wie er früher war, kann ich nicht genau sagen.

Einen guten Rutsch !
 
Jürgen Witkowski Am: 28.12.2007 23:00:21 Gelesen: 18992# 11 @  
@ AfriKiwi [#9]

Die Karte ist violett, dann ist das Markenbild auch in violett (Urkarte Deutsches Reich Mi-Nr. 302A).

Artur hat die Karte Mi-Nr. P E825 Antwortteil (ohne Werbespruch), Borek-Nr. 313I, Katalogwert gestempelt 25,- €.

Die Mi-Nr. P E825 I Antwortteil (mit Werbespruch), entspricht Borek-Nr. 313II, Katalogwert gestempelt 150,- €.

Mi-Nr. P E826 Antwortteil wäre von der Urkarte Deutsches Reich Mi-Nr. 303A, Farbe braunlila.

Ich hoffe, ich habe jetzt alle Unklarheiten beseitigt.

Beste Sammlergrüße

Jürgen
 
AfriKiwi Am: 29.12.2007 01:15:25 Gelesen: 18989# 12 @  
@ Concordia CA [#11]

Alles in Ordnung, wie es sein soll !

Erich
 
- Am: 29.12.2007 11:57:42 Gelesen: 18982# 13 @  
@Alle !

Diese Karte hab ich in einer Stöberkiste gefunden, könnt Ihr mir sagen welche Michelnummer das ist und den eventuellen Wert ?

Danke im voraus für Info

Onkel-Otto


 
Jürgen Witkowski Am: 29.12.2007 13:30:58 Gelesen: 18975# 14 @  
@ Onkel-Otto [#13]

Es handelt sich um die MiNr. P312a/08 aus 1943/44. Katalogwert ** und o jeweils 1,50 €.

Beste Sammlergrüße

Jürgen
 
- Am: 29.12.2007 20:04:15 Gelesen: 18959# 15 @  
Guten Rutsch

wünscht

Onkel-Otto
 
q-wert Am: 06.10.2008 15:48:13 Gelesen: 18523# 16 @  
Am Sonntag auf einem Flohmarkt gefunden: Die gleiche Postkarte, wie Artur sie fand, nur nicht geschwärzt, sondern "geschillert": Vor eine Lampe gehalten, sieht man Hitler (6 Pf., blauviolett) mit Nr. 4 der Französichen Zone Württemberg-Hohenzollern 12 Pf (F.von Schiller) überklebt. Gestempelt 24.2.48.

Ist das auch eine Postkartenverbrauchs-Ausgabe oder nur eine private "Spätverwendung"?

Denkbar wäre, dass diese Postkarten im Postamt mit der 12 Pf. überklebt und dann verkauft wurden. Andererseits hätte auch jeder seinen privaten Vorrat so "modernisieren" können. Aber wer hat schon ungenutzte Antwortpostkarten zu Hause vorrätig?

Die Postkarte war sicher zum verwendeten Zeitpunkt ungültig. (oder gar verboten?) Oder war nur die Hitler-Aufdruckmarke ungültig?

Wie kann ich so etwas einordnen?

Grüße
Jochen


 
reichswolf Am: 06.10.2008 18:12:46 Gelesen: 18510# 17 @  
@ q-wert [#16]

Das ist nichts anderes als eine Formularverwendung, die genauso bewertet wird, als klebe die Marke auf einer normalen Post- oder auch Ansichtskarte.

Ungebrauchte Antwortteile so zu nutzen halte ich grade in Notzeiten, in denen auch das Papier knapp ist, nicht für ungewöhnlich.

Beste Grüße,
Christoph
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

6748 24.02.13 02:10Kontrollratjunkie


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.